Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Lokales SZ-Plus
Saxophonist Klaus Stein, Dichterin und Fotografin Nina Rosendahl sowie Künstlerin Jutta Dornhöfer (v. l.) eröffneten gemeinsam die Ausstellung „Sonnenkind“ im Erndtebrücker Rathaus.

Ausstellung "Sonnenkind" im Rathaus
Mit Licht in die dunkle Jahreszeit

tika Erndtebrück. Gedichte lassen zuweilen Interpretationsspielraum. Bei den Werken von Nina Rosendahl ist diese Freiheit durchaus gegeben. Im Kontext in dem sie entstanden sind, lassen sie allerdings tief blicken. Derer sieben Werke trug sie am Donnerstagabend im Rathaus in Erndtebrück vor – im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Sonnenkind“ nach dem gleichnamigen Gedicht und Gemälde. Die Veranstaltung war dabei ein „Dreiklang“ mit ebenso persönlicher wie familiärer Note: Während Klaus Stein...

  • Erndtebrück
  • 09.11.19
  • 90× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler stellt ihre Winterausstellung  „Neu³“ vor. Neu ist auch Mitglied Sabine Helsper-Müller (Mitte, hockend).
11 Bilder

ASK präsentiert Winterausstellung „Neu³“ im Haus Seel in Siegen
Künstlerisches Zusammenspiel auf zwei Etagen

kno Siegen. „Neu³“ – so lautet der Titel der neuen Winterausstellung der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK). Die 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren ab diesem Donnerstag im Haus Seel ihre brandneuen Arbeitsergebnisse des Jahres. Auf zwei Ebenen sind rund 60 Werke zu sehen. „Wir wollen neue und aktuelle Standpunkte zeigen, und deshalb war die Bedingung an die Künstler, nur Werke aus diesem Jahr auszustellen“, erklärte Olaf n. Schwanke beim...

  • Siegen
  • 06.11.19
  • 157× gelesen
Kultur SZ-Plus
Der Kunstvermittler Helge Achenbach hat mit „Selbstzerstörung“ ein Buch geschrieben, in dem er seine Geschichte erzählt, die vom Gelingen handelt, aber auch von Schuld und Sühnung.

Helge Achenbach hat seine „Selbstzerstörung“ skizziert
Kunstberater fuhr Leben gegen die Wand

ciu Düsseldorf/Siegen. Helge Achenbach ist wieder ganz gut unterwegs. In eigener Sache, denn gerade sind unter dem Titel „Selbstzerstörung“ seine „Bekenntnisse eines Kunsthändlers“ erschienen, und zugleich im Dienst des Vereins Kultur ohne Grenzen – Culture Without Borders, der geflüchtete Menschen unterstützt und zwar vornehmlich solche, die künstlerisch tätig sind. Deren Werke bringt Achenbach an den Mann/die Frau – er ist und bleibt also Mittler zwischen Kunst und Interessenten, doch...

  • Siegen
  • 24.10.19
  • 429× gelesen
Kultur
Die Bad Laaspher Künstlerin Renate Hahn war beim 1. Bildhauersymposium in der Spandauer Zitadelle mit einer Installation und Performance vertreten, die unter die Haut ging. Eine Mahnung!
4 Bilder

Renate Hahn mit "Mahnung" in Zitadelle von Spandau
Eindrückliche Mahnung

sz Bad Laasphe/Spandau. Noch nie ist es Renate Hahn so dringlich gewesen, ein künstlerisches Statement zum immer stärker werdenden Rechtsruck abzugeben, der mit Hassreden und Leugnung der deutschen Geschichte einhergeht. Die in Bad Laasphe lebende Künstlerin hat, wie sie mitteilt, sechs Jahre lang Ahnenforschung betrieben, um herauszufinden, in welcher Weise ihre Vorfahren im Nationalsozialismus in die Vernichtung von jüdischen Menschen, Zeugen Jehovas und/oder politischen Gegnern des damaligen...

  • Bad Laasphe
  • 19.10.19
  • 320× gelesen
Kultur
ASK-Mitglied Kurt Wiesner zeigt im Oberen Schloss seine erste Arbeit, den Linolschnitt „Gut geschützt“ (r.), und seine neueste (l.) – und weitere Beispiele seiner druckgrafischen Arbeiten, die in den vergangenen zwölf Jahren entstanden sind.

