Lago da Pedra

Beiträge zum Thema Lago da Pedra

Lokales
Eine Aufnahme wie aus einer völlig anderen Zeit: Die „Wendsche Kärmetze“ entwickelt insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit ein ganz besonderes Flair – wie hier vor der Konzertbühne der Aktion „Lago da Pedra“.

Kärmetze fällt aus, gefeiert wird trotzdem
"Wendsche 3-G-Regel": gebraut, gezapft, getrunken

hobö Wenden. Beim Blick auf die weltweite Nachrichtenlage wirkt dies natürlich nicht wie ein fataler Schicksalsschlag, aber für die „Wendschen“ ist der zweite Ausfall ihrer „Kärmetze“ durchaus eine traurig stimmende Entwicklung. Für alle, die mit dem Volksfest groß und größer geworden sind, bedeutet die Wendener Kirmes halt enorm viel. An diesem Samstag wäre die dreitägige Sause normalerweise gestartet. "Kärmetze" ist mehr als Karussells Es sind nicht allein die vielen, teils spektakulären...

  • Wenden
  • 13.08.21
Lokales
Das Braten der Reibekuchen ist sozusagen die Kernmarke der Kirmesaktion „Lago da Pedra“. Jahr für Jahr stellen sich annähernd 600 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in den Dienst der guten Sache. Seit fast 50 Jahren unterstützen sie damit die brasilianische Patengemeinde Lago da Pedra.

Arbeitskreis hofft dennoch auf Unterstützung
Keine Kirmes - kein "Lago da Pedra"

sz Wenden. In diesen Tagen wären eigentlich die Vorbereitungen und Arbeiten für die Kirmesaktion „Lago da Pedra“ in vollem Gange. Mehr als 600 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer würden sich bereiterklären, die unterschiedlichen Aufgaben zur Durchführung der Aktion der St.-Severinus-Kirchengemeinde Wenden zu übernehmen. Rund 100 Zentner Kartoffeln würden eingekauft, geschält, gerieben und letztlich an den drei Kirmestagen zu Reibekuchen verarbeitet. Live-Musik wäre am Wendener Pfarrheim zu...

  • Wenden
  • 10.08.21
Lokales
Mit dem Verkauf von Reibekuchen begann die besondere Geschichte der Aktion „Lago da Pedra“, die noch heute zentraler Bestandteil des bunten Kirmestreibens ist. Dafür setzen sich im Vorfeld und während der Kirmes Hunderte Ehrenamtliche ein und helfen unter anderem mit Kartoffelschälen – wie hier in Elben im vergangenen Jahr.

Aktion auch ohne "Kärmetze" erfolgreich
26.000 Euro für "Lago da Pedra"

sz Wenden. Aufgrund der Corona-bedingten Absage der „Wendschen Kärmetze“ konnte entsprechend auch die Kirmesaktion „Lago da Pedra“ in diesem Jahr nicht stattfinden. Um die Menschen in der Patengemeinde Lago da Pedra im Nordosten Brasiliens dennoch unterstützen zu können, hatte die kath. Kirchengemeinde St. Severinus Wenden während der zurückliegenden zwei Monate um Spenden für die seit mehr als vier Jahrzehnten bestehende Kirmesaktion geworben. Hilfe zur SelbsthilfeDie Olper Franziskanerinnen...

  • Wenden
  • 30.09.20
LokalesSZ
Bunte „Lappen“ – akkurat genäht wie aus der Maschine – bringt Heimarbeiterin Eveline Dornseifer (r.) regelmäßig ins Wendener Pfarrheim. Daraus entstehen Patchworkdecken, die die neue Leiterin der Strickgruppe, Ursula Quast (l.), und ihre Vorgängerin Hildegard Weingarten (Mi.) begutachten.
2 Bilder

Montags-Strickerinnen im Einsatz für den guten Zweck
Stricken gegen die Langeweile

yve Wenden. Bündchen, Käppchenferse und dann die Bandspitze – die Maschen „sitzen“. „Ich stricke am liebsten Socken, das hält fit. Ich muss ja zählen.“ Kaum zu glauben, Katharina Schrage aus Möllmicke ist 88 Jahre alt. Routiniert bewegt sie das Nadelspiel, das leise in ihren Händen klappert – ein beruhigendes Geräusch, eigentlich wie gemacht zum Meditieren. Aber das möchte Katharina Schrage nicht. Nein, aus diesem Grund sitzt sie montags nicht im Wendener Pfarrheim. Stricken statt...

  • Wenden
  • 04.09.20
LokalesSZ
Die Wendener Kirmes fällt aus, doch in Möllmicke wird trotzdem geschnibbelt: Es gibt Reibekuchen wie in Kirmeszeiten.

Reibekuchen brutzeln weiter
Trotz Ausfall: Kirmesmontag für "Wendsche"

yve Möllmicke. Jahr für Jahr ist er der Anziehungspunkt auf der Kirmes: der Stand der Wendener Kirchengemeinde St. Severinus. Binnen drei Tagen brutzeln dort über 30 000 Reibekuchen. Verkauft werden die goldenen Taler für die Aktion „Lago da Pedra“, um Menschen im Nordosten Brasiliens zu unterstützen. An den Kirmestagen schälen mehrere Gruppen insgesamt etwa 100 Zentner Erdäpfel. Obwohl das größte Volksfest in Südwestfalen aufgrund der Pandemie ausfallen muss, war auch ohne Riesenrad für...

  • Wenden
  • 17.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.