Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Lokales
SZ-Redakteurin Regine Wenzel.

BIS AUF WEITERES
Raus mit euch

Geh aus, mein Herz, und suche – Kunst? Du wirst nicht viel finden, und das finde ich nicht ganz erklärlich. Sind denn alle in Schockstarre? Können wir denn sonst nichts tun als warten? Ja, die Museen sind geschlossen – aber draußen ist doch auf! Seit über einem Jahr macht Corona die Zeit bleiern. Wir haben jetzt lang genug in dieses Internet geguckt. Und die Aerosolforscher wünschen sich von uns, dass wir ins Freie gehen, uns da sogar treffen. Warum geht die Kunst nicht schon mal vor? Was wir...

  • Siegen
  • 29.04.21
  • 69× gelesen
Kultur
Frittenkunst zum Essen: Die Netphen-Saga kann am Freitag von jedermann und jederfrau mit Matthias Schamp geschnitzt werden.
Video

Mit Matthias Schamp in der Qulturwerkstatt
Kunstaktion: die Netphen-Saga zum Mitmachen

sz Netphen. Die Qulturwerkstatt und die Uni Siegen rufen auf zur Beteiligung an der weltweit größten Frittenskulpturen-Parallelschnitzaktion des Künstlers Matthias Schamp. Alle können mitmachen und zur Entstehung der Netphen-Saga beitragen, heißt es in einer Mitteilung der Qulturwerkstatt. Dies alles per Zoom und gemeinsam. Es braucht dazu nur eine Kartoffel und ein Küchenmesser, die jeder bereitliegen haben sollte. Die Aktion findet am Freitag, 30. April, 17 Uhr, online via Zoom statt und...

  • Netphen
  • 28.04.21
  • 215× gelesen
KulturSZ
Die rein englische Beschriftung der Werke in der Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen hat zu Verärgerung und Irritationen bei Besuchern geführt. Das Foto zeigt die Arbeit von Hans-Peter Feldmann, Wolken, 2004, Sammlung Gegenwartskunst, MGKSiegen.

Alles nur auf Englisch im Museum für Gegenwartskunst?
Wie "spricht" Kunst? Neue Wege der Vermittlung

gmz Siegen. Kunst ist international, überwindet, genau wie Musik, Grenzen, sprachliche, politische oder auch kulturelle. Zumindest kann sie diese Grenzen überwinden, weil die Sprache der Kunst zwar manchmal „verschlossen“ ist, aber im Prinzip universell. Und trotzdem kann die Präsentation von Kunst zu Irritationen führen. Beschriftungen nur auf EnglischSo erging es einigen Besucherinnen und Besuchern des Siegener Museums für Gegenwartskunst (MGKSiegen), als sie beim Besuch z. B. der Ausstellung...

  • Siegen
  • 27.04.21
  • 123× gelesen
Kultur
Bridget Riley vor ihrer Arbeit „Rajasthan“, die zum ersten Mal in Siegen aufgeführt wurde.

Rubenspreisträgerin Bridget Riley wird 90 Jahre alt
"Ich male, um zu sehen!"

sz/gmz Siegen. In den 1960er-Jahren fand die in London lebende und arbeitende Künstlerin Bridget Riley, die im Jahr 2012 den Rubenspreis der Stadt Siegen erhielt und mit einer großen, ebenso heiter wie nachdenklich stimmenden und optisch wie gedanklich fordernden Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGKSiegen) geehrt wurde, zu ihrer unverwechselbaren Bildsprache. Sie schuf abstrakte Gemälde in auffallend starken Schwarz-Weiß-Kontrasten, die die Wahrnehmung ihrer Betrachterinnen und...

  • Siegen
  • 24.04.21
  • 55× gelesen
KulturSZ
Der aufgeräumte Wald kommt in die Stadt. Dieses Bild von Ivo Webers „Waldfegen“-Aktion 2006 im Kölner Grüngürtel ist eins von zweien, die in Siegen im Rahmen einer bundesweiten Aktion plakatiert werden.
3 Bilder

Aktionen bundesweit auf Plakaten
Ivo Weber lässt den Wald fegen

zel Siegen/Hachenburg/Köln.   Den Wald fegen – ernsthaft? Was hat das für einen Sinn? „Die Frage ist sehr, sehr berechtigt“, sagt Ivo Weber, der seit 17 Jahren den Wald fegt bzw. fegen lässt und auf die Frage nach der Sinnhaftigkeit schon viele Male geantwortet hat. „Nur über die Kunst kann ich dieser Tätigkeit Sinn geben“, sagt der Kölner Künstler am Telefon. Durch ein Stipendium der Verwertungsgesellschaft (VG) Bild-Kunst ist es Weber möglich, 67 Fotografien von gefegtem Wald bundesweit zu...

