Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

KulturSZ
Benno Derda übt eine Lehrtätigkeit in druckgrafischen Techniken an der Uni aus. Die SZ sprach mit ihm und Prof. Christian Freudenberger über die Frage nach dem analogen Lernen im Bereich Kunst in Zeiten der Distanz in der Lehre.

Distanzunterricht an der Uni in der Kunst
Radiernadeln sind nicht digital

pebe Siegen.  Wieder wechselt die Uni in den digitalen Raum. Für den Rest des Wintersemesters wird erneut aus der Distanz gelehrt, geprüft und geforscht (die SZ berichtete). So hilfreich und wichtig diese Sicherheitsmaßnahme für Lehrende und Lernende ist – die Anordnung der Hochschulleitung kommt an ihre Grenzen, wenn es um Fertigkeiten geht, die die Analogie – sprich: Material, Haptik, sensuelle Kontrolle und den Einsatz des ganzen Körpers – brauchen, also mehr oder minder zwingend auf Präsenz...

  • Siegen
  • 23.01.22
KulturSZ
Albrecht Thomas freut sich über die Wirkung seiner „Würstchenpappen“.

Spende für Flutopfer nicht "von Pappe"
Albrecht Thomas tut Gutes zum Geburtstag

pebe Kaan-Marienborn. Die 85 sieht man ihm nicht an, schlank, dynamisch, freundlich und neugierig tritt Albrecht Thomas seinem Besucher entgegen. Corona hat zwar seinen Geburtstag vor einigen Tagen in kleine Kreise gezwängt. Nicht aber die Idee, die der Jubilar im Vorgriff auf das Fest hatte. Die Flutkatastrophe des Sommers ging ihm nah, und so beschloss er, seine Sammlung von ganz speziellen „Würstchenpappen“ unters Volk zu bringen. „Ich verschenke sie, bitte aber um eine Spende für die...

  • Siegen
  • 22.01.22
KulturSZ
Ein Screenshot aus der Arbeit „Self Soiling“ von Simon Hönicke. Der 22-jährige Kunststudent ist von den Möglichkeiten der digitalen Kunst fasziniert.

Simon Hönicke arbeitet künstlerisch digital
"Virtueller Raum ist auch real"

pebe Siegen.  Es ist eine kühle Welt, glatt, fast klinisch rein – und doch zieht sie in ihren Bann. Die digitalen Bilder haben keinen direkten Bezug zu einer vertrauten analogen Welt. Die taucht als „desinfiziertes“ Zitat allerdings auf: mit unspezifischen Menschenkörpern, mit Häuserformen, angedeuteten pflanzlichen Gestalten, aber auch mit einer verselbstständigten Technik. Die digitalen Bilder, die Simon Hönicke erschafft, haben einen sehr eigenen Reiz. Der 22-Jährige (gebürtig aus...

  • Siegen
  • 16.01.22
KulturSZ
Volles Haus!  Dicht gedrängt stehen die Menschen in der Art-Galerie (vor Corona). Ausstellungen sind ein offenes Angebot!
4 Bilder

Seit gut 25 Jahren gibt es die Art Galerie
Kunst braucht Inszenierung

gmz - Helga Kellner hat mit der Art-Galerie von Anfang an auf die Kombination von Bild und Rahmen gesetzt. gmz  Siegen. Gut 25 Jahre ist es her, dass sich die Pforten der Art-Galerie in Siegen öffneten. In der Fürst-Johann-Moritz-Straße bezog Helga Kellner (früher: Oberkalkofen) ein Ladengeschäft mit Werkstatt, in dem sie als staatlich geprüfte Einrahmerin Bilderrahmen und -rahmungen anbietet. Und dazu eröffnete sie eine Galerie, die Art-Galerie, damals eine von einigen Kunstgalerien im...

  • Siegen
  • 06.01.22
KulturSZ
"Augmented Reality": Diese Figur, die in einem  Workshop entstanden ist, lässt sich per App auf eine gerade Fläche setzen.
5 Bilder

Projekt "Stadtraum für uns" der Jugendkunstschule
"Noch bunter wird's nicht" im Viertel Hammerhütte

zel Siegen. „Mal was anderes machen“: Das war die Motivation für Marc Baruth und Mirjam Elburn, das Projekt „Stadtraum für uns“ auf die Beine zu stellen. „Mal was anderes machen“ war wegen Corona notwendig geworden und weil die Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein ihr Angebot aufrecht erhalten wollte. Also am besten was Digitales. Der Geschäftsführer und die Dozentin der Jugendkunstschule entwarfen also das Workshop-Konzept für „Stadtraum für uns“. Es sollte gezielt um das Siegener Viertel...

