Lüften

Beiträge zum Thema Lüften

LokalesSZ
Die Stadt Offenburg macht es vor: Bei jeder Schule, die sie saniert, wird ein dezentrales Lüftungssystem eingebaut. Das, was gegen überhitzte Klassenräume und stickige Luft hilft, dürfte auch beim Kampf gegen unliebsame Aerosole helfen.
3 Bilder

Offenburg als Vorbild
Siegen setzt in Schulen erstmals auf dezentrale Belüftung

js Siegen. Die Schulen füllen sich wieder. Nach und nach soll der Lockdown gelockert werden, aus dem Digitalunterricht geht es irgendwann zurück in die Präsenz. Egal um welche Jahrgangsstufe es sich handelt, alle Stundenpläne haben dabei eines gemeinsam: das regelmäßige Lüften. Bei Wind und Wetter, ob frühlingsmild oder bitterkalt, müssen unliebsame Aerosole raus aus dem Klassenraum. Wird das stete Aufreißen der Fenster nun auf alle Zeit zum neuen Alltag gehören? Möglich. Dezentrale Belüftung...

  • Siegen
  • 21.02.21
  • 284× gelesen
LokalesSZ
Mit Wolldecke im Klassenzimmer? In Zeiten von Corona wird dieses Bild vielleicht zu einem Stück Normalität, schließlich sollen die Klassenzimmer auch jetzt im Herbst und im Winter regelmäßig durchgelüftet werden. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt werden Lüftungsgeräte möglicherweise doch ein Thema sein.

Keine mobilen Lüftungsgeräte vorhanden
Lüften wegen Corona: Es wird kalt im Klassenzimmer

ihm Siegen/Olpe/Bad Berleburg/Betzdorf. Für keine einzige Schule im Verbreitungsgebiet der SZ wurden bisher mobile Lüftungsgeräte angeschafft. Das ergab eine Umfrage der Redaktion unter den Schulträgern. Alle setzen vorerst auf das manuelle Lüften mittels Fenster. Bestellt haben verschiedene Kommunen allerdings „CO2-Ampeln“, die anzeigen, wenn die Luft im Klassenraum „verbraucht“ ist und sich das Lüften empfiehlt. Flächendeckend aber ist die Anschaffung dieser Messgeräte nicht geplant. Während...

  • Siegen
  • 29.10.20
  • 1.237× gelesen
LokalesSZ
Unterricht am offenen Fenster: Arian hat sich warm eingepackt, schließlich muss in Corona-Zeiten alle 20 Minuten in den Klassenräumen gelüftet werden. Das könnte im Winter zum Problem werden.

Kinder sollen sich in Schulen warm anziehen
Lüften wegen Corona

damo Siegen/Betzdorf. Noah ist Drittklässler und kein Hausarzt, also ist seine Selbstdiagnose mit einem Fragezeichen zu versehen. Aber der Achtjährige hat einen Verdacht, wo er sich seine Erkältung eingefangen hat: im Klassenraum. Denn dort muss jetzt wegen der Corona-Pandemie alle 20 Minuten stoßgelüftet werden. „Das ist schon ganz schön kalt, wenn das Fenster auf ist. Einige Kinder und ich sind deswegen schon krank gewesen“, sagt der Weitefelder Grundschüler. Mehr Kinder krankAuch Lars...

  • Siegen
  • 08.09.20
  • 741× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.