Krieg

Beiträge zum Thema Krieg

LokalesSZ
Diese Postkarte aus den 1930er-Jahren zeigt das Gerhardushaus in seinem vollen Ausbau. Das ursprüngliche Krankenhaus diente auch als Lazarett, Kindererholungsheim und ist seit 1967 Seniorenheim.
2 Bilder

Geschichte des Gerhardushauses in Drolshagen
Zur Erholung ins Krankenhaus

win Drolshagen. Wer 54 Jahre oder jünger ist, der kennt das Gerhardushaus in Drolshagen nur als Seniorenheim. Denn 1967 endete die eigentliche Aufgabe des als Krankenhaus gegründeten und gebauten Hauses, das 1892 errichtet wurde. Der seinerzeitige Dechant, Gerhard Fischer, hatte den Bau des Krankenhauses vorangetrieben und es schließlich der katholischen Kirchengemeinde geschenkt, die es drei Jahre später, 1895, an die damaligen Armen Franziskanerinnen aus Olpe weitergab. Das Gerhardushaus...

  • Drolshagen
  • 29.12.21
Lokales
Diese Postkarte aus den 1930er-Jahren zeigt das Gerhardushaus in seinem vollen Ausbau. Das ursprüngliche Krankenhaus diente auch als Lazarett, Kindererholungsheim und ist seit 1967 Seniorenheim.
2 Bilder

Gerhardushaus in Drolshagen
Bewegte Geschichte: Zur Erholung ins Krankenhaus

win Drolshagen. Wer 54 Jahre oder jünger ist, der kennt das Gerhardushaus in Drolshagen nur als Seniorenheim. Denn 1967 endete die eigentliche Aufgabe des als Krankenhaus gegründeten und gebauten Hauses, das 1892 errichtet wurde. Der seinerzeitige Dechant, Gerhard Fischer, hatte den Bau des Krankenhauses vorangetrieben und es schließlich der katholischen Kirchengemeinde geschenkt, die es drei Jahre später, 1895, an die damaligen Armen Franziskanerinnen aus Olpe weitergab. Bis heute wird das...

  • Drolshagen
  • 27.12.21
Lokales
 Im Rahmen des Frenkhauser Rosenkranzfestes weihte Drolshagens Vikar Jairaj „Jai“ Kidangan das restaurierte Kreuz auf dem Hof Deimel ein.
2 Bilder

Mahnmal gegen den Krieg
Erinnerung an einen gefallenen Sohn

mari Alperscheid. Im Rahmen des Rosenkranzfestes in Frenkhausen wurde am Donnerstagabend das restaurierte Kreuz auf dem Hof Deimel in Alperscheid von Drolshagens Vikar Jairaj „Jai“ Kidangan geweiht. Das Kreuz wurde im Jahr 1947 von Wilhelm Deimel als Erinnerung an seinen im Zweiten Weltkrieg gefallenen Sohn Josef und als Mahnmal gegen den Krieg aufgestellt. Ein Aachener Künstler, der als Feriengast auf dem Hof Deimel war, schnitzte es nach der Vorlage des im Wohnzimmer der Familie hängenden...

  • Drolshagen
  • 09.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.