Landtagswahl NRW 2022

Beiträge zum Thema Landtagswahl NRW 2022

LokalesSZ
An Briefwähler in Siegen und Neunkirchen waren Stimmzettel mit den falschen Wahlkreisen verschickt worden. Erst jetzt nach der Auszählung weiß man, wie viele genau.

Briefwahl-Panne (Update)
Ergebnisse der Wahlkreise Siegen und Neunkirchen bestätigt

+++ Update 19. Mai, 16.50 Uhr +++ tin Siegen. Der Kreiswahlausschuss hat die Ergebnisse der beiden Wahlkreise am Donnerstag einstimmig bestätigt. Dabei war die Wahlpanne noch einmal Thema. Weil der Grüne Thomas Börger nachfragte, erläuterte Kreisdirektor Thomas Damm den Ausschuss-Mitgliedern, dass die betroffenen Erststimmen keine Auswirkungen auf den Ausgang der Wahl hatten. 4963 Erststimmen hätten dem Zweitplatzierten Bernardo Adhemar Molzberger auf Jens Kamieth gefehlt. Da waren die 225...

  • Siegen
  • 19.05.22
Lokales
Thomas Kutschaty, SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, schüttelt die Hand von Mona Neubaur, Spitzenkandidatin von Bündnis90/Die Grünen, im Landtag am Abend der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.

Nach Landtagswahl
SPD und Grüne in NRW besprechen Lage am Freitag

sz/dpa Düsseldorf. Fünf Tage nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wollen Sozialdemokraten und Grüne an diesem Freitag in einem ersten Gespräch in Düsseldorf die politische Lage bewerten. Das kündigten die Grünen am Donnerstag an. An dem Austausch nehmen von beiden Seiten jeweils fünfköpfige Delegationen teil, mit den Landesparteivorsitzenden Thomas Kutschaty (SPD) und Mona Neubaur (Grüne) an der Spitze. Obwohl die SPD bei der Wahl am vergangenen Sonntag hinter der CDU auf Platz zwei...

  • Siegen
  • 19.05.22
Lokales
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Mona Neubaur, Spitzenkandidatin und Landesvorsitzende (Bündnis 90/Die Grünen), begrüßen sich bei ersten Sondierungsgesprächen.

Nach NRW-Landtagswahl
CDU und Grüne treffen sich zu erstem Gespräch

dpa Düsseldorf. Drei Tage nach der nordrhein-westfälischen Landtagswahl sind die Spitzen von CDU und Grünen am Mittwoch in Düsseldorf zu einem ersten Gespräch zusammengekommen. An dem Treffen nahmen Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und Grünen-Landeschefin Mona Neubaur mit je vier Spitzenvertreterinnen und -vertretern ihrer Parteien teil. Die beiden Gruppen begrüßten sich vor dem Gebäude des Westdeutschen Handwerkskammertags gut gelaunt mit "Hallo" und dem Faust-Gruß. Die CDU-Teilnehmer...

  • Siegen
  • 18.05.22
Lokales
Landtagswahl 2022 in NRW: Mit unserem Live-Ticker halten wir Sie den ganzen Wahlsonntag über auf dem aktuellen Stand der Dinge.
Video 84 Bilder

Live-Ticker zur Landtagswahl in NRW
CDU und Grüne gehen gut gelaunt in erste Gesprächsrunde

15.33 Uhr - Strahlendes Lachen auf beiden Seiten und Begrüßung mit dem Faust-Gruß - CDU und Grüne gehen gut gelaunt in ihre erste Gesprächsrunde nach der Landtagswahl. Ob mehr daraus wird, muss sich noch zeigen. CDU und Grüne treffen sich zu erstem Gespräch 7.32 Uhr -  Drei Tage nach ihren Erfolgen bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen treffen sich Vertreter von CDU und Grünen zu einem ersten Gespräch. In Düsseldorf kommen auf Einladung der CDU am Mittwochnachmittag jeweils fünf Politiker...