  • Siegen
  • 04.01.22
KulturSZ
Museumsdirektor Thomas Thiel und Projektleiterin Elena Frickmann vor dem Museumseingang mit der LED-Wand. In Siegen soll ab März ein Stück „Offene Welten“ zu sehen sein.

Verbundprojekt wird im MGK koordiniert
"Offene Welten" kommen voran

zel Siegen. Die „Offenen Welten“ nehmen mehr und mehr konkrete Züge an. Koordiniert wird das Forschungsprojekt in Siegen – im Museum für Gegenwartskunst (MGK). Wie berichtet, wird „Offene Welten“, an dem die vier Institutionen MGK, Marta Herford, Hafencity Hamburg und Kestner-Gesellschaft in Hannover beteiligt sind, durch den Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes mit 960 000 Euro gefördert. Das Projekt, in dem Kunst digital sicht- und erlebbar gemacht und in den Stadtraum gebracht werden...

  • Siegen
  • 28.12.21
KulturSZ
Jedes Mitglied arbeitet auf seine Weise, im Kunstkreis Siegerland sie sind lose zusammengeschlossen und stellen alle zwei Jahre eine Ausstellung auf die Beine. „Ecken und Kanten“ heißt das Motto in diesem Dezember. Dr. Jochen Fend und Marlies Jansen führten vorab durch die Schau, die an diesem Donnerstag im Haus Seel in Siegen eröffnet wird.

Kunstkreis Siegerland mit "Ecken und Kanten"
Reine Formsache im Haus Seel

zel Siegen. Sie haben „Keine Angst vor Rot“, zeigen „Faces“ (Gesichter) oder machen „Einfach Blau“. Der Kunstkreis Siegerland bespielt alle zwei Jahre die Städtische Galerie Haus Seel am Kornmarkt in Siegen – immer unter einem bestimmten Motto, das gut anderthalb Jahre vor der nächsten Ausstellung im Plenum gefunden wird. Dieses Jahr heißt das Oberthema „Ecken und Kanten“. Die Schau, an der sich 22 von 29 Mitgliedern beteiligen, wird an diesem Donnerstag um 19 Uhr eröffnet. Zur Eröffnung...

  • Siegen
  • 15.12.21
KulturSZ
Leer, schattig, Parkraum: Der Innenhofbereich zwischen dem alten und dem neuen Teil des Museums für Gegenwartskunst (MGK) Siegen könnte weichen: Dort soll, so die Planungen, ein dreistöckiger, multifunktionaler Anbau entstehen.

Museum für Gegenwartskunst Siegen
Million vom Kreis für Erweiterung soll kommen

zel/pebe Siegen. Diskussionsbedarf, wenn auch dem Vernehmen nach eher zur Form als zur Sache, hatten am Montagabend die Mitglieder des Kreis-Kulturausschusses beim Punkt „Beteiligung des Kreises an den geplanten Erweiterungsmaßnahmen des Museums für Gegenwartskunst“ in Siegen. Wie berichtet, will sich die Kreisverwaltung mit 1 Million Euro an diesen Erweiterungmaßnahmen beteiligen, wenn die Gesamtfinanzierung der Baumaßnahme (ein dreigeschossiger Bau im Bereich Grabenstraße) durch Landesmittel...

  • Siegen
  • 06.12.21
Kultur
Die Erweiterung des Museums für Gegenwartskunst (MGK) Siegen wird konkret(er). In Aussicht gestellt werden eine größere Ausstellungsfläche, mehr Platz im Depot und ein neuer Veranstaltungssaal.

Museum für Gegenwartskunst
Erweiterung "einmalige Chance"

sz Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst (MGK) gehört zu den touristischen Aushängeschildern der Region. Es ist ein kultureller Leuchtturm für Südwestfalen und begeistert Kunstliebhaber aus Deutschland und weit darüber hinaus. „Jetzt besteht die einmalige Chance, das international renommierte Museum zu vergrößern, 375 qm zusätzliche Ausstellungsflächen zu schaffen, das Depot von 150 auf 525 qm zu erweitern und einen 200 qm großen Veranstaltungssaal mit 170 statt bisher 80 Sitzplätzen zu...

