Landgericht Arnsberg

Beiträge zum Thema Landgericht Arnsberg

LokalesSZ-Plus
Der 54-jährige Winterberger, der in Bad Berleburg seit Jahren ein Unternehmen in der Gesundheitsbranche betreibt, verließ das Arnsberger Landgericht als freier Mann.

54-Jähriger soll Winterberger ausgenutzt haben
Verfahren wegen Untreue eingestellt

vö Arnsberg/Bad Berleburg. Nach dem Prozessauftakt vor gut zwei Wochen kam das Urteil des Landgerichtes (LG) Arnsberg am vergangenen Montag nicht mehr ganz überraschend: Das Verfahren wegen Untreue gegen einen 54-jährigen Unternehmer aus Winterberg, der in Bad Berleburg seit Jahren in der Gesundheitsbranche tätig ist, wurde eingestellt. „Auf die Berufungen des Angeklagten und der Staatsanwaltschaft wird das Urteil des Amtsgerichts Brilon vom14. Oktober 2019 aufgehoben“, erklärte Leonie Maaß,...

  • Bad Berleburg
  • 19.08.20
  • 187× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der 54-jährige Unternehmer mit Wirkungskreis in Bad Berleburg muss sich vor dem Landgericht Arnsberg verantworten. Nach einem schnellen Fortkommen sieht es derzeit nicht aus.

Verteidigung geht in Offensive
Justiz soll Neutralität nicht gewahrt haben

vö Arnsberg/Bad Berleburg. Der Angeklagte machte am Montagnachmittag zwar von seinem Recht Gebrauch, zum Sachverhalt zu schweigen – dafür ging allerdings seine Verteidigung in die Offensive: Mit drei Rechtsanwälten war der 54-jährige Winterberger, der in Bad Berleburg – sehr erfolgreich – ein Unternehmen in der Gesundheitsbranche betreibt, im Landgericht Arnsberg aufgelaufen. Aus gutem Grund: In erster Instanz hatte das Amtsgericht Brilon den gelernten Kranken- und Altenpfleger zu einer...

  • Bad Berleburg
  • 04.08.20
  • 499× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der 55-jährige Angeklagte betreibt in Bad Berleburg erfolgreich ein Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Die Firma ist aber nicht Gegenstand des Prozesses vor dem Arnsberger Landgericht.

Landgericht Arnsberg
Erklärung im Vorwurf des Betrugs erwartet

vö Arnsberg/Bad Berleburg. Für den 55-jährigen Unternehmer steht einiges auf dem Spiel: Am kommenden Montag, 3. August, 12 Uhr, muss sich der Mann aus der Gesundheitsbranche in zweiter Instanz vor dem Landgericht Arnsberg wegen des Vorwurfes des Betruges in besonders schwerem Fall verantworten. Diesen Termin bestätigte Leonie Maaß, Pressesprecherin des Gerichtes, auf SZ-Anfrage. Der Sauerländer, der geschäftlich seit Jahren in Bad Berleburg unterwegs ist und zuletzt auch expandiert hatte, wurde...

  • Bad Berleburg
  • 28.07.20
  • 966× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.