  • Siegen
  • 18.05.22
LokalesSZ
Mona Neubaur und Hendrik Wüst sind die klaren Gewinner der Landtagswahl in NRW. Jetzt setzen die Menschen im Land auf eine Schwarz-Grüne-Koalition.
2 Bilder

Schwarz-Grün soll es sein
„NRW-Check“: Wähler wollen, dass CDU und Grüne das Land regieren

sz/ch Düsseldorf/Siegen. Nach der NRW-Landtagswahl wünschen sich die meisten Bürger ein Regierungsbündnis der Wahlsieger CDU und Grüne. Dies ist das Ergebnis des aktuellen „NRW-Check“, einer Umfrageserie des Forsa-Instituts im Auftrag der 39 nordrhein-westfälischen Tageszeitungen. Für 41 Prozent aller Wähler ist danach Schwarz-Grün die erste Option unter den drei rechnerisch möglichen Bündniskonstellationen. 33 Prozent hätten am liebsten die „Ampel“ aus SPD, Grünen und FDP. 16 Prozent sprechen...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Nach der Wahl am Sonntag steht fest, wer künftig die Interessen der heimischen Region im Landtag in Düsseldorf vertreten wird.
4 Bilder

Drei Abgeordnete ziehen für Olpe ein
Wer die Interessen der Region im Landtag vertreten wird

tin Siegen/Olpe/Düsseldorf. Der Wahlsonntag ist vorüber, die Direktmandate stehen fest. Damit ist auch klar, wer die Interessen der Region künftig in Düsseldorf vertreten wird. In der Vergangenheit waren es aber nicht nur die Direktkandidaten der drei Wahlkreise, die unserer Region im Landtag Gehör verschafft haben, sondern auch Politiker, die über die Landeslisten ihrer Parteien nachrückten.  Remmel erhält kein Mandat über die Landesliste Wie es aktuell aussieht, sind die CDU-Mandatsträger...

  • Siegen
  • 17.05.22
Lokales
CDU und Grüne sind die zwei Gewinner der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Es gilt nun als wahrscheinlich, dass das Bundesland auf sein erstes schwarz-grünes Bündnis zusteuert. Wahlsieger Hendrik Wüst will zunächst mit allen demokratischen Kräften reden.

Nach der Landtagswahl
NRW steuert auf Schwarz-Grün zu - Sondierungen geplant

dpa Siegen/Düsseldorf. Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen stehen die Zeichen dort erstmals auf Schwarz-Grün. Sowohl CDU-Wahlsieger Hendrik Wüst als auch Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur hielten sich aber zunächst weitere Optionen offen. Der CDU-Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen stimmte am Montagabend Sondierungsgesprächen mit SPD, Grünen und FDP zu. Die Grünen zeigten sich offen für Koalitionsgespräche mit CDU und SPD. "Die Einladungen gehen heute noch raus", sagte Wüst am...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Den jungen Wählerinnen Merle und Marta Rukober aus Kreuztal liegt das Thema Klimaschutz besonders am Herzen.
2 Bilder

Für das Recht auf Mitbestimmung
Warum Jung und Alt ein Kreuzchen setzen

sls Kreuztal/Ferndorf. Für manche mag es nichts Besonderes mehr sein. Der Gang zum Wahllokal ist Routine und die Liste, auf die sie ihre Kreuzchen setzen, vertraut. Andere treten das erste Mal in die Kabine, um ihre Stimme anschließend in die Urne wandern zu lassen. Die Siegener Zeitung sprach am Tag der nordrhein-westfälischen Landtagswahlen mit Wählern unterschiedlicher Generationen und wollte wissen, was ihnen bei der Entscheidung für eine Partei besonders am Herzen lag. „Ich schätze, dass...

  • Kreuztal
  • 16.05.22
Lokales
Große Freude bei Hendrik Wüst und Friedrich Merz: Die CDU hat die Landtagswahl in NRW klar gewonnen.

