Kreisausschuss

Beiträge zum Thema Kreisausschuss

Lokales
Die Folgen der Greensill-Pleite werden den AWB noch jahrelang beschäftigen. Aktuell wird geprüft, wie derartige Debakel künftig vermieden werden können.

„Gründlichkeit vor Schnelligkeit“
Die Konsequenzen aus dem Greensill-Debakel

damo Altenkirchen. Geahnt haben es alle, jetzt ist es spruchreif: Die Causa Greensill wird den Abfallwirtschaftsbetrieb – und damit den Kreis Altenkirchen – noch einige Jahre beschäftigen. Denn mittlerweile ist die Gläubigerversammlung über die Bühne gegangen, berichtete der zuständige Kreisbeigeordnete Gerd Dittmann den Mitgliedern des Werk- und des Kreisausschusses. Und die Botschaft sei eindeutig: Es lasse sich nicht solide prognostizieren, ob die Gläubiger mit Rückzahlungen rechnen dürfen....

  • Altenkirchen
  • 15.06.21
Lokales
Erst wenige Jahre alt, aber inzwischen erwiesenermaßen am falschen Ort errichtet: die Rettungswache Olpe. Der Nachfolgebau soll Bestandteil des Gefahrenabwehrzentrums werden. Dieses ist aber nicht unumstritten.

Kreisausschuss Olpe
Gefahrenabwehrzentrum sorgt für Diskussionen

win Olpe. Grundlegend diskutiert wurde am Montagabend im Kreisausschuss das Thema „Gefahrenabwehrzentrum” (GAZ). Wie berichtet, soll der Neubau auf der Rüblinghauser Höhe die neue Rettungswache Olpe und die Kreisleitstelle vereinen, zudem möchte der Kreis dort einige feuerwehrtechnische Einrichtungen zentralisieren. Gefahrenabwehrzentrum soll günstiger werden Für die CDU wiederholte Fraktionschef Wolfgang Hesse einen Antrag aus dem Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung. Zentraler Punkt: Die...

  • Stadt Olpe
  • 08.06.21
Lokales
Zahlreiche Hausärztinnen und -ärzte im Kreis Olpe wie der gesamten Region werden in den nächsten Jahren in den Ruhestand treten. Landrat Melcher will schon bald einen Plan umsetzen, um Nachfolgerinnen und Nachfolger anwerben zu können.

UWG scheitert mit altem Antrag
"Kümmerer" soll Ärzte anwerben

win Olpe. Mit großer Mehrheit auf Ablehnung gestoßen und doch in der Sache entscheidend weiter: Diese Situation erlebte am Mittwoch die UWG-Fraktion im Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung. Die Unabhängigen hatten einen neun Jahre alten und bereits abgelehnten Antrag erneut eingebracht. Darin wird gefordert, nach dem Vorbild der Landkreise Elbe-Elster und Hochsauerlandkreis ein Stipendium aufzulegen. 500 Euro sollen Medizinstudentinnen und -studenten vom Kreis Olpe monatlich erhalten, wenn...

  • Stadt Olpe
  • 20.05.21
Lokales
An den Berufsbildenden Schulen (hier die BBS Betzdorf/Kirchen) soll die Sozialarbeit ausgebaut werden. Dafür hatten die Schulleiter zuletzt immer wieder intensiv geworben.

Kreisausschuss stimmt einer Erhöhung der Stellenanteile
Mehr Sozialarbeit an Berufsschulen in Betzdorf und Wissen

thor Kreis Altenkirchen. Steter Tropfen höhlt den Stein: Die überaus hartnäckigen Bemühungen der beiden Berufsbildenden Schulen im Kreis, die Schulsozialarbeit personell zu verstärken, sind endlich von Erfolg gekrönt: Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am Montagnachmittag einstimmig beschlossen, jeweils zwei halbe Stellen zusätzlich einzurichten. Bislang gibt es für die Sozialarbeit in Wissen und am Molzberg nur einen Stellenanteil von je 0,75. Zudem ist künftig der Kreis der Träger und...

  • Betzdorf
  • 18.05.21
LokalesSZ
Die Diskussionen um den Verkauf der Grundstücke an der Bahnhofstraße in Kirchen wurden in der jüngeren Vergangenheit nur noch vom Neubau des Molzbergbades 	getoppt. Aber auch hier zeigt die Geschichte: Irgendwann rollen überall die Bagger an.

Projekt auf der Zielgeraden
Grundstück an der Bahnhofstraße Kirchen wird endlich verkauft

thor Kirchen. Es ist eine Geburt gewesen, so schwer, dass selbst erfahrenste Gynäkologen eigentlich schreiend davongelaufen wären. Zum Glück ging es in diesem Fall nicht um ein neues Menschenleben, sondern um ein Bauvorhaben – allerdings von herausragender Bedeutung. Nach fast drei Jahren mit viel Hü und Hott scheint nun endlich das „Projekt Bahnhofstraße“ auf die Zielgerade eingebogen zu sein: Soll heißen: Mittelfristig kann in einem Notariat der Region ein Termin zur Veräußerung der...

