Lennestadt

Beiträge zum Thema Lennestadt

LokalesSZ
Dieser Mann brachte sein eigenes Kind um.
2 Bilder

Prozess um Mord in Lennestadt
Lebenslange Haftstrafe

mick Siegen/Lennestadt. Es war ein heimtückischer Mord, aber die Schwere der Schuld stellt die 1. Große Kammer des Siegener Landgerichts nicht fest für die Tat vom 3. Mai 2020. Da hatte der geständige Angeklagte seinen dreijährigen Sohn bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und dann in einer Abstellkammer seiner Wohnung im Lennestädter Ortsteil Grevenbrück verbrannt. Anschließend brachte er sich selbst eine – oberflächliche – Messerwunde bei und sprang aus dem Fenster, brach sich mehrere Knochen....

  • Siegen
  • 18.12.20
  • 570× gelesen
LokalesSZ
Die Mutter des ermordeten Dreijährigen hat ihre Aussage gemacht.

Mutter und Familie des ermordeten Dreijährigen sagen aus
Amphetamin im Blut nachgewiesen

tile Siegen. Der Tod des dreijährigen E., der von seinem Vater ermordet worden sein soll, hat in der Familie tiefe Spuren hinterlassen. Am Donnerstag rief die Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach die Kindsmutter in den Zeugenstand vor die1. große Strafkammer des Siegener Landgerichts. Weil durch eine Vernehmung im Beisein des Angeklagten A. ein Nachteil für ihr Wohl zu befürchten sei, verfolgte der 34-Jährige den Aussagen seiner Ex-Freundin im Nebenraum. Die schwangere 20-Jährige sei labil,...

  • Siegen
  • 27.11.20
  • 319× gelesen
Lokales
Der 34-jährige Mann, der sich vor dem Siegener Landgericht wegen des Mordes an seinem dreijährigen Sohn im Mai dieses Jahres verantworten muss, hat gestanden (Symbolbild).

Dreijährigen erdrosselt und angezündet
34-Jähriger gesteht Mord an Sohn

tile Siegen. Der 34-jährige Mann, der sich vor dem Siegener Landgericht wegen des Mordes an seinem dreijährigen Sohn im Mai dieses Jahres verantworten muss, legte am Mittwoch ein Geständnis ab. Demnach habe er seinen schlafenden Sohn in seiner Wohnung in Grevenbrück erdrosselt und anschließend auf eine Matratze gelegt und diese angezündet. Er habe zu diesem Zeitpunkt geglaubt, das Kind sei bereits tot. Der Junge sei nicht mehr zu Bewusstsein gekommen. Die Tat könne er sich selbst nicht...

  • Siegen
  • 25.11.20
  • 988× gelesen
LokalesSZ
Ruhig und gefasst nahm der 34-jährige Angeklagte neben seiner Verteidigerin Ruth Köster im Saal 165 des Siegener Landgerichts Platz. Im Laufe der Prozesseröffnung vor der 1. großen Strafkammer kündigte er an, sich äußern zu wollen.

Vater aus Lennestadt vor dem Landgericht Siegen
Sohn erst gewürgt und dann angezündet?

tile Siegen. Seit Dienstag steht ein 34-jähriger Mann aus Lennestadt vor dem Siegener Landgericht, dem der Mord an seinem erst dreijährigen Sohn vorgeworfen wird. Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte A. den Jungen zunächst bis zur Ohnmacht gewürgt und anschließend angezündet haben. Es war ein kurzes Protokoll der dramatischen Ereignisse, wie sie sich am 3. Mai dieses Jahres in Grevenbrück zugetragen haben sollen. Nur wenige Minuten dauerte die Verlesung der Anklage im Saal 165 des...

  • Siegen
  • 10.11.20
  • 1.996× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.