Kreis Siegen-Wittgenstein

Beiträge zum Thema Kreis Siegen-Wittgenstein

Lokales
Sollte der Landrat bei der Erhöhung der Kreisumlage bleiben, kommt auf die Kommunen eine zusätzliche Millionenbelastung zu.

Landrat verlangt 36 Prozent Kreisumlage
Bürgermeister fürchten zusätzliche Millionenbelastung

ihm Siegen. Im kommenden Jahr wird es endgültig Ernst für die Gemeindefinanzen. Die Haushalte der Städte und Gemeinden müssen ausgeglichen sein. Andernfalls droht der Nothaushalt. Die Forderung des Kreises, die Kreisumlage um 1,4 Prozentpunkte anzuheben, macht den elf Städten und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein womöglich einen Strich durch die Rechnung, mit der sie den Absturz ins Minus noch verhindern wollten. Landrat Andreas Müller hat in seinem Eckpunktepapier eine Kreisumlage von 36...

  • Siegen
  • 18.09.21
Lokales
In Sachen Wohnungseinbrüche hatte die Polizei zuletzt wenig zu tun. Dafür zeigte sie stärkere Präsenz auf der Straße.

Höheres Entdeckungsrisiko in Corona-Zeiten
Zahl der Einbrüche geht zurück

tip Siegen/Bad Berleburg. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im Zuständigkeitsbereich der Polizei Siegen-Wittgenstein stark gesunken. Im ersten Halbjahr 2021 registrierte die Behörde 64 Wohnungseinbruchsdelikte. Im Vergleichszeitraum 2020 waren es 95. Das entspricht einem Rückgang von rund 33 Prozent. Menschen waren mehr zu HauseMenschen waren mehr zu HauseDie Polizei führt dies auf die Corona-Maßnahmen zurück, die im März 2020 begannen. Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche seien ab diesem...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Freie Fahrt in Bussen und Bahnen haben die Menschen in Siegen-Wittgenstein und Olpe am Samstag, 18. Spemteber.

Mobilitätswoche auch in der Region
Kostenloser ÖPNV am Samstag

sz Siegen/Bad Berleburg. Mit zahlreichen eigenen Aktionen macht die heimische Region bei der Europäischen Mobilitätswoche mit. Ein Überblick über die Veranstaltungen: SiegenDonnerstag, 16. September, 18 Uhr: Online-Vortrag „Mobilität der Zukunft – die Mobilitätswende vor Ort gestalten“ durch das Zukunftsnetz Mobilität NRW. Referenten sind Andreas Falkowski und Theo Jansen. Teilnehmen können 100 Personen, die Anmeldung ist möglich per E-Mail an l.kuehnel@siegen.de.Samstag, 18. September, 10 bis...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Die neuen Leitlinien geben dem ÖPNV Vorrang vor dem Auto.

ÖPNV-Leitlinien sehen engere Taktung von Bussen vor
Parkplätze sollen teurer werden

ihm Siegen/Olpe. „Pull und push“ heißt die Strategie, mit der die Verkehrsexperten in Siegen-Wittgenstein und Olpe die Bürger zum Busfahren animieren wollen. Ziehen und schieben bedeutet das übersetzt. In der Tat: Die „ÖPNV-Leitlinien“, die die politischen Gremien der Kreise jetzt zu beraten haben, ziehen und schieben an diversen Ecken des Systems. An einem Punkt allerdings nicht: Von einer Re-Kommunalisierung des ÖPNV ist in dem siebenseitigen Eckpunktepapier keine Rede. Vielmehr soll das...

  • Siegen
  • 14.09.21
Lokales
Trotz der massiven Veränderung durch den Borkenkäfer: Vegetationsflächen machen den größten Teil der Region aus. Unser Bild zeigt neue Aussichten über das Bergmannsdorf
Müsen.
2 Bilder

Die Region ist und bleibt grün
Hilchenbach und Netphen sind "Waldmeister"

sz/js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Drei Viertel des Landes Nordrhein-Westfalen bestehen aus Vegetationsflächen – mit 25 403 Quadratkilometern entspricht das etwa den Ausmaßen der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien, wie aus einer aktuellen Auswertung des Statistischen Landesamts, IT NRW, hervorgeht. Die ländlichen Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe sind – erwartungsgemäß – weniger stark versiegelt als der Landesschnitt. Das verwundert nicht, gilt „SI“ doch als waldreichster Kreis...

