Löschzug

Beiträge zum Thema Löschzug

Lokales
Leiter der Feuerwehr Karl-Friedrich Müller (l.) und Stellvertreter Dietmar Born (r.) übergeben die Urkunden an die Kameraden der Feuerwehr. (v. l. n. r.). Jens Maletschek (2.v.l.) wird aus seinem Amt verabschiedet, (weiter von links) Sebastian Becker, Dennis Spohr, Marco Rath-Pieper, Mario Belz und Sören Afflerbach übernehmen die neuen Posten der Zug- und Gruppenführung.

Mario Belz tritt Nachfolge an
Wechsel im ersten Zug der Erndtebrücker Feuerwehr

sz Erndtebrück. Ein neues Organigramm ziert die Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Erndtebrück. Jens Maletschek wurde nach einem Jahr kommissarischer Leitung dankend aus dem Posten des Zugführers verabschiedet. Außerdem kam es bei der Aufstellung der Gruppen- und Zugführungen zu Umstrukturierung und Neubesetzungen. Vor dem Feuerwehrgerätehaus in Erndtebrück wurden die fünf Postenträger ernannt. „Hier gab es nicht nur einen Rückblick, sondern auch den Blick nach vorn, mit einer starken...

  • Erndtebrück
  • 16.06.21
Lokales
Jens Maletschek (r.) war kommissarisch Löschzugführer in Erndtebrück. Doch den Posten wird er nicht weiterführen. Feuerwehr-Chef Karl-Friedrich Müller (l.) muss einen Nachfolger finden.

Jens Maletschek hört auf
Feuerwehr-Löschzug Erndtebrück sucht neuen Chef

bw/vc Erndtebrück. An der Spitze des Erndtebrücker Löschzugs I wird es erneut zu einem Wechsel kommen: Erst im vergangenen Jahr hatte Jens Maletschek den Posten des Löschzugführers von Dietmar Born kommissarisch übernommen. Nach knapp einem Jahr hat er nun die Entscheidung getroffen für sich, seine Familie und seine Firma, diesen Posten nicht weiter zu bekleiden. „Ich muss mich jetzt auf mein Privatleben und auf meine Firma konzentrieren. Mir hat das Spaß gemacht, aber ich muss jetzt echt mal...

  • Erndtebrück
  • 26.04.21
Lokales
Fördervereins-Vorsitzender Michael Fick, Löschzugführer Karsten Brombach und Jan Oliver Thomas (v. l.) während der Spendenübergabe.

Löschzug Müsen
Förderverein hilft

sz Müsen. Vor dem örtlichen Gerätehaus kamen kürzlich Vertreter des Löschzugs Müsen und dessen Förderverein zusammen. Anlass war eine erneute Spendenübergabe von Ausrüstungs- und Arbeitsmaterial. Über 13 000 Euro aus dem Erlös des Hafenfestes, Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Spenden investierte der Förderverein in umfangreiche Anschaffungen: Schmutzwasserpumpe, Softshell-Dienstjacken, 40 Helmlampen, eine 80 Kilo schwere Übungspuppe, Zeltlager-Equipment für die Jugendfeuerwehr in Form von 25...

  • Hilchenbach
  • 27.08.20
Lokales

Wärmebildkameras für Feuerwehr
„Hocheffiziente Einsatzmittel“

damo Kirchen. Die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Kirchen sind jetzt flächendeckend mit Wärmebildkameras ausgestattet: Am Mittwoch sind im Kirchener Rathaus sechs dieser Hightech-Geräte an die Löschzüge Friesenhagen, Brachbach, Niederfischbach, Herkersdorf/Offhausen, Wehbach/Wingendorf und Harbach überreicht worden. Möglich gemacht hat das eine Gemeinschaftsaktion der Fördervereine und der Verbandsgemeinde: Sie haben sich die Kosten von rund 24 000 Euro geteilt. Bemerkenswert ist, dass...

  • Kirchen
  • 12.02.20
LokalesSZ
Zahlreiche Mitglieder des Löschzugs IV der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg erhielten für ihre langjährige Treue eine Beförderung. Für Andreas Lückel (r.) war es zugleich die letzte Dienstversammlung in Führungsverantwortung. Foto: lisa

Löschzug zog Jahresbilanz
Jugend ist der „wichtigste Diamant“ der Feuerwehr

lisa Schwarzenau. Die Jahresdienstversammlungen des Löschzuges IV der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg sind strukturiert und bringen das Wesentliche auf den Punkt. Ein Grund dafür ist Löschzugführer Andreas Lückel, er hat die Sache im Griff – und zwar seit 25 Jahren. Denn solange ist der Schwarzenauer in Verantwortung bei der Freiwilligen Feuerwehr, sieben Jahre davon verbrachte er in Bayern, sechs Jahre war er stellvertretender Führer der Löschgruppe IV und seit zwölf Jahren ist er in...

  • Bad Berleburg
  • 25.11.19
LokalesSZ
Das Szenario: Bei Reparaturarbeiten an der Heizungsanlage kam es zu einer starken Verpuffung, durch die auch das Gebäude sofort Feuer fing – das hatte weitreichende Folgen. Foto: tom
10 Bilder

Herbstübung von Löschzug Hilchenbach und Löschgruppe Helberhausen
Für den Ernstfall gerüstet

tom Hilchenbach. Um Punkt 16 Uhr waren in ganz Hilchenbach die Alarmsirenen zu hören. Nur wenige Minuten darauf trafen die ersten Einsatzwagen an der Ferndorfstraße ein. Der Notruf ging vom dort gelegenen AWo-Familienzentrum ein. Es habe dort eine Verpuffung gegeben. Zum Glück entsprang der Notruf keiner realen Gefahr. Viele Schaulustige waren bereits im Vorfeld erschienen, um sich die Übung eines solchen Großeinsatzes der örtlichen Feuerwehr nicht entgehen zu lassen. Verpuffung mit...

  • Hilchenbach
  • 27.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.