Kunstrasenplatz

Beiträge zum Thema Kunstrasenplatz

Lokales
Die Instandhaltung und -setzung von Kunstrasen-Sportplätzen ist mit Aufwand verbunden und entsprechend teuer. Die Stadt Olpe will nun durch eine Richtlinie zur Förderung dafür sorgen, dass die Kosten in einem überschaubaren Rahmen bleiben.

Städtische Zuschüsse erst wieder nach 15 Jahren
Vereine beteiligen sich am Kunstrasenplatz

win Olpe. Zwar müssen final noch der Hauptausschuss und der Rat der Stadt Olpe das Thema Kunstrasenplätze und ihre künftige Erneuerung behandeln, doch nach dem einstimmigen Votum des zuständigen Fachausschusses am Dienstag ist davon auszugehen, dass die Sportvereine im Stadtgebiet schon bald fix planen können, was die Zukunft ihrer Arenen angeht. Zuschüsse erst nach 15 JahrenWie berichtet, hatten Stadtverwaltung und Stadtsportverband im Auftrag der Stadtverordnetenversammlung ein entsprechendes...

  • Stadt Olpe
  • 04.02.21
  • 47× gelesen
LokalesSZ
Der Sportplatz des VfR Rüblinghausen am Birkendrust ist der nächste Kunstrasenplatz, der zur Sanierung ansteht. Ob im Stadtgebiet alle acht vorhandenen Plätze erhalten bleiben, sollen die Vereine vorrangig selbst regeln.

Vereine sind gefordert
Kunstrasenplätze müssen lange halten

win Olpe. Aus rot wurde grün: In den 1990er-Jahren setzte in Südwestfalen ein Trend ein, der den altbewährten „Aschenplätzen“ der Fußballer ein Ende bereitete. Seitdem überwiegt – von einigen wenigen Naturrasenplätzen ausgenommen – der Kunstrasen in den heimischen Fußball-Arenen. Doch anders als die aus rotem Granulat bestehenden Tennen- oder „Aschenplätze“ sind Kunstrasen-Spielfelder teuer und pflegeintensiv. Sie sind allerdings weitaus besser zu bespielen – von der viel geringeren...

  • Stadt Olpe
  • 22.01.21
  • 116× gelesen
LokalesSZ
Wie Salchendorf und Dreis-Tiefenbach sollte Netphen einen neuen Kunstrasenplatz bekommen. Zu Beginn der Arbeiten stellte sich jedoch heraus, dass der Unterbau komplett ausgetauscht werden muss.

Kunstrasenplatz des SV Netphen
Neuer Unterbau nötig

sos Netphen. Schlechter hätte es für den SV Netphen kaum laufen können – allerdings nicht auf dem Platz, sondern darunter. Eigentlich sollte der Verein nur einen neuen Kunstrasen bekommen, doch „als der grüne Belag runter war, hat sich der Unterbau viel schlechter präsentiert als gedacht“, erinnert sich Tiefbauamtsleiter Rainer Schild. Aufgrund des Alters von 30 Jahren und der vorherigen Stichproben des Gutachters hatte man zwar mit kleineren Schäden gerechnet, doch die hätten behoben werden...

  • Netphen
  • 28.06.20
  • 1.074× gelesen
Lokales
Strahlende Ausleuchtung fürs frische Grün: Der vor zwei Jahren modernisierte Sportplatz Kredenbach bekam eine neue LED-Flutlichtanlage. Foto: Stadt

Neues LED-Flutlicht für Sportplatz Kredenbach
Strahlend sparsam

sz Kredenbach. Der Sportplatz Kredenbach verfügt jetzt über energiesparende LED-Beleuchtung. „Damit bietet der im Jahr 2018 zum Kunstrasenplatz mit leichtathletischen Anlagen und Beachvolleyballfeld umgebaute Platz auch in Bezug auf die Beleuchtung moderne Bedingungen für sportliche Aktivitäten“, freut sich die Stadt Kreuztal in einer Pressemitteilung. Nicht zuletzt bedeute das neue LED-Flutlicht eine enorme Verbesserung in der Energiebilanz. Damit werde ein weiteres Zeichen für den Klimaschutz...

  • Kreuztal
  • 07.02.20
  • 368× gelesen
Lokales

Winterbacharena im nächsten Jahr „fällig“

js Dahlbruch. Der Kunstrasenplatz der Dahlbrucher Winterbacharena ist nach anderthalb Jahrzehnten abgespielt. Das bestätigte Hilchenbachs Tiefbauamtsleiter Michael Schwenke am Mittwoch im Bauausschuss. Ein Ingenieurbüro habe den Platz untersucht und kurzfristigen Handlungsbedarf festgestellt. Konkret bedeute dies: Die laufende Spielsaison könne bedenken- und gefahrlos abgeschlossen werden für die Fußballer des dort beheimateten FC Hilchenbach. Danach aber müsse der Belag erneuert werden. Die...

  • Hilchenbach
  • 23.05.19
  • 76× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.