Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein

Beiträge zum Thema Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein

Lokales
Das Kreuisjugendamt bietet die Online-Veranstaltung „Hurra ich wachse! – Bewegt durch das erste Lebensjahr“ im Rahmen der Reihe „Clever – Elternberatung“ an.

Online-Veranstaltung der Kreisverwaltung
Entwicklung des Kindes fördern

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Entwicklung des eigenen Babys im ersten Lebensjahr ist für Eltern eine aufregende Zeit. Dabei kommen zahlreiche Fragen rund um die motorischen Fähigkeiten des Kindes auf: Ist es normal, wenn mein Kind noch nicht krabbelt? Lernt mein Kind schneller laufen, wenn es an den Händen geführt wird? Diese und weitere Fragen werden in der Online-Veranstaltung „Hurra ich wachse! – Bewegt durch das erste Lebensjahr“ am Donnerstag, 5. August, angesprochen, die das „Frühe...

  • Siegen
  • 08.07.21
Lokales
In denn Altkreis Wittgenstein fließen 131 Millionen für das Radverkehrskonzept.
2 Bilder

Altkreis der große Profiteur vom Radverkehrskonzept
131 Millionen für Wittgenstein

ihm Siegen/Bad Berleburg. Nur 4 Prozent der Wege legen die Siegen-Wittgensteiner mit dem Fahrrad zurück. Vermutlich wird im Siegerland mehr geradelt, die Wittgensteiner werden den Schnitt wahrscheinlich nach unten drücken. Hier ist das Radeln im Alltag noch exotischer als in Siegen oder Kreuztal. Das soll sich ändern. Das vom Kreistag verabschiedete Radverkehrskonzept hat es in sich. 335 Millionen Euro soll es kosten, 1416 einzelne Maßnahmen zum Neubau oder der Verbesserung von Radverbindungen...

  • Siegen
  • 01.07.21
LokalesSZ
Der Kreis Siegen-Wittgenstein hält weiter an seinen Plänen fest, den Standort nahe Kochs Ecke durch einen Anbau sinnvoll zu ergänzen. Theoretisch denkbar wären Bauten auf der Freifläche vor dem Hochhaus oder hinter dem Lyz, wo jetzt noch großflächig geparkt werden kann. Ein Architektenwettbewerb soll Klarheit bringen.

Trotz Homeoffice
Kreisverwaltung hält an Anbauplänen fest

mir Siegen. Flexibles Arbeiten in Zeiten der Pandemie war und ist bei der Kreisverwaltung Siegen ein großes Thema. Bleibt das so? Oder kehren mit niedrigen Corona-Zahlen bald schon alle Mitarbeiter in ihre Büro zurück? Falls ja, hat das alles Auswirkungen auf die An- und Ausbaupläne des Kreises Siegen-Wittgenstein? Letztere bleiben unangetastet, zunächst jedenfalls. Das hat die Kreisverwaltung der SZ bestätigt. Heißt im Klartext: Der angedachte Architektenwettbewerb für eine wie auch immer...

  • Siegen
  • 20.06.21
Lokales
Wie Landrat Andreas Müller jetzt bekanntgibt, wird der Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" erneut verschoben.

Corona-Pandemie
Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erneut verschoben

sz Siegen/Bad Berleburg. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird um ein weiteres Jahr verschoben. Das teilt die Kreisverwaltung am frühen Donnerstagmorgen in einer Pressemeldung mit. Die Anmeldefrist endet jetzt am 31. Dezember 2021, die Bereisung der teilnehmenden Ortschaften soll voraussichtlich im Mai 2022 stattfinden. Diese Entscheidung hat Landrat Andreas Müller nun bekanntgegeben. Löffelstadt zieht die Notbremse „Die Corona-Pandemie lässt eine sinnvolle Durchführung des...

  • Siegen
  • 06.05.21
LokalesSZ
Volker Bernshausen baut gemeinsam mit Ehefrau Hilde zwei Wohneinheiten mit je 7 barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug am Sankt-Michael-Weg in Feudingen.

Projekt von Volker und Hilde Bernshausen
Barrierefreie Wohnungen mit Panorama-Aussicht auf Feudingen

howe Feudingen. Dass Volker Bernshausen als langjähriger Feudinger Bauunternehmer zwei barrierefreie Wohneinheiten auf seinem Grundstück am Sankt-Michael-Weg bauen wollte, hatte der 60-Jährige schon lange vor. Als er im Mai 2017 bei der Stadt Bad Laasphe den Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und auf die Anpassung des Flächennutzungsplanes stellte, da schwebte ihm vor, der demografischen Entwicklung Rechnung tragen zu wollen: Die Menschen in Feudingen werden immer...

  • Bad Laasphe
  • 28.04.21
LokalesSZ
Der Freigang ist vorerst gestrichen. Erst, wenn das Land den entsprechenden Erlass wieder aufhebt, dürfen Gänse, Hühner und Co. wieder aus dem Stall.
2 Bilder

Kreis schickt Federvieh in den Lockdown
Hühner hinter Schloss und Riegel

sp Siegen/Bad Berleburg. Jetzt ist sie näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein gerückt, die Geflügelpest. In einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis kam es am 19. März zu einem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8. Die Folge: In den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster muss gehaltenes Geflügel vorerst in den Stall bzw. so untergebracht werden, dass es nicht mit wilden Vögeln oder deren Kot in Kontakt kommt. Damit soll eine Verbreitung des Virus verhindert...

  • Siegen
  • 31.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.