  • Siegen
  • 03.12.21
KulturSZ
Prof. Dr. Volker Stein (neuer Vorsitzender, l.) und Dr. Johann Peter Schäfer (scheidender Vorsitzender) vom Freundeskreis liegt die Zukunft des Museums für Gegenwartskunst am Herzen.

Freundeskreis des MGK Siegen
Prof. Volker Stein ist neuer Vorsitzender

gmz Siegen. „Man muss sich hohe Ziele setzen“, sagt Dr. Johann Peter Schäfer, Kanzler der Universität Siegen im Ruhestand und langjähriger, jetzt auch scheidender Vorsitzender des Freundeskreises des Museums für Gegenwartskunst (MGK) Siegen. Kurz vor der Staffelübergabe an seinen Nachfolger Prof. Dr. Volker Stein sprach die SZ mit dem scheidenden und dem neuen Vorsitzenden. Ein hohes Ziel, so Schäfer, sei es gewesen, 1000 Mitglieder für den Freudeskreis des Museums zu gewinnen. Das sei noch...

  • Siegen
  • 30.11.21
Kultur
Kai Gieseler (hier vor ihrer Arbeit „Kofferbilder“) stellt in der IHK-Galerie Siegen aus.

Kai Gieseler stellt in der IHK-Galerie aus
Der Prozess und die Faktoren

sz Siegen. Etwas kryptisch klingt der Titel der Ausstellung, die Kai Gieseler in der IHK-Halerie in Siegen zeigt (Vernissage an diesem Donnerstag, 19 Uhr): „Wenn man vermutet, dass mehrere Faktoren einen Prozess beeinflussen“. Wo ist das „dann …“, das dieser Satzbeginn zwingend erfordert? Die Antwort findet man in den Exponaten. Es geht um nichts weniger als die „künstlerische Aneignung“, also um das, was Kunst ausmacht. "Es gibt ein Mehr"Die künstlerische Aneignung ist die Entwicklung einer...

  • Siegen
  • 27.10.21
KulturSZ
Köln ist nicht weit weg, daher sind einige Künstler/-innen zur Vernissage der Ausstellung „Homecoming“ nach Siegen gekommen: Tom Król, Galerist Henning Fiebach, Laura Schawelka, Eliza Ballesteros, Arthur Löwen, Galerie-Mitarbeiterin Luisa Schlotterbeck und Morgaine Schäfer (v. l.) in der Pop-up-Galerie an der Kölner Straße 27.

Kölner Galerie fiebach, minninger beendet Siegener Kunstsommer
Ausstellung "Homecoming" in Pop-up-Galerie

zel Siegen. In der Hinterstraße, grad ums Eck, hat seine Großmutter gewohnt. Sie hat ihm im Oberen Schloss den Rubens gezeigt. Galerist Henning Fiebach verbindet viel Gutes mit Siegen. Und ist doch irgendwann weg. Nach Köln. Auch schön. Mit der Ausstellung „Homecoming“ kehrt er jetzt in die alte Heimat zurück – wie der Titel der Schau in einem leerstehenden Ladenlokal in der Siegener Oberstadt schon sagt. Am Donnerstagnachmittag war eine kleine Eröffnung. Fiebach zeigt im Rahmen des...

  • Siegen
  • 15.10.21
KulturSZ
Dieter Jung, der in Oberdielfen aufgewachsen ist, gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Hologramm-Kunst. An diesem Samstag wird der Berliner 80 Jahre alt.
3 Bilder

Künstler Dieter Jung wird 80 Jahre alt / In der Region aufgewachsen
Pionier der Holografie

gmz/sz Oberdielfen/Berlin. „Können Sie mir zeigen, wie man Ölfarben anrührt?“ Der junge Dieter Jung, der ganz plötzlich seine Begeisterung fürs Malen entdeckt hat, steht mit seinen Ölfarben fragend vor der Haustüre des „großen Malers“ Adolf Saenger in Niederdielfen. Dieter Jung wohnt in Oberdielfen, sein Vater ist der Dielfer Landarzt Dr. Jung. Und der sehr naturverbundene Dieter, der einen großen Teil seiner Freizeit beim benachbarten Landwirt verbringt, möchte auch lernen, wie man mit Ölfarbe...

