Leichtathletik

Beiträge zum Thema Leichtathletik

SportSZ
Hatte allen Grund zum Jubeln: Sabrina Mockenhaupt-Gregor.

Auch Wehner trumpft groß auf
Sabrina Mockenhaupt-Gregor läuft Deutschen Rekord

fst Pliezhausen. Alina Reh (SCC Berlin/32:06,63 Min.) und Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg/28:11,69 Min.) haben sich bei den Deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter in Pliezhausen die Meistertitel gesichert. Auch einige heimische Athleten erzielten gute Resultate. Allen voran überraschte die gebürtige Wilgersdorferin Sabrina Mockenhaupt-Gregor, die nach ihrem Karriereende nun mit 41 Jahren wieder bei nationalen Titelkämpfen startete. Die mittlerweile in Metzingen am Fuße der...

  • Siegen
  • 10.05.22
SportSZ
Verdiente Auszeichnungen: FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski (l.) und der Kreisvorsitzende Marco Michel (hinten rechts) zeichneten (v.l.) Siegfried Klöckner, Ulrich Neus, Simone Waffenschmidt, Helge Klinkert, Frank Immel und Klaus Ruschin aus.

FLVW-Kreis stellte personelle Weichen
So lief der Kreistag in Wilnsdorf

krup Wilnsdorf. Beim ordentlichen Kreistag des Fußball- und Leichtathletikkreises Siegen-Wittgenstein in der Festhalle Wilnsdorf, ausgerichtet von der SpVg Anzhausen/Flammersbach, wurden auch wichtige personelle Weichen für die zukünftige Ausrichtung gestellt. So bleibt die Regie im heimischen FLVW-Kreis weiter in bewährten Händen. Der aus Anzhausen stammende und in Rinsdorf lebende Marco Michel (58) wurde am Freitagabend beim ordentlichen Kreistag in der Festhalle Wilnsdorf, ausgerichtet von...

  • Siegen
  • 29.04.22
SportSZ
Auf dem Obersdorfer Sportplatz, dem Herzstück des Turnvereins, verbringt Birgit Grisse täglich viele Stunden.
2 Bilder

Verdiente Ehrenamtler im Sport: Birgit Grisse
Vereine sind wie eine zweite Familie

gro Obersdorf. Mit Eimer, Besen und dem ein oder anderen Gartengerät bewaffnet dreht Birgit Grisse am Obersdorfer Sportplatz ihre Runden. „Das Unkraut verschwindet ja nicht von alleine“, scherzt sie, während sie unermüdlich weiterarbeitet. Die 64-jährige Siegerländerin ist das Gesicht des TV Obersdorf-Rödgen – immer in Bewegung und sofort zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. Egal ob Unkrautentfernung, Koordination der Übungsleiter oder die Organisation von Vereinsfesten – die aktive...

  • Wilnsdorf
  • 29.04.22
Sport
Sabrina Mockenhaupt und ihren langjährigen Heimtrainer Heinz Weber verband ein besonderes Vertrauensverhältnis. Am Montag ist Heinz Weber im Alter von 85 Jahren verstorben.

Heinz Weber förderte viele Talente
"Mockis" langjähriger Trainer gestorben

fst Brachbach. Traurige Nachricht in der heimischen Leichtathletik-Szene: Der Brachbacher Heinz „Heiner“ Weber, der langjährige Trainer der dreifachen Olympiateilnehmerin und 45-fachen Deutschen Meisterin Sabrina Mockenhaupt, ist am vergangenen Montag an den Folgen eines schweren Sturzes im Alter von 85 Jahren gestorben. Geboren am 17. Januar 1937 in Herdorf war für Heinrich Albert Weber, der bis zu seinem Vorruhestand als Elektro-Ingenieur bei der Firma Meteor in Mudersbach arbeitete, der...

  • Siegen
  • 28.04.22
SportSZ
Im Vergleich zum Vorjahr – hier der 110-m-Hürdenlauf der Männer mit Damián Arévalo Corbalán (r.) und Julian Henrichs (beide LG Kindelsberg) – sollen die Einzelmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein wieder kompakt an einem Wochenende stattfinden.

