Kreisumlage

Beiträge zum Thema Kreisumlage

LokalesSZ
Der Kreistag hat eine Senkung der Kreisumlage um 1,7 Prozent beschlossen, die Kommunen hätten sich 4,0 Prozent gewünscht. Insofern fällt die Reaktion auf die Entscheidung in den Wittgensteiner Rathäusern gemischt aus.

Kreisumlage wird gesenkt
Begeisterung der Kämmerer hält sich in Grenzen

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Das war wieder ein Feilschen um Prozente im Kreistag am Freitag: Kreiskämmerer Thomas Damm hatte 36,3 Prozent im Sinn, auf Antrag von SPD und CDU beschloss das Gremium indes eine Absenkung der Allgemeinen Kreisumlage um 1,7 auf nun 34,6 Prozent. Städte und Gemeinden hatten jedoch auf eine Absenkung um 4,0 Prozent gedrängt (SZ berichtete). Der Bad Berleburger Kämmerer Gerd Schneider begrüßt, dass der Kreis nun das vom Land eingeräumte Wahlrecht zur...

  • Bad Berleburg
  • 24.03.21
  • 120× gelesen
Lokales
Die Kreisumlage in Siegen-Wittgenstein sorgt immer wieder für heftige Diskussionen und lange Gesichter in den Kommunen. Immerhin wird sie nun um 1,7 Punkte reduziert.

Haushaltsplan 2021 verabschiedet
Kreisumlage um 1,7 Punkte reduziert

ihm Siegen. Gegen die Stimmen von AfD und FDP hat der Kreistag den Haushaltsplan 2021 mit Ausgaben von 476,5 Millionen Euro verabschiedet. Der am härtesten umkämpfte Posten war die Kreisumlage, mit der die elf Städte und Gemeinden die Arbeit der Kreisverwaltung in Teilen finanzieren. Der Kämmerer wollte die Umlage bei 36,3 Prozent belassen. Am Ende gab es eine Mehrheit für den von SPD und CDU eingebrachten Antrag, sie um 1,7 Punkte zu reduzieren. Kreisumlage liegt jetzt bei 34,6 Prozent Die...

  • Siegen
  • 19.03.21
  • 242× gelesen
LokalesSZ
Die Kreisumlage ist Jahr für Jahr der größte Ausgabeposten in den kommunalen Haushalten. Rund ein Drittel des Budgets fließt an den Kreis ab.

Kommunen im Altkreis hoffen auf Reduzierung der Kreisumlage
Jeder dritte Euro fließt nach Siegen ab

bw Wittgenstein. Der Kreistag soll am Freitag den Haushalt verabschieden, wie üblich dürfte die Kreisumlage wieder einmal für Diskussionsstoff sorgen. Auch die drei Wittgensteiner Kommunen blicken mit Spannung nach Siegen, schließlich würde jede Reduzierung des Hebesatzes den eigenen Haushalt entlasten. Da geht es schnell mal um sechs- oder siebenstellige Beträge. „Pauschal gesagt fließt jeder dritte Euro, den die Stadt Bad Berleburg ausgibt, über die Kreisumlage an den Kreis“, stellt Kämmerer...

  • Bad Berleburg
  • 19.03.21
  • 219× gelesen
LokalesSZ
Die Kommunen in Siegen-Wittgenstein ächzen unter der Kreisumlage. Am Freitag wird entschieden, wie hoch diese ausfallen wird.

Das fordern die Fraktionen
Harte Diskussionen über die Höhe der Kreisumlage

ihm Siegen/Bad Berleburg. Das Ritual wiederholt sich Jahr für Jahr: Die Kreisumlage ist der umkämpfteste Posten im Haushaltsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein. Diese harmlos klingende Prozentzahl – 2020: 36,3 Prozent – beziffert sozusagen die Alimente, mit denen die Städte und Gemeinden den Unterhalt der Kreisverwaltung finanzieren. In Euro ausgedrückt: Vergangenes Jahr mussten die Kommunen 177 Millionen an Siegen-Wittgensteins Kämmerer Thomas Damm überweisen. Dass sie das nicht leichten...

  • Siegen
  • 17.03.21
  • 184× gelesen
LokalesSZ
SZ-Redakteur Holger Weber

Aufgespießt
Umlage selbst senken

Gehen sie jetzt mit ihnen durch? – mag sich mancher fragen. Die PARTEI, kürzlich an dieser Stelle erst für ihre durchaus vorhandene Sachlichkeit gelobt, bringt für die kommende Sitzung des Bad Laaspher Rates einen mehr als ungewöhnlichen Antrag ein. Denn die jungen Kommunalpolitiker fordern den Rat auf, zu beschließen, „dass die Kämmerei beauftragt wird, für den Fall einer Verabschiedung der Haushaltssatzung 2021 des Kreises Siegen-Wittgenstein durch den Kreistag – ohne eine spürbare Absenkung...

