Kultur

Beiträge zum Thema Kultur

Kultur
Die musikalische Leitung des abendlichen Konzerts hat die Violinistin Jiyoon Lee.

Neustart mit Beethoven und Schubert
Kultur im Hüttenhaus nimmt wieder Fahrt auf!

sz Herdorf. Nach einer Pause von über 20 Monaten lädt der Kreis der Kulturfreunde Herdorf zusammen mit der Landesstiftung Villa Musica zu einem ersten Konzert ein. Dieses findet am Freitag, 24. September, ab 20 Uhr im Hüttenhaus Herdorf statt. Unter der Leitung der Violinistin Jiyoon Lee führen Stipendiaten und Preisträger der Villa Musica das Streichtrio G-Dur, op. 9 Nr. 1 von Ludwig van Beethoven und das Oktett F-Dur, D 803 von Franz Schubert auf. Neustart in mehrfacher HinsichtEinen...

  • Siegen
  • 20.09.21
KulturSZ
„GO!!“ Deutlicher lässt sich der Startschuss in die neue Saison kaum darstellen. Auf das Jubiläumsprogramm des Lÿz freuen sich (v. l.): Stefanie Schierling, Jens von Heyden, Dr. Christine Tretow, Andreas Schmidt und Landrat Andreas Müller.

25 Jahre Lÿz: Kulturhaus startet mit dynamischem Programm
„Silbersaison“ wird in Präsenz gefeiert

pebe Siegen. Wiedereinstieg in ein volles Programm, neue Formate, ein „reifer“ Geburtstag – die To-do-Liste beim Pressegespräch im Kulturhaus Lÿz des Kreises Siegen-Wittgenstein am Mittwoch war lang, die Gesichter der Beteiligten allerdings alles andere als dies! Er freue sich sehr, meinte Landrat Andreas Müller zur Begrüßung, wieder zu einem „leibhaftigen“ Programm einladen zu können. Das Lÿz, fuhr er fort, sei in den 25 Jahren seines Bestehens ein „impulstragendes und impulsives Zentrum im...

  • Siegen
  • 25.08.21
LokalesSZ
So sieht es derzeit in Dahlbruch aus, die Arbeiten am Kulturellen Marktplatz laufen.
2 Bilder

Bürger beteiligen sich mit Vorschlägen
Kultureller Marktplatz: Treffpunkt wie früher

bjö Dahlbruch. „Von außen muss erkennbar sein, was drin ist.“ Ein Teilnehmer des Workshops zum Thema „Kultureller Marktplatz Dahlbruch“ hatte diesen Satz auf jene Wand gepinnt, auf der Bürger ihre Ideen von der Gestalt des zukünftigen Kulturellen Marktplatzes skizzieren durften. Und auch die Workshop-Gespräche im ev. Gemeindehaus Hilchenbach am Donnerstag machten deutlich, dass es an der Zeit ist, neben der inhaltlichen Struktur des kulturell ambitionierten Projektes auch das äußere...

  • Hilchenbach
  • 20.08.21
Lokales
In den neuen Räumen der Bad Berleburger Stadtbücherei stellten das Organisationsteam – Bettina Born, Rikarde Riedesel, Otto Marburger, Heidi Haswell-Lückel (v. l.) – und Bürgermeister Bernd Fuhrmann (r.) das Programm des 28. Literaturpflasters vor.
5 Bilder

28. Berleburger Literaturpflaster in „hybrider Form“
Autorenlesungen per Videoschalte

ako Bad Berleburg. Das Berleburger Literaturpflaster widmet sich seit nunmehr 28 Jahren dem jeweiligen Schwerpunktland der Frankfurter Buchmesse – und findet auch in diesem Jahr statt, allerdings hauptsächlich in digitaler Form. Denn aufgrund der Corona-Pandemie werden viele Lesungen als „hybride Formen“ angeboten, bei denen die Autoren aller Voraussicht nach per Videokonferenz zugeschaltet werden. Das Land, das diesmal literarisch bereist wird, ist wie schon im vergangenen Jahr Kanada....

