LEADER

Beiträge zum Thema LEADER

Lokales
Die Westerwälder Mitfahrerbänke (hier in Betzdorf): Ein Projekt, das über den Leader-Topf finanziert worden ist.

Online und in Workshops
Kreis Altenkirchen: Bürger können sich bei LEADER einbringen

sz Kreis Altenkirchen. Die Region Westerwald-Sieg ist seit 2015 eine der 20 Leader-Regionen in Rheinland-Pfalz. Damit steht ein stattlicher Fördertopf für kommunale und private Vorhaben zur Verfügung. Jetzt steht die Neubewerbung für die kommende Förderperiode an. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region können sich in einem Online-Forum einbringen und mitreden. Darüber hinaus wird zu drei themenspezifischen Workshops eingeladen. Viele Projekte ohne Leader nicht realisierbar Die aktuelle...

  • Betzdorf
  • 19.10.21
Lokales
Der Kreis Altenkirchen und seine Verbandsgemeinden wollen auch in Zukunft eine Leader-Region sein.

Bewerbung für nächsten Projektzeitraum
AK-Land will weiter zu Leadern gehören

damo Kreis Altenkirchen. Knapp 4 Millionen Euro sind in den vergangenen Jahren aus dem Leader-Topf ins AK-Land geflossen – kein Wunder also, dass der Kreis auch bei der Neuauflage des EU-Projekts dabei sein will. Die Weichen dafür hat jetzt der Kreisausschuss gestellt. Jennifer Siebert von der Kreisverwaltung lieferte den Ausschussmitgliedern am Montag die nötigen Informationen. So stellte sie klar, dass „wir uns am Ende der aktuellen Förderperiode befinden“. Soll das Projekt, das insbesondere...

  • Betzdorf
  • 30.03.21
LokalesSZ
Dass bei einem Heimatverein alle Generationen einschließlich Ortsbürgermeister mit anpacken, ist fast eine Art Alleinstellungsmerkmal der Wallmenrother.
2 Bilder

Zuweg zum Förster-Denkmal hergerichtet
Heimatverein Wallmenroth baute Brücke in die Vergangenheit

rai Wallmenroth. Viele Stunden Handarbeit investiert und schweres Gerät eingesetzt haben die Helfer des Heimatvereins Wallmenroth, um das Umfeld am Förster-Denkmals mit seinem imposanten Thuja-Bäumen im Lotterbachtal wieder herzurichten. Nun ist der Bereich am Denkmal, an dem der Förster-Steig vorbeiführt, wieder sicheren Fußes zu erreichen. Das war zuletzt nicht mehr der Fall. Denn das Holz der Bretter von zwei Brücken, besser gesagt Stege, war so nass und glitschig, dass jederzeit die Gefahr...

  • Betzdorf
  • 06.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.