Krieg

Beiträge zum Thema Krieg

LokalesSZ
Freundinnen und ein eingespieltes Team: Bruna, Pia, Greta und Hannah (v. l.), die bei ihrem Waffelverkauf 1770 Euro für Kinder in der Ukraine erwirtschafteten.
2 Bilder

Freundinnen backen an der Friedensstraße
Großartige Aktion für Kinder in der Ukraine

yve Hünsborn. "Das ist erschreckend. Plötzlich taucht ein Krieg auf", sagt Bruna Iacono (10). "Es tut mir so leid, dass Eltern getrennt werden", ergänzt Hannah Schrottke (7). Neben den Mädchen sitzen die zehnjährige Pia Grahn und die siebenjährige Greta, die Schwester von Bruna. Die kleine Gruppe ist auf der Terrassenbank eng zusammengerückt. Ein wenig Aufregung schwingt mit, als die Freundinnen von ihrer Aktion für Kinder aus der Ukraine berichten. Ein Interview haben sie schließlich noch...

  • Wenden
  • 03.04.22
LokalesSZ
Die Medizinische Fachangestellte Sandra Kinkel zeigt hier Alissa Zaburianova (v.l.), wie das EDV-System funktioniert.
2 Bilder

"Das ist sensationell"
Geflüchtete ukrainische Arzthelferin hilft, wo sie nur kann

hobö Wenden/Hünsborn. "So einen Einsatz habe ich noch nicht erlebt, das ist sensationell." Stefan Spieren ist begeistert, begeistert von einer 29-jährigen Frau, die erst vor knapp drei Wochen aus der Ukraine nach Deutschland floh und ab sofort in der Hausarztpraxis Spieren & Kollegen als Arzthelferin arbeitet. Alissa Zaburianova heißt die junge Dame, die mit ihrem achtjährigen Sohn Timur seit dem 15. März in Wenden lebt. Sie ist eine von zurzeit knapp 100 ukrainischen Flüchtlingen, die in der...

  • Wenden
  • 01.04.22
LokalesSZ
Jede Runde auf dem Sportplatz neben der Gesamtschule Wenden zählt und bringt bares Geld für die Ukraine-Hilfe. Daher laufen viele Kinder bis zur Erschöpfung, um so einen Beitrag für vom Krieg betroffene Menschen zu leisten
3 Bilder

395 Grundschüler nehmen teil
Sponsorenlauf für die Ukraine

hobö Wenden. "Das machen die Kinder mit ganz viel Herzblut und aus tiefster Überzeugung." Wolfgang Linz, Rektor des Grundschulverbunds "Wendener Land", steht an der Bande der Laufbahn am Sportplatz in Wenden und schaut begeistert auf die Läuferinnen und Läufer auf der Tartanbahn. Dort drehen Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbunds ihre Runden für einen guten Zweck. Denn der in dieser Form erstmals durchgeführte Sponsorenlauf dient der Hilfe in der vom Krieg so hart und unmenschlich...

  • Wenden
  • 01.04.22
Lokales
Platzkassierer Bernward Holterhof und FCA-Kassierer Thomas Wurm überreichten die Spende an Rudi Bongers und Marie-Luise Pfaff vom „Runden Tisch“ (v.l.).

1333 Euro gespendet
FC Altenhof spendet für Ukraine-Flüchtlinge

sz Altenhof. Ein in dieser Höhe nicht erwartetes Ergebnis brachte die Spieltags-Verlosung, die der Fußball-Bezirksligist FC Altenhof während des Heimspiels am 13. März auf der Sportanlage am Winterhagen durchführte. Nachdem bereits während des Spiels ca. 900 Euro an Losen verkauft worden waren, beteiligten sich auch die Mannschaften und die FCA-Abteilung “Mej blieben dobeij” an der Aktion. Als in den folgenden Tagen weitere Spenden hinzu kamen, stockte der Vorstand die Summe auf den Endbetrag...

  • Wenden
  • 29.03.22
LokalesSZ
Natalie Weingarten und Bürgermeister Bernd Clemens (v. r.) - hier beim Friedensmarsch in Wenden - sind nach der Ankunft der ukrainischen Familien im Gasthof Scherer nach Schönau gefahren, um Unterstützung anzubieten.

Nach vier Tagen auf der Flucht
Familien finden Zuflucht im Gasthof Scherer

yve Schönau. Der Blick von Inna Shapovalova geht ins Leere. In Gedanken ist sie in ihrem Heimatland, in der Ukraine. Sie muss die schweren Tage erst verarbeiten, die hinter hier liegen. Wenn das überhaupt möglich ist. Am 1. März ist sie mit ihrer 19-jährigen Tochter geflohen. Eine Flucht ins Ungewisse, in die Fremde. Jetzt sitzt sie im Gasthof Scherer in Schönau. Inna Shapovalova hat Zuflucht gefunden in dem kleinen Dorf im Wendener Land. Gemeinsam mit Wiktoriia Frunza und deren achtjähriger...

  • Wenden
  • 10.03.22
LokalesSZ
Der Friedensmarsch führte von der St.-Severinus-Kirche zum Rathaus und zum Abschluss zur evangelischen Kirche.
4 Bilder

Deutliches Zeichen gegen den Krieg
"Es zerreißt einem das Herz"

yve Wenden. Florian Freundt reibt sich die Hände. Frischer Wind bläst auf den Vorplatz der St.-Severinus-Kirche in Wenden. Über die Kälte kann er jetzt nicht nachdenken. Er muss sich noch schnell mit Polizei, Feuerwehr und Ordnern absprechen, die den Friedensmarsch begleiten werden. "Alle helfen mit", freut sich der Verwaltungsleiter des Pastoralen Raums Wendener Land. Er hat die Veranstaltung initiiert. "Das war eine spontane Geschichte", sagt er im Gespräch mit der Siegener Zeitung.  Etwa 700...

  • Wenden
  • 08.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.