  • Bad Berleburg
  • 19.08.21
Kultur
Viel zu tun und nur drei Hände: Comedian Sascha Korff wird am 14. Januar 2022 im Heimhof-Theater erwartet.
5 Bilder

Heimhof-Theater stellt Programm für die aktuelle Spielzeit vor
Schmuckkästchen gut gefüllt

sz Würgendorf. Endlich hebt sich wieder der Vorhang im Heimhof-Theater in Würgendorf in der Spielzeit 2021/22 für Theater, Konzerte und mehr. Im jetzt vorliegenden Programmheft macht der Förderverein Heimhof-Theater auf 38 Seiten Appetit auf das, was von September 2021 bis Juni 2022 in Südwestfalens wahrscheinlich schönstem Theater serviert wird – vorbehaltlich der pandemischen Entwicklung. Große Namen: Pe Werner, Django AsülGleich zum Auftakt gastiert Pe Werner mit ihrer Musikrevue „Eine Nacht...

  • Burbach
  • 14.08.21
LokalesSZ
Der TuS Ferndorf zeigt klare Kante: Die Partien des Handball-Zweitligisten in der Kreuztaler Stählerwiese sollen auch in Zukunft getestete Fans anschauen können.
4 Bilder

Veranstalter denken über 2G und 3G nach
Klare Kante vom TuS Ferndorf: Getestete Fans weiterhin dabei

juka Siegen/Betzdorf/Attendorn. Begonnen hatte die Debatte schon zuvor, durch die Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag hat sie aber nochmal mächtig Fahrt aufgenommen: Bekommen bald nur noch geimpfte und genesene Menschen Zutritt zu Veranstaltungen? Fußball-Bundesligist 1. FC Köln ist bereits vorgeprescht, stellt von „3G“ auf „2G“ um. Personen mit einem negativen Schnell- oder PCR-Test schauen beim FC also in die Röhre. Die heimischen Veranstalter gehen in der Mehrzahl verhaltener an die...

  • Siegen
  • 11.08.21
KulturSZ
Dagmar Linde (Alt), Nina Aristova (Orgel und Klavier), Ulrike Bogner (Viola, v. l.) und das Collegium vocale unter der Leitung von Peter Scholl.

Collegium vocale und Gäste in der Martinikirche:
Benefizkonzert für Flutopfer

lip Siegen. Welch ein Gegensatz: Dichtgedrängt und ohne Maske verfolgten die Zuschauer auf dem Scheiner-Platz am Sonntagabend die atemberaubenden Künste von Les P´tits Bras (vgl. gesonderten Artikel). Vor der Martinikirche standen die Zuhörer Schlange – alle mit Maske –, um ihre reservierten Plätze (es war alles ausgebucht) zugewiesen zu bekommen. Zusätzlich konnte das Konzert im Livestream verfolgt werden: großes Echo auf die Initiative der Altistin Dagmar Linde. Das Siegener Konzert war nur...

  • Siegen
  • 09.08.21
KulturSZ
Les P’tits Bras überzeugten beim Siegener Sommerfestival.

Les P'tits Bras hinter barocken Theaterkulissen
Wild-vergnügte Wirbeleien

jon Siegen. Der letzte Regenschauer war verschwunden, die Sonne sank alsbald hinter das Sparkassengebäude. Viele Erwachsene und Kinder hatten sich am Jakob-Scheiner-Platz eingefunden – unter Einhaltung der Corona-Regeln natürlich. Am frühen Sonntagabend gab es die Akrobatik-Show des französisch-belgischen Ensembles Les P’tits Bras (Die Ärmchen). Die Gruppe war 2018 schon einmal zu Gast beim Siegener Sommerfestival. Die Szenen waren diesmal vertauscht. Hier saßen die Zuschauer zwar vor der...

  • Siegen
  • 09.08.21
KulturSZ
Der Künstler und Arzt Dr. Egbert Hohmann mit einem Exemplar seines Multiples, das seine Kritik an der Happening-Baumfällung motivisch zusammenfasst.

Egbert Hohmann mit ganz eigenem Aspekt in Baumfällungs-Diskussion
"Ich vermisse das Heilende"

pebe Siegen. Die Baumfällung während des „Antuung“ genannten Happenings der Kunststudentin Lena Hugger und des Künstlers Hagen Keller in Siegen wird nach wie vor teilweise aufgeregt diskutiert. Während die einen empfindlich bis zornig auf den Griff zur Säge reagieren, raten andere zu einer differenzierten Reflexion der Aktion – unabhängig von der Frage, ob es sich hierbei um ein als Kunst verstehbares Geschehen handelte. "Die Aktion heilt nicht"Der Siegener Künstler und Arzt Dr. Egbert Hohmann...