  • Siegen
  • 15.04.21
  • 309× gelesen
Kultur
Margret Hanke zeigt unter dem Titel „Kontraste“ ihre Arbeiten auf der Ausstellungsplattform POOOLmag.

Margret Hanke zeigt „Kontraste“ auf Plattform POOOLmag der Gruppe 3/55
Bildfläche als „Projektionstableau“

sz Siegen. POOOLmag, die virtuelle Ausstellungsplattform der Gruppe 3/55, geht mit „Kontraste“ in die nächste Runde. Margret Hanke zeigt vom 11. April bis zum 9. Mai ihre Malerei. Während der Zeit ihrer Berufstätigkeit war Margret Hanke auf vielfache Weise damit beschäftigt, die Wahrnehmungsfähigkeit ihrer Schüler/-innen zu schulen und Interesse und Freude an eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu vermitteln, informiert 3/55 über die Künstlerin. Zuerst ein Foto machenDanach habe sie ihre...

  • Siegen
  • 10.04.21
  • 146× gelesen
KulturSZ
„Hegel hatte Unrecht“ heißt die Arbeit, an der Ulrich Langenbach erörtert, warum die Distanz zur eigenen Arbeit, das überschießende Maß an Fremdheit wichtig sind und welche Bedeutung sie für Künstler und Betrachtende haben.

Nichtwissen und „Nichtkönnen“ sind für Ulrich Langenbach Triebfedern der Kunst
Nach dem Fremden suchen

pebe Kreuztal. Nein, Kunst ist kein Mysterium. Sie würde ihren Sinn verfehlen, wenn sie nur einem „eingeweihten“ Zirkel zugänglich wäre. Kunst braucht die Kommunikation – aber ist alles an und in ihr mitteilbar? Oder gibt es da ein Mehr, das sich semantisch nie ganz „einfangen“ lässt? Mitten in der Corona-Pandemie mit ihren existenziellen Verunsicherungen danach zu fragen, scheint auf den ersten Blick ein privilegiertes, sogar überflüssiges Vergnügen zu sein, das an der Wirklichkeit vorbei...

  • Kreuztal
  • 09.04.21
  • 55× gelesen
Kultur
Eva Berendes  (M.) und Alexandra Leykauf (r.) haben ihre Ausstellung "Window Shopping" im Siegener Haus Seel aufgebaut. Jennifer Cierlitza vom Kunstverein Siegen hofft, dass bald auch Besucher die Schau sehen können. Derzeit ist die städtische Galerie Corona-bedingt geschlossen.

Kunstverein Siegen möchte Schau "Window Shopping" zeigen
Grenzen, Aneignungen und unbegangene Räume

pebe Siegen. In einen Dialog treten die Künstlerinnen Eva Berendes  und Alexandra Leykauf. Sie thematisieren in ihrer gemeinsamen Ausstellung „Window Shopping“ in der städtischen Galerie Haus Seel in Siegen den auf Distanz gehaltenen Blick durch Schaufenster und das Changieren zwischen Objekt-Fantasien und Aneignungsreizen. Beide bewegen sich ohnehin in Grenz- und Zwischenräumen: zwischen Bild- und Objekthaftem, Malerei und Architektur, Außen und Innen, Rezeption und (nicht möglicher) Aktion....

  • Siegen
  • 04.04.21
  • 57× gelesen
LokalesSZ
Saskia Klotz zeichnet für ihr Leben gerne – und hat deshalb ihr Hobby zum Beruf gemacht.

Zum internationalen Tag des Bleistifts
Ihre Bilder hinterlassen Spuren

ap Siegen/Freudenberg. Vom Kind bis zum Künstler wird er täglich genutzt: der Bleistift. Das über 450 Jahre alte Schreibutensil ist auch im digitalen Zeitalter alles andere als aus der Mode gekommen – ganz im Gegenteil: In zahlreichen Youtube-Videos, Pinterest-Tutorials und Co. finden sich Anleitungen zum Handlettering, Skizzieren und Zeichnen. Worauf man als ambitionierter Anfänger achten sollte, weiß auch Saskia Klotz. Die talentierte Freudenbergerin ist schon früh an den Stift gekommen:...

