Kreisverwaltung

Beiträge zum Thema Kreisverwaltung

LokalesSZ
Das Gebäude mit Türmchen, Erkern und Verzierungen neben der Aral-Tankstelle ist ein Hingucker. Glaubt man den Verlautbarungen von Henning Zoz, sollte in der Villa an der Sandstraße in Siegen eigentlich am Dienstag der Unterricht beginnen. Doch von einer „Ersatzschule“ weiß niemand etwas.
3 Bilder

Henning Zoz träumt von Schule ohne Tests und Distanzunterricht
„Ersatzschule“ mit Wegfahrsperre

goeb Siegen.  „Schöpfung statt Schnelltests“ – auf diese Formel bringt es Siegens „enfant terrible“ Nummer 1, Henning Zoz, in einer Verlautbarung auf seiner Website henningzoz.de. Der Unternehmer und bei der AfD politisch Aktive will in seiner Villa an der Sandstraße eine „Ersatzschule“ (SiWi – ZCS) eröffnen, die sich offenbar an Elternhäuser richtet, welche der Corona-Präventionspolitik skeptisch gegenüberstehen. „Glückliche Kinder, die merken, dass es um sie geht. Mindestens ich selbst als...

  • Siegen
  • 27.04.21
LokalesSZ

Trotz abgelehntem Asylantrag
Unmittelbare Abschiebung folgt selten

ihm Siegen. Der Asylantrag ist endgültig abgelehnt, auch Rechtsmittel haben nichts geändert. Nun müssen die Flüchtlinge Deutschland wieder Richtung Heimat verlassen. Aber das geschieht selten freiwillig. Im Kreis Siegen-Wittgenstein wurden im vergangenen Jahr elf Menschen „zwangsweise in ihre Heimatländer zurückgeführt“ – also abgeschoben. Im Jahr 2019 waren es sechs. Freiwillig verließen 13 bzw. 29 Menschen aus dem Kreisgebiet die Bunderepublik. Nicht viel angesichts von 461...

  • Siegen
  • 08.04.21
LokalesSZ
Der Freigang ist vorerst gestrichen. Erst, wenn das Land den entsprechenden Erlass wieder aufhebt, dürfen Gänse, Hühner und Co. wieder aus dem Stall.
2 Bilder

Kreis schickt Federvieh in den Lockdown
Hühner hinter Schloss und Riegel

sp Siegen/Bad Berleburg. Jetzt ist sie näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein gerückt, die Geflügelpest. In einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis kam es am 19. März zu einem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8. Die Folge: In den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster muss gehaltenes Geflügel vorerst in den Stall bzw. so untergebracht werden, dass es nicht mit wilden Vögeln oder deren Kot in Kontakt kommt. Damit soll eine Verbreitung des Virus verhindert...

  • Siegen
  • 31.03.21
Lokales
Der Kreis Siegen-Wittgenstein stoppt die Impfung mit AstraZeneca für unter 55-Jährige.

Reine Vorsichtsmaßnahme
Kein AstraZeneca an unter 60-Jährige

+++ Update 22.40 Uhr +++ juka/sz Siegen. Die Hiobsbotschaften rund um den Impfstoff von AstraZeneca reißen einfach nicht ab. Nachdem die Impfungen mit dem schwedisch-britischen Vakzin Mitte März deutschlandweit bereits für dreieinhalb Tage komplett abgesagt wurden, gibt es nun neue Einschränkungen. Das Gesundheitsministerium NRW hat vorsorglich mit sofortiger Wirkung einen Stopp der Impfungen von unter 60-jährigen Männern und Frauen mit Impfstoff der Firma AstraZeneca verfügt. Kreis...

  • Siegen
  • 30.03.21
Lokales
Die weiterführenden Schulen in Siegen-Wittgenstein machen wieder dicht.

