Kyrill

Beiträge zum Thema Kyrill

Lokales
Nicht einmal Kyrill und Stürme, die ihm folgten, konnten das Gleichgewicht im Wald zerstören. Dann kam der Borkenkäfer. Wie groß die Verluste tatsächlich sind, wird sich erst später zeigen.

Wald und Holz NRW zählt Stämme
Wie viele Bäume stehen noch im Wald?

mir Siegen/Arnsberg. Was ist mit den Wäldern los? Sind wir in zwei, drei Jahren fichtenfrei? Die aktuelle Bestandsaufnahme läuft schon seit April, offiziell ist die vierte Bundeswaldinventur in NRW am Freitagmittag im Arnsberger Wald gestartet worden. Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW schaut in den Wäldern wieder genau nach und zählt, was tatsächlich zählbar ist. Inventurleiter Kay Genau beschreibt im Detail, wie die Experten vorgehen. In NRW gibt es 10 000 feste Stichprobenpunkte, die jetzt...

  • Siegen
  • 28.05.21
LokalesSZ
Der großen Hilchenbacher Waldgenossenschaft „Heinze und Hofes Hauberg“ hat der Borkenkäfer schon jetzt deutlich mehr zugesetzt als seinerzeit Kyrill. Vorsitzender Rainer Marwedel (l.), Vize Karl Wilhelm Scheib und die rund 180 Genossen müssen den Schäden hinterhereilen und besonnene Entscheidungen für die Zukunft treffen.
2 Bilder

Der Wald im Wandel (SZ-Serie)
Kraftakt Wiederaufforstung: Die Suche nach Konzepten

js Siegen/Bad Berleburg. Die schon von Naturfreund Wilhelm Münker (1874-1970) verschrienen „Stangenfabriken“ haben ausgedient. Der Klimawandel mit seinen unliebsamen Begleitern – kraftvollen Orkanen und gefräßigen Borkenkäfern – wird dafür sorgen, dass der waldreichste Kreis der Republik ein anderes Gesicht bekommt. Bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von über 8 Grad Celsius und einer Niederschlagsmenge von weniger als 800 mm pro Jahr wird die Fichtenbewirtschaftung zum Risikospiel. Förster...

  • Siegen
  • 27.10.20
Lokales
Orkan Kyrill sorgte für Verwüstung in den heimischen Wäldern. Dass das Sturmtief Sabine auch so  stark sein wird, halten Experten für unwahrscheinlich.
4 Bilder

Sturmtief Sabine weckt Erinnerungen
Orkan Kyrill behandelte Bäume wie Streichhölzer

jak Siegen/Bad Berleburg. Ganz so schlimm wie der Orkan Kyrill wird das Sturmtief Sabine wohl nicht werden. Dennoch denken viele Menschen in Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen heute natürlich an den 18. Januar 2007 zurück, als Kyrill Bäume, vor allem Fichten, in den heimischen Wäldern umknickte, als seien sie Streichhölzer. Ein Jahr nach dem Ereignis blickte die Siegener Zeitung zurück. - Ein Auszug aus der SZ vom 18. Januar 2008: kalle Siegen/Bad Berleburg. Heute...

  • Siegerland
  • 09.02.20
LokalesSZ
Ein Arbeitspensum von zehn Stunden benötigte der Heimatverein, um die Quelle wieder richtig sprudeln zu lassen.

"Ad'r Batterie" auf der Kalteiche
Heimatverein lässt Quelle wieder sprudeln

kay Wilnsdorf. Passend zur Freigabe des Verkehrs über der B 54 haben fleißige Helfer des Wilnsdorfer Heimatvereins die Quelle „Ad´r Batterie“ auf der Wilnsdorfer Seite der Kalteiche wieder ans Laufen gebracht. Häufig sieht man Personen, die an besagter Stelle eine kurze Rast einlegen, um mitgebrachte Flaschen und Kanister mit frischem Quellwasser zu befüllen – hierbei ist allerdings zu beachten, dass es sich offiziell nicht um Trinkwasser handelt. Seit dem Orkan Kyrill, der am 18. und 19....

  • Wilnsdorf
  • 27.11.19
LokalesSZ
Für diese Waldlichtung bei Altenteich hat das Regionalforstamt die Genehmigung für ein Nassholzlagerplatz beantragt – eine Vorratsplanung für mögliche Winterstürme.

Nassholzlager bei Altenteich
Lützeler Lichtung für Schadholz reserviert

js Lützel. Das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein wappnet sich. Die aktuelle Borkenkäferplage und zu befürchtende weitere Sturmereignisse machen die Schaffung einer Lagermöglichkeit für Schadholz dringend erforderlich. Eine gut 20 000 Quadratmeter große Lichtung bei Altenteich, die bereits nach den zerstörungswütigen Orkanen Wiebke und Kyrill wertvolle Dienste geleistet hat, soll nun langfristig für diesen Fall der Fälle reserviert werden. „Es geht uns nicht darum, dort Käferholz zu lagern“,...

  • Hilchenbach
  • 01.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.