Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Kultur
Lutz und Ria testen die „Kunst-Brillen“ von Künstlerin Sabine Helsper-Müller (l.) zusammen mit ihrer Oma Beate – die vier kommen ins Gespräch und haben Spaß mit der Aktion „Farbe sehen“.

Sabine Helsper-Müller (ASK) beim Urban Art Festival
Durch die "Kunst-Brille" sehen

sz/zel Siegen. Nach dem Start des Siegener Urban Art Festivals „Out and About“ am Herrengarten-Komplex gehen die Kunstaktionen mit dem Projekt „Farbe sehen“ der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) weiter. Die ASK-Künstlerin Sabine Helsper-Müller lädt alle Passantinnen und Passanten der Siegener Innenstadt bis Mittwoch, 15. Juli, ein, sich Siegen einmal in den städtischen Farben Blau und Orange durch eine entsprechende Spezialbrille anzusehen, wie Kultur Siegen als...

  • Siegen
  • 02.07.20
  • 59× gelesen
Kultur
Im ehemaligen Friseursalon im Siegener Herrengarten zeigt die Siegener Künstlerin Jule Sammartino ihre Installation „Do/Don’t“ – ab Freitagabend, 20 Uhr.
  2 Bilder

Jule Sammartino zeigt „Do/Don’t“ beim Urban Art Festival
„Mach einfach!“

sz/zel Siegen. Mit der Ausstellung „Do/Don’t“, zu sehen ab diesem Freitagabend, 20 Uhr, im Schaufenster des ehemaligen Friseursalons am Herrengarten, nimmt Kultur Siegen gemeinsam mit der Siegener Künstlerin Jule Sammartino die nächste Etappe des Urban Art Festivals „Out And About“ . Es handelt sich um die erste von fünf Schaufensterausstellungen, die im Corona-Modus zu betrachten sind. Das heißt: Das Publikum flaniert an der Ausstellung entlang und betritt den Raum nicht. Werbesprüche im...

  • Siegen
  • 26.06.20
  • 89× gelesen
Kultur
Marc Baruth (l. ) und Ingo Schultze-Schnabl (r.) mit selbst entworfenen ASK-„MundArt“-Masken flankieren das Künstler-Galeristin-Ehepaar Helga und Thomas Kellner vor zwei typischen Triptychons Schultze-Schnabls.

Art-Galerie zeigt Siegerländer Künstler
Mit Kunst gegen Corona

ne Siegen. Ohne Vernissage-Rede,süßen Sekt und Häppchen geht es auch: Pure Kunst blüht seit Sonntag und noch bis zum 4. September an den Wänden der Art-Galerie von Helga Kellner an der Fürst-Johann-Moritz-Straße, vis-à-vis der enormen Baustelle des zukünftigen Siegener Quartiers gleichen Fürstennamens. Eine auch in Zeiten der Pandemie-Präventionsmaßnahmen gut besuchte Repräsentationsschau heimischer Künstlerinnen und Künstler der Galerie kann also über den Sommer bestaunt, betrachtet und...

  • Siegen
  • 24.06.20
  • 120× gelesen
Kultur SZ-Plus
Der Buschhüttener Künstler Eberhard Stroot hat sein „Feingold“ aus dem Tresor geholt: Studien, die er in seinen Katalogen (Übungs-/Malbüchern) festhält. Im Kulturbahnhof Kreuztal zeigt er zahlreiche Tanzmotive auf den beidseitig bearbeiteten Blättern. Ein spiegelnde Leiste ermöglicht dem Rezipienten auch die Betrachtung der Rückseiten.
  4 Bilder

48. „Szenenwechsel“ in Kreuztal
Das Feingold des Eberhard Stroot

aww Kreuztal. Entfaltet eigentlich Tanz seine Faszination erst im bewegten Bild, im beobachtbaren zeitlichen Nacheinander der Ereignisse? Die meisten würden diese Frage wahrscheinlich ad hoc mit Ja beantworten. Schließlich ist Tanz von seinem Wesen her insbesondere Bewegung. Und sind nicht Fotografien von Tänzerinnen oder Tänzern in Aktion oftmals von merkwürdig melancholischer Starrheit, Leblosigkeit gar? Braucht es also nicht die filmhafte Sequenz, um die Wirkungskraft des Tanzes, seine...

