Kreis Siegen-Wittgenstein

Beiträge zum Thema Kreis Siegen-Wittgenstein

LokalesSZ
Die Gebühren für Leitungswasser sollen nicht steigen – so will es der Betriebsausschuss in Erndtebrück. Der stößt damit auf Widerstand der Gemeindeprüfanstalt.

Gewinnerzielung des Wasserwerks Erndtebrück
Wird Trinkwasser teurer?

vc Erndtebrück. „Was hat das für uns für Auswirkungen?“ Das fragte SPD-Ausschussmitglied Michael Rothenpieler am Mittwochabend im Betriebsausschuss und richtete sich damit an den Erndtebrücker Beigeordneten Thomas Müsse. Dabei bezog sich das Mitglied im Betriebsausschuss auf den Vermerk von Harald Debertshäuser, seines Zeichens Prüfer der Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen. Der hatte den Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft S/W Treuhand Südwestfalen GmbH über die Kontrolle des...

  • Erndtebrück
  • 11.06.21
  • 51× gelesen
Lokales
Ab sofort gibt es im Bürgerbüro der Stadt Bad Berleburg das Booklet sowie Postkarten von Bad Berleburg und Elsoff zur kostenlosen Mitnahme. Dezernent und Fachbereichsleiter Planen, Bauen, Wohnen, Christoph Koch (Bild), hat schon einmal einen Blick darauf geworfen.

Neue Website, neues Booklet
AG historische Stadt- und Ortskerne in frischem Gewand

sz Bad Berleburg. Insgesamt 59 Städte und Orte in NRW, von der Eifel bis Ostwestfalen-Lippe, mit unverwechselbaren historischen Kernen präsentieren sich ab sofort in neuem und frischem Gewand: mit moderner Webseite und handlichem Info-Booklet. Der vollständig überarbeitete Webauftritt der Arbeitsgemeinschaft historische Stadt- und Ortskerne in NRW gibt Einblick in die fachkompetente Arbeit des Städtenetzwerkes. Zugleich präsentiert das Städtenetzwerk online Wissenswertes, Sehenswertes und...

  • Bad Berleburg
  • 11.06.21
  • 28× gelesen
Lokales
Sinn macht es, sagt der Kreis, wenn die Schulstraße saniert wird, dann auch die Stützmauer (kl. Bild) neu zu bauen. Die Stadt Bad Laasphe dagegen findet, dass hier mit der Mauer eine Terrassierung für das Haus erfolgt sei.

Kreis sieht Stadt Bad Laasphe in der Pflicht
Und wer zahlt jetzt die Zeche?

howe Banfe. Seit drei Jahren ist sie Dauerbaustelle, die Schulstraße in Banfe. Wer das schmale Stück bei „Oarns“ hochfährt, entdeckt die rot-weißen Warnbaken, die in die schmale Wohnstraße hineinragen. Warum sich hier nichts tut? Die Stützwand ist marode. „Damit die Belastung auf die Wand verringert wird, wurde ein Teil der Straße mit den rot-weißen Warnbarken abgesperrt“, erläutert Ann Kathrin Müsse von der Stadt Bad Laasphe auf. Wer ist zuständig?Der Grund, weshalb an dieser Stelle noch...

  • Bad Laasphe
  • 06.06.21
  • 694× gelesen
LokalesSZ
Nicht nur das Holz für den Dachstuhl ist derzeit schwierig zu bekommen. Wer ein Haus baut, braucht auch Geduld, wenn er auf diverse Materialien wie OSB-Platten, Gipskartonplatten, PVC-Rohre oder Klemmfilz warten muss.

Lieferengpässe bei vielen Materialien
Bauherren brauchen Geduld

bw Wittgenstein. Wer in diesem Frühjahr ein Haus neu baut oder renoviert, der braucht reichlich Geduld. Das liegt diesmal aber weniger daran, dass das Handwerk im Prinzip durch alle Branchen hinweg die Auftragsbücher voll hat, was seit Jahren der Fall ist. Viel schwerer wiegen momentan die Lieferengpässe, die freilich beileibe nicht nur das Holz als Baustoff betreffen. Nicht nur OSB-Platten sind derzeit kaum zu bekommen und mit langen Lieferzeiten behaftet. „Das zieht sich durch alle Sparten“,...

  • Erndtebrück
  • 22.05.21
  • 239× gelesen
LokalesSZ
Der Deutsche Lehrerpreis wurde Daniela Heinrich-Stiller verliehen. Die Oberndorferin unterrichtet an der Lahntalschule in Biedenkopf.

