Kreisverwaltung

Beiträge zum Thema Kreisverwaltung

Lokales
Horst Seeger (links) und Helmut Keßler (rechts) unterstützen Elvin Muradi in seinem Streben nach einem Ausbildungsplatz in der Alten- und Krankenpflege.

Abgelehnte Ausbildungsduldung für Elvin Muradi
Das sagt der Kreis

sz Aue/Siegen. In der Auseinandersetzung um eine Ausbildungsduldung für Elvin Muradi aus Aue (die SZ berichtete) verweist der Kreis Siegen-Wittgenstein auf das laufende juristische Verfahren. „Nach Auffassung der Ausländerbehörde des Kreises sind die gesetzlich geforderten Mitwirkungspflichten des Herrn Elvin Muradi nicht erfüllt, sodass eine Ausbildungsduldung nach derzeitigem Rechtsstand gemäß §60a Abs. 2 Nr. 1 AufenthG i.V.m. §60a Abs. 6 AufenthG nicht erteilt werden kann“, teilte Sprecher...

  • Bad Berleburg
  • 23.07.21
LokalesSZ
Elvin Muradi strebt nach einem Ausbildungsplatz in der Alten- und Krankenpflege und will mit seiner Familie hier eine Existenz aufbauen.
2 Bilder

Dorfverein unterstützt ehrenamtlich die Familie Muradi
Kreis ignoriert erfolgreiche Petition

vc Aue. Wehrdienst in Aserbaidschan als Voraussetzung für einen neuen Pass und eine Ausbildung in Deutschland: Die Haltung des Ausländeramtes des Kreises Siegen-Wittgenstein sorgt in Aue und Wingeshausen nur noch für Kopfschütteln. In einer Pressekonferenz im Auer Bürgerhaus informierte der Dorfverein Aue-Wingeshausen am Donnerstag über die Lage von Elvin Muradi und seiner Familie. „Der Vorgang, den wir hier schildern, ist in meinen Augen unglaublich“, fand Helmut Keßler, 1. Vorsitzender des...

  • Bad Berleburg
  • 23.07.21
Lokales
Der Kreis bringt die Impfungen in die Stadtteile und ins Zentrum.

Impfzentrum auf Tour
Kreis bringt Impfung in die Stadtteile

sz Siegen. Das mobile Team des Siegen-Wittgensteiner Impfzentrums macht ab 31. Juli an vier Samstagen Station in der Siegener Innenstadt und den Stadtteilen Station. Die Impfung verläuft denkbar unbürokratisch, so die Kreisverwaltung: Ein Termin wird nicht benötigt, lediglich ein Ausweisdokument. Geimpft wird mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer, Aufklärungsgespräche werden vor Ort geführt. Die Termine: 31. Juli: Innenstadt Bahnhofsbrücke, Bahnhofstr. 5, 10 bis 19 Uhr; 7. August: Sohlbacher...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Die Kreisverwaltung erreichen regelmäßig Hinweise wegen Schlachtungen und auffälligen Tierverbringungen von Rindern und Schafen.

Bußgelder von bis zu 25.000 Euro
Keine Genehmigungen zum Schächten

sz Altenkirchen. Anlässlich des muslimischen Opferfestes, das noch bis zum 23. Juli andauert, erreichen die Kreisverwaltung Altenkirchen regelmäßig Anfragen und Hinweise aus der Bevölkerung wegen Schlachtungen oder auffälligen Tierverbringungen von Rindern und Schafen. Entgegen der landläufig oft verbreiteten Meinung, das Schächten, also der Blutentzug ohne Betäubung, sei jedermann aus religiösen Gründen erlaubt, gilt nach wie vor Paragraf 4a des Tierschutzgesetzes. Ausnahmegenehmigungen für...

  • Altenkirchen
  • 20.07.21
LokalesSZ
Sieben Windkraftanlagen will der Windkraftprojektierer Juwi aus Wörrstadt rund um Fischelbach bauen. Die Kommunen Dietzhölztal, Netphen und Bad Laasphe sollen davon finan-ziell profitieren.