  • Bad Laasphe
  • 12.03.21
  • 81× gelesen
Lokales
Familienfreundlich will der Kreis Siegen-Wittgenstein sein, und das lässt er sich etwas kosten: 78,6 Millionen Euro im Jahr. 6741 Kinder besuchen Kitas oder Tagesmütter. Ab 1. August 2021 werden es noch 113 Kinder mehr sein, vor allem unter Dreijährige.

Kreishaushalt Siegen-Wittgenstein
Defizit von 7,5 Millionen Euro

ihm Siegen/Bad Berleburg. Wer Zahlen mag, wird den interaktiven Haushaltsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein lieben. Zum ersten Mal können Bürger, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und alle anderen Menschen im Haushaltsplan graben wie in einem Datensteinbruch. Nicht mehr in Hunderten von PDF-Seiten blättern, sondern Hin- und Herspringen zwischen Teilergebnisplänen, Tortendiagrammen und Zeitachsen. Den neuen Blick auf den Haushalt 2021 gibt es unter siegen-wittgenstein.de – leider etwas...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 434× gelesen
LokalesSZ
Ungewohnter Sitzungsort mit ungewohnter Atmosphäre: Die Attendorner Stadthalle bot am Montag dem Kreistag Corona-gerechtes Obdach.
2 Bilder

Haushaltsentwurf Kreis Olpe
Millionen-Investitionen in Kindergärten und Schulen

win Attendorn. Ganz im Zeichen der Corona-Krise und der durch sie ausgelösten wirtschaftlichen Verschiebungen steht der Entwurf des Kreishaushalts, den Landrat Theo Melcher und Kreiskämmerer Klaus Müller am Montag in der Attendorner Stadthalle in den Kreistag einbrachten. Melcher ging auf die finanziellen Schwerpunkte ein. Da ist zum einen die Kindertagesbetreuung. Diesmal liegt der Ansatz bei den sogenannten „ordentlichen Aufwendungen“ bei fast 62 Millionen Euro, noch einmal über 6 Millionen...

  • Attendorn
  • 17.12.20
  • 128× gelesen
LokalesSZ
Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf. Die Kommunen in Siegen-Wittgenstein fordern eine Senkung der Kreisumlage.

Zoff zwischen Kommunen und Kreis
Städte und Gemeinden drohen mit Steuererhöhung

ch Siegen/Bad Berleburg. Obwohl der Etat des Kreises Siegen-Wittgenstein erst im März von der Politik verabschiedet werden wird, ist zwischen den Kommunen und dem Kreishaus ein Streit entbrannt: Die Bürgermeister der elf Städte und Gemeinden drohen den Politikern im Kreistag und Landrat Andreas Müller offen mit dem Dreh an der Steuerschraube. Weil den Kommunen die Einnahmen u. a. wegen der Pandemie wegbrechen – ein Minus von bis zu 50 Millionen Euro aus einem schrumpfenden Steueraufkommen wird...

  • Siegen
  • 01.12.20
  • 364× gelesen
LokalesSZ
Thomas Damm, Kämmerer des Kreises Siegen-Wittgenstein, erklärt, dass der Hebesatz der Kreisumlage mit 36,3 Prozent stabil bleiben soll. Weder eine Erhöhung noch eine Senkung sind geplant. Die Bürgermeister sehen hier Probleme.

Hebesatz der Kreisumlage bleibt stabil
Bürgermeister sehen Probleme

ihm Siegen/Bad Berleburg. Die Bürgermeister in Siegen-Wittgenstein hatten am Dienstag einen Brief in der Post, der die kommunalen Geschäfte im kommenden Jahr entscheidend beeinflussen wird: das sogenannte Eckpunkte-Papier, das die finanziellen Rahmenbedingungen für das Jahr 2021 definiert – aus Sicht der Kreisverwaltung, versteht sich. Und darin gibt Kreiskämmerer Thomas Damm bekannt, dass der Hebesatz der Kreisumlage mit 36,3 Prozent stabil bleiben soll. Weder eine Erhöhung noch eine Senkung...

  • Siegen
  • 11.11.20
  • 133× gelesen
LokalesSZ
Das Regierungspräsidium Arnsberg gibt grünes Licht für den Haushalt des Kreises Siegen-Wittgenstein. Mahnungen gibt es trotzdem.