Innovativer Unterricht mit einfachen Mitteln
Deutscher Lehrerpreis für Daniela Heinrich-Stiller

bw Oberndorf. Die Idee ist eigentlich simpel: Mit Wasser und Stärke haben Schüler von Daniela Heinrich-Stiller eine nachhaltige Folie entwickelt, die als Ersatz für Plastik dienen kann. Für dieses Projekt haben nicht nur ihre Schüler schon regional und überregional bei Wettbewerben für Aufsehen gesorgt, auch die Chemie-Lehrerin selbst hat mit ihrem innovativen Unterricht jetzt eine herausragende Auszeichnung erhalten: Beim Deutschen Lehrerpreis ging der erste Preis in der Kategorie „Unterricht...

  • Bad Laasphe
  • 05.05.21
  • 252× gelesen
Lokales
Superintendentin Simone Conrad überreichte zum Abschied an den scheidenden Gemeindepfarrer Dieter Kuhli eine Schieferplatte mit dem Bekenntnis-Text der ersten These der Barmer Theologischen Erklärung und mit der Laaspher Stadtkirche.

Pfarrer Kuhli geht in den Ruhestand
32 Jahre Wirken im Kirchenkreis

sz Bad Laasphe. Ausgehend von einem Wort aus dem Buch Jesaja (54, 10) sagte im März 1984 der damalige Superintendent Reinhardt Henrich: „Lieber Bruder Dieter Kuhli! In diesem Satz kann man zusammengefasst finden, womit du an diesem Tag beauftragt und wozu gesandt wirst: Du sollst das den Menschen zusprechen, mitteilen als unaufhebbare, nicht überbietbare zum Leben und zum Sterben befähigende Botschaft Gottes: Meine Gnade soll nicht von dir weichen.“ Der Anlass war damals die Ordination des...

  • Bad Laasphe
  • 05.05.21
  • 58× gelesen
Lokales
Mitglieder des SPD-Ortsvereins Erndtebrück reinigten jetzt die Stolpersteine, die in den Gehwegen der Edergemeinde eingelassen sind.
2 Bilder

Erndtebrücker SPD reinigt Stolpersteine
Gedenken an Gräueltaten

sz Erndtebrück. Gegen das Vergessen: Der SPD-Ortsverein Erndtebrück reinigte jetzt wieder die Stolpersteine in der Edergemeinde. Da diese ganzjährig der Witterung ausgesetzt sind, im Winter außerdem dem Streusalz, sollten sie einmal im Jahr gereinigt werden, damit sie nach über 75 Jahren an die einst verübten Gräueltaten an jüdischen Mitbürgern erinnern. In Erndtebrück setzte sich der pensionierte Gymnasiallehrer Bernd Härtel einst dafür ein, dass der Künstler Gunter Demnig die Stolpersteine...

  • Erndtebrück
  • 01.05.21
  • 129× gelesen
LokalesSZ
Prozess vor dem Amtsgericht Bad Berleburg: Ein Mann erhält für Beleidigungen eine Geldstrafe.

Dauerhafte Unterbringung droht
Geldstrafe für wüste Beleidigungen

howe Bad Berleburg. Kein leichter Fall, der da am Freitag im Bad Berleburger Amtsgericht verhandelt wurde. Denn der 40-jährige Mann aus Wittgenstein, der sich wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz sowie Beleidigung verantworten musste, hat manische Krankheitssymptome. Von einer „bipolaren Störung“ und Symptomen wie Wahn und Halluzinationen war die Rede im Gerichtssaal. Da wog die verbotene Annäherung an seine Ex-Frau gar nicht mal so schwer. Dass der 40-Jährige sie im Supermarkt...

  • Bad Berleburg
  • 30.04.21
  • 225× gelesen
LokalesSZ
Hinten am Entenberg wurden 1961 etliche Fichtenflächen gerodet, wie die schneebedeckten Bereiche zeigen, ebenso links am Heideberg und rechts am Galgenberg.
3 Bilder

Flächenrodungen nach Trockenheit
„Vor 60 Jahren fiel die Fichte schon mal“

howe Niederlaasphe. Die trockenen Sommer der vergangenen Jahre haben der Fichte gewaltig zugesetzt. Der Borkenkäfer hat bekanntlich Einzug gehalten und den Wittgensteiner Brotbaum förmlich kahlgefressen. Besonders betroffen sind aktuell die Wälder im Banfetal, im Oberen Lahntal um Feudingen herum sowie im Bereich Niederlaasphe und Puderbach – wo die großen Waldbesitzer aktuell die Fichtenbestände mitunter komplett abholzen. Auf der Indel bei Banfe steht kein Baum mehr, auch um den kleinen...

