Kreis Siegen-Wittgenstein

Beiträge zum Thema Kreis Siegen-Wittgenstein

KulturSZ
Das American String Quartet gastierte zum zweiten Mal in Dahlbruch, präsentiert von der Siegener Zeitung. Im Bild v. l.:  Peter Winograd (1. Violine), Laurie Carney (2. Violine), Wolfram Koessel (Cello), Daniel Avshalomov (Viola).
3 Bilder

Siegener Zeitung präsentierte American String Quartet in Dahlbruch / Weitere Konzerte Corona-bedingt abgesagt
Kammermusik auf Weltklasse-Niveau

aww – Das American String Quartet gastierte beim Gebrüder-Busch-Kreis in Dahlbruch. Es war das letzte Konzert der Deutschland-Tournee, das stattfinden durfte. Die vier noch verbleibenden Konzerte wurden Corona-bedingt abgesagt, wie die SZ am Donnerstagabend erfuhr. aww Dahlbruch. Das American String Quartet, eines der weltweit renommierten Streichquartette, war nun also ein weiteres, ein zweites Mal beim Gebrüder-Busch-Kreis in Dahlbruch zu Gast. Ein Glück? Die Frage ist in diesen Zeiten nicht...

  • Hilchenbach
  • 12.03.20
Lokales

Krombacher Erddeponie
Naturschutzverband erstattet Strafanzeige

sz Krombach. Die Naturschutzinitiative (NI) hat bei der Staatsanwaltschaft in Siegen wegen der aus ihrer Sicht unter „fragwürdigen Umständen in Krombach am Ortsrand abgelagerten Erdmassen, die aus einem vorher industriell genutzten Grundstück stammen“, Strafanzeige erstattet.  Unternehmen und Behörden würden „weiter den unzutreffenden Eindruck erzeugen, dass alles im Einklang mit Recht und Gesetz stehe“. Indem man das „nach dem Immissionsschutzgesetz notwendige Verfahren offenkundig bewusst...

  • Siegen
  • 05.03.20
LokalesSZ
Aktuell ein gewohntes Bild in der Region: Wie hier die Sieg bei Niederschelden treten viele Gewässer über die Ufer, auch kleine Bachläufe verwandeln sich in starke Ströme. Die Waldböden sind aber nach wie vor sehr trocken.
4 Bilder

Grundwasser weiter auf niedrigem Stand
Regen nur ein Tropfen auf den heißen Stein

cs Siegen. Gefühlt ist seit dem Herbst kaum ein Tag vergangen, an dem es in Siegerland und Wittgenstein nicht geregnet hat. Aktuell treten viele Gewässer über die Ufer, kleine Bachläufe verwandelten sich in starke Ströme, die beiden Talsperren der Region haben den aktuell zulässigen Höchststau von 90 Prozent längst erreicht – und die Meteorologen sagen nach den Schneefällen für die kommenden Tage weitere Niederschläge voraus. Vor allem Waldbauern klagen jedoch nach wie vor über staubtrockene...

  • Siegen
  • 03.03.20
LokalesSZ
Atemschutzmasken sind derzeit eine begehrte Ware. Der Nachschub ist vielerorts bereits ins Stocken geraten. Die abgebildete Maske genügt der Schutzstufe FFP 2, soll also vor der Ansteckung mit dem Virus schützen.

Drei Männer in Lüdenscheid, Wetzlar und im Hochtaunuskreis infiziert (Update)
Coronavirus erreicht Nachbarkreise

sz Siegen/Wetzlar/Lüdenscheid. Am späten Donnerstagabend wurde der erste Corona-Fall in Hessen bestätigt. Bei dem Patienten handelt es sich um einen 31 Jahre alten Wetzlarer Bürger mit milden grippeähnlichen Symptomen. Er wurde stationär in der Lahn-Dill-Klinik in Wetzlar aufgenommen. Der Mann hielt sich bis Sonntag, 23. Februar, in der Lombardei (Norditalien) auf, die vom Robert-Koch-Institut inzwischen ebenfalls zum Coronavirus-Risikogebiet erklärt wurde. Ein weiterer Fall aus dem hessischen...