  • Siegen
  • 14.09.21
Lokales
Das mobile Impf-Team des Kreises Siegen-Wittgenstein konnte zuletzt am Freitag 220 Impfungen in Bad Berleburg durchführen. Bis zum 30. September gilt das Impfzentrum in Siegen als „Mutterschiff“ der Impfbusse.

Mit der Schließung der Impfzentren reduziert sich das Angebot
Der Impfbus rollt aus

vc/damo/hobö Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Kreisverwaltungen in der Region halten an mobilen Impfangeboten fest – obwohl der Impfbus zumindest in Siegen-Wittgenstein zunächst eine Pause einlegt. Der Impfbus des Kreises hielt so am Freitag zum vorerst letzten Mal in Bad Berleburg: Die Zahl der wartenden Menschen vor dem „Check-in“: übersichtlich. „Wir haben die Leute angerufen, die mit der zweiten Impfung dran waren, führen aber auch Erstimpfungen durch“, berichtete Christine Domnick im Gespräch mit...

  • Siegen
  • 13.09.21
Lokales
Unter den Infizierten in der heimischen Region sind auch immer wieder Reiserückkehrer.
2 Bilder

Zahl der infizierten Reiserückkehrer steigt
Wie gefährlich ist Reisen wirklich?

gro Siegen/Olpe/Altenkirchen. Nach der langen Corona-Durststrecke standen Auslandsreisen in den vergangenen Wochen zumindest bei einigen Menschen in der Region hoch im Kurs. Doch sie bringen manchmal nicht nur Souvenirs mit, sondern haben auch das Coronavirus im Gepäck. Die SZ hat mit den Gesundheitsämtern in der Region gesprochen. Wie hoch ist die Zahl der infizierten Reiserückkehrer eigentlich? Und sollte man den Urlaub jetzt doch lieber wieder stornieren? Laut dem Gesundheitsamt...

  • Siegen
  • 21.08.21
Lokales
Der Hebesatz für die Landschaftsumlage soll von 15,4 auf 15,55 Prozent steigen – wenn am 7. Januar der dafür notwendige Beschluss gefasst wird.

Abgabe an den LWL steigt
Si-Wi und OE müssen tiefer in die Tasche greifen

sz/js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Der Kreis Siegen-Wittgenstein wird 2022 wahrscheinlich 83 Millionen Euro an den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) abgeben müssen – und damit 4 Millionen mehr als in diesem Jahr. Der Kreis Olpe muss sich auf eine um 2,7 Millionen Euro erhöhte Abgabe von 41 Millionen einstellen. Das geht aus einer Mitteilung der SPD hervor, die eine erste Einschätzung der zugrundeliegenden Rahmenbedingungen vorgenommen hat. Die Grundlagen für die Umlage erfreuen sich...

  • Siegen
  • 13.08.21
Lokales
Für Landrat Andreas Müller (l.) ist Thomas Wüst aus Netphen ein alter Bekannter. Bevor Wüst Jugendamtsleiter der Stadt Wetzlar wurde, hat er bis Anfang 2018 als Sachgebietsleiter im Jugendamt des Kreises gearbeitet.

Thomas Wüst Nachfolger von Helge Klinkert
Rückkehr als Dezernats-Chef

sz Siegen/Bad Berleburg. Rückkehr ins gläserne Kreishaus in Siegen: Thomas Wüst wird neuer Jugend- und Sozialdezernent des Kreises Siegen-Wittgenstein. Der 52-jährige Netphener hat sich im Bewerbungsverfahren gegen zahlreiche Kandidaten durchgesetzt. Für die Kreisverwaltung ist Wüst kein Unbekannter. Bis Anfang 2018 war er mehr als acht Jahre lang Sachgebietsleiter für „Soziale Dienste, Psychologische Beratung, Krisendienst“ in der Kreisverwaltung und damit u. a. für den Regionalen Sozialen...