  • Siegen
  • 29.03.21
  • 56× gelesen
LokalesSZ
Kein Bild für die Ewigkeit: Die Brüder-Busch-Figuren werden ihren jetzigen Standort verlassen und in neuem Farbglanz in den neugestalteten Schlosspark ziehen. Auch das Windspiel am Mast über dem Herrengarten soll weg – und zwar für immer.

Kunstwerk verschrotten oder zurückgeben
Windsegel bekommt keinen Platz im neuen Herrengarten

js Siegen. Der neue Park im Siegener Herrengarten soll ein Hingucker werden. Der Gebäudekomplex mit dem Charme der 70er-Jahre wird in diesem Jahr abgerissen, die Neugestaltung des freibleibenden Areals als moderner Stadtpark ist nun auch in den Detailplanungen ziemlich konkret. Viel Grün, eine Prise Beton, Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten, eine Bühne und eine Tanzfläche – das alles soll Platz finden im neuen Herrengarten. Bestehende Kunstwerke sollen jedoch nicht mehr integriert werden,...

  • Siegen
  • 11.03.21
  • 1.643× gelesen
Kultur
Das Museum für Gegenwartskunst öffnet am Donnerstag wieder zu den regulären Zeiten. Eine Voranmeldung ist erforderlich, um die Jahrespräsentation "Find Face" nicht nur an der Fassade, sondern auch im Inneren des Haues zu sehen.

Museum für Gegenwartskunst öffnet am Donnerstag
Mit Termin zu Castillo Deball und "MGKWalls"

sz Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst (MGK) Siegen ist ab Donnerstag, 11. März, wieder zu den regulären Besuchszeiten geöffnet. Zu sehen ist die erste Überblick-Ausstellung in Deutschland zum Werk der mexikanischen Künstlerin Mariana Castillo Deball ebenso wie die neue Präsentation der „MGKWalls“ mit Christine Sun Kim und Thomas Mader. Aktuell erforderlich ist eine Terminbuchung vorab unter Tel. (02 71) 4 05 77 10 oder per E-Mail an termin@mgksiegen.de.

  • Siegen
  • 09.03.21
  • 41× gelesen
KulturSZ
In der virtuellen Welt der Chaosflux-Veranstaltung können Teilnehmer als Avatare in der virtuellen Lounge des Fab Lab Siegen in Dialog treten, auf den Dächern der Chaosflux-Welt nach den Sternen greifen, Vorträgen beiwohnen oder im virtuellen Bruchwerk-Theater „intentionsloses Erzählen“ erproben.
2 Bilder

Kunst, Kultur und Digitalität in der Chaosflux-Welt
Vorträge, Musik, Bällebad als Avatar erleben

jca Siegen. Unter dem Motto „Irritieren/Generieren“ lädt der Chaos Computer Club (CCC) Siegen in Zusammenarbeit mit dem Hackspace, dem Fab Lab und dem Bruchwerk-Theater Siegen sowie dem Projektraum Edition/19 vom 26. bis 28. Februar zur ersten Chaosflux-Veranstaltung ein. „Wir müssen anfangen, ganzheitlich zu denken und die Grenzen zwischen den Sparten ‚Digital‘ und ‚Kultur‘ aufzulösen versuchen“, sagt Susanne Thomas von der Kulturregion Südwestfalen über die Chancen und Möglichkeiten der...

  • Siegen
  • 24.02.21
  • 156× gelesen
KulturSZ
Bruno Obermann im Ausstellungsraum seines Ateliers vor den Arbeiten „wie lange noch“ und „under construction“.
2 Bilder

Bruno Obermann im SZ-Interview zur Arbeit als Künstler in der Corona-Krise
„Kunst ist unabdingbar“

pebe  Deuz. Wie erleben bildende Künstler die Pandemie mit ihren Einschränkungen, wie wirkt sie sich auf ihre Kunst und sie selbst aus? Diesen Fragen ging die SZ nach und befragte stellvertretend zwei bildende Künstler/-innen aus und in der Region. Nach Annette Besgen (vgl. SZ vom 18. Februar) gibt nun Bruno Obermann (Netphen) Auskunft auf die Fragen der SZ. Wie reagiert ein künstlerisch tätiger Mensch auf den Lockdown mit seinen Beschränkungen? Wenn man künstlerisch arbeitet, ist man es ja in...

  • Netphen
  • 19.02.21
  • 235× gelesen
Lokales
Einige Kunsterwerke lassen sich in der Ausstellung bestaunen.