  • Siegen
  • 28.02.20
KulturSZ
Eitel Sonnenschein - der herrschte noch 2016. Aktuell gibt es Diskussionen, angestoßen vom einstigen Kreiskulturreferenten Wolfgang Suttner (l.). Das irritiert Landrat Andreas Müller (M.) und Festivalleiter Jens von Heyden durchaus.

Wolfgang Suttner formuliert für CDU kritischen Fragen-Katalog / Festivalmacher verwundert
"Zampano" als Zuschauer

ciu/gmz Siegen. Wolfgang Suttner dementiert gar nicht erst. Ja, er habe in die CDU-Anfrage zu KulturPur, die eine detaillierte Aufstellung von Kosten, Nutzen und Perspektiven erwartet, „einiges an Beratung reingesteckt“. Es stünden viele seiner Gedanken darin. Eben das irritiert. Warum hinterfragt der einstige Kreiskulturreferent ein Festival, das er doch mitentworfen hat? Und wie reagieren darauf jene, die das Event aktuell zu verantworten haben und zum Teil auch jahrelang an Suttners Seite...

  • Siegen
  • 28.02.20
LokalesSZ
Erst jüngst war Landrat Andreas Müller in Israel, um auf der „Muni Expo“ zusammen mit dem Partnerkreis Emek Hefer über kommunale Themen zu diskutieren. Das wird die Steuerungsgruppe „Global nachhaltige Kommune“ nicht gerne gesehen haben, denn in ihrem Strategiepapier wird Israel zusammen mit China und Russland als Land bezeichnet, das gegen Menschenrechte verstößt.  Foto: Privat

Siegen-Wittgenstein: Politik "undercover"
Strategie: System verändern

ihm Siegen/Bad Berleburg. Fünf Themenfelder hat die Steuerungsgruppe „global nachhaltige Kommune“ im Kreis Siegen-Wittgenstein in den vergangenen Monaten beackert. Nun liegen Ergebnisse in Form von strategischen Zielen auf dem Tisch. Sie zielen auf das Jahr 2030. Und sie haben es in sich. Zum Beispiel im Bereich „Lebenslanges Lernen und Kultur“. Da hat man sich Gedanken um die Schulpädagogik gemacht: „Es gibt keine Schulfächer mehr, sondern problemorientierte Projektarbeit.“ Und weiter: „Keine...

  • Siegen
  • 27.02.20
LokalesSZ
Die Grafik zeigt die Entwicklung des männlichen pädagogischen Personals im Kreis Siegen-Wittgenstein. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt ist die Anzahl fast um die Hälfte geringer.

Anzahl der männlichen Pädagogen in Kitas ist gering
Erzieher sind weiterhin die Ausnahme

zds Siegen/Bad Berleburg. Mehr Männer in die Kita. Da ist seit Jahren der politische Wunsch die Mutter des Gedankens: 6,6 Prozent Männer gehören heute bundesweit zum pädagogischen Kita-Personal. 2011 waren es 3,8 Prozent. Zuwachs ist also da. Allerdings: Es gibt Unterschiede beim männlichen Drang in die Kindertagesstätte. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt der Anteil bei 3,5 Prozent. Damit sank er um 0,4 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. In der Bundesliga Erzieher belegt der Kreis damit...

  • Siegen
  • 25.02.20
LokalesSZ
125 Jahre Motor-Omnibus: Netphen möchte seine Geschäfte am Sonntag des Jubiläumswochenendes öffnen.

Sonntagsöffnung beim Omnibus-Jubiläum (Update)
Die meisten Busse stehen an diesem Tag in Weidenau

sos Netphen. Wenn am vorletzten Wochenende im März der erste motorisierte Omnibus seinen 125. Geburtstag feiert, dann sollen die Netphener Geschäfte am Sonntag öffnen dürfen. Dafür votierte der Hauptausschuss der Stadt gestern bei einer Gegenstimme (UWG). Das letzte Wort spricht der Rat nächste Woche Donnerstag. Deuz hätte mehr bespielt werden könnenReiner Brix, Ortsbürgermeister von Deuz, hätte sich gewünscht, dass „sein“ Ortsteil noch mehr einbezogen worden wäre. Seiner Meinung nach hätten...

  • Netphen
  • 18.02.20
Lokales
Eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus sei derzeit nur bei einem Aufenthalt in China oder bei engem Kontakt zu einer erkrankten Person möglich, so das Kreisgesundheitsamt.