Grünes Licht für Kreishaushalt
Kein Geld für Wünschenswertes ausgeben

ihm Siegen. Grünes Licht für den Hebesatz der Kreisumlage 2020 und damit für den gesamten Kreishaushalt ist vom Regierungspräsidium Arnsberg gekommen. Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat allerdings bei der Gelegenheit dem Kreis Siegen-Wittgenstein auch einige Mahnungen ins Stammbuch geschrieben. Aufgabenkritik: Der Kreis soll sich nach Ansicht des Regierungspräsidenten „auf die notwendige Aufgabenwahrnehmung beschränken“, statt allerlei Wünschenswertes zu finanzieren. Dabei zitiert Vogel...

  • Siegen
  • 04.06.20
  • 84× gelesen
LokalesSZ
Kampf gegen Covid-19: Es ist weiterhin nicht angesagt, in der Fläche zu testen, sondern vor allem dort, wo „Hotspots“ zu vermuten sind, sagt Landrat Andreas Müller.

Kita-Öffnungen lassen weiter auf sich warten
Landrat Andreas Müller über Corona und die Lockerungen

ch Siegen/Bad Berleburg. Die Gaststätten haben wieder geöffnet, für den Einzelhandel gibt es keine Einschränkungen mehr, und es werden wieder Gottesdienste gefeiert – wir erleben mitten in der Corona-Pandemie die Zeit der Lockerungen. Vorläufige Höhepunkte der wieder gewonnenen Freiheit: der morgige Vatertag, der die Menschen bei bestem Wetter nach draußen locken wird, und das anstehende Pfingstwochenende, das die Kurzurlauber in die Ferne treiben wird. Was hält der oberste Krisenmanager in...

  • Siegen
  • 19.05.20
  • 423× gelesen
LokalesSZ

Kreishaushalt Folge 4
Statt 5 nun 13 Millionen Defizit

ihm Geisweid. In den Wochen, die zwischen der Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs für den Kreis Siegen-Wittgenstein und der Verabschiedung liegen, wurde vor und hinter den politischen Kulissen kräftig gearbeitet. Das Ergebnis sind deutlich gestiegene Ausgaben auf der einen und deutlich gesunkene Einnahmen auf der anderen Seite. Die jetzt verabschiedete Haushaltssatzung für das Jahr 2020 sieht deshalb in wichtigen Punkten ganz anders aus als das gedruckte Werk vom Oktober. Erträge: 442 Mill....

  • Siegen
  • 14.12.19
  • 87× gelesen
LokalesSZ
Landrat Andreas Müller (r.) ließ sich die gute Laune nicht verderben, obwohl Walter Kiß am Rednerpult deutliche Worte der Kritik fand.

Kreishaushalt Folge 2
Kiß las der Kreishausspitze die Leviten

ihm Geisweid. „Wir werden immer wieder gefragt: Welche freiwillige Leistung wollt ihr denn nicht? Da sage ich: Das ist nicht unsere Aufgabe!“ Walter Kiß als Vorsitzender der Bürgermeisterkonferenz erlebte am Freitagabend im Geisweider Rathaus eine Premiere. Er durfte vor dem Kreistag die Kritik der elf Bürgermeister am Haushaltsplan des Kreises (Eckdaten) persönlich vortragen. Was Kiß zu sagen hatte, hat Gewicht, denn die Städte und Gemeinden finanzieren den Kreishaushalt zu wesentlichen...

  • Siegen
  • 14.12.19
  • 246× gelesen
LokalesSZ
Nicht alle Vertreter der Städte und Gemeinden, die die Haushaltsberatungen des Kreistags am Freitag auf der Zuschauertribüne verfolgten, hielten bis zum Schluss durch. Als die kleineren Fraktionen ihre Sicht auf das Zahlenwerk kundtaten, hatten sich die Reihen schon gelichtet. Auf dem Foto, das zu Beginn der Beratungen entstand, sind u.a. zu erkennen: Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers, Siegens Stadtkämmerer Wolfgang Cavelius, Netphens Bürgermeister Paul Wagener, Hilchenbachs Beigeordneter Udo Hoffmann und aus Wilnsdorf Bürgermeisterin Christa Schuppler und Kämmerer Daniel Denkert.

Kreishaushalt Folge 1
Finanzkorsett geschnürt

ihm Geisweid. Knapp war’s, aber es hat gereicht: Der Kreishaushalt 2020 (Eckdaten) wurde am Freitagabend im Kreistag mit 26 gegen 23 Stimmen verabschiedet. Ein Mann bekam während der rund vierstündigen Debatte um das umfangreiche Zahlenwerk zwar die große Bühne am Rednerpult, aber abstimmen durfte er am Ende nicht: Walter Kiß, Bürgermeister von Kreuztal und derzeit Vorsitzender der Bürgermeisterkonferenz. Er trug die Kritik und die Bedenken der elf Stadt- und Gemeindeoberhäupter vor...