Siegen-Wittgenstein setzt Lockdown um (Update)
Weiterführende Schulen schließen Donnerstag und Freitag

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Schulen der Sekundarstufe I und II müssen am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. März, für den Präsenzunterricht schließen. Das hat die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein am Mittwochnachmittag den Schulen mitgeteilt. Damit ist der erste der in Düsseldorf beantragten Lockdown-Schritte bereits amtlich. Mit weiteren Einschränkungen, die ab Donnerstag gelten, wird noch am Mittwochnachmittag gerechnet. Die Grundschulen dagegen bleiben weiter bis zu den Osterferien...

  • Siegen
  • 24.03.21
LokalesSZ
So soll die neue Rettungswache in Bad Berleburg aussehen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein ist der Forderung der Anlieger des neuen Standorts nachgekommen und hat nun auf Anfrage unserer Zeitung die Ansichten und den Plan für den Neubau veröffentlicht.
2 Bilder

Streit um Standort
So soll die neue Rettungswache in Bad Berleburg aussehen

bw Bad Berleburg. Harsche Kritik übten die künftigen Nachbarn der Berleburger Rettungswache in der vergangenen Woche. Sie monierten die mangelnde Informationspolitik und, dass sie vor vollendete Tatsachen gestellt worden seien. Mehr Lärm, ein höheres Verkehrsaufkommen sowie Zweifel an der grundsätzlichen Sinnhaftigkeit dieses Standorts oberhalb des Berufskollegs, der eben nicht an einer Hauptverkehrsstraße gelegen ist – das waren die Punkte, die die Anwohner der umliegenden Straßen vorbrachten...

  • Bad Berleburg
  • 24.03.21
Lokales
Aufgrund der hohen Inzidenzwerte macht Siegen-Wittgenstein die Schulen wieder dicht.
3 Bilder

Landrat zieht die Notbremse
Siegen-Wittgenstein will Schulen und Kitas dicht machen

mir Siegen/Bad Berleburg. Die rasant steigende Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Siegen-Wittgenstein mit einem Wert von 170,8 am Montag hat Landrat Andres Müller zum Handeln genötigt. So hat die Siegener Kreisverwaltung am Nachmittag beim Land NRW formell beantragt, mit Wirkung ab Donnerstag das öffentliche Leben im Kreis Siegen-Wittgenstein wieder auf den Pandemie-Stand vor dem 8. März zurückzuführen. Das bedeutet: Alle Schulen müssen ihren Präsenzunterricht schließen, ausgenommen sein sollen...

  • Siegen
  • 22.03.21
Lokales
Für den sozialen Wohnungsbau steht im Kreis Siegen-Wittgenstein Geld in Millionenhöhe bereit. Wirklich voran geht es jedoch nicht.

Mittel werden nicht abgerufen
Sozialwohnungsbau dümpelt vor sich hin

ihm Siegen/Bad Berleburg. Vermehrte Anfragen zu öffentlich gefördertem Wohnungsbau, aber ein tröpfelnder Mittelabfluss – das ist die Bilanz, die die Siegener Kreisverwaltung für das Jahr 2020 zieht. Dabei steht Geld in Millionenhöhe für den sozialen Wohnungsbau bereit. Offenbar setzt sich der Trend fort, dass die Mittel nicht im großen Stil abgerufen werden. Vom Land NRW gab es für 2020 folgende Budgets für den Kreis Siegen-Wittgenstein: Eigentumsförderung: 900.000 Euro,Mietwohnungsbau: 8,3...

  • Siegen
  • 21.03.21
LokalesSZ
Auf diesem Areal will der Kreis die Rettungswache in Bad Berleburg neu bauen. Die Anlieger fordern Einsicht in die konkreten Pläne, vor allem mit Blick auf die Ein- und Ausfahrt.

Streit um Rettungswache Bad Berleburg
Anwohner kritisieren Kreis: "Lächerlich und unverschämt"

bw Bad Berleburg. Auf nähere Informationen zum Neubau der Rettungswache hatten die sieben Anlieger gehofft, die am Donnerstagabend der Sitzung des Berleburger Haupt- und Finanzausschusses beiwohnten. Und im Idealfall vielleicht sogar auf Unterstützung von Stadtrat und -verwaltung. Diskutiert wurde das Thema, das den Zuhörern unter den Nägeln brannte, aber nicht. Für die Anlieger gab es nur die Antwort auf die Anfrage der CDU-Fraktion zur Rettungswache als Schriftstück beim Verlassen des...

