Kriegerdenkmal

Beiträge zum Thema Kriegerdenkmal

Lokales
Die Stadt Bad Berleburg möchte das „Kriegerdenkmal“ am Goetheplatz in Zukunft zu einem Friedensdenkmal weiterentwickeln und hat dafür eine neue Projektgruppe ins Leben gerufen.

Projektgruppe Friedensdenkmal
Facetten von Krieg und Frieden „spiegeln“

ako Bad Berleburg. Die Neugestaltung des Goetheplatzes in der Bad Berleburger Oberstadt hat in der jüngsten Vergangenheit eine öffentliche Diskussion hervorgerufen. Mit der Fertigstellung des Geländes, das sich direkt unterhalb des Schlosses befindet, ist auch das historische Denkmal an seinen ursprünglichen Platz zurückgekehrt. Das kontrovers diskutierte „Kriegerdenkmal“ soll künftig zu einem „Friedensdenkmal“ weiterentwickelt werden (die SZ berichtete). Wie die Stadt vergangene Woche im...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.21
LokalesSZ
Denkmal am Goetheplatz: Die Statue wurde von Bildhauer Arnold Kühne entworfen und soll originalgetreu, aber nicht unkommentiert aufgestellt werden.

Bad Berleburg will Krieger- zu einem Friedensdenkmal weiterentwickeln
Denkmal bleibt originalgetreu erhalten

vc Bad Berleburg. Die Baufortschritte am Bad Berleburger Goetheplatz lassen auch die Rückkehr eines Denkmals näher rücken, das in der Stadt an der Odeborn zu Kontroversen geführt hat. Der Bauausschuss der Stadt Bad Berleburg beschäftigte sich am Dienstagabend mit einem Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Hintergrund war die im Dezember 2018 beschlossene „Vitalisierung des Goetheplatzes“. Die Grünen erinnerten in ihrer Antragsbegründung daran, dass die Beschlusslage sei, das vom...

  • Bad Berleburg
  • 17.03.21
LokalesSZ
Nur noch wenige Wochen ist der neue Goetheplatz in der Bad Berleburger Oberstadt eine Baustelle. Die Verkehrswege sind weitgehend fertiggestellt, im vorhandenen Oval geht es jetzt ums Detail – da gehören unterschiedliche Sichtweisen dazu.

Forderung nach historisch korrekter Einordnung des Denkmals
Neuer Goetheplatz nur mit Demokratie

vö Bad Berleburg. Aus seinen Vorstellungen macht Waldemar Grytz kein Geheimnis: Dass der neue Bad Berleburger Goetheplatz auch ein klares Zeichen für die Demokratie setzen soll, steht für den gebürtigen Odebornstädter außer Frage. „Heldenkaiser? Nein danke!“ – so ist sein persönlicher Appell überschrieben, den er am Wochenende per E-Mail öffentlich machte. Adressaten seines Schreibens: Vertreter von Parteien und Kirchengemeinden, Mitglieder von Institutionen und Bürger, die sich in Sachen...

  • Bad Berleburg
  • 01.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.