Land Motorsport

Beiträge zum Thema Land Motorsport

SportSZ
Der Netphener Tim Neuser lieferte mit seinen Teamkollegen im „Fleischkäs“-Mercedes AMG GT4 der Schnitzelalm-Mannschaft eine absolut fehlerfreie Leistung ab und errang mit seinen Teamkollegen Marcel Marchewicz (Schwetzingen), Marek Böckmann (Lautersheim) und Reinhold Renger (Rothenburg) den Sieg in der Klasse SP10.

Wetterkapriolen in der Eifel sorgen für Chaos
Tim Neuser sorgt für Furore beim 24-Stunden-Klassiker

simon Nürburg. Die 49. Ausgabe des ADAC 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring wurde erneut Opfer des Wetters, das sich nicht als Motorsportfan darstellte. Das Rennen, das zweimal rund um die Uhr laufen sollte, dauerte tatsächlich nur gut zehn Stunden. Doch diese zehn Stunden hatten es in sich. Starkregen und Nebel bestimmten das Geschehen auf der 25,378 Kilometer langen Strecke des Eifelkurses und sorgten mit einer knapp 14-stündigen Rennunterbrechung wegen Nebels für extreme Bedingungen. So...

  • Siegen
  • 07.06.21
Sport
Der Langstreckenhöhepunkt am Nürburgring: Die 49. Ausgabe des prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennens geht am Fronleichnams-Wochenende über die Bühne. Das Bild stammt vom Qualifikationsrennen Anfang Mai.

Mitfavoriten in der "Grünen Hölle"
Heimische Hoffnungen beim 24-Stunden-Rennen

simon Nürburgring. Wenn am kommenden Wochenende die 49. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring über die Bühne geht, wird dem Eifelklassiker eines fehlen: eine Vielzahl der gewohnten Fans. Aber immerhin: Rund 10 000 Zuschauer sind auf ausgewählten Tribünen gestattet. Ebenfalls mit dabei sein wird wieder eine ganze Reihe der heimischen Protagonisten, die auf der 25,387 Kilometer langen Eifelstrecke um die Podestplatzierungen kämpfen. Zu den Topfavoriten auf den Tagessieg zählt dabei...

  • Siegen
  • 01.06.21
Sport
Tim Neuser gewann im Jahr 2020 mit dem Schnitzel-Alm BMW M240i Racing Cup nicht nur die NLS-Klassenwertung, sondern triumphierte auch beim 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring in seiner Klasse.

NLS startet am Wochenende
Heimische Piloten nehmen Fahrt auf

simon Nürburgring. Als eine der ersten Serien startet die Nürburgring Langstrecken Serie (NLS), immer noch besser bekannt als VLN-Langstreckenserie, am kommenden Samstag (27. März) in die Saison 2021. Nachdem die Probe- und Einstellfahrten am vergangenen Wochenende witterungsbedingt abgesagt wurden, steht der erste Saisonlauf bereits am kommenden Samstag mit der 66. ADAC Westfalenfahrt auf dem Terminplan. Die größte Breitensportserie Europas findet bereits in ihrem 45. Jahr auf der...

  • Siegen
  • 26.03.21
Sport
Zusammen mit seinen Teamkollegen Maximilian Götz und Yelmer Buurman kämpfte Luca Stolz in Kyalami lange Zeit um den Sieg.

Regen wirbelt Feld durcheinander
Luca Stolz Fünfter in Südafrika

simon Kyalami. Insgesamt 28 Teams traten in der Interkontinentalen GT-Challenge (IGTC) zum fünften und letzten Saisonlauf um den Titel in der inoffiziellen Weltmeisterschaft für GT3-Fahrzeuge auf dem 4,552 km langen ehemaligen Grand-Prix-Kurs im südafrikanischen Kyalami an. Auf der Strecke bei Johannesburg fiel über die Distanz von neun Rennstunden die Entscheidung in der Hersteller- und der Fahrerwertung. Mit dabei war auch der Brachbacher Luca Stolz, der sich das Cockpit des Mercedes-AMG GT3...