  • Kreuztal
  • 23.06.20
  • 102× gelesen
Kultur
Ein zentraler Schauplatz des 1. Siegener Urban Art Festivals ist der Gebäudekomplex Herrengarten am Siegufer. Hier trafen sich am Donnerstagnachmittag Veranstalter, Künstler und Sponsoren, um die erste Aktion „colour-blocking“ vorzustellen, die im Entstehen ist. Rechts am Haus sieht man schon was.
  2 Bilder

1. Urban Art Festival in Siegen hat begonnen
"Out And About" ist nichts ist für die Ewigkeit

zel Siegen. „Jetzt aber raus“ sei der Arbeitstitel für das 1. Siegener Urban Art Festival gewesen, erzählt Astrid Schneider, Leiterin der städtischen Kulturabteilung Kultur Siegen. Der Titel begeistert sie immer noch – zumal das Rausgehen und Draußensein in Corona-Zeiten eine besondere Bedeutung bekommen hat. Aber: „Das Kollektiv“ hat sich für einen anderen Namen entschieden: „Out And About“. So wie die Uni in die Stadt kommt, kommt bis in den Oktober hinein die Kunst in die Stadt, zu den...

  • Siegen
  • 04.06.20
  • 349× gelesen
Kultur SZ-Plus
Begeistert von der und für die Kunst: Der Kreuztaler Frank-Wieland Frisch kuratiert die Kunstsammlung seiner Stadt. Mit der abgeschlossenen Renovierung der Gelben Villa können die Werke nun auch angemessen präsentiert werden.
  2 Bilder

Gelbe Villa mit neuer Farbe
Kreuztals Kunstsammlung öffentlich zu sehen

bjö Kreuztal. Wer im Kreuztaler Standesamt nervös auf die bevorstehende Trauzeremonie wartet, kann sich fortan mit bildender Kunst beruhigen: Am Dienstag eröffnete Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß die renovierten Ausstellungsräume der „Kunstsammlung Kreuztal“ in der Gelben Villa von Dreslers Park. Im Salon, Atelier, Empfangszimmer und Wintergarten des ehrwürdigen städtischen Gebäudes ist die Premierenausstellung zu sehen, mit der die Stadt einen „weiteren Mosaikstein“ im Kreuztaler...

  • Kreuztal
  • 02.06.20
  • 71× gelesen
Kultur SZ-Plus
Rubens‘ Darstellung des Solomonischen Urteils, immer ein Lehrstück in politischer und menschlicher Klugheit, entstand in Brüssel als Deckengemälde fürs Rathaus, das 1645 bei einem Brand zerstört wurde. Die grafische Version gibt einen Eindruck von der Wucht des Gemäldes.
  3 Bilder

Siegerlandmuseum zeigt Ausstellung über Rubens‘ Reisen durch Europa / Ab Sonntag zu sehen
„Ganz aufgewühlt und zerstört“

gmz - Die Ausstellung zeigt den Reisenden und den Diplomaten Rubens und lädt zu einer Begegnung mit dem Barockmaler ein. gmz Siegen.  Mindestens 14 Tages dauere es, schreibt der in Siegen geborene Maler und weitgereiste Diplomat Peter Paul Rubens (1577–1640) in einem Brief an einen Auftraggeber, bis ein Fuhrwerk die Strecke von Brüssel nach Paris zurückgelegt habe, „da die Straßen ganz aufgewühlt und zerstört sind“. (Die Klage über den Zustand der Infrastruktur ist also auch nicht neu!) Rubens...