  • Bad Berleburg
  • 19.03.21
LokalesSZ
Die Kommunen in Siegen-Wittgenstein ächzen unter der Kreisumlage. Am Freitag wird entschieden, wie hoch diese ausfallen wird.

Das fordern die Fraktionen
Harte Diskussionen über die Höhe der Kreisumlage

ihm Siegen/Bad Berleburg. Das Ritual wiederholt sich Jahr für Jahr: Die Kreisumlage ist der umkämpfteste Posten im Haushaltsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein. Diese harmlos klingende Prozentzahl – 2020: 36,3 Prozent – beziffert sozusagen die Alimente, mit denen die Städte und Gemeinden den Unterhalt der Kreisverwaltung finanzieren. In Euro ausgedrückt: Vergangenes Jahr mussten die Kommunen 177 Millionen an Siegen-Wittgensteins Kämmerer Thomas Damm überweisen. Dass sie das nicht leichten...

  • Siegen
  • 17.03.21
LokalesSZ
Der Kreis wird die alte Rettungswache in Bad Berleburg aufgeben und plant einen Neubau.

Pläne des Kreises
Standort für neue Rettungswache in Bad Berleburg steht fest

bw Bad Berleburg. Die Rettungswachen in Wittgenstein stehen schon seit einigen Jahren auf der Agenda der Kreisverwaltung. Die erste Baustelle war der Standort in Erndtebrück: Zur besseren und schnelleren Versorgung des Siedlungsschwerpunkts Aue/Wingeshausen wurde der 2015 aus dem Erndtebrücker Ortskern nach Womelsdorf an die Landesstraße 720 verlagert. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes bezogen dort einen Neubau, den die Firma Berge-Bau errichtet hatte und den der Kreis für 30 Jahre gepachtet...

  • Bad Berleburg
  • 04.03.21
LokalesSZ
Die Politik in Hilchenbach ist begeistert von den Plänen für die Liftschänke auf der Lützel - und macht sich beim Kreis für die Baugenehmigung stark.

Politik von Plänen begeistert
Stadt Hilchenbach kämpft für Liftschänke auf der Lützel

nja Lützel. Auf große Begeisterung stoßen in der Hilchenbacher Politik die Pläne von Investor Jan Strackbein (Firma Areto) für die Neugestaltung und Wiederbelebung der Liftschänke auf der Lützel. Einstimmig wurden die Pläne, die u. a. Gastronomie und Schlafmöglichkeiten vorsehen, vom Bau- und Verkehrsausschuss für hervorragend befunden und „abgesegnet“. Facelifting für die Liftschänke Auch Baudezernent Michael Kleber sprach von einer fantastischen Konzeption, einer „Lösung, wie wir sie uns...

  • Hilchenbach
  • 04.03.21
Lokales
Dieses Schaubild zeigt deutlich, wie stark die Gasgewinnung aus dem Deponiekörper seit 2007 zurückgegangen ist.

Hansen: Mehr Methan zu gewinnen heißt mehr CO² zu emittieren
Erneuter Streit um Deponie-Entgasung

win Olpe. Das Thema „Deponieentgasung“ hat sich zu einem „Dauerbrenner“ in den Gremien des Kreises Olpe entwickelt, und auch am Montag sorgte Grünen-Fraktionschef Fred Hansen dafür, dass der Tagesordnungspunkt erneut intensiv diskutiert wurde. Für den neuen Kreisdirektor, Philipp Scharfenbaum, war es der erste Arbeitstag, und so durfte sich der Jurist wohl erstmals intensiv mit der „Optimierung von Gasfassung und Gasverwertung sowie Belüftung der Zentraldeponie ,Alte Scheune’“ befassen – und...

  • Stadt Olpe
  • 02.03.21
Lokales
Auf Anfrage der Siegener Zeitung erklärt die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein, warum das Alter der Corona-Toten nicht mehr veröffentlicht wird.