  • Siegen
  • 09.08.21
LokalesSZ
Die Halle 4 der riesig anmutenden Industriebrache in Rothemühle ist ins Visier von Kulturschaffenden geraten. Hier probte auch bereits der vielfach dekorierte Chor „BIGGEsang“ und ist begeistert.
3 Bilder

Industriebrache Apparatebau Rothemühle
Kreative Köpfe wünschen sich Kulturhalle

hobö Rothemühle. Die vielseitigen Diskussionen über die Zukunft der Industriebrache Balcke-Dürr bzw. Apparatebau Rothemühle haben auch die Aufmerksamkeit von Kulturschaffenden geweckt. Mehrere kreative Köpfe haben sich zu einem Ideenpool zusammengeschlossen, sich das Gelände angeschaut und die Halle 4 genauer ins Visier genommen. Chorproben, Kunstausstellungen, Operngesang, Lesungen und Musikvorträge initiierten die Beteiligten mehr oder weniger unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ergebnis:...

  • Wenden
  • 31.07.21
LokalesSZ
Silke Niederschlag („Olpe Aktiv“) und Mario Grunau (Sparkasse) sowie Ursula Eichert, Andreas Brüggemann, Philipp Schneider und Michael Hunold (alle „Club 574“) stellen hier das neue Kulturzelt vor (v. l.).

Feuertaufe für Club 574 bei Festival am See
Mobile Kulturstätte geht in Betrieb

hobö Kirchesohl. Der „Club 574“ ist ein Zusammenschluss kulturinteressierter Menschen aus der hiesigen Region, der seit Jahren Kultur- und Musikveranstaltungen durchführt. Was dem inzwischen eingetragenen Verein noch fehlte, war eine mobile Kulturstätte, mit der an den unterschiedlichsten Orten unterschiedlichste Darbietungen dargeboten werden können. Doch nun ist es da, das Zelt, das sich die Clubverantwortlichen sehnlichst erwünscht haben. Eigentlich ist das Zelt schon ein Jahr vor Ort, aber...

  • Stadt Olpe
  • 30.07.21
Lokales
Die Gäste des deutsch-französischen Abends erlebten im Olper Stadtpark einen wunderschönen Abend bei mitreißender Live-Musik.
2 Bilder

Besonderer Auftakt des Olper Kultursommers
Kulturleben nimmt wieder Fahrt auf

mari Olpe. 332 Tage lag in der Kreisstadt wegen der Corona-Pandemie das kulturelle Leben nahezu brach. Am Mittwoch nahm es mit dem Olper Kultursommer endlich wieder richtig Fahrt auf. Die erste von fünf Veranstaltungen stand im Stadtpark ganz im Zeichen eines deutsch-französischen Abends mit dem Trio um Marcel Adam. Für die Auswahl zum Auftakt gab es einen schönen Anlass: Seit 20 Jahren pflegen die Stadt Olpe und die französische Stadt Gif-sur-Yvette eine lebendige Städtepartnerschaft. Insofern...

  • Stadt Olpe
  • 29.07.21
KulturSZ
Der Pianist Joja Wendt zeigte sich während der internationalen Musikfestwoche in Bad Berleburg nicht nur als Klaviervirtuose, sondern auch als Entertainer.

Pianist Joja Wendt in Bd Berleburg
Virtuos und quirlig

schn Bad Berleburg. Joja Wendt ist kein typischer Konzertpianist, und das zeigt er auch gerne. Mühelos jagt Joja Wendt über die schwarzen und weißen Tasten, spielt virtuos Vivaldi und Rachmaninow, aber ohne den heiligen Ernst, der sich in den Gesichtern so vieler Pianistinnen und Pianisten spiegelt. Wendt findet immer Zeit, auf sein Publikum einzugehen, mit den Menschen vor der Bühne zu spielen und immer wieder humorige Einlagen zu bieten. Er ist nicht nur Pianist, Wendt ist Entertainer, und...