Bad Laasphe hat Vereinbarung getroffen
Juwi zahlt "Schweigegeld" für seine Windräder

howe Fischelbach. Sieben Windkraftanlagen will der Projektierer Juwi aus Wörrstadt zwischen Fischelbach und der Siedlung Sohl bauen. Den Genehmigungsantrag für die Anlagen hat das Unternehmen kürzlich beim Kreis Siegen-Wittgenstein eingereicht, wie die Siegener Zeitung aus der Kommunikationszentrale des Windkraftinvestors erfuhr. Konkret handelt es sich um vier Anlagen vom Typ Vestas V150 mit jeweils einer Leistung von 5,6 Megawatt und einem Rotordurchmesser von 150 Meter. Zwei Anlagen davon...

  • Bad Laasphe
  • 08.07.21
Lokales
Das Kreuisjugendamt bietet die Online-Veranstaltung „Hurra ich wachse! – Bewegt durch das erste Lebensjahr“ im Rahmen der Reihe „Clever – Elternberatung“ an.

Online-Veranstaltung der Kreisverwaltung
Entwicklung des Kindes fördern

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Entwicklung des eigenen Babys im ersten Lebensjahr ist für Eltern eine aufregende Zeit. Dabei kommen zahlreiche Fragen rund um die motorischen Fähigkeiten des Kindes auf: Ist es normal, wenn mein Kind noch nicht krabbelt? Lernt mein Kind schneller laufen, wenn es an den Händen geführt wird? Diese und weitere Fragen werden in der Online-Veranstaltung „Hurra ich wachse! – Bewegt durch das erste Lebensjahr“ am Donnerstag, 5. August, angesprochen, die das „Frühe...

  • Siegen
  • 08.07.21
LokalesSZ
Eine „pauschalierte und antragslose Auszahlung“ von Mitteln nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz soll künftig im Kreis Siegen-Wittgenstein erfolgen. Das fordert die Fraktion Die Linke.

Fraktion Die Linke fordert pauschale Hilfe für Finanzschwache
Kreisverwaltung erkennt keinen Änderungsbedarf

ihm Siegen/Bad Berleburg. Eine „pauschalierte und antragslose Auszahlung“ von Mitteln nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz soll künftig im Kreis Siegen-Wittgenstein erfolgen, wenn es nach der Fraktion Die Linke geht. Damit soll die Schwelle gesenkt werden, solche Leistungen in Anspruch zu nehmen. Nach dem Gesetz werden sie zum Beispiel Kindern von Hartz-IV-Empfängern gezahlt für Klassenfahrten, Mittagessen in der Schule und auch Vereinsmitgliedschaften. Die vom Kreis geplante Einführung eines...

  • Siegen
  • 26.06.21
LokalesSZ
Offenbar wollte der Kreis Siegen-Wittgenstein eine nächtliche Ausgangssperre überhaupt nicht im Alleingang durchsetzen. 24 Stunden vor der Bekanntgabe sprach sich ein hoher Vertreter der Verwaltung noch klar gegen die Maßnahme aus.

Druck des Gesundheitsministeriums entscheidend
Kreis wollte Ausgangssperre nicht

juka Siegen. Keine andere Maßnahme war so umstritten, kaum eine andere Beschränkung wurde in der Region so oft kritisiert wie sie: Die nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr im Kreis Siegen-Wittgenstein, die ab dem 10. April bis zum Inkrafttreten der Bundesnotbremse am 26. April aufgrund einer Allgemeinverfügung des Kreises galt. Nur bei triftigen Gründen, beispielsweise bei medizinischen Notfällen, für den Arbeitsweg oder den Besuch von Ehegatten oder Lebenspartnern in deren Wohnung,...

  • Siegen
  • 25.06.21
LokalesSZ
Der Kreis Siegen-Wittgenstein hält weiter an seinen Plänen fest, den Standort nahe Kochs Ecke durch einen Anbau sinnvoll zu ergänzen. Theoretisch denkbar wären Bauten auf der Freifläche vor dem Hochhaus oder hinter dem Lyz, wo jetzt noch großflächig geparkt werden kann. Ein Architektenwettbewerb soll Klarheit bringen.

