Kreisverwaltung

Beiträge zum Thema Kreisverwaltung

LokalesSZ
Sieben Windkraftanlagen will der Windkraftprojektierer Juwi aus Wörrstadt rund um Fischelbach bauen. Die Kommunen Dietzhölztal, Netphen und Bad Laasphe sollen davon finan-ziell profitieren.

Bad Laasphe hat Vereinbarung getroffen
Juwi zahlt "Schweigegeld" für seine Windräder

howe Fischelbach. Sieben Windkraftanlagen will der Projektierer Juwi aus Wörrstadt zwischen Fischelbach und der Siedlung Sohl bauen. Den Genehmigungsantrag für die Anlagen hat das Unternehmen kürzlich beim Kreis Siegen-Wittgenstein eingereicht, wie die Siegener Zeitung aus der Kommunikationszentrale des Windkraftinvestors erfuhr. Konkret handelt es sich um vier Anlagen vom Typ Vestas V150 mit jeweils einer Leistung von 5,6 Megawatt und einem Rotordurchmesser von 150 Meter. Zwei Anlagen davon...

  • Bad Laasphe
  • 08.07.21
LokalesSZ
Volker Bernshausen baut gemeinsam mit Ehefrau Hilde zwei Wohneinheiten mit je 7 barrierefreien Wohnungen inklusive Aufzug am Sankt-Michael-Weg in Feudingen.

Projekt von Volker und Hilde Bernshausen
Barrierefreie Wohnungen mit Panorama-Aussicht auf Feudingen

howe Feudingen. Dass Volker Bernshausen als langjähriger Feudinger Bauunternehmer zwei barrierefreie Wohneinheiten auf seinem Grundstück am Sankt-Michael-Weg bauen wollte, hatte der 60-Jährige schon lange vor. Als er im Mai 2017 bei der Stadt Bad Laasphe den Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes und auf die Anpassung des Flächennutzungsplanes stellte, da schwebte ihm vor, der demografischen Entwicklung Rechnung tragen zu wollen: Die Menschen in Feudingen werden immer...

  • Bad Laasphe
  • 28.04.21
LokalesSZ
Der Kreis wird die alte Rettungswache in Bad Berleburg aufgeben und plant einen Neubau.

Pläne des Kreises
Standort für neue Rettungswache in Bad Berleburg steht fest

bw Bad Berleburg. Die Rettungswachen in Wittgenstein stehen schon seit einigen Jahren auf der Agenda der Kreisverwaltung. Die erste Baustelle war der Standort in Erndtebrück: Zur besseren und schnelleren Versorgung des Siedlungsschwerpunkts Aue/Wingeshausen wurde der 2015 aus dem Erndtebrücker Ortskern nach Womelsdorf an die Landesstraße 720 verlagert. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes bezogen dort einen Neubau, den die Firma Berge-Bau errichtet hatte und den der Kreis für 30 Jahre gepachtet...

  • Bad Berleburg
  • 04.03.21
LokalesSZ
Die Rettungswache Bad Laasphe befindet sich momentan noch im alten Bahnhof Friedrichshütte, der 1888 errichtet wurde und seit 1991 als Rettungswache genutzt wird. Der Kreis strebt einen Neubau auf einem Grundstück in unmittelbarer Nähe an.

Neubau in Bad Laasphe
Verlagerung der Rettungswache kein Thema

bw Bad Laasphe. Schon seit einigen Jahren hat der Kreis Siegen-Wittgenstein gerade die Rettungswachen im Altkreis Wittgenstein ins Visier genommen. Nachdem die Erndtebrücker DRK-Rettungswache ja bekanntlich vom Kernort in einen Neubau an der Landesstraße 720 in Womelsdorf umgezogen ist, stehen nun laut Rettungsdienstbedarfsplan die beiden Rettungswachen Bad Berleburg und Bad Laasphe auf dem Prüfstand. In Bad Laasphe ist die Rettungswache derzeit im alten Bahnhof an der Friedrichshütte...

  • Bad Laasphe
  • 18.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.