  • Bad Berleburg
  • 11.07.21
Lokales
Unter anderem begeisterte der junge Kölner Jan Kalter  als Singer/Songwriter mit seiner rauen Stimme und seiner Westerngitarre das Berleburger Publikum mit eigenen Songs, die mitten aus dem Leben stammen.

Veranstaltung; "Ein Sommerabend in Bad Berleburg"
Picknick-Atmosphäre und Poetry Slam

lh Bad Berleburg. „Wir haben uns vorgenommen, die obligatorische Regenveranstaltung einfach schon jetzt zu erledigen – das war so geplant“, lacht Sandra Janson, Geschäftsführerin des Jugendfördervereins Bad Berleburg, während sie unter ihrer Kapuze hinaus Richtung Himmel schaut. Dabei hätte das Wetter für den Veranstaltungsort nicht besser passen können: Die Reihe „Ein Sommerabend in Bad Berleburg“ feierte am Donnerstag ihren Auftakt auf dem Schützenplatz, der viele Ausweichmöglichkeiten und...

  • Bad Berleburg
  • 10.07.21
Lokales
Trotz häufiger Bauverzögerungen kann die Stadt Hilchenbach nun die Grundsteinlegung des Großprojektes feiern.
2 Bilder

„Der Kompass ist geeicht, der Kurs festgezurrt“
Grundsteinlegung am Kulturellen Marktplatz Dahlbruch

sz Dahlbruch. Selbst der Laie erkennt: Am Kulturellen Marktplatz Dahlbruch hat sich einiges getan. Wo noch vor wenigen Wochen lediglich blanke Eisenstäbe aus dem Fundament ragten, stehen jetzt bereits die ersten Grundmauern. Sogar Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis zeigt sich am Freitagmittag überrascht, dass es nun doch so schnell ging, denn eigentlich wollte die Stadt Hilchenbach an diesem Tag zunächst nur die Grundsteinlegung feiern. Dass der Baufortschritt aber schon einige Mauern erkennen...

  • Hilchenbach
  • 07.07.21
Kultur
Gelungener Auftakt: Martina Gedeck und Sebastian Knauer „in einem Weltmeer von Harmonie“.

Bad Berleburg freut sich auf Kultur
Start in die Musikfestwoche

schn Bad Berleburg. Mit Martina Gedeck stand am Montagabend ein bekanntes Gesicht auf der Bühne des Bad Berleburger Bürgerhauses. Nach der gelungenen Generalprobe mit der Philharmonie Südwestfalen vor rund zwei Wochen konnte nun die 48. Musikfestwoche starten. „Was wir sonst in Monaten vorbereiten, haben wir diesmal in drei Wochen geschafft“, sagte Andreas Wolf, Chef der Bad Berleburger Kulturgemeinde. Man sei an diesem ersten Abend bei rund 70 Prozent. Für die kommenden Veranstaltungen habe...

  • Bad Berleburg
  • 06.07.21
Lokales
Bereits im vergangenen Jahr haben Kunst, Kultur und Veranstaltungswirtschaft mit über 9000 Lichtinstallationen ein starkes Signal gesendet.

Heimische Beteiligung an Protestaktion
Rotes Licht für die Kultur

ap Wilnsdorf/Olpe. Die Hoffnung auf ein baldiges Pandemie-Ende ist groß, aber eines ist schon jetzt klar: Großveranstaltungen werden vorerst nicht stattfinden können. Was heißt das für die Eventmacher? Im Rahmen der zweiten „Night of Light“ – einer bundes- und europaweite Protestaktion – machten die Veranstaltungsprofis der Region am Dienstag auf ihre Probleme aufmerksam. „Wir sind im Voll-Lockdown seit März 2020“, beklagt Timo Schmitt von NBP Veranstaltungstechnik. Für ihn steht bei der Aktion...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
Eine Operngala im Haus des Gastes gehört zum Programm des Bad Laaspher Kulturrings. Inzwischen sind die Anforderungen an die Technik und somit die Kosten aber stark gestiegen.