Siegen-Wittgenstein rüstet sich für Coronavirus
Ablaufpläne für Rettungsdienst und Krankenhäuser liegen vor

sz Siegen/Bad Berleburg. "Kreisgesundheitsamt, Rettungsdienst und Krankenhäuser in Siegen-Wittgenstein bereiten sich intensiv auf ein mögliches Auftreten des Coronavirus vor. Für diesen Fall bestehen bereits detaillierte Ablaufpläne“, sagt Landrat Andreas Müller in einer aktuellen Pressemitteilung. „Zentrale Anlaufstelle für Patienten mit einem Verdacht auf Infizierung mit dem neuen Grippevirus ist das Kreisklinikum in Weidenau. Mögliche Patienten werden dort aufgenommen und isoliert...

  • Siegen
  • 28.01.20
Lokales

Fortbildungskalender des Ehrenamtservices liegt vor
Hilfe und Unterstützung für ehrenamtlich Aktive

sz Siegen/Bad Berleburg. Mit einem überarbeiten Fortbildungsprogramm startet der Kreis Siegen-Wittgenstein eine Initiative zur Unterstützung ehrenamtlich Aktiver. Das neue Aus- und Weiterbildungsprogramm umfasst 30 Vorträge, Workshops und Seminare, sechs werden zum ersten Mal angeboten. „Gerade im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass viele ehrenamtlich Aktive Unterstützung bei ihrer Arbeit wünschen und ganz dringend danach fragen“, hat Landrat Andreas Müller festgestellt. Zu den neuen Angeboten...

  • Siegen
  • 19.01.20
LokalesSZ
Seit November 2016 steht der Nachbau des ältesten Omnibusses der Welt in einem Glaspavillon in Deuz. Am 18. März 1895 war das Fahrzeug das erste Mal auf der Strecke zwischen Deuz und Weidenau unterwegs – damit feiert er in diesem Jahr Jubiläum.

Omnibus feiert Jubiläum
125-jährige Geschichte wird zelebriert

sz Deuz/Netphen/Weidenau. Am 18. März 1895 fuhr auf der Strecke Deuz-Netphen-Weidenau der weltweit erste motorisierte Omnibus im Linienverkehr. Das 125-jährige Bestehen nimmt die Veranstaltergemeinschaft von Kreis Siegen-Wittgenstein und den Städten Netphen und Siegen zum Anlass, mit einem dreitägigen Programm die rasante Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs zu veranschaulichen und zu feiern. Schirmherr des Jubiläums ist der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet....

  • Netphen
  • 06.01.20
LokalesSZ
Die internationale Kindertagesstätte Bonn ist nicht nur mit Weißtanne-Lamellen verkleidet, sondern die Außenwände sind komplett aus Holz gebaut.
4 Bilder

Bauen mit Holz
Auch für öffentliche Gebäude ist Holz eine Alternative

ihm Siegen/Bad Berleburg. Eine Horrorvorstellung: Ein Hochhaus brennt, die Flammen schlagen aus den Fenstern, Menschen schreien in Panik, die Feuerwehr hat keine Chance, die Eingeschlossenen zu retten.  Damit ein solches Szenario nie Wirklichkeit wird, gibt es in Deutschland strenge Bauvorschriften, die dem Brandschutz eine große Bedeutung beimessen. Auch wenn Bauherren immer wieder stöhnen: Der Brandschutz dient der Sicherheit und hat nichts mit überflüssiger Regelwut zu tun.  Wichtige...

  • Siegen
  • 04.01.20
Lokales
Thomas Weber, Bereichsleiter Caritasverband Siegen-Wittgenstein, Sandra Berg, Sozialamt des Kreises Siegen-
Wittgenstein, Ute Heyde, Sachgebietsleiterin Sozialamt des Kreises, Helge Klinkert, Dezernentin für Schule, Bildung, Soziales, Jugend und Gesundheit (Kreis), Charlotte Boes, Leiterin des Regionalbüros und Matthias Vitt, Vorsitzender Caritasverband Siegen-Wittgenstein (v. l.), besprechen die zukünftige Zusammenarbeit.