  • Siegen
  • 29.05.20
  • 74× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei diesem Foto rauschte bei einigen früheren Lehrern der Bad Laaspher Hauptschule der Puls in ungeahnte Höhen. Denn: Im Vordergrund steht der Abrissbagger bereit, im Hintergrund ist die Skulptur von Hermann Manskopf zu erkennen.  Foto: Timo Karl

Abriss der Laaspher Hauptschule
Ehemalige Lehrer fordern: Kunst darf nicht in den Müll!

vö Bad Laasphe. Gleich mehreren ehemaligen Lehrern der früheren Hauptschule in Bad Laasphe stockte beim Anblick des SZ-Fotos der Atem: Vorne steht der Abrissbagger, der offenkundig bereit ist „fürs Grobe“, im Hintergrund sind schwarz-gelbe Elemente zu erkennen, die sich nicht auf Anhieb deuten lassen – zumindest nicht für diejenigen Leser, die bei der Installation vor Jahrzehnten nicht dabei waren. Konkret handelt es sich um eine aus rund 60 Teilen bestehende Skulptur des 1985 verstorbenen...

  • Bad Laasphe
  • 27.05.20
  • 256× gelesen
Kultur SZ-Plus
Nur eine Kladde, aber ihre Einträge zum „Städtischen Kunstbesitz“ erzählen viele Geschichten über Kunst, Künstler und städtisches Kunstgeschehen.
  4 Bilder

Kunst im Besitz des Siegener "Kulturpflegeamtes"
Von Hans Hartung bis Hanna Achenbach

gmz Siegen. In bester, fast normgerechter Behörden-Schönschrift ist außen auf der eher unscheinbaren Kladde ihre Bestimmung festgehalten: „Kunstwerke des Kulturpflegeamtes“. Auf dem Innentitel istergänzend zu lesen: „Eingangsliste für Kunstgegenstände des Kulturpflegeamtes“. Offenbar im Jahr 1958 angelegt, denn ab dem 31. März 1958 sind die Eingänge datiert, die wenigen Einträge davor wurden ohne Datum aufgeführt. Die Kunst wurde in diesem Büchlein verwaltet. Nicht mehr und nicht weniger. Und...

  • Siegen
  • 22.05.20
  • 94× gelesen
Kultur SZ-Plus
Bad Berleburger und Schmallenberger haben Briefe an ihre Nachbarn über den Rothaarkamm hinweg geschrieben – das war die Idee der sozialen Skulptur von Jochen Gerz. Die Briefe bleiben auf diesen roten Schildern für die Nachwelt erhalten.
  2 Bilder

Waldskulpturenweg-Künstler Jochen Gerz feiert 80. Geburtstag
Die frische Luft der Toleranz

vö Bad Berleburg/Schmallenberg. Das Wandern erlebt gerade einen regelrechten Boom. Die Menschen nutzen den Freiraum, der trotz allem bei allen einengenden Corona-Regeln entstanden ist, um sich mit sich selbst, aber auch mit der Natur zu beschäftigen. Der Rothaarsteig ist in diesen Zeiten ein gefragtes Ziel, das gilt aber mindestens ebenso für den Waldskulpturenweg Wittgenstein-Sauerland, der auf seinen 23,4 Kilometern das Naturerlebnis mit Kunst in Einklang bringt. Mit seinen insgesamt elf...

  • Bad Berleburg
  • 17.05.20
  • 88× gelesen
Kultur SZ-Plus
Maggie Suttner und Michael Schumann sind ein Paar, dürfen zusammenstehen. Zusammen eröffnen sie am Sonntag auch ihre Produzentengalerie „Kuku“ für mehr Kunst und Kultur in Kaan-Marienborn. „corpus delicti“ heißt ihre gemeinsame Ausstellung.
  Video

Michael Schumann und Maggie Suttner eröffnen Produzentengalerie
„Tun, was man tun muss“

zel Kaan-Marienborn. Dieser junge Kunst-Sommer! Wie schön hätte man zusammenstehen können am Sonntag, sich mal drücken (lassen), sich austauschen über die Fotografien von Margarete „Maggie“ Suttner und die Malerei von Michael Schumann, das Netzwerk pflegen. Hätte, hätte ... Natürlich hat Corona auch die Eröffnung der neuen Produzentengalerie in Kaan-Marienborn erwischt. Aber Kunst ist, wenn man‘s trotzdem macht. „Kuku“: Galerie von Künstlern für KünstlerEs wird etwas Ähnliches wie eine...