  • Kirchen
  • 20.04.21
LokalesSZ
Parken auf dem schicken Platz am Unteren Schloss? Das war vor Jahrzehnten gang und gäbe, ist aber nun verboten. Eigentlich. Denn wenn der Kreis seine Ausschusssitzungen im Friedrich-Schadeberg-Hörsaal abhält, stellen die Ausschussmitglieder ihre Autos unverdrossen vor der Tür ab. Die offene Schranke lädt dazu ein.

Manche Autos dürfen vorfahren
Schlossplatz als Parkplatz?

ihm Siegen. Die Zeiten, als die Karstadtkunden wie selbstverständlich mit ihren Autos auf den Platz am Unteren Schloss einbogen, um dort zu parken, sind seit vielen Jahren vorbei. Der Schlossplatz wurde saniert, lange bevor die Universität daran dachte, in die Stadt zu ziehen. Das Land förderte die Herrichtung des Platzes mit Millionen – die Bedingung aber war: kein Parkplatz mehr! Auch deshalb wurde seinerzeit das Karstadt-Parkhaus gebaut. Daran erinnern sich offenbar nur noch wenige. Anders...

  • Siegen
  • 14.03.21
LokalesSZ
Die ehemalige Kreismülldeponie am Rothen Stein: Der komplette Deponiekörper ist mit Folie abgedeckt, das austretende Deponiegas wird gefasst und verbrannt. Damit dies auch künftig lohnend fortgesetzt werden kann, muss der Ausgasungsprozess angekurbelt werden.

Kreismülldeponie soll keine Belastung für Umwelt sein
Deponiegas braucht Anschub

win Olpe. Seit 1991 ist das Sauerland nicht mehr das „Land der 1000 Berge“, denn damals begannen die Arbeiten, um Berg Nummer 1001 aufzuschütten. 2005 war das Vorhaben beendet: Am 31. März jenes Jahres entleerte das letzte Müllfahrzeug seinen Inhalt auf der Kreismülldeponie im Gebiet Alte Scheune am Rothen Stein. Ein Berg aus Hausmüll war entstanden, auf 15 Hektar Fläche und einem genehmigten Volumen von 3,7 Millionen Kubikmetern waren 2,3 Millionen Tonnen Abfall eingelagert worden. Der Berg...

  • Stadt Olpe
  • 11.02.21
Lokales
Auch die niedergelassenen Ärzte praktizieren längst präventive Maßnahmen: An der Tür der Kirchener Gemeinschaftspraxis widmet sich ein Schild dem Coronavirus. Foto: damo

Coronavirus: Kreis warnt vor Panik
„Das Gesundheitsamt läuft auf Hochtouren“

damo Kreis Altenkirchen. Auch im Kreisausschuss stand das Coronavirus am Montag auf der Tagesordnung: Landrat Dr. Peter Enders hatte den Leiter des Gesundheitsamts eingeladen. Damit verfolgte er zwei Ziele: zum einen die Diskussion zu versachlichen, zum anderen den Kommunalpolitikern Informationen aus erster Hand zu liefern. Zwar geht Uwe Fuchs davon aus, dass die Zurückdämmung nicht mehr möglich ist: „Die Welt wird sich daran gewöhnen müssen.“ Zugleich aber machte der Chef des Altenkirchener...

  • Betzdorf
  • 04.03.20
LokalesSZ
Gerade am Betzdorfer Struthof hat der Kreistags-Beschluss, die Bibliotheksstellen auslaufen zu lassen, für Protest gesorgt. Schon im Vorfeld hatten die Schüler für den Erhalt ihrer „Bibo“ demonstriert.  Archivfoto: damo

Bibliotheken an Gymnasien: Arbeitskreis soll’s richten
Kreis hält an seinem Entschluss fest

damo Altenkirchen/Betzdorf. Die Entscheidung des Kreistags wird nicht angetastet: Wenn die Mitarbeiterinnen, die derzeit die Bibliotheken an den drei Gymnasien im Kreis betreuen, in Ruhestand gehen, werden ihre Stellen nicht wieder besetzt. Punkt. Daran ließ gestern im Kreisausschuss Landrat Dr. Peter Enders nicht den geringsten Zweifel. Und auch den von einigen geforderten Bibliotheksgipfel wird’s nicht geben. Aber: Dennoch sollen gemeinsam Lösungen gesucht werden, wie die Büchereien auch ohne...

  • Betzdorf
  • 02.03.20
LokalesSZ
Das waren noch Zeiten: 2016 war Michael Lieber noch Landrat, Heijo Höfer noch Altenkirchener Bürgermeister – und es gab auch noch einen Kreisheimattag. Archivfoto: dach

Alles auf dem Prüfstand - Kreisheimattag ausgesetzt
AK-Kreis spart massiv

dach Kreis Altenkirchen. Eigentlich gibt es zu Weihnachten ja Geschenke. Doch das Christkind macht in diesem Jahr einen großen Bogen ums AK-Land. Mehr noch: In einigen Bereichen wird der Rotstift angesetzt, und zwar kein feiner Kugelschreiber sondern ein ganz dicker Filzer. Haushaltskonsolidierungskonzept heißt das Zauberwort, und alleine das ist ein Euphemismus. Der Hintergrund: Michael Lieber hatte als Landrat vor einem Jahr seinen letzten Haushalt zu präsentieren – und der hatte es in sich,...

  • Betzdorf
  • 06.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.