  • Siegen
  • 08.10.21
Lokales
Die Figuren der Busch-Brüder am Herrengarten wurden jetzt demontiert. Nach erfolgter Restaurierung sollen sie ihren Platz im Schlossgarten finden.
2 Bilder

Vom Siegufer zur Reinigung
Nach Vandalismus: Brüder-Busch-Figuren gehen auf Reisen

sz Siegen. Die seit 2017 oberhalb der Treppenanlage am Siegufer beheimateten Figuren der in Siegen geborenen Musiker-Brüder Fritz und Adolf Busch sind mithilfe der städtischen Grünflächenabteilung demontiert und zur fachgerechten Restaurierung nach Witten gebracht worden. Das teilt die Stadtverwaltung am Montagnachmittag mit. Dort sollen sie im Auftrag von "KulturSiegen" im Lechnerhof, dem Atelier der Künstlerin Christel Lechner, von Verschmutzungen, vor allem dem von Unbekannten aufgebrachten...

  • Siegen
  • 13.09.21
Kultur
„Alle Wetter“ heißt diese Arbeit von Sabine Helsper-Müller, eine künstlerische Annäherung an die Kristallwelt unter Tage.

Sabine Helsper-Müller stellt in der KuKu-Galerie aus
Auf der Suche nach dem schönen Stein

sz Kaan-Marienborn. Neue, farbintensive Gemälde in Acryl und Graphit auf Papier, gerahmt und hinter Glas zeigt Sabine Helsper-Müller in den hellen Räumen der Produzentengalerie KuKu in Kaan-Marienborn. Diese Arbeiten waren bisher noch nicht zu sehen, wie es in einer Mitteilung der Galerie heißt, die meisten sind erst in diesem Jahr entstanden, heißt es in einer Mitteilung der Künstlerin und der Galerie. "Neuigkeiten" aus MineralienIn ihren Gemälden, die unter dem Titel „Neuigkeiten“ gezeigt...

  • Siegen
  • 03.09.21
KulturSZ
Lebhaft berichtet Anna Boghiguian von ihrer Arbeit.
11 Bilder

Anna Boghiguian stellt im Museum für Gegenwartskunst aus
Ein begehbares Geschichtsbuch

gmz - Die Räume erzählen Geschichten, voller Details und unerwarteter Wendungen. Anna Boghiguian hat ihre erste monografische Museumsausstellung in Deutschland im Museum für Gegenwartskunst. gmz Siegen.  Es duftet wunderbar nach Honig und Bienewachs, wenn man den Aufzug im Obergeschoss des Siegener Museums für Gegenwart (MGKSiegen) verlässt. Der Duft hüllt einen ein wie eine Aufforderung an die Sinne, Erinnerungen anzustoßen. Marcel Proust grüßt, auch wenn es der Duft von Bienenwachs ist und...

  • Siegen
  • 02.09.21
KulturSZ
Stadtrat Arne Fries mit den Ausstellenden Michael Schumann, Eva Weinert und Martin Steiner (v. l.) in Haus Seel in Siegen.

Scheinbare Leichtigkeit: "Schöne Aussichten" im Haus Seel
Kunstsommer-Schau von Schumann/Weinert/Steiner

ne Siegen. Haus Seel, seit den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts die gute Ausstellungsstube der Krönchenstadt, glänzt und funkelt renoviert. „Das war nach sechzig Jahren intensiven Ausstellungsbetriebes auch bitter nötig“, kommentiert Stadtrat Arne Fries als Gastgeber anlässlich der an diesem Donnerstag eröffnenden Kunstschau "Schöne Aussichten" die Situation der hellen Räumlichkeiten. Gut 400 000 Euro habe man investiert, und die Aufwertung spürt man an der Atmosphäre des Ortes. Kultur...

  • Siegen
  • 25.08.21
KulturSZ
Dorothea Jasper, Rudolf Bieler, Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe, Prof. Dr. Christian W. Thomsen und Inge Thomsen (v. l.) freuen sich über die Gelungene Ausstellung im Siegerlandmuseu,
13 Bilder

Dorothea Jasper und Rudolf Bieler stellen im Siegerlandmuseum aus
Ein alter Schuh und ein feinschmeckender Fisch

gmz - Das Künstlerpaar Jasper/Bieler arbeitet höchst unterschiedlich. Doch ihre Eigen-Welten treffen sich. In der Ausstellung   „Poetische Malerei und Magische Objekte“ im Siegerlandmuseum. gmz Siegen.  „Dieses Kabinett hat uns gut gefallen“, sagt Dorothea Jasper, die gemeinsam mit ihrem Mann Rudolf Bieler ab Sonntag, 22. August, 11 Uhr, im Sonderausstellungsbereich des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss Arbeiten unter dem Motto „Poetische Malerei und magische Objekte“ zeigt. Kabinett als...