Kreis kooperiert mit „Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz“
Beraten, helfen und Mut machen

sz Siegen/Bad Berleburg. So lange wie möglich selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben zu können – das wünscht sich eigentlich jeder. Doch durch das Nachlassen der Kräfte im Alter, eine Krankheit oder einen Unfall kann das alltägliche Leben schnell zur Herausforderung werden. Dann sind sowohl die Betroffenen als auch die Angehörigen auf Unterstützungsangebote und Beratung angewiesen. Eine mögliche Anlaufstelle ist dann das „Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz für Südwestfalen“, das...

  • Siegen
  • 04.01.20
KulturSZ
Machten bei KulturPur 2019 Spaß: Les Dodos. Die lustigen Tiere samt Reiter waren Teil des Familienprogramms, mit dem die KulturPur-Macher seit Jahren ein vieltausendköpfiges Publikum anziehen.

Kulturelles Leitbild für Kreis Siegen-Wittgenstein diskutiert
KulturPur und Lÿz - quo vadis?

ciu Siegen. Zurückgestellt hat der Kulturausschuss des Kreises Siegen-Wittgenstein in seiner Sitzung am Montag zunächst eine Empfehlung für ein „Kulturelles Leitbild“. Kulturbüro als Dreh- und Angelpunkt Der Grund: Zum einen war offenbar ein wichtiger Passus zur Philharmonie Südwestfalen redaktionell auf der Strecke geblieben, zum anderen vermissten einige Ausschussmitglieder Hinweise auf zukunftsorientierte Maßnahmen (obschon die Politik selbst aktiv in den Entwicklungsprozess eingebunden...

  • Siegen
  • 03.12.19
KulturSZ
Ein wesentlicher Kultur-Botschafter der Region: die Philharmonie Südwestfalen.

Kreis Siegen-Wittgenstein formuliert kulturelles Leitbild
Kulturbüro als Dreh- und Angelpunkt

sz/ciu Siegen. In seiner Sitzung am 15. Dezember 2017 hat der Kreistag die Bildung eines Arbeitskreises zur Erstellung eines kulturellen Leitbilds für den Kreis Siegen-Wittgenstein beschlossen. Innerhalb mehrerer Sitzungen des Arbeitskreises und auf der Basis einer vorab durchgeführten Bestandsaufnahme der Kulturarbeit in Siegerland und Wittgenstein ist nun der Entwurf eines kulturellen Leitbilds für den Kreis Siegen-Wittgenstein entstanden, der den politischen Gremien vorgelegt wird. Den...

  • Siegen
  • 30.11.19
LokalesSZ
Der Kälberhof in Deuz ist nur einer von mehreren neuen Standorten im Kreisgebiet.
2 Bilder

Rettungswache am Kälberhof
Umfangreiche Pläne für neue Wachstandorte im Kreisgebiet

ihm Deuz/Siegen. Alle Standorte der sechs neuen Rettungswachen im Kreis sind noch ein streng gehütetes Geheimnis – nur einer nicht: In Deuz wird die neue Wache am Kälberhof gebaut. Noch bevor man die Geschäfte des Einkaufszentrums erreicht, wird man das stattliche Gebäude passieren. Die Ausfahrt der Rettungswagen erfolgt über den Kreisverkehr Kölner Straße. Eigenregie oder InvestorenmodellDie Deuzer Wache soll ebenso wie die neuen Einrichtungen in Allenbach und in Bad Laasphe vom Kreis selbst...

  • Netphen
  • 29.11.19
LokalesSZ
In die Biotonne gehört nur ursprünglich biologisches Material, damit daraus Kompost werden kann. Archivbild: bw

Störstoffe machen Sorgen
In die Biotonne gehört Biomüll

sz Siegen/Bad Berleburg. Etwas ist faul in Siegen-Wittgensteins Biotonnen – aber nur zu 88 Prozent. Die restlichen 12 Prozent faulen und verrotten leider nicht oder nur zu langsam und das bereitet dem Umweltamt des Kreises Siegen-Wittgenstein und den Kommunen große Sorgen. Oftmals sprachlos Untersuchungen des Kreis-Umweltamts in Zusammenarbeit mit dem Olper Entsorgungszentrum, in dem der Biomüll aus Siegen-Wittgenstein verwertet wird, zeigen, dass 12 Prozent des Mülls in Siegen-Wittgensteins...