  • Siegen
  • 14.05.20
  • 264× gelesen
Kultur
Jakob Scheiners Ansicht von „Schloss Junkernhees“ ist ab Donnerstag in einer kleinen Ausstellung im Oberen Schloss zu sehen.

Siegerlandmuseum zeigt Arbeiten von Jakob Scheiner
Oberes Schloss öffnet Donnerstag

sz/gmz Siegen. Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss ist ab Donnerstag, 7. Mai, wieder für den Publikumsverkehr geöffnet und kann zu den gewohnten Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags, 10 bis 17 Uhr) besucht werden. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten wurde für die Besucherinnen und Besucher ein Rundgang festgelegt, einige kleine Räume bleiben zunächst geschlossen. Der Zugang zum Schaubergwerk und der Wirtschaftsgeschichte ist durch einen gesonderten Ein- und Ausgang gewährleistet. Die...

  • Siegen
  • 05.05.20
  • 140× gelesen
Kultur
Das Museum für Gegenwartskunst Siegen kann am Dienstag wieder öffnen.

Museum für Gegenwartskunst öffnet Dienstag
Corona-Pause beendet

sz Siegen.  Das Museum für Gegenwartskunst Siegen öffnet am  Dienstag, 5. Mai, 11 Uhr, wieder seine Ausstellungen „Unsere Gegenwart“ sowie „Nora Turato. MGKWalls“ für Besucherinnen und Besucher. Ausgestattet mit Mund- und Nasenschutz dürfen sich dann bis zu 50 Personen gleichzeitig in den Räumlichkeiten des gesamten Hauses bewegen. Das Museum richtet sich mit dieser Vorgabe und weiteren Schutzmaßnahmen nach den aktuellen Beschlüssen der Bundesregierung sowie der  Landesregierung...

  • Siegen
  • 02.05.20
  • 140× gelesen
Kultur SZ-Plus
Jacob Jordaens, Der Satyr beim Bauern, um 1620.

Serie: „Mein erstes Mal – Initialzündung Kultur“
Zweideutigkeit von Jordaens' Satyr gelernt

zel - In einer losen Folge von Beiträgen stellen SZ-Redakteurinnen und -Redakteure ihr „erstes Mal“, eine Initialzündung oder ein nachhaltig prägendes und in Erinnerung gebliebenes Ereignis in Sachen Kultur vor. Nachfolgend der zweite Teil. Dieses Mal geht es um die Kunst. Gehen Sie mit uns in die Gemäldegalerie Alte Meister in Kassel! zel Kassel/Siegen. Mit sieben oder acht ist es passiert: Ich habe mich in die Zweideutigkeit verliebt, und das kam so. Ich war in der Grundschule, welche...

  • Siegen
  • 28.04.20
  • 147× gelesen
Kultur SZ-Plus
Das Pressegespräch zum Kunstsommer fiel diesmal ein wenig nüchtern aus, mit improvisiertem Wolken-Beiwerk fürs Foto. Kunstvereins-Geschäftsführer Franz-Josef Weber, Stadtrat Arne Fries und Kreiskulturbüro-Chef Jens von Heyden (v. l.) ließen es sich indes nicht verdrießen. Die Freude war am Montagmittag zu spüren, dass es wohl einen Kunstsommer 2020 geben wird – irgendwie!

Kunstsommer findet irgendwie statt – mit Unwägbarkeiten
Die Sonne wird wohl scheinen

aww Siegen. Die Kunst-Sonne wird in diesem Jahr wohl scheinen, auch wenn das Pressegespräch zur Präsentation des Kunstsommers 2020 am Montagmittag im kahlwandigen Untergeschoss der Städtischen Galerie Haus Seel ein wenig nüchtern ausfiel. Das allerdings drückte bei keinem der Beteiligten – Franz-Josef Weber (Geschäftsführer des Kunstvereins Siegen), Siegens Kulturdezernent Arne Fries und Kreiskulturbüro-Leiter Jens von Heyden – auf die Stimmung. Im Gegenteil: Bei allen dreien war die Freude...

