Krieg

Beiträge zum Thema Krieg

LokalesSZ
Beim Spendenlauf Anfang Mai war die Stimmung bestens.
2 Bilder

„Lauf für den Frieden“
61.214 Euro: Mega-Spende für die Ukraine

dach Betzdorf/Kirchen. Wow! Journalisten sollten sich mit Wertungen stets zurückhalten. Aber in diesem Fall ist das eigentlich gar nicht möglich. Die Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf/Kirchen haben sage und schreibe 61.214 Euro und 34 Cent an Spendengelder zusammenbekommen, und zwar mit ihrem „Lauf für den Frieden“. Diese Summe wurde nun – in mehrere Tranchen aufgeteilt – diversen karitativen Zwecken gespendet. Gymnasiasten beschäftigen sich mit dem Krieg in der Ukraine Doch...

  • Betzdorf
  • 13.06.22
LokalesSZ
Nur wenige ukrainische Flüchtlinge sind in Erstaufnahmeeinrichtungen untergebracht. Viele kommen direkt in die Kommunen, zu Verwandten, Bekannten, Freunden oder sonstigen Helfern.

In der rheinland-pfälzischen Spitzengruppe
So viele Ukraine-Flüchtlinge nimmt das AK-Land auf

Was die Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen angeht, befindet sich der Kreis Altenkirchen landesweit in der Spitzengruppe. Joachim Brenner, Dezernatsleiter der Abteilung Soziales im Altenkirchener Kreishaus, hat die aktuellen Zahlen parat. nb/dpa Mainz/Kreis Altenkirchen. 1666 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine hat der Kreis Altenkirchen bis dato aufgenommen. Das ist der Stand von Montagmittag und diese ganz aktuellen Zahlen hatte Joachim Brenner, Dezernatsleiter der Abteilung Soziales im...

  • Betzdorf
  • 17.05.22
LokalesSZ
Viele laute Stimmen für den Frieden: Die Viertklässler der Martin-Luther-Grundschule haben auf dem Wochenmarkt ein Zeichen gesetzt.

Martin-Luther-Grundschule
Kinder singen für den Frieden

damo Betzdorf. Viele laute Stimmen gegen Putins Krieg: Die Martin-Luther-Grundschule hat sich einmal mehr positioniert und für Frieden geworben. Auf dem Betzdorfer Wochenmarkt haben die Viertklässler gemeinsam mit ihrem Schulleiter Jörg Pfeifer − und selbstverständlich auch mit dessen Akkordeon "Quetschi" −  Lieder für den Frieden gesungen. Und die Aktion kam bestens an: Viele Passanten lauschten dem Konzert, viele Eltern waren erschienen, und die Grundschüler bekamen nicht nur reichlich...

  • Betzdorf
  • 07.05.22
LokalesSZ
Wohin steuert Recep Tayyip Erdogan die Türkei? Experte Dr. Udo Steinbach sprach darüber jetzt im Rahmen des Marienthaler Forums.

Orient-Experte über die Türkei
Eine Regionalmacht "auf tönernen Füßen"

rai Marienthal. „Eine regionale Großmacht auf tönernen Füßen“: So beschreibt Professor Dr. Udo Steinbach die derzeitige Verfassung der Türkei. Und der Orient-Experte tat dies nun im Rahmen des Marienthaler Forums, auf Einladung von Ex-MdB Ulrich Schmalz. Der hatte im Vorfeld einen Blick in die Nachbarschaft von Russland versprochen – und genau das bekamen die, wenn auch wenigen, Teilnehmer des Vortragsabends. Türkei hofft im Ukraine-Krieg auf die Vermittler-Rolle Denn die Türkei hoffe im...

  • Betzdorf
  • 25.04.22
LokalesSZ
Lina (l.) und Liliia Lakyza vor dem DRK-Krankenhaus Kirchen. Die Arbeit lenkt sie zumindest ein Stück weit von den Sorgen um Familie und Freunde im Heimatland ab.
2 Bilder

Krieg ist ständiger Begleiter
Herz schlägt für Heimat: Ukrainische Ärztinnen erzählen

nb Kirchen. Es geht in diesen Mittagsstunden ruhig zu auf der Geburtsstation des DRK-Krankenhauses in Kirchen. Durch die Milchglastür sieht man schemenhaft Mitarbeiterinnen vorbeigehen, einmal ein Paar mit einer Babytrage. Es ist warm, die Farben an der Wand freundlich. Nichts, aber auch gar nichts erinnert hier an die Schrecken eines Krieges, der gar nicht so weit entfernt, auf europäischem Boden, tobt. Es ist der kurze Moment, in dem das Gesicht von Liliia Lakyza versteinert, der einen Hauch...