ASK-Mitglied Kurt Wiesner zeigt Druckgrafiken im Oberen Schloss
Ein "Techniker und Spielkind"

zel Siegen. Kurt Wiesner war Elektroingenieur. Er bringt ausreichend technisches Verständnis und die Lust am Tüfteln mit in die Kunst, die er seit 2006 ernsthaft betreibt. Ein Interesse sei immer vorhanden gewesen, es wurde mal gezeichnet oder ein Ölgemälde auf vorskizzierten Platten realisiert, aber erst mit dem Eintritt in den Ruhestand hat Wiesner die Sache beinahe professionalisiert und seine künstlerische Berufung gefunden: die Druckgrafik. Der Künstler aus Neunkirchen schrieb sich,...

  • Siegen
  • 13.10.19
  • 177× gelesen
Kultur SZ-Plus
Kai Gieseler zeigt im Kulturbahnhof Kreuztal ihre Arbeit „Wo die Ferne planlos ist“. Ihre wie Malerei anmutenden kleinformatigen Fotografien mit Details aus Wandertafeln ergeben in der Reihung einen neuen Weg, den der Betrachter gut mit den Augen abgehen kann.

Kunst von Kai Gieseler im Kulturbahnhof Kreuztal
"Wo die Ferne planlos ist"

zel Kreuztal. „Wo sind wir?“, fragen sich oft Landschafts- oder Stadtwanderer, und dann tippt jemand aus der Reisegruppe auf die aufgestellte Wanderkarte oder den Stadtplan und sagt: „Wir sind hier.“ Vom vielen Drauftippen ist der Punkt nicht mehr rot, die Farbe verschwindet – und damit auch das, was mal eine Sicherheit war: „Sie sind hier“, „you are here“, „vous êtes ici“. Diese ehemalige sichere Verortung, den verschwundenen Standpunkt auf einer Wanderkarte, hat Kai Gieseler zum...

  • Kreuztal
  • 08.10.19
  • 114× gelesen
Kultur SZ-Plus
Letzte telefonische Abstimmungen vor Beginn von Thomas Kellners Abschiedsausstellung  "Good bye" am Siegener Atelierstandort Friedrichstraße. Der Künstler suchte in der Stadt vergebens nach einem Atelier.

Abschiedsausstellung von Thomas Kellner im bisherigen Atelier
"Good bye" mit zwei langsamen Tränen

pebe  Siegen. „Jetzt ist’s wirklich vorbei“ – Thomas Kellner sagt den Satz vor der Reihe der noch schwarz abgehängten Fenster in seinem Atelier. Eingelassen ins Weiß der Wände, erinnern sie an die Perforation eines analogen Films. Von dem ist nur noch ein Bild übrig: das für den Abschied. „Das ist das Ende des Ateliers und des Künstlerhauses Friedrichstraße 42“, fährt Kellner fort. Und er weine dem schon etwas nach. Für ein Wochenende lud er unter dem Titel „Good bye“ zur „Abschiedsausstellung“...

  • Siegen
  • 29.09.19
  • 283× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Bad Laaspher Künstler Albrecht Rieger (r.) stellt seine Bilder noch bis zum 25. Oktober im Rathaus der Gemeinde Erndtebrück aus. Bürgermeister Henning Gronau hat seine Freude an den Werken. Foto: Björn Weyand
2 Bilder

Ausstellung von Albrecht Rieger
Im wahrsten Sinne des Wortes ein Sprach-Künstler

bw Erndtebrück. Stundenlang hätte Albrecht Rieger erzählen können, und ebenso viel Zeit braucht es eigentlich, um die Kunstwerke erfassen zu können, die der Bad Laaspher seit Donnerstag im Rathaus der Gemeinde Erndtebrück präsentiert. Aber selbst nach stundenlanger Betrachtung gäbe es noch immer Details, die der „Sehende“ noch gar nicht entdeckt hätte. Die Wucht der Bilder, die auf Basis von Albrecht Riegers philosophischen, lyrischen, existenziellen Texten mit der PC-Maus am Computer...

  • Erndtebrück
  • 29.09.19
  • 117× gelesen
Kultur
Über 200 Gäste kamen zur Verleihung des 8. Rubensförderpreises in das Museum für Gegenwartskunst Siegen. Bürgermeister Steffen Mues zeichnete die Bildhauerin Lena Henke als neue Preisträgerin aus.

Rubensförderpreis an Lena Henke verliehen
Festakt im Museum für Gegenwartskunst Siegen

sz - Im Museum für Gegenwartskunst Siegen ist am Freitag der 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen übergeben worden. Im feierlichen Rahmen erhielt Lena Henke den  Nachwuchspreis für Bildende Kunst. Die Künstlerin wurde im westfälischen Warburg geboren und lebt und arbeitet derzeit in New York. Mit dem Rubensförderpreis sind eine Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst, ein Preisgeld von nun 5000 Euro und eine Katalogpräsentation verbunden.  Lena Henke trug sich ins Goldene Buch...