  • Bad Laasphe
  • 30.04.21
  • 388× gelesen
Lokales
Die Überführung in Schameder wird neu gebaut – aber wohl später als ab 2022/2023, wie die Bahn auf Anfrage betont.

DB bremst die Erwartungen
Bahnüberführung wird erst später realisiert

bw Schameder. Ganz so schnell, wie es die Gemeinde Erndtebrück in ihrer Mitteilung im Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung darstellte, wird wohl der Neubau der Eisenbahnüberführung in Schameder nicht vonstattengehen. Die Rede war von einer Realisierung des neuen Bauwerks in den Jahren 2022/23. Auf Anfrage unserer Zeitung betonte ein Sprecher der Bahn aber, dass eine Realisierung ab dem kommenden Jahr „eher unwahrscheinlich“ sei. Nichtsdestotrotz: Die Bahn plant, die Eisenbahnüberführung...

  • Erndtebrück
  • 30.04.21
  • 122× gelesen
LokalesSZ
Im Trainingsbereich des „RadioActiv“ in Bad Laasphe haben sich die Mitglieder vor der Corona-Pandemie noch täglich sportlich verausgabt. Seit Längerem herrscht Stille – wegen des Lockdowns muss das Fitnessstudio geschlossen bleiben.
2 Bilder

Fitnessstudios fehlt Perspektive
Lockdownfrust statt Frühjahrslust

ako Bad Laasphe. Weg mit dem angesammelten Hüftspeck aus der Winterzeit, mehr Bewegung ist gesund und Sport hält fit: Zu Beginn eines neuen Jahres sind die Fitnessstudios normalerweise überfüllt. In keiner Jahreszeit wirbt die Branche so viele Mitglieder wie im Januar bis in den Frühling hinein. Doch in der Pandemie ist alles anders. Seit November 2020 sind die heimischen Fitnessstudios schon geschlossen. Das jährlich vielversprechende Weihnachts- und Neujahrsgeschäft blieb wegen Corona aus....

  • Bad Laasphe
  • 30.04.21
  • 221× gelesen
LokalesSZ
Wer einen Brand löschen will, der braucht dafür in der Regel Wasser. Viel Wasser. Aber im Gemeindegebiet in Erndtebrück ist das im Extremfall knapp.

Gemeinde schaltet Kommunal-Agentur ein
Weiter Löschwassermangel in Erndtebrück

bw Erndtebrück. Die Probleme bei der Löschwasser-Versorgung in einigen Ortsteilen der Gemeinde Erndtebrück sind mittlerweile seit einem Jahrzehnt immer wieder Thema in Sitzungen der Ausschüsse und der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch bei Übungen der Kameraden. „Wieso kommt so wenig Wasser?“ Diese Frage, die die Siegener Zeitung im Juli 2012 stellte, betraf Birkefehl. Für ein Bauvorhaben in der Ortsmitte waren Untersuchungen der Löschwassermenge notwendig. Dabei trat zutage, dass weder die für...

  • Erndtebrück
  • 29.04.21
  • 110× gelesen
LokalesSZ
Kurt Manfred Schäfer aus Puderbach hat den Kneipp-Verein Bad Laasphe 20 Jahre lang als Vorsitzender geleitet. Zum 200. Geburtstag von Pfarrer Sebastian Kneipp würdigt er dessen Leistungen.

200. Geburtstag des Namensgebers
Kneipp-Verein als Lebenswerk

howe Puderbach. Der Geburtstag des Naturheilkundlers Sebastian Kneipp jährt sich in diesem Jahr zum 200. Mal. Am 17. Mai 1821 erblickte der Mann in Stephansried das Licht der Welt, der bis heute für seine Kneipp-Medizin in der ganzen Welt bekannt ist. Auch in Laasphe. Denn dort wurde die sogenannte „Wasser-Kur“ nach Kneipp’schem Vorbild in einem Kinderkurheim angewendet, nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Haus Kohlstaedt von Dr. Theo de la Camp ärztlich betreut, der später in der Lahnstadt...

  • Bad Laasphe
  • 29.04.21
  • 187× gelesen
Lokales
Dr. Dietmar Schäfer, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Neurologie der Vamed-Rehakliniken in Bad Berleburg, beschreibt die Auswirkungen von Covid-19.