Landtagswahl in NRW
Das ist das vorläufige amtliche Endergebnis

dpa Siegen/Düsseldorf. Die CDU hat die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gewonnen, auch die Grünen haben stark zugelegt. Nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis, das der Landeswahlleiter am frühen Montagmorgen veröffentlichte, wurde die CDU von Ministerpräsident Hendrik Wüst mit 35,7 Prozent der Zweitstimmen stärkste Kraft. Die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Thomas Kutschaty sackte auf 26,7 Prozent. Die Grünen verdreifachten ihr Ergebnis auf 18,2 Prozent. Der bisherige Koalitionspartner FDP...

  • Siegen
  • 16.05.22
LokalesSZ
Im Freien lässt sich so eine Wahl doch am besten abhalten. Bei dem Wetter hätten die Wähler wohl auch nichts dagegen, ihre Stimme bei Sonnenschein abzugeben. Der Wahlvorstand in Stünzel nutzte den Tag auf jeden Fall.

Landtagswahl in NRW
In Stünzel gibt es das wohl kleinste Wahllokal

schn Stünzel. Wer in Stünzel wählen will, der muss schon wissen, wo der Eingang zum Wahllokal zu finden ist. Die Wahlkabine steht im Dienstzimmer von Ortsvorsteherin Petra Müsse. Gleich davor eine fast schon historisch anmutende Wahlurne aus Holz, gut gesichert mit einem Vorhängeschloss. Das ganze Ensemble steht in der Ecke des Raumes. Deutlich mehr Platz nimmt der große Esstisch ein, an dem der Wahlvorstand Platz nehmen kann. „Das war hier schon immer so, hier wird im Wohnzimmer gewählt“, sagt...

  • Bad Berleburg
  • 16.05.22
Lokales
Zwei Kandidaten aus dem Kreis Olpe ziehen über die Landesliste in den NRW-Landtag ein.

Landtagswahl in NRW
Diese Kandidaten ziehen über die Landesliste ein

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Der Wahlsonntag ist vorüber, die Direktmandate stehen fest. Anke Fuchs-Dreisbach und Jens Kamieth (beide CDU) holen in den Wahlkreisen 126 (Burbach, Freudenberg, Neunkirchen und Siegen) und 127 (Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf) den Sieg. Den Kreis Olpe vertritt weiterhin Jochen Ritter (ebenfalls CDU) im NRW-Landtag.  Über die Landesliste ziehen zudem Christin-Marie Stamm (Olpe) für die SPD und Dr. Gregor Kaiser...

  • Siegen
  • 16.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Christian Hoffmann

KOMMENTAR
Klare Kiste, klare Ansage!

Okay, so weit, so klar: In den meisten Wahlkreisen in Südwestfalen sind die bisherigen Landtagsabgeordneten wieder angetreten. Auch Jochen Ritter im Wahlkreis 128, also im Kreis Olpe. Der Christdemokrat genoss so etwas wie einen Amtsbonus. Hatte jede Menge politischen Rückenwind, nicht nur aus Schleswig-Holstein mit dem dortigen, positiven Wahlausgang für die CDU. Und Ritter hatte echte Spitzenpolitiker der Union als Wahlkampfunterstützer – auch wenn man Wüst, Merz und Söder bei ihrem Auftritt...

  • Stadt Olpe
  • 16.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Tim Plachner

KOMMENTAR
Wiederwahl in gänzlich anderen Zeiten

Vor fünf Jahren war es noch eine regelrechte Sensation, dass die CDU beide Wahlkreise in Siegen-Wittgenstein für sich entscheiden konnte. Diesmal muss man sagen: Wie erwartet und getragen vom generellen nordrhein-westfälischen Landestrend setzen sich die beiden Christdemokraten Jens Kamieth und Anke Fuchs-Dreisbach im Kreisgebiet durch. Anders als 2017, als der Wechsel für eine neue Erwartungshaltung der Wähler stand, sind die Vorzeichen für diese Legislatur allerdings andere. Denn den...

