Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Lokales SZ-Plus
Seit 2006 ist der Babauungsplan Nr. 30 „Am Hanker“ rechtskräftig; getan hat sich seitdem noch nichts. Die FDP sieht neue Chancen für Wohnraum im unteren Bereich, während weiter oben landwirtschaftliche Fläche erhalten bleiben könnte.

Doch keine unendliche Geschichte?
Liberale wollen Hanker-Bebauung "andeuen"

nja Eichen. Als der Bebauungsplan „Am Hanker“ 2006 rechtskräftig wurde, lagen bereits 30 Jahre Planungsgeschehen hinter dem Projekt: „Seit ich im Kreuztaler Rat bin, habe ich damit zu tun gehabt“, sagte am Donnerstag der FDP-Fraktionsvorsitzende Frank-Wieland Frisch im Haupt- und Finanzausschuss, dem ein Antrag der Liberalen vorlage, eben diesen Bebauungsplan noch einmal zu ändern mit dem Ziel, möglichst zügig neuen Wohnraum zu schaffen. Ein Beschluss dazu wurde gestern nicht gefasst –...

  • Kreuztal
  • 10.10.19
  • 376× gelesen
Lokales
Alljährlich bringen die Landfrauen des Kreises Siegen-Wittgenstein zum Erntedankfest die Ernteerzeugnisse der Bauernfamilien aus der Region ins Kreishaus. Beim Gespräch mit dem Landrat und betroffenen Dezernenten diskutieren Vertreter des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes und des Waldbauernverbandes die Themen, die sie gemeinsam klären können.

Erntedank-Gespräch im Siegener Kreishaus
Ederauenkonzept: Zähes Ringen mit gutem Ausgang

sz Siegen/Bad Berleburg. „Das Ederauenkonzept ist das Beispiel eines gemeinsamen zähen Ringens aller beteiligten Gruppen, um ein Ergebnis im Konsens zu erreichen – das haben wir geschafft.“ Beim jährlichen Erntedankgespräch im Siegener Kreishaus mit dem Landrat im Kreishaus ging Landrat Andreas Müller noch weiter: „Es war ein mühsames Arbeiten, aber jetzt sind Zwischenergebnisse vorzeigbar. Diese sind auch mit Fördermitteln hinterlegt und warten auf eine Umsetzung!“ Der Förderbescheid des...

  • Siegen
  • 08.10.19
  • 79× gelesen
Lokales
Möchten das Kreuztaler Rathaus „grüner“ machen: Bürgermeisterkandidat Dieter Gebauer (l.) und Stadtverbandssprecher Raul Valero Gallegos.

Bürgermeisterwahl 2020:
Kreuztaler Grüne schicken Dieter Gebauer ins Rennen

js Kreuztal. Es kommt Farbe in den Wahlkampf um das Kreuztaler Bürgermeisteramt. Ein gutes Jahr vor dem entscheidenden Tag, nur wenige Stunden später als die Herausforderer von der CDU und noch vor einer öffentlichen Willensbekundung des Amtsinhabers treten nun auch die Grünen mit einem eigenen Kandidaten an. Fraktionschef Dieter Gebauer möchte es wissen. Seine Partei, die auf überregionaler Ebene bei Wahlen in den vergangenen Monaten zunehmende Anerkennung verbuchen konnte, will diesen...

  • Kreuztal
  • 06.09.19
  • 868× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Kreuztaler Grünen hatten zu einem Gedankenaustausch mit Landwirten eingeladen; Uwe Müller (l.) vom Stendenbacher Berghof war der Gastgeber. Kontrovers wurde das Gespräch insbesondere innerparteilich geführt.
5 Bilder

Bauern haben Flächenbedarf
Landwirte ringen um jeden Quadratmeter

nja Eichen. Wo drückt die heimischen Landwirte der Schuh? Und: Wie kann die Stadt Kreuztal ihnen zur Seite stehen? Dies waren Fragen, die am Donnerstagabend auf der Agenda standen, als die Kreuztaler Grünen heimische Bauern zu einem Gedanken- und Meinungsaustausch eingeladen hatten. Der Kampf um jeden Quadratmeter Scholle sowie die fehlende gesellschaftliche Wertschätzung der bäuerlichen Arbeit und Produkte – dies waren Themen, die im Vordergrund standen. Nicht ganz zufällig fiel der Dialog –...

