Laternenumzug

Beiträge zum Thema Laternenumzug

Lokales
Mit so einem Andrang hatte niemand gerechnet: Zum Laternenumzug in Hesselbach kamen über 50 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern.

Mehr als 50 Kinder und Erwachsene
Laternenumzug findet großen Anklang

sz Hesselbach. Seit Mitte des Jahres besteht in Hesselbach wieder eine Krabbelgruppe. Diese trifft sich regelmäßig einmal in der Woche, um gemeinsam zu spielen, spazieren zu gehen und den Kindern Zeit mit Gleichaltrigen zu ermöglichen. Am Martinstag stand etwas ganz Besonderes auf dem Plan. Auch die Kleinsten sollten etwas von diesem Tag und dem damit verbundenen Brauch haben, und so wurde auf eigene Faust ein kleiner Laternenumzug organisiert. Ein kleiner Spaziergang mit Laterne Ein kleiner...

  • Bad Laasphe
  • 16.11.21
Lokales
Viele bunte Laternen: In Zinse zogen die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern durch das Dorf.

Über 30 Teilnehmer
Kinder ziehen mit der Laterne durch Zinse

schn Zinse. Setzt man die Zahl der Teilnehmer des Laternenumzugs in Zinse ins Verhältnis mit der gesamten Einwohnerzahl des Dorfes, dann war die Veranstaltung am vergangenen Freitagabend eine der Größten weit und breit. Über 30 Kinder, Eltern und Großeltern machten sich mit ihren Leuchten auf den Weg durch den Ort. „Wir haben das ganze Dorf aufgerufen und viele sind gekommen“, sagte Katrin Hambloch, Organisatorin des Laternenzuges. Die Geschichte beginnt eigentlich schon ein Jahr zuvor, als...

  • Erndtebrück
  • 14.11.21
Lokales
Viele Familien trafen sich zum traditionellen Martinszug auf dem Gelände der St.-Severinus-Pfarrkirche in Wenden.

Martintüten gefüllt mit Obst und Süßigkeiten
Feierlicher Laternenumzug

yve Wenden. „Wir werden jetzt ganz still“, sagt Pfarrer Michael Kleineidam am Donnerstag. Vor ihm stehen unzählige Kinder mit ihren Eltern. Gespannt warten sie auf die kleine Aufführung des Familienzentrums St. Severinus. Überall leuchten die überwiegend selbst gebastelten Laternen in Form von Einhörnern, Eulen, Fliegenpilzen, Dinosauriern und mehr. „Ganz toll“, lobt der Pfarrer die Darbietung der Kinder über den heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt. Der...

  • Wenden
  • 12.11.21
Lokales
Überall hörte man fröhliche Kinderstimmen und sah in gut gelaunte Gesichter.
2 Bilder

„rabimmel, rabammel...“
Hoch zu Roß ritt St. Martin voran

rai Niederfischbach. „Ich gehe mit meiner Laterne“: Das Martinslied war am Mittwochabend in Niederfischbach zu hören – endlich wieder: Nach einem Jahr Zwangspause hieß es: „Rabimmel, rabammel, rabumm.“ Hoch zu Roß ritt St. Martin voran. Von der Feuerwehr mit Fackeln gesäumt, spielte eine Delegation des Musikvereins. Dahinter folgten Jung und Alt. Vom Donzenbachplatz aus ging es auf kurzem Weg in den Bürgerpark. Die Resonanz war weit höher als erwartet. Einen guten Überblick über die Leute und...

  • Altenkirchen
  • 11.11.21
Lokales
Zahlreiche Kinder und Familien holten sich am Dienstagabend beim Heimathäuschen in Schameder einen Weckmann ab.

Alternative zum jährlichen Umzug
Bunte Laternen und leckere Weckmänner

ako Schameder. Bunte Laternen, leckeres Gebäck und strahlende Kinderaugen: Der Heimatverein, die Kinderfeuerwehr und das Team des Kindergottesdienstes verteilten am Dienstagabend zahlreiche Weckmänner – auch bekannt als Stutenkerle – an die Jungen und Mädchen, die mit ihren Eltern oder Großeltern am Heimathäuschen in Schameder vorbeikamen. Die Aktion wurde als Alternative zum jährlichen Laternenumzug angeboten – und auch sehr gut angenommen: „In einer Stunde gehen etwa 60 bis 80 Stutenmänner...

  • Erndtebrück
  • 10.11.21
Lokales
Bunt ging es beim Laternenumzug in Erndtebrück zu.

Mit Pferd und viel Stimmung
Bunter Laternenzug im Sinne des Heiligen Martin

tika Erndtebrück. Sankt Martin mit seinem Pferd vorneweg, zog am Montag eine große Gruppe durch die Straßen von Erndtebrück – mitsamt ihrer zahlreiche Laternen leuchteten die Kinder dabei ihren Weg durch die Dunkelheit. Mehr als 100 Teilnehmer – darunter Kinder und ihre Begleiter – nahmen an der gemeinsamen Aktion der katholischen Kirche „Christus König“ sowie des evangelischen Kinderhauses an der Martin-Luther-Straße in Erndtebrück teil, um am Gedenktag des Heiligen Martin den Umzug mit ihren...

  • Erndtebrück
  • 12.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.