Langenholdinghausen

Beiträge zum Thema Langenholdinghausen

LokalesSZ
Bio-Bauer Kurt Ohrndorf bei der Arbeit auf dem Kartoffelfeld, Wallach „Paul“ zieht den mechanischen Pflug, Baujahr 1953. Mensch und Tier bilden eine Einheit.
3 Bilder

Bio-Bauer Kurt Ohrndorf aus Langenholdinghausen
Wallach „Paul“ ist besser als ein Schlepper

mir Langenholdinghausen. Biobauer Kurt Ohrndorf ist mit seinen 63 Jahren keinesfalls ein Frührentner, das käme einer Beleidigung gleich. Ganz im Gegenteil, er ist von seinem biologisch-dynamischen Tun im Sinne einer CO2-neutralen Produktion von Lebensmitteln total überzeugt. Vor einigen Tagen durfte SZ-Leserin Rita Zimmermann den Landwirt aus Leidenschaft bei der Feldarbeit mit seinem Kaltblüter „Paul“ fotografieren. „Vergessene Arbeit“, so hat die Fotografin ihre Aufnahmen genannt. In der Tat,...

  • Siegen
  • 04.07.21
KulturSZ
Der Bratschist Michael Bergen (hier bei einem Projekt mit Kindern in Langenholdinghausen) engagiert sich in vielen Bereichen. An diesem Pfingstwochenende macht er sich stark für eine Aktion in Sachen Braunkohletagebau und die damit einhergehende zerstörende Veränderung der Umwelt.

Beethoven statt Braunkohle
Michael Bergen: Protestaktion mit "Pastorale"

pebe Langenholdinghausen/Erkelenz. Vor zwei Jahren engagierte sich der Langenholdinghausener Michael Bergen erstmals „musikalisch-politisch“: damals für den Erhalt des Hambacher Forstes. Dem nahe den Braunkohleabbaugebieten in Dormagen aufgewachsenen Bergen war die Dramatik der Situation bekannt. Mit einem Streichquartett mit anderen Musikern aus dem Köln-Bonner Raum spielte er in der aufgeheizten und dramatischen Situation des Jahres 2018 im frühherbstlichen Hambacher Forst (die SZ...

  • Siegen
  • 31.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.