  • Kreuztal
  • 23.08.19
  • 932× gelesen
Lokales

Hoffestpremiere in Ferndorf
Biohof zeigte sich in bester Feierlaune

js Ferndorf. Beste Stimmung herrschte am Samstag in Irlenhecken hoch oben über Ferndorf: Erstmals hatte der Biohof Scharf zu einem Hoffest geladen. Anlass war ein runder Geburtstag – zehn Jahre sind vergangen, seitdem Werner Scharf gemeinsam mit seiner Frau Nadine den elterlichen Hof im Nebenerwerb in einen reinen Biohof umwandelten. Platz zum Feiern war genug, die Rinder der Familie Scharf schließlich von Mai bis November auf der Weide – gegen eine Umnutzung ihres Stalls hatten sie also nichts...

  • Kreuztal
  • 18.08.19
  • 437× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA soll Rindfleischimporte aus den Staaten erhöhen. Das Einlenken der EU beim Thema Rindfleisch gilt als ein Grund, warum sich US-Präsident Donald Trump im vergangenen Sommer bereit erklärte, den Handelskonflikt mit Europa vorerst ruhen zu lassen.

Fleisch-Handelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union
„Nicht im Sinne des Weltklimas“

bw Wittgenstein. Unter den Landwirten in Wittgenstein kursiert gerade ein offener Brief von Manfred Zelder, Vorsitzender der Eifel-Rindfleisch-Absatzgemeinschaft (kurz ERAG). Das Schreiben dreht sich um das vor knapp zwei Wochen vereinbarte Handelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union, das die Rindfleischimporte aus Amerika nach Europa erleichtern soll. Manfred Zelder lässt daran überhaupt kein gutes Haar und kommentiert: „In keinem Land der Welt wird über Umweltschutz,...

  • Bad Berleburg
  • 14.08.19
  • 109× gelesen
Lokales
Ob in Petmecke (l.) oder in Bebbingen: Das Heu schmeckt an der frischen Luft und mit Sonne auf dem Fell am besten. Rechts sieht man den Zuchtbullen – gut zu erkennen am Nasenring.  Fotos: soph
8 Bilder

Zu Besuch bei Michael Richard und Bernd Eichert
Vollzeit vs. Nebenerwerb und Konventionell vs. Öko

soph ■ „Tele“, „Karamba“ und „Sunshine“ kennen ihre täglichen Wege ganz genau. Der Gang von der Weide in Richtung Stall und auch die Tür, die zur Melkmaschine führt, sind ihnen sehr vertraut, das merkt man deutlich. Aber jede reagiert auf die Maschine anders, wie mir Michael Richard erklärt. Ich besuche den Landwirt in Petmecke, um mir mal anzusehen, wie es auf einem Bauernhof mit Milchkühen so abläuft. Und, um selbst mit anzupacken. Bei 50 Kühen, die täglich zweimal gemolken werden, wird...

  • Wenden
  • 13.08.19
  • 258× gelesen
Lokales
Die Polizei sucht Schaf "Shaun", das in Bad Berleburg von einer Wiese wohl entwendet wurde. Symbolbild: Archiv

Polizei und Besitzer suchen "Shaun"
Schaf wurde wohl von der Weide gestohlen

sz Bad Berleburg. Seit Donnerstagnachmittag fehlt von Schaf „Shaun“ jede Spur. Das hellbraune Schaf wurde im Zeitraum von Dienstag, 30. Juli, um 19 Uhr bis Donnerstag, 1. August, um 15 Uhr von einer Weide an der Sählingstraße in Bad Berleburg wohl gestohlen. Das Tier befand sich in einer Herde mit rund zehn weiteren Schafen und weidete bis dahin unbekümmert auf der Wiese, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Dass „Shaun“ einfach wegelaufen ist, schließt ein Beamter der Wache in Bad...