  • Siegen
  • 05.08.21
Lokales
Wollen gemeinsam den Benteler-Eigentümer in die Pflicht nehmen (v. l.): Peter Kersting, Dirk Euteneuer (stellv. Betriebsratsvorsitzender), Volkmar Klein (MdB), Wolfgang Schäfer, Edgar Barkow (Betriebsratsvorsitzender), Landrat Andreas Müller und Peter Richter (IG Metall Gewerkschaftssekretär).

Landrat, MdB Klein und IG-Metall sichern Unterstützung zu
Perspektiven für Benteler ausloten

sz Weidenau. „Das Verhalten der Eigentümerfamilie gegenüber den Beschäftigten ist moralisch nicht in Ordnung. Quasi über Nacht die Schließung des Werkes von Benteler Automobiltechnik in Siegen-Weidenau zu verkünden, zeugt nicht nur vom schlechtem Stil, sondern ist auch ein Schlag ins Gesicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!“ In dieser Einschätzung seien sich Landrat Andreas Müller, der heimische Bundestagsabgeordnete Volkmar Klein und Peter Richter, IG Metall Gewerkschaftssekretär, einig,...

  • Siegen
  • 04.08.21
Lokales
Schon im September soll es erste Auffrischimpfungen geben.

Dritte Impfung gegen Corona
Ärzte stehen bereit

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Wie die Gesundheitsminister der Länder am Montag beschlossen haben, sollen besonders vulnerable Personengruppen ab September eine Corona-Auffrischungsimpfung erhalten können. Neben Patientinnen und Patienten in der Häuslichkeit betrifft dies vor allem viele Bewohner von Pflegeeinrichtungen. Nachdem die niedergelassenen Ärzte durch ihr Engagement bereits zu Beginn dieses Jahres die Pflegeheimbewohner im gesamten Bundesland zügig und zuverlässig innerhalb weniger...

  • Siegen
  • 03.08.21
Lokales
Am Sonntag sind die Inzidenzen laut RKI in allen drei heimischen im einstelligen Bereich.

RKI mit aktuellen Zahlen
Inzidenzen der heimischen Kreise im einstelligen Bereich

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Im Vergleich zum Vortag haben sich die Inzidenzen am Sonntag in den drei hiesigen Kreisen nur wenig oder gar nicht verändert (Stand 25. Juli, 3.13 Uhr). Während die Zahl der Covid-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Kreis Siegen-Wittgenstein um 2,2 auf 8,3 gesunken ist, stellt das RKI für die Kreise Olpe und Altenkirchen keine Veränderung fest: Der Wert liegt - wie am Samstag - bei 9,7 bzw. 4,7. Für NRW verzeichnet das Robert-Koch-Institut...

  • Siegen
  • 25.07.21
Lokales
Horst Seeger (links) und Helmut Keßler (rechts) unterstützen Elvin Muradi in seinem Streben nach einem Ausbildungsplatz in der Alten- und Krankenpflege.

Abgelehnte Ausbildungsduldung für Elvin Muradi
Das sagt der Kreis

sz Aue/Siegen. In der Auseinandersetzung um eine Ausbildungsduldung für Elvin Muradi aus Aue (die SZ berichtete) verweist der Kreis Siegen-Wittgenstein auf das laufende juristische Verfahren. „Nach Auffassung der Ausländerbehörde des Kreises sind die gesetzlich geforderten Mitwirkungspflichten des Herrn Elvin Muradi nicht erfüllt, sodass eine Ausbildungsduldung nach derzeitigem Rechtsstand gemäß §60a Abs. 2 Nr. 1 AufenthG i.V.m. §60a Abs. 6 AufenthG nicht erteilt werden kann“, teilte Sprecher...