  • Siegen
  • 28.11.19
LokalesSZ

Neue Talsperren – zum Zweiten!

ihm Siegen/Bad Berleburg. Hürde für Hürde nimmt die geplante Machbarkeitsstudie für zwei mögliche Talsperrenstandorte im Kreis Siegen-Wittgenstein. Nachdem der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung des Kreises den Auftrag für die Studie empfohlen hatte, winkte auch der Umweltausschuss am Montag die Vorlage durch. Allerdings gab es erheblichen Widerstand seitens der Grünen. Anke Hoppe-Hoffmann (Grüne) echauffierte sich: „Es ist doch gar nicht untersucht, ob wir überhaupt eine weitere...

  • Siegen
  • 26.11.19
Lokales

Bebauungspläne können künftig abgerufen werden

sz Siegen/Bad Berleburg. Seit dem Jahr 2006 erfasst der Kreis Siegen-Wittgenstein, genauer gesagt das Amt für Liegenschaftskataster und Geoinformation, in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Kommunen digitale Bebauungspläne. Die Zuständigkeit der Bauleitplanung liegt zwar bei den Städten und Gemeinden, der Kreis Siegen-Wittgenstein und die angesiedelten Fachbehörden benötigen aber für die Erledigung vieler Aufgaben Zugriff auf die Bebauungspläne. Deshalb wurden jetzt die bei den Kommunen...

  • Siegen
  • 23.11.19
LokalesSZ
Wer hier seine Zahnbürste stehen hat, hat es geschafft. Damit es bei der Vergabe von Kita-Plätzen künftig gerecht und transparent zugeht, verabschiedete der Jugendhilfeausschuss des Kreises gestern ein Punktesystem.

Neues Vergabesystem im Kreis
Kita-Platz nach Punkten

ihm Siegen/Bad Berleburg. Am Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz rüttelt das neue System natürlich nicht, aber es regelt die Platzvergaben in den einzelnen Tagesstätten für Eltern nachvollziehbar und transparent. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises Siegen-Wittgenstein beschloss am Dienstag  einstimmig das Konzept, auf das sich Jugendamt und Träger in ausführlichen Gesprächen geeinigt hatten. Es soll zwei Jahre lang erprobt werden. Anlass für die Entwicklung des Systems, das künftig alle Kitas...

  • Siegen
  • 19.11.19
LokalesSZ
Strahlende Gesichter gab es im Lÿz , als das Geheimnis um die Gewinner des Heimatpreises gelüftet war. Die zehnköpfige Jury hatte „FRids“ aus Freudenberg, die Plant-for-the-planet-Gruppe aus Erndtebrück und die Arfelder Burschenschaft prämiert.
7 Bilder

Heimatpreis des Kreises ging an drei Jugendgruppen
So cool sind Dorfkinder

ihm  Siegen. Die Dramaturgie klappte: Als Landrat Andreas Müller den Namen des 1. Heimatpreis-Gewinners nannte, brandete Jubel auf bei den Jugendlichen vom Verein „FRids“, die eigentlich auf ihren Bühnenauftritt warteten. Dass sie selbst die Gewinner waren, hatten sie bis zu diesem Augenblick nicht geahnt. Umso größer die Freude der Akteure, die auf der Bühne sogleich stilecht kostümiert ein Mini-Historiendrama aufführten. Bei einem Heimatabend der modernen Art wurden am Mittwochabend im Lÿz...

  • Siegen
  • 14.11.19
Lokales
Die Kinderband Rayquasa im Lyz. Die jungen Musiker haben sogar die berühmten Kollegen von Metallica auf sich aufmerksam gemacht.

Auftakt für den Dorfwettbewerb 2020
Heimatabend der anderen Art

ihm Siegen. Ein Potpourri aus Gesprächen, Musik und Show präsentiert der Kreis Siegen-Wittgenstein am Mittwochabend im Lyz. Es geht um zwei große Themen: den Auftakt für den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und um die Verleihung der Heimatpreise des Kreises. Soeben hat die Kinderband Rayquasa aus Wittgenstein ihren vielbeklatschten Auftritt gehabt. Der ausführliche Bericht mit den Preisträgern  folgt am Freitag in der Siegener Zeitung.

  • Siegen
  • 13.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.