  • Siegen
  • 26.11.19
Sport
Das letzte Rennen in seinem Ford GT war nicht von Erfolg gekrönt. Der Burbacher Dirk Müller und seine Teamkollegen Joey Hand und Sebastian Bourdais erlitten einen Reifenschaden und fielen weit zurück.

IMSA Sportscar Championship
Dirk Müller im Pech, Land-Motorsport jubelt

simon Braselton. Das Finale der IMSA WeatherTech Sportscar Championship beim „Petit Le Mans“ genannten Rennen auf der Road Atlanta hielt für die heimischen Protagonisten Freud und Leid bereit. Während sich die Niederdreisbacher Audi-Mannschaft von „Montaplast by Land-Motorsport“ nach hartem und spannendem Kampf über zehn Rennstunden über Rang 2 in der Klasse der GTD-Fahrzeuge freuen konnte, musste der Burbacher Dirk Müller mit seinem Ford GT von „Chip Ganassi Racing“ einen Reifenschaden...

  • Siegen
  • 16.10.19
Sport
Ricardo Feller und Dries Vanthoor fuhren im Audi R8 der Niederdreisbacher Mannschaft von „Montaplast by Land-Motorsport“ am Sonntag auf Rang 2.

ADAC GT Masters
Land-Team einmal Zweiter

simon Hockenheim. Der sechste Durchgang des ADAC GT Masters führte 31 Teams am vergangenen Wochenende nach Hockenheim. Für das Niederdreisbacher Audi-Team von „Montaplast by Land-Motorsport“ hielt der vorletzte Saisonlauf zwei völlig unterschiedliche Ergebnisse bereit. Der Belgier Dries Vanthoor und sein schweizer Fahrerkollege Ricardo Feller überzeugten im Sonntagsrennen mit Rang 2 und sammelte auch tags zuvor mit Position 6 wichtige Meisterschaftszähler. Christopher Mies (Heiligenhaus) und...

  • Siegen
  • 18.09.19
Sport
Wie im Vorjahr schaffte Luca Stolz (ganz rechts) den Sprung auf das Siegerpodium des Eifelklassikers. Mit Gesamtrang 3 war das Mercedes-AMG-Team mehr als zufrieden.
2 Bilder

24-Stunden-Rennen
Luca Stolz rast auf Rang 3

simon Nürburgring. Rund 230 000 Fans feierten am Wochenende bei der 47. Ausgabe des ADAC-Total-24-Stunden-Rennens rund um den Nürburgring ein wahres Motorsportfest. Auf der Strecke hingegen gaben sich die Starter hingegen „Saures“ wie bei einem Sprintrennen und entsprechend hoch war die Ausfallquote im 150 Fahrzeuge starken Feld. Einen großartigen Erfolg feierte dabei der Brachbacher Luca Stolz. Wie bereits im vergangenen Jahr steuerte der 23-jährige Profi einen AMG Mercedes GT3 der Mannschaft...

  • Siegen
  • 24.06.19
Sport
Max Hofer zeigte zusammen mit Partner Christopher Mies eine gute Leistung, fuhr zweimal auf Rang 6 und belegte jeweils Position 2 der Juniorwertung.  Foto: simon/schmitz

ADAC GT Masters
Freud und Leid zugleich

simon Spielberg. Beim dritten ADAC-GT-Masters-Wochenende auf dem Red Bull Ring in der Steiermark in Österreich lagen für die Niederdreisbacher Audi-Mannschaft von „Montaplast by Land-Motorsport“ Freud und Leid nah beieinander. Während Christopher Mies und Max Hofer zweimal auf Rang 6 fuhren und wichtige Punkte sicherten, erreichten Dries Vanthoor und Ricardo Feller im zweiten Land-Auto mit Rang 12 nur einmal die Punkteränge. Im zweiten Durchlauf fiel das Duo dagegen aus. Hofer durfte sich bei...

  • Siegen
  • 11.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.