  • Siegen
  • 16.05.22
Lokales
Jens Kamieth und Anke Fuchs-Dreisbach (beide CDU) haben in den Wahlkreisen 126 und 127 die meisten Erststimmen gesammelt und vertreten damit den Kreis Siegen-Wittgenstein gemeinsam im NRW-Landtag.
2 Bilder

Landtagswahl in NRW
Schwarz siegt mit Grünstich

tip Siegen/Bad Berleburg. Zur besten Prime-Time, am Sonntagabend um genau 20.15 Uhr, stand es fest: Siegen-Wittgenstein bleibt in schwarzer Hand – und wird doch irgendwie grüner. Mit Jens Kamieth und Anke Fuchs-Dreisbach konnten sich die beiden Kandidaten der CDU für die Direktmandate im NRW-Landtag in den Wahlkreisen 126 (Burbach, Freudenberg, Neunkirchen und Siegen) und 127 (Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf) durchsetzen. Landrat Andreas...

  • Siegen
  • 16.05.22
LokalesSZ
Kreisdirektor Philipp Scharfenbaum (l.) gratulierte Jochen Ritter.

Landtagswahl in NRW
Handschlag fürs Weitermachen

ch Olpe. Gute Laune bei der Wahlparty im Olper Kreishaus: Die Christdemokraten erhielten im Wahlkreis 128 – also im Kreis Olpe – bei der Landtagswahl von den Wählern jeweils die meisten Erst- und Zweitstimmen. Die CDU legte um satte 3 Prozentpunkte auf 52,56 Prozent zu, der Landtagsabgeordnete Jochen Ritter kam auf ordentliche 54,09 Prozent (minus 0,64 Prozentpunkte). Dafür gab es den Handschlag fürs Weitermachen – Kreisdirektor Philipp Scharfenbaum gratulierte Ritter bereits eine Stunde nach...

  • Stadt Olpe
  • 16.05.22
Lokales
SZ-Redakteurin Yvonne Clemens

KOMMENTAR
Mageres Abschneiden

Olpe ist immer noch eine CDU-Hochburg. Ein Ergebnis von über 50 Prozent für Jochen Ritter war in der Kreisstadt zu erwarten. Doch dass die SPD bei den Erst- und auch bei den Zweitstimmen in der Wählergunst verliert, nicht. Zumal sich bis kurz vor der Wahl zwischen SPD und CDU noch ein Wettkampf auf Augenhöhe abgezeichnet hatte und SPD-Direktkandidatin Christin-Marie Stamm wie Jochen Ritter aus Olpe stammt und ebenfalls ein „Heimspiel“ hatte. Doch die Landtagswahl spielte aller Prognosen zum...

  • Stadt Olpe
  • 15.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Lars Lenneper

KOMMENTAR
Siegerin ja, Gewinnerin nein

Dass die Stadt Bad Berleburg fest in schwarzer Hand bleibt, dürfte niemanden wirklich überraschen. Dennoch ist es ein Sieg mit Geschmäckle: Massive Verluste bei der Erststimme und vor allem der beispiellose Einbruch in ihrem Heimatbezirk Sassenhausen, der sich wie ein Schlag in die Magengegend anfühlen muss, werfen mehr als nur einen Schatten auf den Wahlerfolg von Anke Fuchs-Dreisbach in der Odebornstadt. Am Ende bleibt die amtierende Landtagsabgeordnete zwar Siegerin – aber eine Gewinnerin...

  • Bad Berleburg
  • 15.05.22
LokalesSZ
Auch im Bürgerbüro in Bad Berleburg ist am Sonntag um Punkt 18 Uhr der Startschuss für die Stimmauszählung gefallen - kompetenz begutachtet von Angelika Krämer und Dirk Winzer.