  • Siegen
  • 28.09.19
  • 338× gelesen
Kultur SZ-Plus
Lena Henkes „Die Kommenden“ als „Familienaufstellung“ vor der „Wandtapete“ von Rubens’ „Amazonenschlacht“. Diese Kombination hat die Künstlerin für Siegen erarbeitet.
2 Bilder

Lena Henke erhält den Rubensförderpreis der Stadt Siegen
Amazonen, Pferde und ein Stier

Lena Henke ist die neue Trägerin des Rubensförderpreises der Stadt Siegen. Im Museum für Gegenwartskunst wird ihre Ausstellung „My Fetish Years“ eröffnet. gmz Siegen. Ewald Matarés „Liegender Stier“ erlebt im Erkerraum des Museums für Gegenwartskunst Siegen eine Renaissance. Allerdings in neuem Gewand. Tiefenentspannt liegt das Tier, in fröhlich-tristem Lila und als Naturgummiguss, auf einem hohen Sockel und schaut zum Fenster hinaus. Im Blick hat er die Kuhherde Wolfgang Kreutters in der...

  • Siegen
  • 26.09.19
  • 474× gelesen
Kultur SZ-Plus
Sie laden zum Besuch der Ausstellung im Waldlandhaus Forsthaus Hohenroth ein (v. l.): Thomas Vehoff (Verein Waldland Hohenroth), Dr. Marlies Obier, Diethard Altrogge (Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein).
2 Bilder

Forsthaus Hohenroth: Ausstellung von Dr. Marlies Obier
Der Wolf ist im Märchen immer böse

Dr. Marlies Obier entführt auf Hohenroth in den Märchenwald der Brüder Grimm. ciu Obersdorf/Brauersdorf. Es scheint, als habe jemand mit Tannenzapfen eine Spur gelegt. Denn der Weg, der über die Lichtung in den hohen Wald führt, droht, sich zu verlieren im dichten Grün, einem Raum für das Verbergen. Wo Fuchs und Reh Ruhe finden, kann auch der Mensch geborgen sein. Dieses Bild, eine von fast 30 Fotografien und/oder Collagen im goldenen Rahmen, verweist auf manches von dem, was die in...

  • Siegen
  • 26.09.19
  • 149× gelesen
Kultur SZ-Plus
Kunstpreis-Gewinnerin Astrid Kajsa Nylander stellt ihre Ausstellung "Mega Widerstand" gemeinsam mit Wolfgang Suttner (l.),  Albrecht Thomas, Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe und Tanja Herdlitschke  im Haus Seel vor.
11 Bilder

Astrid Kajsa Nylander gewinnt Kunstpreis "Junge Kunst 2019"
Ausstellung: "Mega Widerstandskraft" im Haus Seel

kno Siegen. Bunte Knöpfe an losen Fäden, artifizielle Blüten, die sich entlang dicker Kabel reihen, detailliert dargestellte Insekten, die einen Platz auf den künstlichen Blumen suchen und finden, und mittendrin eine liegende blaue Frau, die verträumt in die Luft starrt. Die farbenfrohen Kunstwerke der Schwedin Astrid Kajsa Nylander wirken auf den ersten Blick skurril und ungewöhnlich. Ihre Kunst ist dabei alles andere als dekorativ – sie erzählt ihre eigenen Geschichten und enthält...

  • Siegen
  • 19.09.19
  • 191× gelesen
Kultur
Freuten sich über den guten Standort für die "Balance": Bürgermeisterin Nicole Reschke, Jevgenij Kulikow, Karin Kramp und Conny Corthym-Klein (v.l.).

Skulptur von Jevgenij Kulikow enthüllt
Alter Flecken hat nun "Balance"

pebe Freudenberg. Als Dauerleihgabe hat der Freusburger Künstler Jevgenij Kulikow  seine Skulptur „Balance“ dem Kulturflecken Silberstern zur Verfügung gestellt. Am Freitagnachmittag enthüllte Bürgermeisterin Nicole Reschke die fast schwerelos wirkende Plastik, die vor dem Kultur-Backes an der Kölner Straße ihren Platz gefunden hat. Die Skulptur „wertet das Entrée zur Altstadt auf“, freute sich Reschke. "Kunst im öffentlichen Raum ist wichtig"Kunst im öffentlichen Raum sei wichtig, betonte...