Ausstellung "Speaking Art" ab 28. Februar
Israelische Kunst im Haus Seel

sz Siegen. Kurz nach dem Startschuss für das bundesweite Festjahr „#2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland“ (#2021JLID) eröffnet die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland, gemeinsam mit Kultur Siegen, am Sonntag (28. Februar) die Ausstellung „Speaking Art“ und damit auch das thematische Veranstaltungsjahr der LWL-Kulturstiftung in Westfalen-Lippe. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Woche der Brüderlichkeit Siegen (28. Februar bis 28. März 2021) sind Kunstwerke...

  • Siegen
  • 17.02.21
  • 43× gelesen
KulturSZ
"Irgendwann brauche ich neue Impulse, um nicht der Gefahr zu erliegen, mich selber nur noch zu wiederholen", sagt die Künstlerin Annette Besgen über die Corona-Einschränkungen.
2 Bilder

Annette Besgen über ihre Arbeit als Künstlerin in der Corona-Krise
„Bin sehr diszipliniert im Atelier“

pebe Siegen/Kreuztal. Auf Kunst und Kultur verzichten zu müssen, ist in Lockdown-Zeiten das eine. Das andere aber ist immer wieder die Frage, wie die Künstler selbst mit der Situation umgehen. Was treibt sie an und um? Wie gehen sie mit der Dauer-Ausnahmesituation um? Stellvertretend für viele Kuntschaffende fragte die SZ zwei Betroffene aus dem Bereich der bildenden Kunst: Annette Besgen (Siegen/Kreuztal) und Bruno Obermann (Deuz). Ihnen stellte die SZ per Mail dieselben Fragen, ihre...

  • Siegen
  • 17.02.21
  • 242× gelesen
Lokales
Die Figuren der Brüder Adolf und Fritz Busch sollen vom Herrengarten in den Schlosspark umziehen – entweder in ein Blumenbeet über den Zuschauerrängen des Musikpavillons (großes Bild) oder vor die sanierte Schlossmauer (kleines Bild/Fotomontagen).

Mehrfach beschädigte Figuren bald im Siegener Schlosspark
Gebrüder Busch ziehen ins Grüne

js Siegen. Die Brüder Adolf und Fritz Busch hatten kein leichtes Spiel in ihrer Heimat – und auch die beiden an sie erinnernden überlebensgroßen Betonfiguren, die 2017 geschaffen und am neuen Siegufer vor dem Herrengarten-Komplex aufgestellt wurden, mussten in Siegen bereits mehrfach leiden. Bald, so die Hoffnung der Verwaltung, könnte ein neuer Standort auch den Vandalismus in die Schranken weisen. Pünktlich zur anstehenden Umgestaltung des Herrengartens wird das Brüder-Busch-Denkmal im April...

  • Siegen
  • 16.02.21
  • 904× gelesen
KulturSZ
„Rosa“, „Blau“ und „Gelb“ heißen drei der großformatigen Arbeiten, die Nijole Schaffmeister zusammen mit Drucken virtuell präsentiert. Das ebenso dominierende wie fast irisierende Schwarz ist dabei Ausgangspunkt für eine sensible Zeitdiagnose.

Nijole Schaffmeister stellt ab Sonntag "Schwarzmalerei“ im virtuellen Raum aus
Die Welt und das Schwarz bei "POOOLmag"

pebe Weidenau. Schwarz. Irritierend – wie die Welt, die sich manchmal kaum begreifen, kommunikativ verarbeiten lässt. Wie die Schatten dieser Welt im eigenen Geist. Diese Schwärze, der Nijole Schaffmeister auf der Leinwand Raum gibt, irritiert, weil sie – glänzt! Das Licht des Winters vor den Fenstern, die Himmelsbläue und das Weiß der Wolken über dem Brauhaus spiegeln sich in diesem Schwarz. Bewegungen der Betrachter im Raum werden eingefangen und freigelassen. Wer die Blickrichtung ändert,...

  • Siegen
  • 12.02.21
  • 255× gelesen
KulturSZ
Seit den 80er-Jahren begeistern unzählige Spielkonsolen und E-Games junge und alte Zocker auf der ganzen Welt. Wie viel Kunst und Kreativität sich im Detail der Spielwelten verstecken, bleibt jedoch vielen verborgen.

Game-Designer meistern hochkomplexe Anforderungen
Kreativität im Spiele-Universum

jca Siegen. „It’s-a me, Mario!“ – wer erinnert sich nicht an den schnauzbärtigen Klempner, der in den 80ern zunächst in einem Jump ‘ n ‘ Run-Spiel über den Bildschirm der Gameboys wetzt, bevor er Anfang der 90er als „Super Mario 64“ in dreidimensionalem Format gegen den Fiesling Bowser kämpft. Wer erinnert sich nicht an Tetris, dessen Melodie ebenso einprägend wie hypnotisierend wirkt und viele der heutigen 30er- bis 50er-Generationen immer noch in ihren Bann zu versetzen mag. Ausgebildete...