Kreis Siegen-Wittgenstein
Darum wird das Alter der Corona-Toten nicht mehr angegeben

juka Siegen/Bad Berleburg. Dass die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein, anders als die in Olpe und Altenkirchen, nicht mehr das genaue Alter der an oder mit Corona verstorbenen Personen aufführt, ist nach eigenen Angaben mit dem Datenschutz zu begründen, da es zu Beschwerden über die Veröffentlichung des genauen Alters gekommen sei. "Wir sind von der Datenschutzbeauftragten des Landes kontaktiert und gebeten worden, etwas vorsichtiger mit den Informationen umzugehen", erklärte...

  • Siegen
  • 11.02.21
Lokales
Familienfreundlich will der Kreis Siegen-Wittgenstein sein, und das lässt er sich etwas kosten: 78,6 Millionen Euro im Jahr. 6741 Kinder besuchen Kitas oder Tagesmütter. Ab 1. August 2021 werden es noch 113 Kinder mehr sein, vor allem unter Dreijährige.

Kreishaushalt Siegen-Wittgenstein
Defizit von 7,5 Millionen Euro

ihm Siegen/Bad Berleburg. Wer Zahlen mag, wird den interaktiven Haushaltsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein lieben. Zum ersten Mal können Bürger, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter und alle anderen Menschen im Haushaltsplan graben wie in einem Datensteinbruch. Nicht mehr in Hunderten von PDF-Seiten blättern, sondern Hin- und Herspringen zwischen Teilergebnisplänen, Tortendiagrammen und Zeitachsen. Den neuen Blick auf den Haushalt 2021 gibt es unter siegen-wittgenstein.de – leider etwas...

  • Siegen
  • 02.02.21
Lokales
Im Kreishaus sucht man weiterhin nach einem geeigneten Standort für ein Corona-Impfzentrum-

Viele Optionen in der Prüfung
Fieberhafte Suche nach Impfzentrum-Standort

ch Siegen/Düsseldorf. Während Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit seinem NRW-Kollegen Karl-Josef Laumann bereits das künftige Impfzentrum der Landeshauptstadt, die Merkur-Spiel-Arena, besucht hat, die 18 Ruhrgebiets-Standorte feststehen und viele Landräte und Oberbürgermeister zu Wochenbeginn „ihre“ Impfzentren gen Düsseldorfer Gesundheitsministerium gemeldet haben, ist das Kreishaus für Siegen-Wittgenstein noch immer fieberhaft auf der Suche. „Es gibt noch keinen Standort“, hieß es am...

  • Siegen
  • 02.12.20
LokalesSZ
Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf. Die Kommunen in Siegen-Wittgenstein fordern eine Senkung der Kreisumlage.

Zoff zwischen Kommunen und Kreis
Städte und Gemeinden drohen mit Steuererhöhung

ch Siegen/Bad Berleburg. Obwohl der Etat des Kreises Siegen-Wittgenstein erst im März von der Politik verabschiedet werden wird, ist zwischen den Kommunen und dem Kreishaus ein Streit entbrannt: Die Bürgermeister der elf Städte und Gemeinden drohen den Politikern im Kreistag und Landrat Andreas Müller offen mit dem Dreh an der Steuerschraube. Weil den Kommunen die Einnahmen u. a. wegen der Pandemie wegbrechen – ein Minus von bis zu 50 Millionen Euro aus einem schrumpfenden Steueraufkommen wird...

  • Siegen
  • 01.12.20
Lokales
Die Ausschussberatungen des Kreistages Siegen-Wittgenstein sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Viele Kommunen halten aber an Sitzungen fest
Kreistags-Beratungen wegen Corona abgesagt

ihm Siegen/Bad Berleburg. Die Ausschussberatungen des Kreistages Siegen-Wittgenstein, die ursprünglich in den kommenden Tagen terminiert waren, sind am Freitag abgesagt worden. Aufgrund der Infektionslage hat Landrat Andreas Müller sich – nach Absprache mit den Fraktionen – zu diesem Schritt entschlossen. Ob der Kreistag am Freitag, 11. Dezember, auch ausfällt, stehe noch nicht fest, erklärte die Pressestelle auf Anfrage der Siegener Zeitung. Die anderen Städte und Gemeinden halten zum großen...