  • Bad Berleburg
  • 23.07.21
LokalesSZ
Elvin Muradi strebt nach einem Ausbildungsplatz in der Alten- und Krankenpflege und will mit seiner Familie hier eine Existenz aufbauen.
2 Bilder

Dorfverein unterstützt ehrenamtlich die Familie Muradi
Kreis ignoriert erfolgreiche Petition

vc Aue. Wehrdienst in Aserbaidschan als Voraussetzung für einen neuen Pass und eine Ausbildung in Deutschland: Die Haltung des Ausländeramtes des Kreises Siegen-Wittgenstein sorgt in Aue und Wingeshausen nur noch für Kopfschütteln. In einer Pressekonferenz im Auer Bürgerhaus informierte der Dorfverein Aue-Wingeshausen am Donnerstag über die Lage von Elvin Muradi und seiner Familie. „Der Vorgang, den wir hier schildern, ist in meinen Augen unglaublich“, fand Helmut Keßler, 1. Vorsitzender des...

  • Bad Berleburg
  • 23.07.21
Lokales
Wenn die Inzidenzzahl bis Montag nicht unter die 10er-Marke fällt, gelten ab kommenden Mittwoch wieder verschärfte Schutzmaßnahmen (Stufe 1), es sei denn, das RKI präsentiert eine von Minister Laumann dringend geforderte „neue Formel“.

Inzidenzzahl seit Tagen über 10er-Marke
Drohen wieder Corona-Einschränkungen?

ap Siegen. Mit den neugewonnenen Freiheiten und Lockerungen steigen seit mehreren Tagen auch die Infektionszahlen. Fünf Tage hintereinander eine Inzidenz über 10. Drohen die nächsten Einschränkungen? In der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) ist das Szenario wie folgt geregelt: Wenn der Grenzwert von 10 (Stufe 0) an acht aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird, erfolgt eine Rück- bzw. Hochstufung auf Inzidenzstufe 1 mit Wirkung für den übernächsten Tag. Inzidenzen gehen runter, hoch...

  • Siegen
  • 23.07.21
Lokales
Die Förderung des Landes soll laut Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller eine Wertschätzung für die Arbeit der Vereine sein.

Wertschätzung für Vereine
Land gibt Geld für Veranstaltungen

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat kurzfristig die Aufstellung eines Landesprogramms „Neustart miteinander“ beschlossen, um Vereine bei der Ausrichtung von Veranstaltungen unter Wahrung der geltenden Corona-Schutzvorschriften finanziell zu unterstützen. Insgesamt 54 Millionen Euro werden voraussichtlich ab Mitte Juli zur Förderung ehrenamtlich getragener, öffentlicher Veranstaltungen bereitstehen. „Als letztes Jahr deutlich wurde, auf was für eine Krise wir...

  • Siegen
  • 21.07.21
LokalesSZ
74 Soldaten haben seit November 2020 den Landkreis bei der Bewältigung der Corona-Pandemie unterstützt. Ein Teil von ihnen wurde jetzt von Landrat Andreas Müller empfangen, der sich dankbar zeigte für die Hilfe. Mit einem Soldaten und einer Soldatin blickte die SZ zurück auf die vergangenen Monate.
3 Bilder

Soldaten berichten von ihrem Einsatz in der Corona-Zeit
Kampf gegen den Feind im Inland

sabe Siegen/Erndtebrück. Ein bisschen sei es gewesen wie der erste Arbeitstag, sagt Hauptfeldwebel Sandra Postel. Neue Kollegen, der PC-Zugang, der Arbeitsplatz. Plötzlich war die Soldatin aus Nürnberg Teil einer Bürogemeinschaft: sie in Camouflage, die anderen in Chino-Hosen. Kurz vor dem Wochenende, einem Freitag im Spätherbst, hatte sie die Nachricht bekommen, am Montag saß sie im Gesundheitsamt. Das hatte Unterstützung bei der Bundeswehr angefordert. In vielen Regionen, so auch in...