Terminkalender ist wieder voll
Leichtathleten planen Rückkehr zur "Normalität"

rege Siegen. Auf die Plätze, fertig, los! In verschiedenen Stadien in Nordrhein-Westfalen gab es im April bereits Bahneröffnungssportfeste und Werfertage, und auch in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe soll in Kürze der Startschuss ins Leichtathletik-Freiluft-Jahr 2022 fallen. Einen Sport-Sommer, in dem endlich wieder gelaufen, gesprungen, geworfen und gestoßen wird, wie es bis zum Vor-Corona-Jahr 2019 gang und gäbe war. So jedenfalls der Plan der „Macher“ in den beiden südwestfälischen...

  • Siegen
  • 20.04.22
Sport
Stabhochspringer Torben Blech meisterte bei der Hallen-Weltmeisterschaft 5,60 Meter, höher hinaus ging es für den Gosenbacher in Belgrad aber nicht mehr.

Leichtathletik-Hallen-Weltmeisterschaft
Torben Blech meistert 5,60 Meter

rege Belgrad/Gosenbach. 76 Minuten stand Torben Blech am Sonntag bei den Hallen-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Belgrad im internationalen Rampenlicht, ehe der Stabhochsprung-Wettbewerb für den Gosenbacher nach sieben Sprüngen beendet war. Mit übersprungenen 5,60 Metern blieb der für Bayer Leverkusen aktive Sportler ein Zentimeter unter seiner Saisonbestleistung, seine drei Versuche, diese auf 5,75 Meter zu steigern waren in der serbischen Hauptstadt nicht mehr von Erfolg gekrönt....

  • Siegen
  • 20.03.22
SportSZ
Erstmals in der Geschichte der Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften teilten sich zwei Stabhochspringer den Sieg. Gold gab es sowohl für den Gosenbacher Torben Blech (im Bild) als auch für Tom Linus Humann.

Leichtathletik-Hallen-DM
Gosenbacher Torben Blech mit letzter Kraft zu Gold

fst Leipzig. Das echte Wettkampfgefühl ist bei den Leichtathleten zurückgekehrt. Bei den 69. Deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig waren unter der 2G-Plus-Regelung Besucher in begrenztem Umfang wieder zugelassen und so sorgten rund 1600 begeisterte Zuschauer für eine tolle Stimmung. Vor den Wettkämpfen reagierte der DLV mit einem Statement auf den Krieg in der Ukraine: „Als Deutscher Leichtathletik-Verband verurteilen wir den Angriff Russlands auf die Ukraine auf das Äußerste. Unsere...

  • Siegen
  • 27.02.22
SportSZ
Adalbert Roßbach (Zweiter v.l.) freut sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Ursula und Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß (links) über die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande durch Landrat Andreas Müller (rechts).

Bundesverdienstkreuz am Bande für Adalbert Roßbach
"Leichtathletik hat mir viel gegeben"

krup Siegen. 178 Jahre im Ehrenamt und 160 als Trainer – diese eindrucksvollen Zahlen, addiert aus sämtlichen Tätigkeiten in mehreren Jahrzehnten, hat Rolf Bernshausen zusammengetragen. Damit würdigt der Ehrenvorsitzender der LG Kindelsberg Kreuztal das sportliche Lebenswerk des in Ferndorf lebenden Adalbert Roßbach, der jetzt von Landrat Andreas Müller mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde. Geboren 1940 in Erndtebrück, wuchs Roßbach in Buschhütten auf und entdeckte als...

  • Siegen
  • 17.09.21
SportSZ
Überragender Rekordlauf: Anne Böcker vom Ski-Club Olpe distanzierte ihre Konkurrentinnen und egalisierte die 41 Jahre alte Westfalenbestleistung über 100 m der W 14.

Westfälische Jugendmeisterschaften
Anne Böcker sprintet in die Geschichtsbücher

pm Lage. Diese Ausbeute kann sich sehen lassen: Gleich 16 Goldmedaillen haben die heimischen Leichtathletik-Talente von den Westfälischen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U 20, U 18 und U 16 in Lage mit in die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe gebracht. Als große „Abräumerin“ zeigte sich dabei Helena Tröster von der TSG Lennestadt, die in der Altersklasse U 18 im Sprint über 100 und 200 Meter sowie im Weitsprung nicht zu schlagen war und außerdem gemeinsam mit Annica Deblitz, Lea...

