Löschwasser

Beiträge zum Thema Löschwasser

LokalesSZ
Die Brandschutzdienststelle des Kreises Siegen-Wittgenstein ermittelt, wie hoch der Löschwasserbedarf in den jeweiligen Ortschaften ist.

Investitionen in Höhe von 275.000 Euro
Bad Berleburg bessert bei Löschwasserversorgung nach

ll Bad Berleburg. Um ihrer nach Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetz (BHKG) bestehenden Pflicht einer den örtlichen Verhältnissen angemessenen Sicherstellung der Löschwasserversorgung nachzukommen, hat die Stadtverordnetenversammlungin Bad Berleburg in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig zusätzliche Investitionen in Höhe von 275.000 Euro für zwei Maßnahmen im Stadtgebiet beschlossen. Konkret geht es dabei um eine Mittelumschichtung zur Optimierung der Löschwasserversorgung...

  • Bad Berleburg
  • 25.05.22
LokalesSZ
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Garagenbrand in Birkefehl vor wenigen Wochen gekonnt unter Kontrolle. Wenn die Flammen auf das Wohngebäude übergegriffen hätten, wäre es mehr als brenzlig geworden.

In vielen Dörfern zu wenig Wasser
Ohne Löschwasser keine neuen Wohnhäuser

vö Erndtebrück. Klartext war angesagt in der Sitzung des Erndtebrücker Ausschuss für Feuer-, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz am Mittwochabend: Gemeindebrandinspektor Karl-Friedrich Müller rief den Garagenbrand in Birkefehl vor wenigen Wochen in Erinnerung (die Siegener Zeitung berichtete). Die Einsatzkräfte konnten das Brandgeschehen auf die Garage beschränken. Allerdings: "Hätte der Brand auf das Wohnhaus übergegriffen, wären wir verloren gewesen. Wir hätten nichts machen können." Schon...

  • Erndtebrück
  • 05.05.22
LokalesSZ
Nach Einsätzen wie diesen (Waldbrand 2019 im Wildenburger Land) dauert die Reinigung der Schläuche einige Tage. Auch deshalb soll künftig der Gerätewart in der Verbandsgemeinde Kirchen haupt- beruflich und in Vollzeit arbeiten.

Verbandsgemeinde schreibt Brandschutzbedarfsplan
Gerätewart wird Full-Time-Job

thor Kirchen. Als die Kirchener Verbandsgemeinde-Wehr 2017 ihren Brandschutzbedarfsplan vorstellte, da konnten die Verwaltungsmitarbeiter und Ratsmitglieder nur staunen. Auf vielen, vielen Seiten war bis ins letzte Detail nicht nur der Ist-Zustand jedes einzelnen Löschzugs dargelegt worden, sondern die Wehrleitung hatte auch – begleitet von Zahlen und Fakten – Empfehlungen gegeben, um die Einsatzfähigkeit in jedem Ort auf Dauer zu erhalten. Kurzum: Es war eine unglaubliche Fleißarbeit im...

  • Kirchen
  • 02.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.