Trotz Homeoffice
Kreisverwaltung hält an Anbauplänen fest

mir Siegen. Flexibles Arbeiten in Zeiten der Pandemie war und ist bei der Kreisverwaltung Siegen ein großes Thema. Bleibt das so? Oder kehren mit niedrigen Corona-Zahlen bald schon alle Mitarbeiter in ihre Büro zurück? Falls ja, hat das alles Auswirkungen auf die An- und Ausbaupläne des Kreises Siegen-Wittgenstein? Letztere bleiben unangetastet, zunächst jedenfalls. Das hat die Kreisverwaltung der SZ bestätigt. Heißt im Klartext: Der angedachte Architektenwettbewerb für eine wie auch immer...

  • Siegen
  • 20.06.21
Lokales
Die Kreisverwaltung prüft derzeit intensiv, ob in Siegen-Wittgenstein noch eine dritte Talsperre errichtet wird.

Zwei Wittgensteiner Standorte werden geprüft
Keine Wasserstandsmeldung zu dritter Talsperre

sp/vö Siegen/Bad Berleburg. Auch die ergiebigen Regenfälle im Mai dürften noch keine Trendwende bedeuten: Vor einer Trinkwasserknappheit warnte jetzt laut Redaktionsnetzwerk Deutschland das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Extreme Wetterlagen, sinkendes Grundwasser und die Konkurrenz zu Landwirtschaft könnten zukünftig für Probleme bei der Wasserversorgung führen. Einige Kommunen müssten sich bereits jetzt Gedanken machen. Wie sieht es hier in der Region aus? Mit der...

  • Siegen
  • 16.06.21
LokalesSZ
Die Zulassungsstelle des Kreises Olpe sollte eigentlich in den Sommerferien saniert werden. Doch für die beiden Hauptgewerke, die Erneuerung von Fußboden und Lüftungsanlage, hat keine einzige Firma Interesse angemeldet. Die Arbeiten können aber nur in den Sommerferien stattfinden, daher wird die Sanierung um ein Jahr verschoben.

Sanierung der Zulassungsstelle erst 2022
Keine Firma hat Interesse

win Olpe. Es ist die am stärksten frequentierte Abteilung der Kreisverwaltung: In der Zulassungsstelle herrscht den ganzen Tag über Hochbetrieb. Besucher müssen Nummern ziehen, um den Publikumsstrom an den Schaltern zu regeln. Nur hier ist auch am Samstag die Verwaltung standardmäßig im Einsatz. Wer ein Kraftfahrzeug zulässt, ab- oder ummeldet, wer einen Führerschein umtauschen muss, für den gilt in den meisten Fällen trotz aller Online-Angebote immer noch: Persönliches Erscheinen ist nötig....

  • Stadt Olpe
  • 11.06.21
Lokales
Über 1400 Einzelmaßnahmen für mehr als 850 Kilometer Radwege sind geplant.

850 Kilometer Wege
So toll wird Radfahren in der Region

sz/sp Siegen/Bad Berleburg. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt jetzt ein fertiger Entwurf für ein Radverkehrsnetz vor. Über 1400 Einzelmaßnahmen für mehr als 850 Kilometer Radwege sind geplant. Für den Bau der Wege, für Sanierungen, Schutzstreifen, Beleuchtungen etc. wird mit einem Finanzvolumen von rund 335 Millionen Euro gerechnet. Dabei geht der Kreis von einer Förderquote von bis zu 90 Prozent aus, wie er auf Nachfrage mitteilte. Radschnellwege wie der zwischen Kreuztal und Siegen...

  • Siegen
  • 10.06.21
Lokales
Die Mitarbeiter der Siegener Kreisverwaltung sind am Mittwoch zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr telefonisch nicht erreichbar.

Zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr
Kreis kurzzeitig nicht erreichbar

sz Siegen/Bad Berleburg. Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Telefonanlage ist die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein an diesem Mittwoch, 2. Juni, voraussichtlich im Zeitraum zwischen 15.30 und 16 Uhr kurzzeitig nicht telefonisch zu erreichen. Das teilt der Kreis mit.