  • Siegen
  • 27.04.20
  • 167× gelesen
Kultur
Arbeiten des Argentiniers Felipe Giménez präsentiert die Art-Galerie in der Online- und Schaufenster-Ausstellung „Postkarten vom Alltag“. Im Bild „Es gibt Tage, an denen sie wissen, dass sie nichts erwarten sollten“ (Acryl auf Leinwand).
  Video

Art-Galerie zeigt Felipe Giménez' „Postkarten vom Alltag“
Farbenfrohe Kunst online und im Schaufenster

sz Siegen. Die Online- und Schaufenster-Ausstellung „Postkarten vom Alltag“ mit Bildern von Felipe Giménez präsentiert aktuell die Art-Galerie Siegen. Die Finissage ist laut Pressemitteilung für Samstag, 13. Juni, 17 Uhr, geplant. In zwei Clips macht die Art-Galerie auf ihrem YouTube-Kanal auf die, so Galeristin Helga Kellner, „farbenfrohen, lebensbejahenden Werke“ des Argentiniers aufmerksam. Einer der Filme bietet einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung – und einen Gruß des Künstlers...

  • Siegen
  • 25.04.20
  • 158× gelesen
Kultur
Dagmar Schmidt und Wolfgang Suttner haben als Sprecher des Deutschen Kunstrats Vorschläge formuliert, wie man Künstler und Kunstverwerter unterstützen könnte.

Deutscher Kunstrat: „Strukturelle Kulturförderung“ nötig / Sonderrolle der Kultur beachten
Kunstrat fordert „New Deal“

sz Berlin. Wie geht es weiter mit der Kunst? Und vor allem den Künstlern, die derzeit keine Ausstellungen machen können, keine Kunstmessen bestücken. Auch die Galerien fahren derzeit auf „Sparflamme“. Und wie geht es für Galerien etc. weiter? – Auf bundespolitischer Ebene wird darüber diskutiert. Die Interessen der Kunstproduzenten und Kunstverwerter vertritt der Deutsche Kunstrat als kulturpolitischer Spitzenverband. Der Kunstrat vertritt 23 Verbände der Kunst mit circa 1600 Institutionen und...

  • Siegen
  • 23.04.20
  • 169× gelesen
Kultur SZ-Plus
Ulrich Langenbach in seinem Atelier im Kreuztaler Kulturbahnhof. Die Krise, sagte der Künstler, der am Samstag 70 Jahre alt wird, habe auch sein Arbeiten verändert, dabei aber intensiviert.

Künstler Ulrich Langenbach wird am Samstag 70
Im Corona-Modus: an der „Kante des Vertrauten“

pebe Kreuztal. Auf dem Boden liegen Bilder, kleinformatige, größere, bei manchen glänzen noch die Farben. Ulrich Langenbach steht an einer Leiter – Sinnbild für einen veränderten Blickpunkt? Wie agiert ein bildender Künstler in der Corona-Krise? Hat diese Veränderung Auswirkungen auf seine Kunst? Die Brille ist noch nicht da, wo sie sonst immer unverwechselbar ist: auf der Stirn. Langenbach rückt sie zurecht, nickt nachdenklich und meint: „Das Virus will uns letztendlich stark machen. Keiner...

  • Kreuztal
  • 23.04.20
  • 266× gelesen
Kultur SZ-Plus
Auf Instagram stellt das Museum für Gegenwartskunst seine Ausstellung „Unsere Gegenwart“ vor.

Museen in Siegen: Wie geht es weiter?
„Kultur ist ein Grundbedürfnis“

gmz Siegen. Langsam gibt es erste Schritte zurück in die Normalität nach dem durch das Coronavirus verursachten Stillstand des öffentlichen Lebens. In Berlin wurde am Dienstag beschlossen, dass zum Beispiel die Museen der Museumsinsel ab Anfang Mai wieder öffnen können (wir berichteten), natürlich unter Beachtung der Hygienevorgaben und unter Wahrung der vorgeschriebenen Sicherheitsabstände. Wie sieht es mit den Museen in der Region aus? Die SZ-Kulturredaktion fragte nach. Thomas Thiel, Leiter...

