Kultur Siegen

Beiträge zum Thema Kultur Siegen

KulturSZ
Stadtrat Arne Fries mit den Ausstellenden Michael Schumann, Eva Weinert und Martin Steiner (v. l.) in Haus Seel in Siegen.

Scheinbare Leichtigkeit: "Schöne Aussichten" im Haus Seel
Kunstsommer-Schau von Schumann/Weinert/Steiner

ne Siegen. Haus Seel, seit den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts die gute Ausstellungsstube der Krönchenstadt, glänzt und funkelt renoviert. „Das war nach sechzig Jahren intensiven Ausstellungsbetriebes auch bitter nötig“, kommentiert Stadtrat Arne Fries als Gastgeber anlässlich der an diesem Donnerstag eröffnenden Kunstschau "Schöne Aussichten" die Situation der hellen Räumlichkeiten. Gut 400 000 Euro habe man investiert, und die Aufwertung spürt man an der Atmosphäre des Ortes. Kultur...

  • Siegen
  • 25.08.21
KulturSZ
Die ASK hat die Preisträger des Plakatwettbewerbs „Große Kunst“ vorgestellt. Noch sind die Arbeiten nur auf kleinen Ausdrucken zu sehen, aber im Herbst kommen sie auf Außenwerbeflächen in der Siegener Innenstadt richtig groß raus.

ASK und Stadt Siegen stellen Preisträger des Plakat-Wettbewerbs vor
18 Mal „Große Kunst“ im Herbst in der Innenstadt

zel Siegen. „Das ist doch keine große Kunst“ werden die Leute von der ASK bei ihrer neuesten Aktion garantiert nicht zu hören bekommen. Denn das, was im Herbst im Siegener Stadtbild erscheinen wird, ist: „Große Kunst“. 18 mal DIN-A-1 groß. Also Plakatwand-groß. Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler stellte am Mittwoch ihr neues Projekt, das auf eine Idee des Mitglieds Silke Krah zurückgeht, in der städtischen Galerie Haus Seel schon mal vor. Vorgänger-Projekt...

  • Siegen
  • 04.08.21
KulturSZ
Auf in den Kunstsommer: Jennifer Cierlitza (Geschäftsführerin des Kunstvereins Siegen, l.), Arne Fries (Stadtrat, r.), Jens von Heyden (Leiter des Kreis-Kulturbüros) und Susanne Thomas (Servicebüro der Kulturregion Südwestfalen) wissen, was läuft.

Der Kunstsommer 2021 im Kreisgebiet will dem Corona-Virus trotzen
Nach draußen und auf allen Kanälen

ba Siegen. Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm voraussichtlich jede Menge Kunst. Denn trotz aller Rückschläge, die die Kultur aufgrund der Corona-Pandemie hinnehmen musste, blickt der Kunstverein Siegen unter der Leitung seiner Geschäftsführerin und Kuratorin Jennifer Cierlitza optimistisch in den Kunstsommer 2021. Schließlich wird seit 23 Jahren von Mai bis September die bunte Kulturpalette in der Region einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Und das soll, auch wenn es Corona-bedingt...

  • Siegen
  • 07.06.21
KulturSZ
David Rauer und Samuel Treindl haben mit „Psychomania“ das Germania-Standbild in der Oberstadt temporär installativ verändert. Am Samstag wurde die Installation, an der auch Passanten mitgewirkt haben, abgebaut.
6 Bilder

"Psychomania" in der Fißmer-Anlage: Germania-Intervention beendet
Dem Kriegerischen mit Lebendigkeit begegnet

gmz Siegen. Da steht sie wieder unverkleidet auf ihrem Podest, die Germania-Statue in der Fißmer-Anlage in Siegen. Das Schwert hält sie fest in der einen Hand, den Siegeskranz in der anderen. Nicht siegessicher, sondern eher ein wenig kampfesmüde blickt sie in die Ferne, die Statue, die von Prof. Friedrich Reusch 1878 entworfen wurde. Sie erinnert an die Kriege vor Gründung des Deutschen Reiches im Jahr 1871, die ein  großes politisches Projekt des ausgehenden 19. Jahrhunderts war. Eigentlich...

  • Siegen
  • 25.07.20
Kultur
Ein zentraler Schauplatz des 1. Siegener Urban Art Festivals ist der Gebäudekomplex Herrengarten am Siegufer. Hier trafen sich am Donnerstagnachmittag Veranstalter, Künstler und Sponsoren, um die erste Aktion „colour-blocking“ vorzustellen, die im Entstehen ist. Rechts am Haus sieht man schon was.
2 Bilder

1. Urban Art Festival in Siegen hat begonnen
"Out And About" ist nichts ist für die Ewigkeit

zel Siegen. „Jetzt aber raus“ sei der Arbeitstitel für das 1. Siegener Urban Art Festival gewesen, erzählt Astrid Schneider, Leiterin der städtischen Kulturabteilung Kultur Siegen. Der Titel begeistert sie immer noch – zumal das Rausgehen und Draußensein in Corona-Zeiten eine besondere Bedeutung bekommen hat. Aber: „Das Kollektiv“ hat sich für einen anderen Namen entschieden: „Out And About“. So wie die Uni in die Stadt kommt, kommt bis in den Oktober hinein die Kunst in die Stadt, zu den...

  • Siegen
  • 04.06.20
KulturSZ
Nur eine Kladde, aber ihre Einträge zum „Städtischen Kunstbesitz“ erzählen viele Geschichten über Kunst, Künstler und städtisches Kunstgeschehen.
4 Bilder

Kunst im Besitz des Siegener "Kulturpflegeamtes"
Von Hans Hartung bis Hanna Achenbach

gmz Siegen. In bester, fast normgerechter Behörden-Schönschrift ist außen auf der eher unscheinbaren Kladde ihre Bestimmung festgehalten: „Kunstwerke des Kulturpflegeamtes“. Auf dem Innentitel istergänzend zu lesen: „Eingangsliste für Kunstgegenstände des Kulturpflegeamtes“. Offenbar im Jahr 1958 angelegt, denn ab dem 31. März 1958 sind die Eingänge datiert, die wenigen Einträge davor wurden ohne Datum aufgeführt. Die Kunst wurde in diesem Büchlein verwaltet. Nicht mehr und nicht weniger. Und...

  • Siegen
  • 22.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.