  • Siegen
  • 02.06.21
Lokales
Namensänderungen kommen immer wieder vor, auch in Siegen-Wittgenstein. Fan von Homer Simpson zu sein, reicht aber noch lange nicht, um sich selbst den Namen der TV-Figur zu geben – zumindest nicht auf offiziellen Dokumenten.

Eigenen Namen nur aus wichtigem Grund ändern
Heißen wie der Lieblings-Star?

js Siegen. Für manchen mag er Schall und Rauch sein, für andere kann er eine echte Belastung sein. Wenn der eigene Name zum Problemfall wird, dann bleibt für einige Menschen nur der Weg zum Amt. Ein Name ist schließlich nicht in Stein gemeißelt – ihn auf den Papieren zu ändern aber, ist durchaus ein Akt. Ein Verwaltungsakt, um genau zu sein. Zwischen 70 und 80 Mal pro Jahr wird genau dieser beantragt im Kreis Siegen-Wittgenstein. Jeder vierte scheitertNicht alle Antragsteller haben mit ihrem...

  • Siegen
  • 31.05.21
LokalesSZ
Selbst Autos „fliegen“ aus der „Applauskurve“. Noch gefährlicher ist sie aber für Motorradfahrer.

Ortsvorsteher droht mit rechtlichen Schritten
Diskussion um die Applauskurve geht weiter

js Oechelhausen. Mit großer Sorge blickt Friedhelm Stötzel diesem Wochenende entgegen. Bei diesem guten Wetter, so die Befürchtungen des Ortsvorstehers von Ruckersfeld, dürften wieder zahlreiche Motorradfahrer unterwegs sein – auch auf der B62, deren „Applauskurve“ auf Oechelhäuser Terrain seiner Meinung nach ein extremer Gefahrenpunkt ist. Friedhelm Stötzel nimmt hinsichtlich der Applauskurve den Kreis in die Pflicht Nicht nur dem Hilchenbacher Rat hat er dies Mitte Mai berichtet, er hat sich...

  • Hilchenbach
  • 28.05.21
Lokales
Wie Landrat Andreas Müller jetzt bekanntgibt, wird der Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" erneut verschoben.

Corona-Pandemie
Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erneut verschoben

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird um ein weiteres Jahr verschoben. Das teilt die Kreisverwaltung am frühen Donnerstagmorgen in einer Pressemeldung mit. Die Anmeldefrist endet jetzt am 31. Dezember 2021, die Bereisung der teilnehmenden Ortschaften soll voraussichtlich im Mai 2022 stattfinden. Diese Entscheidung hat Landrat Andreas Müller nun bekanntgegeben. Löffelstadt zieht die Notbremse „Die Corona-Pandemie lässt eine sinnvolle Durchführung des...

  • Siegen
  • 06.05.21
LokalesSZ
Volker Bernshausen baut gemeinsam mit Ehefrau Hilde zwei Wohneinheiten mit je 7 barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug am Sankt-Michael-Weg in Feudingen.

Projekt von Volker und Hilde Bernshausen
Barrierefreie Wohnungen mit Panorama-Aussicht auf Feudingen

howe Feudingen. Dass Volker Bernshausen als langjähriger Feudinger Bauunternehmer zwei barrierefreie Wohneinheiten auf seinem Grundstück am Sankt-Michael-Weg bauen wollte, hatte der 60-Jährige schon lange vor. Als er im Mai 2017 bei der Stadt Bad Laasphe den Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und auf die Anpassung des Flächennutzungsplanes stellte, da schwebte ihm vor, der demografischen Entwicklung Rechnung tragen zu wollen: Die Menschen in Feudingen werden immer...

  • Bad Laasphe
  • 28.04.21
Lokales
In der vergangenen Woche startete in Altenkirchen das kreisweite Projekt „Blühende Friedhöfe“.