  • Siegen
  • 16.07.21
Lokales
Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden in NRW lag im Jahr 2020 um 14,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Unfallatlas NRW 2020
Zehn Verkehrstote im OE, einer in Si-Wi

sz Siegen/Olpe/Düsseldorf. Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden in NRW lag im Jahr 2020 um 14,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. IT NRW als Statistisches Landesamt führte dies maßgeblich auf die um 18,1 Prozent niedrigeren Unfallzahlen mit Pkw-Beteiligung zurück. Insbesondere in den Monaten März, April und Mai und zum Jahresende habe die Zahl der Unfälle um bis zu 30 Prozent unter den Ergebnissen der entsprechenden Vorjahresmonate gelegen. Dies sind erste Erkenntnisse...

  • Siegen
  • 15.07.21
Lokales
Schützenfeste sind ab Freitag wieder erlaubt, wenn alle über einen negativen Test verfügen.
2 Bilder

Ab Freitag weitere Corona-Lockerungen
In der Region fallen fast alle Auflagen

juka Siegen/Olpe. Angesichts der anhaltend niedrigen Inzidenzzahlen gibt es ab Freitag weitgehende Lockerungen in Nordrhein-Westfalen. Das gab Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Nachmittag bekannt. Dafür wird eine neue Inzidenzstufe "0" eingeführt. Sie gilt für Kreise und kreisfreie Städte, in denen die 7-Tage-Inzidenz seit mindestens fünf Tagen einen Wert von 10 oder weniger aufweist. So wie es derzeit in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe der Fall ist. Die weiteren Inzidenzstufen...

  • Siegen
  • 07.07.21
LokalesSZ
Alle einsteigen: Bei Sauerlandgruss-Reisen sind insbesondere die Fahrten innerhalb Deutschlands zurzeit ein Renner.

Busreisebranche nimmt wieder Fahrt auf
Türen zu und endlich los!

nja Siegen/Olpe. „Die Welt ist doch viel zu schön, um darüber hinwegzufliegen“: Mit diesem Motto wirbt Julian Schmidt, der im Bad Laaspher Ortsteil Feudingen am 1. Juli das erste Mal seit dem Lockdown im Herbst 2020 den Motor seines Vier-Sterne-Reisebusses anwirft, wenn auf einem Großteil der 44 Sitze auch wieder reisefreudige Kunden Platz genommen haben, alle Koffer verstaut sind. Seit Ende Mai dürfen Reisebusse wieder Fahrt aufnehmen, die Feudinger Premiere am Donnerstag führt für fünf Tage...

  • Siegen
  • 30.06.21
LokalesSZ
Unter anderem im Friseurhandwerk bleiben Ausbildungsstellen unbesetzt.

"Leerstellen" statt Lehrstellen
Azubi-Mangel in allen Segmenten

ap Siegen/Raumland. Fast jede Branche hat mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen: sinkender Absatz, weniger Einnahmen, vor allem aber der fehlende Nachwuchs stellt aktuell für viele Unternehmen ein Problem dar. Doch woran liegt es eigentlich, dass einen Monat vor Ausbildungsbeginn (noch) so viele Lehrstellen unbesetzt sind? Und in welchen Bereichen bleiben die meisten Bewerber aus? Darüber hat die SZ mit zwei Ausbildungsexperten und einem Betrieb aus der Region gesprochen. „Aktuell...

  • Siegen
  • 29.06.21
Lokales
Etliche Kinder warten nach der letzten Stunde an der Bushaltestelle – und müssen sich oft in nur einen Schulbus quetschen. Das soll durch Verstärkerbusse verhindert werden. Wegen der andauernden Pandemie wurde die Förderung der zusätzlichen Omnibusse nun bis zum Jahresende verlängert.

Noch keine Anträge auf zusätzliche Schulbusse
Kein Ende dem Gedränge

ap Siegen/Kreuztal. Die überfüllten Schulbusse werden in der Pandemiezeit zu einem echten Problem: Ranzen an Ranzen quetschen sich etliche Schulkinder morgens in die engen Gänge. Sie tragen zwar eine Maske, doch die nötigen Abstandsregeln können dabei teilweise nur schwierig eingehalten werden. Entzerrt werden soll das Ganze durch den Einsatz zusätzlicher Fahrzeuge, dessen Förderung das NRW-Verkehrsministerium nun bis zum Jahresende verlängert hat. Anträge können von den Kommunen selbst...

  • Siegen
  • 25.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.