  • Bad Berleburg
  • 02.08.19
  • 1.117× gelesen
Lokales
Lisa (l.) und Gina haben das große Los gezogen. Sie dürfen ein rund ein Hektar großes Areal im Sottersbachtal „bewirtschaften“. Zu fressen gibt es hier genug, in diesem Jahr wurde noch nicht ein Mal gemäht. Familie Schulmeister aus Dermbach hält das Grundstück der Fa. Thomas mit seinen Rindern offen.
3 Bilder

Beweidungsprojekt der Familie Schulmeister im Sottersbachtal
Gina und Lisa knabbern für den Naturschutz

dach Herdorf. Besser hätten es Gina und Lisa nicht antreffen können. Ist ihnen zu heiß, suchen sie Schatten unter den Bäumen, haben sie Durst, schlabbern sie das kühle Wasser des Sottersbachs. Und wenn sie hungrig sind – also eigentlich die ganze Zeit – bedienen sie sich an der reichlich gedeckten Tafel, pardon: Wiese. Die beiden Charolais-Färsen (weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben) sind seit einigen Tagen auf einer Wiese im Sottersbachtal zuhause, sind jetzt gewissermaßen...

  • Herdorf
  • 02.08.19
  • 371× gelesen
Lokales
Eckard Jungclaussen, Vorstand Demeter NRW und Mitbegründer des Birkenhofs, Jan Leifert, Dr. Gudrun Plesch und Ute Rönnebeck (LVÖ NRW), Ministerin Heinen-Esser und Andreas Schwienhorst, Vorstand Naturland NRW sprachen bei den Betriebsbesuchen auch über die Dürresituation.  Foto: Bioland Landesverband NRW

Landwirtschaftsministerin besuchte Bio-Bauern

sz Wilgersdorf/Bebbingen. NRW Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen Esser besuchte kürzlich auf Einladung der Landesvereinigung Ökologischer Landbau Nordrhein-Westfalen (LVÖ NRW) Bio-Betriebe in NRWs stärkster Bio-Region im Südosten des Bundeslandes: den Demeter-Betrieb der Betriebsgemeinschaft Birkenhof in Wilgersdorf sowie den Biokreis-Betrieb von Bernd Eichert in Bebbingen im Kreis Olpe. „Ich bin beeindruckt, wie vielfältig das Angebot der Bio-Höfe ist. Die Landesregierung ist ein...

  • Wilnsdorf
  • 31.07.19
  • 304× gelesen
Lokales
Andrea Junk ist Landwirtin mit Herz und Seele. Bevor 2015 die Solidargemeinschaft in Krombach an den Start ging, war die Bestellung des Felds oberhalb des Freibads schon ihr <jleftright>Steckenpferd. Sie ist froh, nun auf solidarische Unterstützung bauen zu können. 35 Mitglieder zählt die Gemeinschaft.

Solidargemeinschaft Landwirtschaft
In guten wie in schlechten Zeiten

nja Krombach.  „Verantwortung und Genuss teilen“ – so titelte die Siegener Zeitung im September 2015, als sie ein Projekt vorstellte, das im Siegerland nicht alltäglich war und ist. Die Solidargemeinschaft Landwirtschaft, kurz Solawi genannt, war damals ein frischer „Keimling“ – ihr Nährboden allerdings schon Jahre lang insbesondere von einer Frau kultiviert, die auch weiterhin eine tragende Rolle spielte: Andrea Junk. Ein Besuch auf dem Feld oberhalb des Krombacher Freibads – 3700 Quadratmeter...

  • Kreuztal
  • 29.07.19
  • 387× gelesen
Lokales
Über die Ansichten des „Fördervereins der Deutschen Schafhaltung“ kann man sicher trefflich diskutieren. Unser Bild zeigt die beiden Vorstandsmitglieder Wendelin Schmücker (l.) und Gerd Dumke (r.) im Dialog mit Frank und Gabi Klein.  Foto: damo

Schäfer fordern intensive Bejagung
Tabuzonen für Wölfe?

damo Niederfischbach. Das Leben eines Wanderschäfers ist nur auf den ersten Blick idyllisch: Nicht nur, dass die Tiere auch bei Dreckwetter versorgt sein wollen und landwirtschaftliche Nutzflächen zunehmend hart umkämpft werden – es sind vor allem die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die dazu führen, dass Schäfer, die mit ihren Herden von Wiese zu Wiese ziehen, immer seltener werden. Dass jedes zusätzliche Problem existenzbedrohend werden kann, liegt auf der Hand – und damit auch, dass die...

