Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

LokalesSZ
Nebenerwerbslandwirt Christoph Schürholz aus Hünsborn klagt über die zu lange Zeitspanne, ehe nach der Sichtung eines gerissenen Rehs nahe seines Bauernhofs eine DNA-Probe genommen worden ist.

Reh bei Hünsborn gerissen
Darum kritisiert ein Landwirt das Wolfsberater-System

hobö Hünsborn. Landwirt Christoph Schürholz ist wütend und spricht gar von einem "unsäglichen Versagen der Wolfsberater". Aufgebracht hat den Hünsborner ein gerissenes Reh unweit seines Bauernhofs und die seiner Meinung nach viel zu lange Zeitspanne, ehe DNA-Spuren gesichert worden sind. Denn die sollen Aufschluss darüber geben, ob das Reh womöglich von einem Wolf getötet wurde. "Aber mit jeder Stunde, die nach dem Riss vergehen, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass nützliche und verlässliche DNA...

  • Wenden
  • 04.04.22
Lokales
Die Lichterfahrt endete auf dem Parkplatz des Raiffeisenmarktes. Dort kamen die Landwirte mit zahlreichen Interessierten ins Gespräch.
2 Bilder

Bauern machen Menschen eine Freude
Heimische Landwirte organisieren Lichterfahrt

adz Hünsborn. Zahlreiche Landwirte trafen sich am Samstag auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum in Hünsborn. Dort startete die Lichterfahrt der Initiative „Land sichert Versorgung“ (LsV), die in diesem Jahr unter dem Motto „Ein Funken Hoffnung. Ohne Bauern geht es nicht“ stand. Mit ihren bunt geschmückten Treckern wollten die Bauern und Bäuerinnen aus der Region den Menschen eine Freude machen, denen es aktuell nicht gut geht. Liebevoll dekorierte Traktoren  fahren von Hünsborn nach Olpe Dazu...

  • Wenden
  • 05.12.21
Lokales
1. Vorsitzender Sebastian Leineweber, Kassierer Kevin Markus und Geschäftsführer Andreas Schrage vom Landwirtschaftlichen Lokalverein Wenden übergaben eine Spende in Höhe von 800 Euro an Hanna Rasche und Jana Beck vom Kinderpalliativteam Siegen (v. r.).

Begleitung erkrankter Kinder
Landwirtschaftlicher Lokalverein spendet

yve Wenden. Eine bestmögliche Begleitung eines lebensverkürzt erkrankten Kindes ist das Ziel des Kinderpalliativteams Siegen (KiPS). Dazu gehört auch explizit die Unterstützung der Eltern und Geschwister. Das Team ist eine zur DRK-Kinderklinik Siegen gehörende Arbeitsgruppe. Seit 2020 setzen sich speziell geschulte Fachärzte, Kinderkrankenschwestern, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Psychologen, Sozialarbeiter und Seelsorger dafür ein, dass Kinder und Jugendliche auch in krisenhaften...

  • Wenden
  • 03.12.21
LokalesSZ
Förster, Jäger und MTB-Mitglied Michael Sommer mit Vereinsvorsitzendem Thomas Clemens (v. l.) mit einem von 94 Rehkitzen, die in der Gemeinde Wenden vor dem Mähtod bewahrt worden sind. Im UK-Magazin „Rifle Shooter“ (kl. Foto) berichtet Alex Hatton in einer mehrseitigen Reportage über die Kitzrettung im Wendener Land. Über das Thema Mähtod wird nun in Großbritannien gesprochen.
2 Bilder

Wendener Verein rettet 94 Kitze
Britisches Jagdmagazin wird aufmerksam

yve Wenden.  Etwa 100 000 Rehkitze sterben pro Jahr in Deutschland qualvoll, ihr Instinkt wird ihnen zum Verhängnis. Von ihren Müttern, den Ricken, im hohen Gras abgelegt, halten sie sich bei Gefahr versteckt. Dann droht der grausame Mähtod. Die Unterabteilung „Kitzrettung“ des Vereins „MTB (Mountainbike) Wendener Land“ hat in der vergangenen Saison 94 Rehkitze und etliche Junghasen davor bewahrt – mit der Rettung aus der Luft. „Wir sind 160 Hektar Wiesenflächen mit der Drohne abgeflogen“,...

  • Wenden
  • 22.09.21
Lokales
Christoph Schürholz und Bernd Eichert (v.  l.) erwarten Antworten vom LANUV. Weiterhin soll nach anderen möglichen Ursachen für die Phosphor-Belastung geforscht werden.