Kreis Altenkirchen
Projekt „Blühende Friedhöfe“ gestartet

sz Kreis Altenkirchen. Das kreisweite Projekt „Blühende Friedhöfe“ ist gestartet. Insgesamt haben sich in den vergangenen Wochen rund 70 Gemeinden bzw. Friedhofszweckverbände auf den Projektaufruf der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung hin gemeldet, sodass im Kreis Altenkirchen in nächster Zeit insgesamt über zwei Hektar Friedhofsfläche zum Erblühen gebracht werden. Einige Gemeinden, die keine Flächen auf ihren Friedhöfen frei haben, wollten dennoch aktiv für Schmetterlinge, Bienen...

  • Altenkirchen
  • 28.04.21
LokalesSZ
Das Gebäude mit Türmchen, Erkern und Verzierungen neben der Aral-Tankstelle ist ein Hingucker. Glaubt man den Verlautbarungen von Henning Zoz, sollte in der Villa an der Sandstraße in Siegen eigentlich am Dienstag der Unterricht beginnen. Doch von einer „Ersatzschule“ weiß niemand etwas.
3 Bilder

Henning Zoz träumt von Schule ohne Tests und Distanzunterricht
„Ersatzschule“ mit Wegfahrsperre

goeb Siegen.  „Schöpfung statt Schnelltests“ – auf diese Formel bringt es Siegens „enfant terrible“ Nummer 1, Henning Zoz, in einer Verlautbarung auf seiner Website henningzoz.de. Der Unternehmer und bei der AfD politisch Aktive will in seiner Villa an der Sandstraße eine „Ersatzschule“ (SiWi – ZCS) eröffnen, die sich offenbar an Elternhäuser richtet, welche der Corona-Präventionspolitik skeptisch gegenüberstehen. „Glückliche Kinder, die merken, dass es um sie geht. Mindestens ich selbst als...

  • Siegen
  • 27.04.21
LokalesSZ

Trotz abgelehntem Asylantrag
Unmittelbare Abschiebung folgt selten

ihm Siegen. Der Asylantrag ist endgültig abgelehnt, auch Rechtsmittel haben nichts geändert. Nun müssen die Flüchtlinge Deutschland wieder Richtung Heimat verlassen. Aber das geschieht selten freiwillig. Im Kreis Siegen-Wittgenstein wurden im vergangenen Jahr elf Menschen „zwangsweise in ihre Heimatländer zurückgeführt“ – also abgeschoben. Im Jahr 2019 waren es sechs. Freiwillig verließen 13 bzw. 29 Menschen aus dem Kreisgebiet die Bunderepublik. Nicht viel angesichts von 461...

  • Siegen
  • 08.04.21
LokalesSZ
Der Freigang ist vorerst gestrichen. Erst, wenn das Land den entsprechenden Erlass wieder aufhebt, dürfen Gänse, Hühner und Co. wieder aus dem Stall.
2 Bilder

Kreis schickt Federvieh in den Lockdown
Hühner hinter Schloss und Riegel

sp Siegen/Bad Berleburg. Jetzt ist sie näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein gerückt, die Geflügelpest. In einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis kam es am 19. März zu einem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8. Die Folge: In den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster muss gehaltenes Geflügel vorerst in den Stall bzw. so untergebracht werden, dass es nicht mit wilden Vögeln oder deren Kot in Kontakt kommt. Damit soll eine Verbreitung des Virus verhindert...

  • Siegen
  • 31.03.21
Lokales
Der Kreis Siegen-Wittgenstein stoppt die Impfung mit AstraZeneca für unter 55-Jährige.

Reine Vorsichtsmaßnahme
Kein AstraZeneca an unter 60-Jährige

+++ Update 22.40 Uhr +++ juka/sz Siegen. Die Hiobsbotschaften rund um den Impfstoff von AstraZeneca reißen einfach nicht ab. Nachdem die Impfungen mit dem schwedisch-britischen Vakzin Mitte März deutschlandweit bereits für dreieinhalb Tage komplett abgesagt wurden, gibt es nun neue Einschränkungen. Das Gesundheitsministerium NRW hat vorsorglich mit sofortiger Wirkung einen Stopp der Impfungen von unter 60-jährigen Männern und Frauen mit Impfstoff der Firma AstraZeneca verfügt. Kreis...

  • Siegen
  • 30.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.