Landtagswahl in NRW
CDU bleibt stärkste Kraft in der Odebornstadt

ll Bad Berleburg. Gemischte Gefühle dürfte die Landtagswahl am gestrigen Sonntag bei der CDU ausgelöst haben: Neben dem Erfolg auf Landesebene konnten die Christdemokraten auch auf kommunaler Ebene bei den Zweitstimmen mit 40,4 Prozent im Vergleich zur letzten Landtagswahl 2017 zulegen (+1,3 Prozent) und bleiben somit stärkste Kraft in der Odebornstadt. Dass es allerdings kein triumphaler Wahlabend wurde, lag vor allem an den massiven Verlusten, die die Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach...

  • Bad Berleburg
  • 15.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Holger Weber

KOMMENTAR
KAG allein reicht aber nicht

Dass Anke Fuchs-Dreisbach als eingefleischte Wittgensteinerin es nicht schafft, Bad Laasphe zu holen, ist streng genommen ein Armutszeugnis. Komisch: Netphener geben ihr über 40 Prozent und speisen Samir Schneider mit 28 Prozent ab. Fast 43 Prozent der Wilnsdorfer machen ihr Kreuzchen ebenfalls bei Anke Fuchs-Dreisbach. Nur rund 25 Prozent wollen Samir Schneider. Und in Bad Laasphe im Herzen Wittgensteins wählen die Leute mit recht deutlicher Mehrheit Samir Schneider. Zugegeben: Als Bad...

  • Bad Laasphe
  • 15.05.22
LokalesSZ
Bad Laasphe bleibt "rot". Samir Schneider (SPD) lebt hier in seiner Heimatstadt. Ddeshalb konnte er sich auch vor Ort gegenüber der Sassenhäuserin Anke Fuchs-Dreisbach (CDU) behaupten.

Landtagswahl in NRW
Schneider gewinnt in der Heimatstadt

howe Bad Laasphe. Samir Schneider (SPD) hat seinen Heimvorteil genutzt und in seiner Heimatstadt Bad Laasphe die Wahl vor seiner Kontrahentin Anke Fuchs-Dreisbach (CDU) deutlich gewonnen. Wobei das ja im Vorfeld schon fast zum Greifen war. Wenn man schon seine eigene Stadt nicht gewinnt, gewinnt man auch woanders nicht, sollte man meinen. Die Lahnstadt beherrschte zuletzt, wie auch Erndtebrück, ein einziges großes Schneider-Thema: Die Abschaffung des Kommunalen Abgabengesetz – kurz KAG. Hierfür...

  • Bad Laasphe
  • 15.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer

KOMMENTAR
Heimspiel gewonnen

Aus seinem Heimspiel ist Jens Kamieth ein zweites Mal in Folge als klarer Gewinner hervorgegangen. Der CDU-Mann, der neben seiner Abgeordnetentätigkeit in Düsseldorf auch stets Zeit für die Kommunalpolitik findet, der als Ratsmitglied und 2. stellv. Bürgermeister regelmäßig präsent ist in Siegen, konnte wie schon 2017 und anders als 2012 die Mehrheit der Stimmen für sich verbuchen. Das Gros der Stimmbezirke ging auch in dieser Landtagswahl an den Direktkandidaten der Christdemokraten, wie schon...

  • Siegen
  • 15.05.22
Lokales
SZ-Redakteur Andreas Goebel

KOMMENTAR
Wind hat sich gedreht

Hilchenbach reiht sich ein in die Kette der 2022er Wahlergebnisse NRW, die nicht mehr so bunt ist wie zuvor, weil die roten, gelben, blauen und tiefroten Perlen weniger geworden sind. Vorherrschend ist Schwarz und Grün. Das überrascht insofern, als die Stadt für die SPD meistens ein sicheres Pflaster gewesen ist. Woran es gelegen hat, ist schwer zu sagen. Gut möglich, dass auch der Bund eine Rolle gespielt hat. Bundeskanzler Scholzens „Performance“ könnte besser sein, Merz scharrt mit den Hufen...

  • Hilchenbach
  • 15.05.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.