LANUV schlägt in Wenden Alarm
Landwirte fordern dringend Aufklärung der Phosphor-Belastung

yve Ottfingen. „Ich musste mich erstmal hinsetzen.“ Nebenerwerbslandwirt Bernd Eichert aus Bebbingen erhielt einen Anruf von einem Kollegen, der eine Mitteilung der Landwirtschaftskammer in den Händen hielt. Darin wird informiert, dass das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) Nordrhein-Westfalen fast die ganze Gemeinde Wenden zu einem eutrophierten Gebiet im Zulaufbereich der Bigge erklärt hat. Nur Bereiche um Hillmicke und Rothemühle bis Heid sind nicht davon betroffen....

  • Wenden
  • 26.02.21
LokalesSZ
Die Bauern der Region haben derzeit keinen Grund zum Jubeln. Wasser wird zum knappen Gut.
2 Bilder

Wasser als knappes Gut
Landwirtschaftlicher Kreisverband zieht ernüchternde Erntebilanz

sz/win Wendenerhütte. Mäßige Grasernte auf Grünland, eine ordentliche Getreideernte bei schlechten Preisen und ein Wegsterben der Fichte – zum Jubeln ist den heimischen Landwirten derzeit nicht zumute. Am Mittwoch zogen Vertreter des Landwirtschaftlichen Kreisverbands bei einem Pressegespräch auf dem Hof Kaufmann in Wendenerhütte Bilanz. „Hohe Futterkosten bei einem stagnierenden Milchpreis machen den Milchbauern zu schaffen. Die Freude über eine durchschnittliche Getreideernte wird durch...

  • Wenden
  • 07.10.20
Lokales
Auf dem Löffelberg entstand auf dem Bauernhof Clemens aus Strohballen diese Kuh, die als äußeres Zeichen des Erntedanks auf die Lage der heimischen Landwirte hinweisen soll.

Landwirte begehen Erntedank
Strohpuppen weisen auf Probleme in Landwirtschaft hin

sz Löffelberg/Hünsborn. Ein Großteil der Ernte ist eingebracht, das Getreide gedroschen sowie Heu und Stroh gepresst. Lediglich der Mais und der letzte Teil der Grassilageernte steht noch auf den Äckern und Wiesen. Erntedank wird dieses Jahr im Kreis Olpe und speziell in der Gemeinde Wenden auf eine andere Art und Weise gefeiert: Mit großen Stroh- und Rundballenpuppen sowie Plakaten an Straßenrändern grüßen die Landwirte ihre Verbraucher und bereiten sich auf das Ende des landwirtschaftlichen...

  • Wenden
  • 07.09.20
LokalesSZ
Claudia, Emma und Tobias Kaufmann am Offenstall: Die jungen Landwirte haben in Zeiten, in denen andere ihre Höfe aufgeben, investiert und eine Erweiterung des Betriebs gewagt. Die Warteliste zeigt: Das Risiko hat sich gelohnt.
5 Bilder

Neben Rindermast und Jungbullen-Aufzucht nun auch Pferdepension:
Ein Bauernhof im Wandel

win Wendenerhütte. Vor Jahrhunderten haben die Ahnen der Familie Kaufmann aus Wendenerhütte schon einmal einen kompletten Wechsel ihres Haupterwerbs hinter sich gebracht, wie der Nachname zeigt – aus Kaufleuten wurden Landwirte. Der heutige Hof Kaufmann ist locker 250 Jahre alt, und seit mindestens dieser Zeit verdienen „Hütten“, so der Rufname der Familie, ihr tägliches Brot zumindest immer zum Teil mit und in der Landwirtschaft. Doch in den vergangenen zwei Jahren hat sich der Hof einem...

  • Wenden
  • 28.05.20
Lokales
Ob in Petmecke (l.) oder in Bebbingen: Das Heu schmeckt an der frischen Luft und mit Sonne auf dem Fell am besten. Rechts sieht man den Zuchtbullen – gut zu erkennen am Nasenring.  Fotos: soph
8 Bilder

Zu Besuch bei Michael Richard und Bernd Eichert
Vollzeit vs. Nebenerwerb und Konventionell vs. Öko

soph ■ „Tele“, „Karamba“ und „Sunshine“ kennen ihre täglichen Wege ganz genau. Der Gang von der Weide in Richtung Stall und auch die Tür, die zur Melkmaschine führt, sind ihnen sehr vertraut, das merkt man deutlich. Aber jede reagiert auf die Maschine anders, wie mir Michael Richard erklärt. Ich besuche den Landwirt in Petmecke, um mir mal anzusehen, wie es auf einem Bauernhof mit Milchkühen so abläuft. Und, um selbst mit anzupacken. Bei 50 Kühen, die täglich zweimal gemolken werden, wird schon...

  • Wenden
  • 13.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.