  • Siegen
  • 14.12.19
  • 228× gelesen
LokalesSZ

Kreishaushalt Folge 3
Was die kleinen Fraktionen sagten

ihm Geisweid.  Der Showdown der Kreispolitik zum Jahresende findet traditionell – aus Platzgründen – nicht im Siegener Kreishaus, sondern im städtischen Geisweider Rathaus statt. In diesem Jahr hatte der kommunalpolitische Schlussakkord nicht nur wegen des Auftritts der Bürgermeister (Kreishaushalt Folge 2) eine besondere Note, sondern es schwang auch ein Hauch von Milde, wenn nicht gar Wehmut durch den Ratssaal. Denn in dieser Zusammensetzung wird der Kreistag nicht mehr über den Haushalt...

  • Siegen
  • 14.12.19
  • 85× gelesen
Lokales
Die CDU im Kreis möchte den Bürgern und Gemeinden nicht  tiefer in die Geldbörse greifen, als es zwingend notwendig erscheint.

Gemeinden und Bürger nicht übermäßig belasten
CDU will Kreisumlage nur moderat erhöhen

sz Kreis Altenkirchen. „Wir stehen an der Seite unserer Gemeinden und unserer Bürgerinnen und Bürger und lehnen die von SPD, Grünen und Linken geforderte Erhöhung der Kreisumlage um 1,5 Prozentpunkte ab“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU im Vorgriff auf die Kreistagssitzung am kommenden Montag, „Das Geld kommt mittelbar aus dem Portemonnaie der Menschen im Kreis“, konstatieren Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Rosenbauer und Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, Der Kreistag muss über...

  • Betzdorf
  • 13.12.19
  • 303× gelesen
LokalesSZ
Über 760 Mitarbeiter sind bei der Kreisverwaltung beschäftigt. Die Personalkosten werden im kommenden Jahr um fast 10 Prozent steigen.

4,9 oder 12,3 Mill. Euro Defizit
Landrat lenkt bei der Kreisumlage ein

ihm Siegen. Bei der Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs 2020 schaltete Landrat Andreas Müller in den Harmonie-Modus. Hatten er und Kämmerer Thomas Damm noch vor wenigen Wochen harsche Kritik aus der Bürgermeisterkonferenz für ihre Haushalts-Eckpunkte kassiert – die Erwiderung aus dem Kreishaus war durchaus deutlich ausgefallen –, nannte der Landrat die Bürgermeisterschelte gestern „sehr moderat und sachorientiert“. Deshalb kam ganz am Ende des Pressegesprächs die Rolle rückwärts. Statt einer...

  • Siegen
  • 15.11.19
  • 467× gelesen
LokalesSZ
Bürgermeisterin Christa Schuppler und Kämmerer Daniel Denkert präsentierten den Haushaltsplanentwurf 2020.
2 Bilder

Haushaltsplanentwurf 2020 in Wilnsdorf vorgelegt
Schwarze Null im Blick

sp Wilnsdorf. Den Haushaltsausgleich im Jahr 2022 hat die Verwaltung der Gemeinde Wilnsdorf fest im Blick. „Wir nähern uns der sogenannten schwarzen Null“, verkündete Bürgermeisterin Christa Schuppler bei der Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs 2020 am Freitag optimistisch. Es sei erneut gelungen, den geplanten Fehlbetrag deutlich zu senken. Für das Jahr 2020 gehe die Verwaltung von einem Defizit in Höhe von 639 662 Euro aus, erklärte Kämmerer Daniel Denkert. In der mittelfristigen...

  • Wilnsdorf
  • 08.11.19
  • 321× gelesen
LokalesSZ

Wenn der ÖPNV in Kreisregie übergeht:
Doppelte Grundsteuer

ihm Burbach. Die Städte und Gemeinden im Kreis Siegen-Wittgenstein müssen die Kosten für eine Übernahme des ÖPNV durch den Kreis – oder eine noch zu gründende Gesellschaft – letztlich tragen. Das ist unstrittig. Die Burbacher CDU hatte in der jüngsten Ratssitzung Bürgermeister Christoph Ewers gefragt, welche finanziellen Folgen für Burbach zu erwarten wären. 20 Mill. Euro MehrkostenDabei wurde ein aufzubringendes Kostenvolumen von 20 Mill. Euro im Jahr angenommen. Ewers machte dann folgende...

  • Burbach
  • 21.10.19
  • 175× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.