  • Siegen
  • 14.09.21
SportSZ
„Fliegt“ bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock zur Goldmedaille in der Klasse U 20: Exakt fünf Meter bescheren dem Birkelbacher Stabhochspringer Till Marburger den ersten Titelgewinn bei einer Leichtathletik-DM.

Leichtathletik-Jugend-DM
Till Marburger holt mit 5-m-Sprung den U-20-Titel

rege Rostock. Kurz nachdem Tennisprofi Alexander Zverev bei den Olympischen Spielen die vierte Goldmedaille für Deutschland geholt hatte, gab es auch Gold für Till Marburger. Allerdings nicht in Tokio, sondern in Rostock. Nicht bei Olympia, sondern bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften der Leichtathleten. Der junge Stabhochspringer knackte bei der DM zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen die 5-m-Marke und bestätigte damit seine gute Form. Exakt fünf Meter reichten dem Birkelbacher, um in...

  • Erndtebrück
  • 01.08.21
Sport
Das Zielfoto: Während ihre Verfolgerinnen mit letzter Kraft um die weiteren Medaillenplätze kämpfen (im Hintergrund) läuft Johanna Pulte (SG Wenden/Nr. 905) locker über die Ziellinie und damit zum U-20-Titel über 3000 Meter.

Über 3000 Meter
Johanna Pulte läuft in der Klasse U20 zu DM-Gold

rege Rostock. Welch eine Meisterleistung von Johanna Pulte, und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die junge Mittelstreckenläuferin der SG Wenden darf sich seit Freitagabend einmal mehr Deutsche Meisterin nennen. Nach einem taktisch klugen Rennen eilte die Olperin ihren am Ende chancenlosen Konkurrentinnen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock auf und davon zum 3000-m-Titel in der Klasse U 20. Die Sauerländerin zündete knapp 300 Meter vor dem Ziel den „Turbo“ und war fortan...

  • Wenden
  • 30.07.21
Lokales
Auch die anderen Leichtathleten der SG Wenden sind stolz über den herausragenden Erfolg „ihrer“ Johanna Pulte. Sie gratulierten zum tollen 5. Platz bei den U20-Europameisterschaften in Tallin. Ein besonderer Dank galt natürlich Trainer Egon Bröcher (l.).
2 Bilder

SG Wenden empfängt Leichtathletin
Großer Bahnhof für Johanna Pulte

hobö Schönau. Man muss Markus Bröcher keine prophetischen Gaben zusprechen, wenn er behauptet, „ich bin mir sicher, das wird nicht das letzte Mal sein, dir gratuliert zu haben“. Denn der 1. stellv. Bürgermeister der Stadt Olpe richtete diese Worte an Johanna Pulte. Jene junge Leichtathletin aus Olpe, die insbesondere in diesem Jahr mit einem herausragenden Erfolg nach dem anderen einhergehend eine Ehrung nach der anderen einheimste. Am Dienstagabend bereitete ihr die Sportgemeinschaft Wenden...

  • Wenden
  • 21.07.21
SportSZ
Dr. Eberhard Linke stellte beim Testwettkampf der LG Kindelsberg Kreuztal mit 4,69 m eine neue Westfalen-Bestleistung im Weitsprung für die Altersklasse M 75 auf.

Bestzeit für Staffel der LG Kindelsberg
Alle Achtung: Rekordsprung mit 77 Jahren!

fst Kreuztal. Im Stadion Stählerwiese stand beim 2. Testwettkampf der LG Kindelsberg Kreuztal der Nachwuchs im Fokus (die SZ berichtete). Beinahe unbemerkt ereignete sich jedoch auf der angrenzenden Weitsprunganlage Historisches. Nur wenige der interessierten Zuschauer kannten den drahtigen Senior mit der Startnummer 29, der für sein Alter beachtliche Sprünge zeigte. Der gebürtige Kieler Dr. Eberhard Linke, der als Facharzt zunächst in Altenhundem und dann in Schmallenberg praktizierte, ist...