  • Siegen
  • 15.09.19
  • 231× gelesen
Kultur SZ-Plus
Museumsleiterin Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe (l.) und Angela Koehler, Kuratorin der Ausstellung „Reinhold Koehler – zum 100. Geburtstag“, luden zur Vorbesichtigung ins Siegerlandmuseum ein.
3 Bilder

Reinhold Koehler im Siegerlandmuseum
Ausstellung zum 100. Geburtstag

la Siegen. 100 Jahre alt wäre der Autodidakt der Moderne – Reinhold Koehler – Ende des Jahres geworden. In der zeitgenössischen Kunst gilt er als Erfinder der Décollage, in Siegen kannten ihn viele als den „Maler vom Dicken Turm im Unteren Schloss“. Hier hatte er sein Atelier, gegenüber der Galerie Ruth Nohl, in der er immer wieder ausstellte. Als Freund und Künstler. Der gebürtige Dortmunder, der 1970 in Siegen an einem Herzinfarkt im Alter von 51 Jahren starb, hat ein umfangreiches...

  • Siegen
  • 14.09.19
  • 116× gelesen
Kultur
Künstlerin Georgia Krawiec präsentiert ihre botanische Kunst in der IHK-Galerie in Siegen.
2 Bilder

Georgia Krawiec: „Archivalien.Naturalien.Chemikalien“
Fotokunst in der IHK-Galerie

kno Siegen. „In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder“, sagt Carl von Linné, schwedischer Naturforscher. Wenn man sich die Kunstwerke von Georgia Krawiec ansieht, erkennt man nicht nur die Wunder der Natur, sondern auch die Macht des Lichtes. Vor allen Dingen fragt man sich aber, wie die Künstlerin, die für ihre gesellschaftskritischen Fotografien mit der Lochkamera bekannt geworden ist, ihre „botanischen Fotografien“ angefertigt hat. Im Gespräch mit der Siegener Zeitung...

  • Siegen
  • 11.09.19
  • 115× gelesen
Kultur SZ-Plus
Vor weiten wie sinnlichen Landschaften aus „Van-Dyck-Braun“ oder Umbra gebrannt, Cölinblau oder Veroneser Grün: Künstlerin Christiane John, ihr ehemaliger Kunstlehrer Wolfgang Suttner und Galeristin Helga Kellner (v. l.) feiern die sehenswerte Kunstschau „Rätselhafte Welten – Elemente“ in Siegens Art-Galerie.

Schülerin von Baselitz in Art-Galerie
Christiane John stellt in Siegen aus

ne Siegen. In die Krönchenstadt reist die 1965 geborene Künstlerin Christiane John immer gerne, besucht hiesige Ausstellungen, kennt die Museen: Schön, dass nun rund 20 zum Teil großformatige Arbeiten unter dem Ausstellungstitel „Rätselhafte Welten – Elemente“ in der Art-Galerie von Helga Kellner noch bis Ende Oktober zu sehen sind. Flache Landschaften in Dunst oder Nacht, unbestimmte Vegetationen, vielfach wolkenzerfetzte Ansichten auf den Mond.Allesamt ist das sehr atmosphärisch, individuell...

  • Siegen
  • 10.09.19
  • 151× gelesen
Kultur SZ-Plus
Auch das wird in Erinnerung bleiben: Reinhard Schulz in seinem Atelier. Der inzwischen 92-Jährige gibt einen Großteil seiner Arbeiten nun ab. Er stellt sie am Sonntag zugunsten des Vereins Kultur-Flecken Silberstern zur Verfügung.

(Update) Reinhard Schulz löst sein Atelier auf
Bauhaus prägte Stil des Büschergrunders

ciu Büschergrund. Ein Stück Kreide. Mehr brauchte Reinhard Schulz im Grunde nicht, um zu unterrichten. Werken, Kunst, Geschichte, Sozialkunde. Er lehrte, was er gelernt hatte, konnte aus einem Schatz an Wissen und Erfahrung schöpfen, verbunden mit seinen individuellen Vorstellungen und Ideen. Er hatte (und hat!) seinen eigenen Kopf, und wer dem 1927 geborenen Mann begegnet, spürt das. Ein Gespräch mit ihm ist nicht beiläufig, sondern konturiert, ernsthaft und zugleich amüsant, durchaus fordernd...

  • Freudenberg
  • 09.09.19
  • 408× gelesen
Kultur
Unter das Motto „Verästelungen – Tuschemalerei“ hat Dago Koblenzer die Wochenend-Ausstellung in seinem Atelier gestellt.
12 Bilder

Dago Koblenzer lädt am Wochenende zum offenen Atelier
Widerhaken der Verästelungen

gmz Siegen. Wenn man aus dem Fenster von Dago Koblenzers Atelier an der Koblenzer Straße 146 in Siegen schaut, meint man sich vorstellen zu können, wie er auf seine „Verästelungen: Tuschemalerei“ kommt, die er ab Samstag, 7. September, 15 Uhr, am Wochenende in seinem offenen Atelier im Rahmen des Kunstsommers präsentiert. Kunst inspiriert von der NaturBlickt man aus dem originalen Jugendstil-Fenster seines Ateliers, schaut man in den leicht verwilderten Grünstreifen vor dem Haus, in...