  • Siegen
  • 03.02.21
  • 52× gelesen
KulturSZ
In der Schwebe: Alwin Lay aus Köln ist der erste Medienkünstler, den der Kunstverein Siegen im Schau-Fenster von Haus Seel am Siegener Kornmarkt präsentiert. „Roter Teppich“ ist eine Fotografie, „Heckantrieb“ und „BIC-Lucky“ sind kurze Videos, die sich von außen betrachten lassen und mit Erwartungen spielen, Irritation hervorrufen, amüsieren.

"Screenings": Kunstverein präsentiert Kunst coronakonform
Kurz irritiert von Alwin Lay

zel Siegen. Starker Auftritt von Alwin Lay: Der Kunstverein Siegen rollt dem Kölner Medienkünstler den roten Teppich aus – und der klebt einen an das Schaufenster der städtischen Galerie Haus Seel. Schau-Fenster muss das eigentlich heißen, denn Jennifer Cierlitza, Geschäftsführerin des Kunstvereins, hat mit „Screenings“ eine neue Ausstellungsreihe ins Leben gerufen, die sich coronakonform betrachten lässt – von außen. In Abstimmung mit dem Vorstand will Cierlitza als Kuratorin den (für...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 103× gelesen
KulturSZ
„Zweisam“ von Katharina Rauscher vor dem Ortseingang Hohenhain: Im Schnee hebt sich die Cortenstahl-Skulptur noch eindringlicher als sonst vom Wald in ihrem Hintergrund ab.
4 Bilder

Ganz neue Ansichten in Freudenberg: Kulturflecken-Weg im Winter
Spazierweg zur Kunst lockt im Lockdown

pebe Freudenberg. Nicht nur der Borkenkäfer schlägt gewaltige Schneisen, sondern auch die Corona-Pandemie – nämlich in den Kulturbetrieb. Sie erweist sich damit – bildlich gesprochen – als eine Verwandte der gefräßigen Insektenart und führt auch zu massiven Veränderungen in der (Kultur-)Landschaft. In vielen Ecken der Wälder sorgen Holzfällungen und -abfuhren derzeit für überaus morastige Spaziergänge. Nicht so auf dem Kulturflecken-Weg in Freudenberg. Der, so betonen Conny Corthym-Klein und...

  • Freudenberg
  • 28.01.21
  • 144× gelesen
KulturSZ
Das „öffentliche“ Gemälde von Lena Hugger (l.), das sie mit Henrik Jansen u. a. in der Bahnhofstraße präsentierte, war vielem ausgesetzt: Wind, Wasser, Tritten …

Lena Hugger mit „Experiment“ in Siegener Innenstadt unterwegs
Wenn die Kunst abfährt …

pebe Siegen. Nein, sie bauscht ihre Kunst nicht auf, das erledigt der Wind für Lena Hugger, als sie am Donnerstagnachmittag eine große bemalte und teils beklebte Leinwand auf der Siegener Bahnhofstraße entfaltet und den Blicken der Passanten aussetzt. Aber die blicken eher angestrengt in die nicht erleuchteten Geschäfte oder aufs Handy. Andy Warhol oder die ins Flüchtige verstrichenen Porträts eines Unbekannten nehmen sie nicht wahr.Die 23-Jährige, die in Siegen Kunst studiert, und ihr Kollege...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 118× gelesen
LokalesSZ
Kleine Künstler lauschten nicht nur der Orchestermusik, sondern griffen auch zu Papier und Stift.

Vereinsleben vor und nach der Pandemie
"Bei Lockdown ist Zapfenstreich"

yve Heid/Iseringhausen. Es ist eine Liebeserklärung an die Künste. Das Bilderbüchlein, das Musik und Malerei vereint. Große Meister finden sich nicht in dem kleinen, aber bezaubernden Werk, dafür aber Bildergeschichten in der Sprache von Kindern und Jugendlichen – humorvoll, ehrlich, zum Nachdenken anregend. Sie basieren auf einem Projekt des Kunstclubs Oberes Biggetal und erzählen von der Pandemie. Ganz speziell über ihre Auswirkungen, mit denen sich der Musikzug Iseringhausen (MZI) und der...

  • Wenden
  • 21.01.21
  • 109× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.