  • Kirchen
  • 19.07.19
  • 767× gelesen
Lokales
Der Bebauungsplan „Zimmerseifen“ soll neu aufgestellt werden. Erst nach dem Ratsbeschluss wird die Stadt Kontakt zu betroffenen Landwirten aufnehmen.

Zimmerseifen soll neu beplant werden
Stadt Kreuztal möchte Wohnraum schaffen

js Ferndorf/Kreuztal. Der Kreuztaler Rat soll am 11. Juli einen neuen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Zimmerseifen“ fassen und dafür den bestehenden von 1998 aufheben. Dafür sprach sich am Montag der Infrastrukturausschuss einstimmig aus; lediglich die Grünen enthielten sich der Stimme. Erste Pläne versandeten in den 1990ernStadtplanerin Petra Kramer rief die Historie der Planungen für das Gebiet im Grenzbereich von Ferndorf und Kreuztal in Erinnerung: Mitte der 1990er-Jahre habe...

  • Kreuztal
  • 01.07.19
  • 733× gelesen
Lokales
Sich zu ducken und still zu sein, mag eine gute Taktik sein, um Fuchs und Wildschwein fernzuhalten – gegen Kreiselmäher wirkt sie nicht. Um den Nachwuchs der Rehe vor dem Tod im Mähwerk zu bewahren, will der Hegering moderne Technik einsetzen.

Junge Rehe sind keine Meister der Selbstverteidigung
Drohne soll Rehkitze retten

damo Kirchen. Niedlich, aber hilflos: Rehkitze sind nicht gerade Meister der Selbstverteidigung. Also wählen sie eine andere Strategie, wenn Gefahr droht: Sie drücken sich flach auf den Boden und hoffen, dass sie im dichten Gras übersehen werden. Und weil Rehkitze kaum einen Eigengeruch verströmen, funktioniert diese Strategie gegen Füchse, Dachse und Wildschweine erstaunlich gut. Leider haben die Rehe aber die Rechnung ohne Kreiselmäher gemacht. Wenn ein Bauer im Frühsommer seine Wiese...

  • Kirchen
  • 25.06.19
  • 250× gelesen
Lokales
Der Zimmerseifen zwischen Ferndorf und Kreuztal wird landwirtschaftlich rege genutzt. Jetzt möchte die Stadt einen Bebauungsplan erarbeiten und ihn in ein Wohngebiet umwandeln.  Foto: Jan Schäfer
2 Bilder

Bauland statt Bauernland
Stadt Kreuztal möchte Acker umpflügen

sz Ferndorf/Kreuztal. Die Stadt Kreuztal drückt auf die Tube, was die Umsetzung ihres im Herbst vorgestellten und im Februar beschlossenen Wohnraumkonzepts angeht. Zur Sitzung des Infrastrukturausschusses am Montag, 1. Juli, möchte sie den vor zwei Jahrzehnten zu den Akten gelegten Bebauungsplan „Zimmerseifen“ erneut anpacken. 1998 war bereits ein Aufstellungsbeschluss für diesen Plan gefasst worden. Das Verfahren ruhte aber seither, weil die Stadt noch nicht über den Großteil der benötigten...

  • Kreuztal
  • 25.06.19
  • 2.306× gelesen
Lokales
Dr. Matthias Heider (MdB), Heribert Kamm, Dr. Peter Liese, Julia Klöckner, Sebastian Strumann, Henner Braach und Jochen Ritter (v. l.) stellten sich zum Gruppenbild.
3 Bilder

Werbung für Dialog und bäuerliche Landwirtschaft

Hanemicke  Bundesministerin Julia Klöckner Ehrengast bei CDU-Europawahlkampf-Veranstaltung in „Anteks Scheune“ / Wein für Peter Liese win ■ Mit sechs Minuten Verspätung betrat am Dienstag die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner (CDU), fast unbemerkt die urigen Räumlichkeiten von „Anteks Scheune“ in Hanemicke. Kein Applaus, kein Köpfedrehen – erst als CDU-Kreisvorsitzender Jochen Ritter ans Mikrofon trat und den Ehrengast begrüßte, bemerkte die Mehrheit der...

  • Stadt Olpe
  • 21.05.19
  • 34× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.