  • Siegen
  • 22.04.20
  • 115× gelesen
Kultur SZ-Plus
In der Galerie über dem Schalterraum der Sparkasse Siegen sollte eigentlich die ASK-Frühjahrsausstellung zum Thema „Wut und Lüge“ gezeigt werden. Wegen des aktuellen Shutdowns als Folge der Corona-Pandemie muss sie verschoben werden.

ASK verschiebt Frühjahrsausstellung coronabedingt auf Herbst / "Appetithappen" im Netz
„Wut und Lüge“ - ein hochaktuelles Thema

gmz - Ein kleiner Teil der Ausstellung  „Wut und Lüge“  ist jetzt auf der ASK-Homepage zu sehen. gmz Siegen.  Manchmal überholt einen die Realität: Als vor längerer Zeit die Titel der Frühjahrsausstellungen der ASK, der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, festgelegt wurden, entschieden sich die Verantwortlichen, die diesjährige Frühlingsschau unter das Motto „Wut und Lüge“ zu stellen. Der Vorschlag von Olaf n. Schwanke hatte, so ASK-Vorsitzender Kai-Uwe Körner im...

  • Siegen
  • 22.04.20
  • 127× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Siegener Malerin Annette Besgen zeigt „Out Of The Blue“ in der Galerie „Freitag 18.30“ in Aachen. Die Ausstellung lässt sich auch bei YouTube betrachten.
  Video

Filmischer Rundgang durch Annette Besgens Ausstellung in Aachen
Heitere Himmel und Bilder im Bild

zel Siegen/Kreuztal/Aachen. „Die Siegener Künstlerin Annette Besgen stellt in der Aachener Galerie Freitag 18.30 Uhr aus“: In Vor-Corona-Zeiten hätte unsere Zeitung das kurz vermeldet, den Titel „Out Of The Blue“ genannt und die Laufzeit, fertig. Wie viele von uns wären wirklich nach Aachen gereist, um die Ausstellung zu sehen? In Corona-Zeiten, in der die Galerie vorerst geschlossen ist, gibt es eine – natürlich digitale – Möglichkeit, sich mit den neuesten Arbeiten der Siegener Künstlerin zu...

  • Siegen
  • 21.04.20
  • 172× gelesen
Kultur SZ-Plus
Das 100-jährige Jubiläum fordert die ASK zu einer Standortbestimmung auf, wie es diese Arbeit von ASK-Mitglied Kurt Wiesner geradezu prophetisch anzudeuten scheint. Ein solches Vergewissern ist gerade dann sinnvoll, wenn es „gut läuft“ und weiter „gut laufen“ soll!
  2 Bilder

ASK feiert 2022 100-jähriges Bestehen mit Ausstellung und Aktionen
Eine Standortbestimmung in Sachen Kunst

gmz Siegen. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, und der 100. Geburtstag der ASK, der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, im Jahr 2022 ist sicher ein großes Ereignis, das auch gebührend gefeiert werden soll, wie Kai-Uwe Körner, künstlerischer Vorsitzender der ASK, im Gespräch mit der Kulturredaktion verrät. Die ASK steckt mitten in den Vorbereitungen, hat Teams für verschiedene „Jubiläumsaspekte“ zusammengestellt. Im Gespräch mit der Kulturredaktion der...

  • Siegen
  • 21.03.20
  • 64× gelesen
  • 18. Juli 2020 um 14:00
  • Alte Marienschule Geisweid
  • Siegen-Geisweid

KunstSommer 2020: Barbara Weiß: "Wo es hingehört"

Barbara Weiß lädt zu ihrer Außeninstallation an der Westwand der alten Marienschule Geisweid (Kunstraum Siegen) am Samstag, 18.07.2020, von 14-20 Uhr ein. Um 16 Uhr und um 18 Uhr findet eine Performance statt. Alte Marienschule Geisweid Fröbelstraße 11 57078 Siegen www.kunstraum-siegen.de

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.