  • Siegen
  • 19.08.21
KulturSZ
Stephanie Wiebusch, Jule Sammartino und Thomas Greiner sind Mitglieder der Gruppe 3/55 und von Beginn an mit dabei. Sammartino hatte zum kreativen Kunst-Re- und Upcycling auf den „Fliegenden Markt“ eingeladen.

Kreatives Austoben auf dem "Fliegenden Markt"
Jule Sammartino und das „Herz of Kunst“

pav Siegen. Kreide-, Bunt- und Wachsmalstifte, Acryl- und Wasserfarbe, Pappe, Papier, Klebeband und Klebefolie, alte Zeitungen und Zeitschriften, Korken, Stempelkissen und noch sehr viel mehr Material wurde den Kreativen am Donnerstagabend geboten. Jule Sammartino, die Künstlerin und Initiatorin dieser Aktion mit dem schönen Titel „Come to the Herz of Kunst“, sorgte für künstlerisches Austoben auf dem Platz am Unteren Schloss, quasi im Herzen von Siegen. Kreativ werden auf dem "Fliegenden...

  • Siegen
  • 13.08.21
KulturSZ
Viel wird zurzeit in Siegen über Happenings diskutiert. Franz-Josef Weber, bis 2020 Geschäftsführer des Kunstvereins Siegen, erklärt im SZ-Gespräch Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Happening, Performance, Aktion und Ähnlichem.

Franz-Josef Weber im SZ-Gespräch: Was ist ein Happening, was eine Performance?
„Da bist du anders ergriffen“

pebe Siegen. An den Ufern der Sieg ist in den vergangenen anderthalb Wochen so viel über Happenings gesprochen worden wie in den letzten 30 Jahren nicht. Aber was genau ist eigentlich ein Happening, unterscheidet es sich von einer Performance, einer Aktion oder einer Intervention? Auch wenn die Antwort nicht grenzscharf ausfallen kann, ist doch ein differenzierender Blick auf diese Kunstformen angebracht, um ihre jeweiligen Intentionen erfassen und kritisch befragen zu können. Einer, der es...

  • Siegen
  • 10.08.21
KulturSZ
Die ASK hat die Preisträger des Plakatwettbewerbs „Große Kunst“ vorgestellt. Noch sind die Arbeiten nur auf kleinen Ausdrucken zu sehen, aber im Herbst kommen sie auf Außenwerbeflächen in der Siegener Innenstadt richtig groß raus.

ASK und Stadt Siegen stellen Preisträger des Plakat-Wettbewerbs vor
18 Mal „Große Kunst“ im Herbst in der Innenstadt

zel Siegen. „Das ist doch keine große Kunst“ werden die Leute von der ASK bei ihrer neuesten Aktion garantiert nicht zu hören bekommen. Denn das, was im Herbst im Siegener Stadtbild erscheinen wird, ist: „Große Kunst“. 18 mal DIN-A-1 groß. Also Plakatwand-groß. Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler stellte am Mittwoch ihr neues Projekt, das auf eine Idee des Mitglieds Silke Krah zurückgeht, in der städtischen Galerie Haus Seel schon mal vor. Vorgänger-Projekt...

  • Siegen
  • 04.08.21
LokalesSZ
Kunststudentin Lena Hugger (links ist ihr Mitstreiter Hagen Keller zu erkennen) äußert sich zur Baumfällung an der Sieg.

Baumfällung am Siegufer
Das sagt die Künstlerin

pebe Siegen. Das Echo auf die Baumfällung am Siegufer, die Bestandteil des Happenings „Antuung“ am vergangenen Freitag war, findet Ideengeberin und Mitinitiatorin Lena Hugger „überwältigend“. Am Telefon legte die 24-jährige Kunststudentin der SZ dar, worum es ihr und ihrem Mitstreiter Hagen Keller bei der Aktion gegangen sei. Sie sei „außer Landes“, teilte sie mit. Hugger findet es nicht ausreichend, dass die Diskussion über die Aktion sich auf die Baumfällung zuspitze, schließlich habe die...

  • Siegen
  • 02.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.