Landwirtin

Beiträge zum Thema Landwirtin

LokalesSZ
Die heimischen Landwirte wollen den Entwurf des Regionaplans nicht akzeptieren. Sie fordern deutliche Nachbesserungen.
2 Bilder

Heftige Kritik in Richtung Arnsberg
Regionalplan: Heimische Landwirte fürchten um ihre Existenz

ako Raumland. Seit der Entwurf des neuen Regionalplans veröffentlicht wurde, hagelte es quasi durchgehend Kritik. Das war auch am Mittwoch nicht anders, als der Landwirtschaftliche Kreisverband Siegen-Wittgenstein zum Pressetermin auf den Hof von Bernd Henk in Raumland eingeladen hatte. Denn das über 5000 Seiten umfassende Papier aus Arnsberg tritt bei den Landwirten in Siegen-Wittgenstein nicht auf fruchtbaren Boden. Im Gegenteil: Betroffene Bauern und Verantwortliche des Verbandes wollen den...

  • Bad Berleburg
  • 29.07.21
Lokales
Hundekot auf Wiesen und Feldern - nur eines von vielen Ärgernissen für Bauern. Die SZ-Berichterstattung schlägt hohe Wellen und wird nun auch in der Kreuztaler Politik diskutiert.

Kreuztal hat keine Handhabe
Forderung nach Betretungsverbot landwirtschaftlicher Flächen

nja Kreuztal. Hundekot auf Wiesen und Feldern, Geländewagen, die landwirtschaftlich genutztes Grünland zu Trainingsfahrten nutzen: „Von Seiten der Landwirte wird vermehrt der Wunsch nach einem Betretungsverbot geäußert, z. B. von Mitte März bis Mitte Oktober“, wandte sich Dieter Gebauer (Grüne) im Kreuztaler Ausschuss für Infrastruktur und Umwelt an die Verwaltung. Dabei bezog er sich auf den Artikel der Siegener Zeitung über den „Allrad-Terror“ und die mit „Häufchen“ reich gesäten Wiesen des...

  • Kreuztal
  • 09.03.21
LokalesSZ
Die CDU Betzdorf hatte eingeladen, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hatte sich im Videochat zugeschaltet. Diskutiert wurde ein breites Portfolio an Themen.

Ministerin Julia Klöckner zu Gast im Videochat
„Bauern-Bashing ist unerträglich“

nb Betzdorf. Nachdem in der vergangenen Woche Jens Spahn virtuell zu Gast war, hatte die hiesige CDU am Donnerstagabend mit Julia Klöckner die Gesprächspartnerin aus dem Bundeskabinett in der Leitung. Auf Einladung der Landtags-Direktkandidaten Michael Wäschenbach und Dr. Matthias Reuber hatte sich die Ministerin für Landwirtschaft und Ernährung aus Berlin „aufgeschaltet“ und unter den rund 40 Zuhörern fanden sich erwartungsgemäß zahlreiche Landwirte, die Vorsitzenden der Kreisbauernverbände...

  • Betzdorf
  • 05.03.21
LokalesSZ
Thorsten Junge und Andrea Zimmermann vom Eichenhof in Eichen sind total verärgert: Drifter haben sich auf ihrem Grünland umgetan und die Wiesen umgepflügt. Gebrauchtwagenverkäufer nutzen die Kulisse, um sich auf Verkaufsportalen vorteilhaft in Szene zu setzen.
2 Bilder

"Drifter" verwechseln Grünland mit Rennpiste
Landwirte klagen über „Allrad-Terror“

nja Eichen. „Früher gab es ein unausgesprochenes Betretungsverbot für landwirtschaftliche Flächen. Da erklärten die Eltern ihren Kindern, dass man nicht einfach überall querfeldein laufen kann.“ Andrea Zimmermann und ihr Mann Thorsten Junge sind Landwirte, Eltern und Hundebesitzerin aus Leidenschaft und haben für vieles Verständnis. Dass aber Grünland, auf dem das Gras für ihre rund 90 Rinder wächst – also Futter –, regelmäßig von Trampelpfaden und verdauten Hundehinterlassenschaften durchzogen...

  • Kreuztal
  • 24.02.21
Lokales
Im Hähnchenstall des Biohofs Ohrndorf machte NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser auch Bekanntschaft mit ein paar Ziegen: Diese zuverlässigen Wächter sorgen dafür, dass sich keine Habichte am Geflügel vergreifen.

Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser
Hof in Bühl beeindruckt

js Bühl. „Das ist der Weg der Zukunft für die Landwirtschaft.“ Ursula Heinen-Esser (CDU) zeigte sich am Donnerstagabend beeindruckt von der letzten Station ihrer langen Dienstreise quer durchs Land. Die NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz war nach Bühl gekommen, wo sie im Endspurt des Kommunalwahlkampfs mit Parteifreunden hinter die Kulissen des Biohofs Ohrndorf blickte. „Wir müssen stärker in die regionale Vermarktung gehen.“ Das sei auch ein wichtiges Thema...

  • Freudenberg
  • 10.09.20
LokalesSZ
Bärbel Gelling (l.) und Ines Schulte-Wilde (r.) überreichten Landwirtin Andrea Junk die Umwelturkunde des BUND.

Ehrung für Landwirtin Andrea Junk
Mit Herzblut im Einklang mit der Natur

nja Krombach. „Die abwechslungsreiche Bewirtschaftung mit standortgerechten Pflanzen, die Düngung mit Mist und Kompost, natürliche Spritzmethoden, z. B. mit Brennnessel- oder Ackerschachtelhalmbrühe, halten die Pflanzen gesund und den Boden ertragreich. Hier, an Ort und Stelle, kann man sich davon überzeugen, dass im Einklang mit der Natur gewirtschaftet wird.“ Bärbel Gelling, Sprecherin der Kreisgruppe Siegen-Wittgenstein des Bunds für Umwelt und Naturschutz, sprühte vor Begeisterung und...

  • Kreuztal
  • 28.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.