Kreisklinikum Weidenau

Beiträge zum Thema Kreisklinikum Weidenau

LokalesSZ
Dramatische Überlastung auf Deutschlands Intensivstationen. Auch das Kreisklinikum Siegen ist – sowohl strukturell als auch personell – mittlerweile an der Grenze des Leistbaren angelangt.
2 Bilder

Nur noch ein Intensivbett frei
Corona-Lage im Kreisklinikum Siegen kritisch

ap Weidenau. Die Corona-Zahlen steigen, die Situation auf den Intensivstationen spitzt sich weiter zu. Binnen eines Tages vermeldete das RKI am Donnerstag 294 neue Todesfälle und 29 426 Corona-Neuinfektionen. Davon müssen 4679 Covid-19-Erkrankte derzeit intensivmedizinisch behandelt werden. Die Zahl der freien Intensivbetten wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) mit 2944 angegeben – das entspricht 14,05 Prozent. 19 von 20 Intensivbetten im...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 4.483× gelesen
LokalesSZ
Die heimischen Krankenhäuser können mit der Deckelung von Corona-Impfstoff gut leben.

Deckelung von Corona-Impfstoff-Bestellungen
Marien-Krankenhaus kritisiert die Politik

juka Siegen. Seit Montag wird in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen wieder geimpft. Allerdings hat das Landesgesundheitsministerium die Lieferungen für die Krankenhäuser limitiert, maximal 50 Prozent der Gesamtbeschäftigtenzahl können in dieser Woche geimpft werden. Sollte die Anzahl der bestellten Impfdosen darüber liegen, wird die Lieferung entsprechend reduziert. Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff Diakonie-Klinikum erhält weniger Corona-Impfdosen In Siegen ist das...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 1.332× gelesen
Lokales
Zwei Impfstoffe werden momentan EU weit verimpft, sofern der Impfstoff vorrätig ist.
2 Bilder

Leserfragen an Oberarzt Dr. Paul Fiedler
"Insgesamt scheint der Corona-Impfstoff sicher zu sein"

sabe Siegen. Er ist in aller Munde, aber längst nicht in aller Oberarme: Der Impfstoff gegen Covid-19 wird wohl noch eine ganze Weile Thema jeder Debatte sein. Die Mythen und Meinungen beginnen bereits zu ranken. Zwischen Fakten und Fake News kommt man schnell in unsicheres Fahrwasser. Wir haben Sie auf unseren sozialen Netzwerken nach Ihren Fragen zum Corona-Impfstoff befragt. Dr. Paul Fiedler, leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Weidenauer...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.922× gelesen
Lokales
Norovirus: Die Erkrankung verläuft meistens mit plötzlich einsetzendem heftigen Erbrechen und Durchfall mit Magen- oder Darmkrämpfen.
2 Bilder

Positive Folge der Corona-Pandemie
Weniger Infektionen mit dem Norovirus

sp Siegen. Um 64,2 Prozent ist das Norovirus laut der DAK-Gesundheit in NRW zurückgegangen. Ein Rückgang wie er nach Angaben der Krankenkasse bei vielen Infektionskrankheiten festzustellen ist, und der sich mit den Hygienemaßnahmen im Corona-Jahr 2020 begründen lasse. Die DAK-Gesundheit analysierte die Zahlen des Robert-Koch-Instituts. „Das Norovirus spielt aktuell keine Rolle“, sagt auch Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Mariengesellschaft Siegen. „Im Januar ist es in den vergangenen...

  • Siegen
  • 26.01.21
  • 1.072× gelesen
LokalesSZ
Der Krach um den Impfstoff gegen das Coronavirus zwischen den Krankenhäusern in Siegen geht in die nächste Runde - und der Ton wird merklich rauer.

Heftiger Krach zwischen Kliniken
Marien-Krankenhaus attackiert Diakonie scharf

juka Siegen. Der Krach zwischen den Krankenhäusern um die Impfdosen von Biontech/Pfizer geht weiter. Denn während das Diakonie-Klinikum im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld bereits rund 1000 Mitarbeiter geimpft hat, haben die weiteren Krankenhäuser – bis zum abrupten Stopp am Dienstagabend – mit weit geringeren Mengen gearbeitet und hängen nun mit den Impfungen zurück. Impfstoffverteilung sorgt für Unmut Im Fall des Kreisklinikums als Corona-Kompetenzzentrum hätte man...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 18.463× gelesen
Lokales
Im Kreisklinikum sind mehrere Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.

22 Personen auf der Neurologie betroffen
Corona-Ausbruch im Kreisklinikum

sz/tile Weidenau. Im Kreisklinikum sind mehrere Patienten und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Laut Presseinformation ist der Ausbruch auf eine Station beschränkt. Die betroffenen Personen hätten sich „vermutlich bei Patienten, die als Notfallpatienten aufgenommen wurden, angesteckt“. Um welche Station es sich handelt, teilte das Klinikum nicht mit, ebenso wenig geht die Anzahl der Infizierten aus der Mitteilung hervor. Nach SZ-Informationen handelt es sich um die Neurologie, 22...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 27.371× gelesen
LokalesSZ
Auf der Intensivstation des Kreisklinikums werden momentan zehn Corona-Patienten behandelt. Acht davon benötigen ein Beatmungsgerät. Nur noch zwei Intensivbetten sind derzeit verfügbar, doch die Klinik möchte mehr Kapazitäten schaffen.

Kreisklinikum konnte kurzzeitig keine intensivpflichtigen Corona-Patienten mehr aufnehmen
Krankenhäuser an der Kapazitätsgrenze

juka Siegen. Die Zahl der an Corona erkrankten Personen in Siegen-Wittgenstein, die in den heimischen Krankenhäusern behandelt werden müssen, bleibt hoch. Und die Kapazitäten werden, zumindest im Kreisklinikum, knapper. Nach Angaben der Kliniken waren es am Montagnachmittag insgesamt 52 Patienten, 14 davon intensivpflichtig. Als Kompetenzzentrum für die Versorgung von Covid-19-Patienten in der Region behandelt das Kreisklinikum Siegen derzeit mit insgesamt 27 Patienten die meisten. Zehn...

  • Siegen
  • 04.01.21
  • 8.743× gelesen
LokalesSZ
Vor jedem Zimmer der Isolierstation im Kreisklinikum gibt es eine zusätzliche Schleuse. Momentan müssen fünf Personen im Krankenhaus behandelt werden, eine davon auf der Intensivstation.

Intensivkapazitäten
Krankenhäuser in Siegen beobachten Corona-Entwicklung genau

juka Siegen. Deutschlandweit ist die Marke von 300 000 nachgewiesenen Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie am Montagmorgen überschritten worden. Auch in Siegen-Wittgenstein steigen die Zahlen seit einiger Zeit immer wieder an, momentan sind 115 Personen infiziert. Auf die heimischen Krankenhäuser hat diese Entwicklung – fünf Corona-Patienten werden derzeit behandelt, einer davon auf der Intensivstation – noch keine großen Auswirkungen, auch wenn die Sinne geschärft sind. Diakonie...

  • Siegen
  • 06.10.20
  • 1.424× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.