„Wir sind finanziell gut durchgekommen“
Kulturring meistert die Pandemie

howe Bad Laasphe. Man sollte meinen, der Kulturring Bad Laasphe hätte unter der Pandemie gelitten – ohne Konzerte und Kabarett, ohne Oper und Orchester. Doch Vorsitzender Wolfgang Gerber unterstrich am Dienstagabend im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Digitales und Kultur: „Wir sind finanziell ganz gut durchgekommen.“ Und das liegt daran, dass der Kulturring keine Verpflichtungen aus Verträgen hatte. „Alle Verträge haben wir so ausgehandelt, dass sie bei höherer Gewalt unwirksam wurden.“ Der...

  • Bad Laasphe
  • 09.06.21
Lokales
Für den Besuch eines Biergartens (hier die Bürgerstube in Grünebach) ist nunmehr kein Test mehr erforderlich.

Weitere Lockerungen in Rheinland-Pfalz
Fast normales Leben unter freiem Himmel

thor Kreis Altenkirchen. Rheinland-Pfalz startet am Mittwoch in die dritte Stufe des Perspektivplans und geht dabei noch über die vor Wochen angekündigten Lockerungen hinaus. Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor dem Hintergrund der stark gesunkenen Infektionszahlen am Dienstag nach einer Sitzung des Ministerrats bekannt gegeben. Vor allem für Menschen in Regionen, in denen die Inzidenz stabil unter 50 liegt – darunter auch der Landkreis Altenkirchen – kehrt gerade bei Freizeitaktivitäten...

  • Altenkirchen
  • 01.06.21
Kultur
Ärmel hochkrempeln und los: Gabriele Schlemper und Stefan Bünnig vom Verein Qulturwerkstatt vor dem Eingang zu dem, was nach dem Umbau zum Begegnungs- und Kulturzentrum „Q“ in Deuz werden soll.
2 Bilder

Begegnungs- und Kulturzentrum „Q“ der Qulturwerkstatt nimmt erste Formen an
Ein "Dritter Ort" für Kultur mit sozialem Anspruch

pebe Deuz. Mitten in Deuz ist es erstaunlich grün. Und mittendrin in dieser grünen Wiesen- und Gartenecke soll es weiter grünen – metaphorisch gesprochen: Im ehemaligen Holzbetrieb Hänchen & Sohn soll ein lebendiger Begegnungs- und Kulturort entstehen, das „Q“, wie die Initiatoren vom Verein Qulturwerkstatt ihr Vorhaben nennen. Die Zeichen stehen günstig für das Vorhaben, die Bezirksregierung Arnsberg hat, wie bereits berichtet, für das Projekt aus dem Landesprogramm „Dritte Orte – Häuser der...

  • Netphen
  • 31.05.21
Lokales
Nicht nur baulich schreitet die Gestaltung des Kulturellen Marktplatzes in Dahlbruch voran. Ein Münchener Fachbüro sucht nun den Kontakt zu den Hilchenbachern, um gemeinsam mit ihnen ein Nutzungkonzept zu erstellen.
2 Bilder

Nutzungskonzept soll im Herbst vorliegen
Frischzellenkur für Kulturellen Marktplatz

nja Dahlbruch. Rund zehn Jahre Planung, einhergehend mit einer steten Kostensteigerung – zuletzt war von rund 12,5 Millionen Euro die Rede: Der Kulturelle Marktplatz Dahlbruch (KMD) war schon für so manche Überraschung gut. „Wir möchten auch eine neue Begeisterung für das Projekt auslösen“, sagt daher Dr. Martina Taubenberger. Der Kulturmanagerin aus München ist nicht verborgen geblieben, dass die Anfangseuphorie ins Stocken geraten ist. Ihr Büro „Kultur-Konzepte“ wird in den kommenden sechs...

  • Hilchenbach
  • 29.04.21
Lokales
SZ-Redakteurin Regine Wenzel.

BIS AUF WEITERES
Raus mit euch

Geh aus, mein Herz, und suche – Kunst? Du wirst nicht viel finden, und das finde ich nicht ganz erklärlich. Sind denn alle in Schockstarre? Können wir denn sonst nichts tun als warten? Ja, die Museen sind geschlossen – aber draußen ist doch auf! Seit über einem Jahr macht Corona die Zeit bleiern. Wir haben jetzt lang genug in dieses Internet geguckt. Und die Aerosolforscher wünschen sich von uns, dass wir ins Freie gehen, uns da sogar treffen. Warum geht die Kunst nicht schon mal vor? Was wir...

  • Siegen
  • 29.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.