  • Siegen
  • 01.12.20
Lokales
Landrat Andreas Müller mit einem Teil der E-Auto-Flotte der Kreisverwaltung. Unter anderem zu sehen: Renault ZOE, ein Nissan Leaf und ein Toyota Mirai mit Brennstoffzelle.

Umbau der Fahrzeugflotte
Kreisverwaltung setzt auf weitere E-Autos

sz Siegen. Über die Hälfte der Fahrzeuge der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein fahren heute schon mit alternativen Antrieben. Landrat Andreas Müller hat jetzt laut Pressemitteilung fünf weitere E-Autos in Betrieb genommen, ein Brennstoffzellenfahrzeug war bereits im Oktober geliefert worden. „Elektromobilität hat sich für uns längst als alltagstauglich erwiesen“, unterstreicht der Landrat: „Und da wir unsere Autos mit 100-Prozent-Ökostrom der SVB laden, leisten wir damit einen echten Beitrag...

  • Siegen
  • 25.11.20
LokalesSZ
Seitdem die Talbrücke in Eisern gesprengt worden ist, hat Familie Berg mit einem unangenehmen Geräusch zu kämpfen. Aber auch Wärmepumpen in der Umgebung gerieten in Verdacht.

Mysteriöses Geräusch nach Abriss der Talbrücke Eisern
Tiefes Brummen raubt Familie den Schlaf

juka Obersdorf. „Wir fühlen uns in unserem eigenen Haus nicht mehr wohl“, erklärt Jost Berg. Seit Wochen raubt ein tieffrequentes Brummen ihm und seiner Frau, bereits seit 27 Jahren ist das Ehepaar in Obersdorf zuhause, die Ruhe. Genauer gesagt seit dem 20. Oktober. Zwei Tage nach der Sprengung der Talbrücke Eisern. „Da ist es uns zum ersten Mal deutlich aufgefallen“, erzählen die Eheleute. Selbst dem SZ-Reporter hängt der Ton noch eine gewisse Zeit nach - und das nach nur einem etwas mehr als...

  • Wilnsdorf
  • 18.11.20
LokalesSZ
In den Kreisen Olpe und Altenkirchen sollen die Soldaten die Gesundheitsbehörden bei der Kontaktnachverfolgung von Neuinfizierten unterstützen.

Kontaktverfolgung in der Corona-Krise
Soldaten helfen in Kreishäusern aus

ch/nb/win Siegen/Olpe/Altenkirchen.  In mehr als einem Dutzend Städten und Kreisen in Nordrhein-Westfalen helfen inzwischen mehr als 150 Bundeswehrsoldaten bei der Bewältigung der Corona-Krise. Auch in Rheinland-Pfalz heißt es: Antreten zur Unterstützung. Und es werden immer mehr Soldaten, die angefordert werden. So werden die Kameraden ab kommender Woche auch in den Gesundheitsämtern der Kreise Olpe und Altenkirchen aktiv. Sie sollen die Behörden bei der Kontaktnachverfolgung von...

  • Siegen
  • 23.10.20
Lokales
Das kommunale Integrationszentrum des Kreises sucht Sprachpaten.

Kommunales Integrationszentrum Siegen-Wittgenstein
Sprachpaten gesucht

sz Siegen/Bad Berleburg. Das kommunale Integrationszentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein sucht jetzt wieder „Sprachpaten an Schulen“ – also interessierte Menschen, die zugewanderte Kinder beim Deutsch Lernen spielerisch unterstützen. „Der Schulbesuch ist für zugewanderte Kinder und Familien eine Stabilisierung und wichtige Konstante im Alltag“, berichtet Katharina Siegeris, zuständige Mitarbeiterin des kommunalen Integrationszentrums. „Durch den diesjährigen Lock-Down konnten allerdings nur...

  • Siegen
  • 24.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.