  • Kreuztal
  • 21.07.21
Sport
Daumen hoch: Die für die SG Wenden startende Johanna Pulte lief bei der U-20-EM in Tallinn souverän ins 3000-Meter-Finale.

Lauf-Ass der SG Wenden
Johanna Pulte souverän ins U-20-EM-Finale

fst Tallinn. Johanna Pulte von der SG Wenden hat bei den U-20-Europameisterschaften die erste Hürde genommen. Über 3000 Meter lief die Olperin gestern Abend bei ihrem ersten Auftritt im Nationaltrikot im zweiten Vorlauf als Vierte in 9:37,95 Minuten über die Ziellinie und zog damit souverän ins Finale ein. Jeweils die besten fünf Läuferinnen sowie die fünf weiteren Zeitschnellsten qualifizierten sich für den Endlauf am Samstag (18.46 Ortszeit/17.46 MESZ). Nach einem sehr langsamen Rennbeginn...

  • Wenden
  • 16.07.21
Sport
Der Gosenbacher Torben Blech belegte beim Stabhochsprung-Meeting in Landau den 4. Platz.

Olympia-Starter aus Gosenbach
Torben Blech: Explosivität im Absprung fehlt noch

ubau Landau. Obwohl die Höhe nicht seinen Erwartungen entsprach, war Torben Blech gar nicht mal so unzufrieden mit seiner Leistung beim „Hoch-Hinaus-Cup“ im rheinland-pfälzischen Landau. Der für den TSV Bayer 04 Leverkusen startende Stabhochspringer aus Gosenbach, der kürzlich das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio gelöst hatte (die SZ berichtete), übersprang 5,51 Meter und belegte damit gemeinsam mit dem Lokalmatador Oleg Zernikel (ASV Landau) den 4. Platz. Den Sieg beim...

  • Siegen
  • 12.07.21
Sport
Joshua Hartmann auf dem Weg zu EM-Gold! Der aus Bad Berleburg stammende und für den ASV Köln startende Sprinter brachte am Sonntagabend den Sieg des deutschen U-23-Quartetts souverän nach Hause.

U-23-Europameisterschaften (Update)
Berleburger bringt Staffel-Gold ins Ziel

sz Tallinn. "Goldener Sonntag" für den aus Bad Berleburg stammenden Joshua Hartmann! Der 22-jährige Sprinter vom ASV Köln feierte mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel bei den U-23-Europameisterschaften in Tallinn/Estland einen furiosen Sieg. Das deutsche Quartett in der Besetzung Yannick Wolf, Luis Brandner, Milo Skupin-Alfa und Joshua Hartmann als Schlussläufer rannte in neuer U-23-Europarekordzeit von 38,70 Sekunden ins Ziel und verwies dabei Spanien (39,00) und die Ukraine (39,45) auf die...

  • Siegen
  • 11.07.21
Lokales
SZ-Redakteur Frank Kruppa.

BIS AUF WEITERES
Luft für 60 Minuten?

Der Normalo-Fußballprofi hat eine maximale Grundausdauer von 60 Minuten – jedenfalls, wenn man unseren Kollegen von der sprechenden Journalistenzunft Glauben schenken mag. Keines, wirklich keines der bislang 49 Spiele bei der EURO – bei Redaktionsschluss stand das zweite Halbfinale zwischen England und Dänemark noch aus – verging ohne besorgte Kommentatoren-Hinweise wie „Dieses Tempo kann Mannschaft X einfach nicht durchhalten“ (oftmals schon in der 10. Spielminute vorgebracht), „Das wird auch...

  • Siegen
  • 08.07.21
Sport
Für Stabhochspringer Torblen Blech erfüllt sich der Traum von den Olympischen Spielen.

DLV macht Nominierung offiziell
Torben Blech fliegt zu Olympia

pm Gosenbach. Da ist sie, die erlösende Gewissheit: Nach bangen Monaten des Wartens und einer Phase des echten Zitterns erfüllt sich für Stabhochspringer Torben Blech der Traum von den Olympischen Spielen. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) nominierte den Gosenbacher von Bayer Leverkusen endgültig für sein Aufgebot für die Titelkämpfe in der japanischen Hauptstadt Tokio, die vom 23. Juli bis 8. August ausgetragen werden. Die Qualifikation der Stabhochspringer ist für den 31. Juli...