  • Siegen
  • 06.09.19
  • 184× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die fast lebensecht wirkenden Figuren von Andreas Becher, gefertigt aus Müll-Fundstücken vom Ufer der Sieg, brachten die Besucher der Veranstaltung „Auf’m Berg“ in Freusburg zum Staunen.

Freusburg bot eine wunderbare Kulisse
"Auf'm Berg": eine gelungene Veranstaltung

gum Freusburg.  Zehn Lebensjahre und zwei verschiedene Welten trennen die beiden Künstler Angelika Brenner und Jevgenij Kulikov voneinander, und doch finden sie in der Darstellung ihrer ungleichen Kunst eine wunderbare Verbindung zueinander. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Freusburg zur Erhaltung geschichtlicher und kultureller Werke stellten beide anlässlich der V Veranstaltungsreihe „Auf‘m Berg“, die am Wochenende stattfand, am vergangenen Freitagabend erstmals gemeinsam ihre Werke im...

  • Kirchen
  • 25.08.19
  • 129× gelesen
Kultur
Zur Ausstellung „dazwischen ist shining“ im Hause Seel laden die beteiligten Mitglieder der Gruppe „Kunstraum Siegen“.
2 Bilder

„Kunstraum Siegen“ zeigt Gruppenausstellung im Haus Seel
Die Arbeit mit der Kunst

pebe Siegen. Kann Dialog Räume füllen? Er kann! Das zeigt die Ausstellung „dazwischen ist shining“ der Gruppe „Kunstraum Siegen – Atelier für Kunst und Fragen“, die an diesem Donnerstag um 19 Uhr in Haus Seel eröffnet wird. Der Siegener Künstler Ulrich Langenbach, Begleiter der Geisweider Ateliergemeinschaft, die seit nunmehr rund elf Jahren miteinander arbeitet, wird in die Ausstellung einführen. Freundschaftliches Symposium des Denkens und AuslotensAcht der elf Ausstellenden sorgen im...

  • Siegen
  • 22.08.19
  • 329× gelesen
Kultur SZ-Plus
Der Siegener Künstler Ulrich Langenbach wagt sich im Nachdenken über Kunst an Grenzen. Mit der SZ sprach er über die provokative Frage, „wann“ Kunst sei und brachte sogar „Unsagbares“ zur Sprache.

SZ-Gespräch mit Ulrich Langenbach
„Wann ist Kunst?“

pebe Kreuztal. Sie kann provokativ sein, verstörend und irritierend, aber auch beruhigend, sehr ästhetisch und staunenswert. „Kunst“ ist etwas sehr Vielfältiges, abhängig von vielen Faktoren – den Kunstschaffenden, den Betrachtern/Zuhörern, dem Kontext –, in denen sie wahrgenommen wird. Was sind die Bedingungen, unter denen Kunst sich den Rezipienten erschließt? Was geschieht, wenn Kunst und Betrachter aufeinandertreffen und, früher noch, was geschieht beim Künstler, wenn er oder sie sich „an...

  • Kreuztal
  • 20.08.19
  • 207× gelesen
Kultur SZ-Plus
Einen Skulpturenpark mitten im Grünen hat das Ehepaar Lothar und Gisela Klute in der Waldemai bei Niedersorpe geschaffen. Wohnhaus, Schmiede und Galerie ergänzen das idyllisch gelegene, künstlerisch-handwerklich geprägte Ensemble.
18 Bilder

Symbiose von Kunst, Handwerk und Natur: die Galerie Klute in der Waldemai
Wie im Tolkien’schen Auenland

aww Niedersorpe. Wer bei einem Ausflug ins Schmallenberger Sauerland nach Winkhausen gelangt und im Ort abbiegt auf die L 742, fühlt sich bald in eine andere Welt versetzt. Das malerische Sorpetal ist ein Idyll für Ruhesuchende – ein nahezu idealtypisches Auenland, wie es der Fantasie eines J. R. R. Tolkien entsprungen sein könnte. Die Uhr scheint mit einem Mal langsamer zu ticken, ein Gefühl von Naturverbundenheit und von Ursprünglichkeit stellt sich ein. Der Eindruck verstärkt sich, wenn der...

  • 16.08.19
  • 503× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.