  • Kirchen
  • 25.03.22
LokalesSZ
Matthias Kaiser (r.) brachte Lebensmittel in die Westukraine und holte zugleich fünf Verwandte seiner Ehefrau Zhanna Kaiser (4.v.l.) nach Elkenroth. Das Foto ist in der St.-Elisabeth-Kirche Elkenroth entstanden und zeigt (v.l.): Christoph Kaiser, Maria Kaiser, Maria, Zhanna Kaiser, Andry, Mutter Ira, Ivan, Matthias Kaiser und die Tante Maria.

"Aus dem Leben gerissen"
Familie mit dem Auto aus der Ukraine geholt

rai Elkenroth. Mit einem Auto voller Lebensmittel begann die Fahrt. Mit einem Auto voller Familienmitglieder endete sie. Matthias Kaiser hat in der vergangenen Woche großen Mut und Zivilcourage bewiesen. Der Elkenrother setzte sich wenige Tage nach dem Beginn der russischen Invasion in der Ukraine ans Lenkrad und holte insgesamt fünf Verwandte seiner Ehefrau Zhanna Kaiser aus dem Kriegsgebiet – Tante Maria, deren Schwiegertochter Ira und die drei Kinder Maria, Ivan und Andry kamen nach 1450...

  • Betzdorf
  • 09.03.22
LokalesSZ
Einem riesigen Peace-Zeichen gaben die Schüler Gestalt und Form, als sich die gesamt Schulgemeinschaft auf dem Schulhof versammelte.
3 Bilder

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Schüler setzen ein starkes Zeichen für den Frieden

rai Betzdorf. Ein Zeichen gegen Krieg und für Frieden haben am Freitag 830 Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Betzdorf gesetzt: Vor der versammelten Schulgemeinschaft gaben 180 Schüler aus acht Klassen einem Peace-Zeichen mit einem Durchmesser von 13 Metern Gestalt und Form. Alle Schüler hielten eine Friedenstaube hoch, die jeder individuell mit seinen Gefühlen und Gedanken gestaltet hatte, was im Zusammenhang mit Krieg bewegt. Die ukrainischen Farben waren zu sehen. Demokratische...

  • Betzdorf
  • 04.03.22
LokalesSZ
Vor knapp sieben Jahren hat der Kreis Altenkirchen seine letzte große Flüchtlingswelle erlebt. Damals waren viele Schutzsuchende auf dem Stegskopf einquartiert worden. An eine Reaktivierung des Lagers wird derzeit aber nicht gedacht.

Krieg in der Ukraine
AK-Kreis bereitet sich auf Flüchtlinge vor

sz/thor Kreis Altenkirchen. Angesichts des Krieges in der Ukraine bereiten sich die Kreisverwaltung Altenkirchen und die Verbandsgemeinden im Kreis auf die Ankunft von Kriegsflüchtlingen vor. In einer Telefonkonferenz am Mittwochnachmittag hat Landrat Dr. Peter Enders sich hierzu mit den Bürgermeistern abgestimmt. Schon seit Tagen sind die zuständigen Abteilungen aktiv. „Wir sehen eine Welle der Hilfsbereitschaft: Menschen, die von sich aus bei den Verwaltungen oder bei Hilfsorganisationen und...

  • Betzdorf
  • 02.03.22
LokalesSZ
Am Hochbehälter auf dem Molzberg erzählte Ralf Anton Schäfer auch die Geschichte von Hauptmann Busse.
3 Bilder

Exkursion mit Ralf Anton Schäfer auf den Molzberg
„Hier wurde gekämpft und gestorben“

rai Betzdorf. „Hier wurde gekämpft und gestorben“: Ralf Anton Schäfer führte 20 Teilnehmer einer Exkursion an die Stellen auf dem Molzberg, wo Ende März 1945 bis in die erste April-Woche furchtbare Kämpfe tobten und viel Blut vergossen wurde. Trotz Gegenangriffen der Deutschen hatten die Amerikaner am 6. April alles unter Kontrolle. Die Waffen schwiegen, zumindest hier. Ralf Anton Schäfer stellt eine 10,5-Zentimeter-Artilleriegranate vor sich auf den Boden. In der Hand hält er ein Stück...

  • Betzdorf
  • 16.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.