  • Siegen
  • 03.07.21
SportSZ
Beim 400-m-Finale wurde bis zum Zielstrich um die Medaillen gekämpft. Für Brenda Cataria-Byll (Bildmitte) gab es am Ende Bronze. Die Bürbacherin musste sich Luna Thiel (Nr. 303) und Mona Mayer (Nr. 192) knapp geschlagen geben.

Deutsche U-23-Meisterschaften
Cataria-Byll läuft zur Bronzemedaille

rege Koblenz. Brenda Cataria-Byll hat sich bei den Deutschen U-23-Meisterschaften der Leichtathleten im Koblenzer Stadion „Oberwerth“ die Bronzemedaille erlaufen, oder besser gesagt erkämpft. Nachdem die für die LG Olympia Dortmund startende Bürbacherin im 400-m-Finale zur Hälfte des Rennens zwischenzeitlich sogar geführt hatte, kämpfte die 19-Jährige in einem spannenden Endlauf bis zum letzten Meter, um sich mit dem 3. Platz und ihrer ersten DM-Medaille bei den Juniorinnen zu belohnen. Die...

  • Siegen
  • 27.06.21
Sport
Stabhochspringer Torblen Blech, hier beim Wettkampf aus dem Vorjahr, belegte in Zweibrücken den 6. Platz.

Saisonaus für Raphael Holzdeppe
Torben Blech hat Olympia-Ticket fast sicher

pm Zweibrücken. Die Weisheit, dass Freud und Leid im Sport nah beieinander liegen, bewahrheitete sich am Wochenende in Zweibrücken. Bei seinem Heimwettkampf „Sky’s the Limit“ wollte Stabhochspringer Raphael Holzdeppe eigentlich den entscheidenden Anlauf unternehmen, die Norm für die Olympischen Spiele anzugreifen und sich sein Flugticket nach Tokio zu sichern. Stattdessen verkündete der 31-jährige DM-Dritte kurz zuvor via Instagram sein Saisonaus. Ein Knorpelschaden im Knie macht eine Operation...

  • Siegen
  • 21.06.21
SportSZ
Das war nix: Torben Blech senkt nach seinem frühen Aus beide Daumen.
2 Bilder

Hartmann und Pulte überzeugen bei Leichtathletik-DM
Torben Blech weit von Bestform entfernt

pm Braunschweig. Der Traum von den Olympischen Spielen in Tokio lebt noch, doch die Form von Stabhochspringer Torben Blech bereitet zunehmend Sorgen. Während sich Newcomer Oleg Zernikel mit persönlicher Bestleistung und 5,80 m in Braunschweig den Deutschen Meistertitel und das erste sichere Flugticket in die japanische Hauptstadt sicherte, kam der diesjährige Hallenmeister aus Gosenbach nach seiner Corona-Infektion erneut nicht ins Fliegen, sondern landete mit 5,30 m und Rang 6 auf dem harten...

  • Siegen
  • 06.06.21
Sport
Alexandra Netzer, Petra Gahr, Manuela Frettlöh (AOK) und Vanessa Oster (von links) rührten die Werbetrommel für den 4. Siegener Women’s Run.

4. Siegener Women's Run am 5. September
Motto: "Frauen laufen gemeinsam"

krup Siegen. Zahllose Sportlerinnen und Sportler wurden im ersten Corona-Jahr 2020 arg gebeutelt, auch die 3. Auflage des Siegener „Women’s Run“ blieb von maßgeblichen Einschränkungen nicht verschont – ein „echter“ Lauf an der sieg-arena war vor Jahresfrist nicht durchführbar. Doch das zuständige Kompetenzteam verbuchte die virtuelle Veranstaltung gleichwohl mit einem positiven Fazit: „Der 3. Siegener Women’s Run 2020 war ein schöner Erfolg. Für unseren Mut, den Women’s Run trotz Corona...

  • Siegen
  • 20.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.