Behandlung von Corona-Spätfolgen
Vamed-Kliniken helfen zurück ins Leben

sz Bad Berleburg. Das Ende akuter Covid-19-Symptome muss nicht das Ende gesundheitlicher Probleme bedeuten. Insbesondere nach schweren und kritischen Corona-Verläufen, manchmal aber auch nach einer milden Erkrankung, können im Verlauf von Wochen bis Monaten zum Teil erhebliche Spätfolgen entstehen. Die Vamed-Rehakliniken haben sich auf die Behandlung dieser Spätfolgen spezialisiert und bieten Betroffenen nach der Akutbehandlung stationäre und ambulante Reha-Maßnahmen an. Long-Covid- oder auch...

  • Bad Berleburg
  • 29.04.21
  • 122× gelesen
Lokales
Die Veranstaltungs-GmbH des Jugendfördervereins ist mit den ersten Dorfbereisungen gestartet – unter anderem haben die Verantwortlichen um Matthias Schneider, Raumlands Ortsvorsteher Heinz Limper, Wilhelm Pickhan und Sandra Janson (v. l.) das Dorfgemeinschaftshaus in Raumland besucht.

Veranstaltungsstätten nachhaltig stärken
Berleburger Leader-Projekt nimmt Fahrt auf

sz Bad Berleburg. Das Projekt ist innovativ: Die Stadt Bad Berleburg will Veranstaltern in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie helfen. Dabei setzt die Verwaltung auf Unterstützung durch Mittel aus dem Leader-Programm – und auf einen starken Kooperationspartner: den Jugendförderverein Bad Berleburg. „Die Veranstalter haben Corona-bedingt ein sehr schweres Jahr 2020 hinter sich. Die Herausforderungen der Zukunft sind zugleich mächtig. Mit diesem Projekt möchten wir bei der Bewältigung...

  • Bad Berleburg
  • 29.04.21
  • 57× gelesen
Lokales
Das Thema „Bauen mit Holz“ rückt in Südwestfalen bei immer mehr Akteuren in den Fokus. Im Rahmen einer Veranstaltung der Südwestfalen Agentur ging um ein Projekt der Regionale 2025 und den Austausch guter Beispiele.

Veranstaltung der Regionale 2025
Interesse am "Bauen mit Holz" wächst

sz Bad Berleburg/Lennestadt. Das Thema „Bauen mit Holz“ nimmt in Südwestfalen weiter Fahrt auf. Neu in der Regionale 2025 ist eine Projektidee, mit der das Bauen mit dem Werkstoff Holz bei Kommunen, im Gewerbebau und im Privatbereich gefördert werden soll. Um den vielen Interessierten das Vorhaben sowie Praxis- und Erfahrungsberichte aus der Region vorzustellen, lud die Südwestfalen Agentur zu einer Online-Veranstaltung ein. Gut 30 Teilnehmer schalteten sich beim „Regionalen Freitag“ zum Thema...

  • Bad Berleburg
  • 16.04.21
  • 131× gelesen
LokalesSZ
Die Installation von Photovoltaik-Anlagen wird auch in Wittgenstein immer beliebter: Nicht die Einspeisevergütung macht das Ganze attraktiv und wirtschaftlich, sondern ein möglichst hoher Eigenverbrauch des Sonnenstroms.

1000-Dächer-Programm
Förderung für fast 60 Photovoltaik-Anlagen in Wittgenstein

bw Wittgenstein. Der Förderung von Photovoltaik-Anlagen hatte sich der Kreis Siegen-Wittgenstein mit dem 1000-Dächer-Programm vor zwei Jahren angenommen. Das war zunächst auf 100 000 Euro beschränkt, wurde aber aufgrund der hohen Nachfrage relativ zügig auf 250 000 Euro im Jahr aufgestockt. Für die Gewinnung von Strom aus Sonnenlicht gibt es im Kreisgebiet große Potenziale. Im „Strategiekreis Erneuerbare Energien“ des Kreises hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz...

  • Bad Berleburg
  • 15.04.21
  • 187× gelesen
LokalesSZ
Der Kreistag hat eine Senkung der Kreisumlage um 1,7 Prozent beschlossen, die Kommunen hätten sich 4,0 Prozent gewünscht. Insofern fällt die Reaktion auf die Entscheidung in den Wittgensteiner Rathäusern gemischt aus.

Kreisumlage wird gesenkt
Begeisterung der Kämmerer hält sich in Grenzen

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Das war wieder ein Feilschen um Prozente im Kreistag am Freitag: Kreiskämmerer Thomas Damm hatte 36,3 Prozent im Sinn, auf Antrag von SPD und CDU beschloss das Gremium indes eine Absenkung der Allgemeinen Kreisumlage um 1,7 auf nun 34,6 Prozent. Städte und Gemeinden hatten jedoch auf eine Absenkung um 4,0 Prozent gedrängt (SZ berichtete). Der Bad Berleburger Kämmerer Gerd Schneider begrüßt, dass der Kreis nun das vom Land eingeräumte Wahlrecht zur...

  • Bad Berleburg
  • 24.03.21
  • 120× gelesen
LokalesSZ
Die Kreisumlage ist Jahr für Jahr der größte Ausgabeposten in den kommunalen Haushalten. Rund ein Drittel des Budgets fließt an den Kreis ab.

Kommunen im Altkreis hoffen auf Reduzierung der Kreisumlage
Jeder dritte Euro fließt nach Siegen ab

bw Wittgenstein. Der Kreistag soll am Freitag den Haushalt verabschieden, wie üblich dürfte die Kreisumlage wieder einmal für Diskussionsstoff sorgen. Auch die drei Wittgensteiner Kommunen blicken mit Spannung nach Siegen, schließlich würde jede Reduzierung des Hebesatzes den eigenen Haushalt entlasten. Da geht es schnell mal um sechs- oder siebenstellige Beträge. „Pauschal gesagt fließt jeder dritte Euro, den die Stadt Bad Berleburg ausgibt, über die Kreisumlage an den Kreis“, stellt Kämmerer...

  • Bad Berleburg
  • 19.03.21
  • 220× gelesen
Lokales
Wittgenstein wird ein eigenes Impfzentrum bekommen - weite Anfahrten nach Eiserfeld werden damit überflüssig.

Jetzt also doch
Impfzentrum für Wittgenstein

+++ Update +++ vö Siegen/Bad Berleburg. Jetzt also doch: Der Kreis Siegen-Wittgenstein kann eine zweite Impfstelle einrichten und kommt damit der Zielsetzung, eine hohe Impfquote in der Bevölkerung zu erreichen, näher. Spannend in diesem Zusammenhang: Die erste Nachricht in diesem Zusammenhang gehörte der heimischen Landtagsabgeordneten Anke Fuchs-Dreisbach (CDU), die von einer „Impfstelle“ sprach. Das Siegener Kreishaus reagierte wenige Stunden später deutlich – und kündigte ein „Impfzentrum...

  • Bad Berleburg
  • 01.03.21
  • 5.931× gelesen
LokalesSZ
Dino Schauerte fühlt sich – vor allem aber seine Hochlandrinder – durch die Post aus dem Siegener Kreishaus unter Druck gesetzt. Die Behörde stuft die Sachlage allerdings deutlich anders ein.

Landwirt streitet mit dem Kreis
"Highland-Cattle-Rinder" sollen weg

howe Weidenhausen. So ein bisschen klingt das Schreiben des Kreises Siegen-Wittgenstein ja wie eine Aufforderung der Staatsanwaltschaft, sich als Zeuge zu einem Sachverhalt zu äußern. Anfang Februar wurde Dino Schauerte mit dem dreiseitigen Brief des Bauamts konfrontiert. Man habe Kenntnis über die Untere Naturschutzbehörde im Hause erlangt, dass auf dem Grundstück im Außenbereich in Weidenhausen ein „Weidezelt bzw. Folientunnel und ein Kleinstierstall“ errichtet worden seien. Als Beweismittel,...

  • Bad Berleburg
  • 19.02.21
  • 673× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller (r.) überreichte Andreas Kurth (Mitte), Projektkoordinator der Digitalen Zukunftswerkstatt, und Prof. Dr. Thomas Ludwig von der Universität Siegen im Kreishaus den ersten Regionale-Stern für das Projekt „Digitalum“.

Zentraler Ort zum Erwerb digitaler Kompetenzen
Erster Regionale-Stern für „Digitalum“

sz Siegen/Bad Berleburg. „Nicht jede Schule hat ein Schwimmbad, aber alle Schüler müssen schwimmen lernen. Der Ort mit den perfekten Bedingungen dafür ist das Schwimmbad“, erklärt Prof. Dr. Thomas Ludwig von der Universität Siegen. So wie ein Schwimmbad ein Ort zum Lernen von Schwimmtechniken ist, so soll mit dem „Digitalum“ ein zentraler Ort in Wittgenstein zum Erwerb digitaler Kompetenzen für verschiedene Zielgruppen geschaffen werden. Landrat Andreas Müller hat dieses innovative Projekt...

  • Bad Berleburg
  • 18.02.21
  • 246× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.