Lesung

Beiträge zum Thema Lesung

KulturSZ
Dr. habil. Isabel Maurer Queipo (l.) stellte die spanische Krimiautorin Rosa Ribas bei der Lesung im MGKSiegen vor.

50 Jahre Universität Siegen
Rosa Ribas: ein Krimi im Museum

juch Siegen. Da kamen nicht nur eingefleischte Krimifans voll auf ihre Kosten. Denn am Freitagabend fand im Rahmen der Festwoche zum 50-jährigen Bestehen der Universität Siegen eine Lesung mit der spanischen Krimiautorin Rosa Ribas im Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGKSiegen) statt. Zuerst zu Rubenspreisträger TàpiesZu Beginn der Veranstaltung machte Ann-Katrin Drews vom Museum allerdings zunächst mit den Besuchern einen kurzen Rundgang durch die aktuelle Sammlungspräsentation und stellte...

  • Siegen
  • 14.05.22
KulturSZ
Navid Kermani (l.) las im (unter Corona-Bedingungen gut besuchten) Apollo-Theater aus seinem neuen Buch, mit ihm sprach über die darin angesprochenen Themen der mit ihm befreundete Soziologe Claus Leggewie.

Von Religion, Staunen und Weltveranwortung
Navid Kermani im Apollo-Theater

pebe Siegen. Um Sinn ging es am Samstagabend im Apollo, ums tiefere Hineinschauen in die Wirklichkeit ging es auch, um die Kraft religiöser Aufklärung und eine gewissermaßen „mystische Rationalität“ ebenfalls. Und es ging um eine denkende, spürende, nachtastende Verantwortung für diese Haltung zum Leben gegenüber denen, die nach uns kommen. Navid Kermani, Kölner Schriftsteller und Orientalist mit Wurzeln in Siegen, las aus seinem neuen Buch mit dem verblüffend langen Titel „Jeder soll von da,...

  • Siegen
  • 13.02.22
KulturSZ
Mit atemlos machender Wucht nahm Sven Regner das Lÿz-Publikum mit in sein schrilles, ureigenes Panoptikum des Lebens.

Hinreißend aufgekratzt: Sven Regener
Soundcheck mit "Glitterschnitter"

hel Siegen. Gut besucht war am Freitagabend die Lÿz-Schauplatzbühne, als Sven Regner, seines Zeichens Sänger, Texter und Trompeter der Band Element of Crime und Erfolgsautor, seinen sechsten Roman „Glitterschnitter“ vorstellte. Mit einer Flasche Bier in der Hand eilte er munteren Schrittes zum Lesepult, um mit der lakonischen Bemerkung „Der Roman ist ein großer Ziegelstein“ in medias res zu gehen. Ohne Erläuterungen zur Handlung wollte Regener, nur mit der Lesung von fünf markanten...

  • Siegen
  • 20.11.21
KulturSZ
Ralf Strackbein schickt seinen Tristan Irle auf eine „Todes-Rallye“, in der auch ein Citroën 5 HP von 1921 eine Rolle spielt …
2 Bilder

Der neue "Tristan Irle" ist da
Lesung im Krönchen-Center

gmz - Der 31. Siegerland-Krimi spielt teils im Sauerland … gmz Siegen.  Herbstzeit ist Krimizeit, ist „Tristan-Irle-Zeit“. Diesmal mit einer Geschichte für Oldtimer-Liebhaber (bis auf den Mord natürlich): „Die Todes-Rallye“ heißt der 31. Tristan Irle, den Erfinder und Autor Ralf Strackbein an diesem Donnerstag, 7. Oktober, 20 Uhr, im Lesecafé der Siegener Stadtbibliothek im Krönchen-Center vorstellen wird. Mord im Schnauferl-Club-MilieuRalf Strackbein, der „Vater“ von Tristan Irle, bleibt auch...

  • Siegen
  • 06.10.21
KulturSZ
Christian Redl stellt im Lÿz „Wahre Verbrechen“ in einer Lesung vor.

Saisonauftakt im Lÿz
Christian Redl liest aus "Wahre Verbrechen"

gmz Siegen. „Ich gebe den Text ab“, sagt Christian Redl, damit die Zuhörer „ihre eigene Fantasie nutzen können, um sich die Geschichte auszumalen.“ Die Geschichten, die Christian Redl (u. a. „Spreewaldkrimi“) abgeben will, sind „Wahre Verbrechen – wahre Geschichten“. Zwei von ihnen wird er am Freitag, 1. Oktober, 20 Uhr, zum Auftakt der Lÿz-Saison im Kulturhaus an der St.-Johann-Straße vorlesen. Den Text sprechen lassenNeutral werde er den Text vortragen, sagt der erfahrene Schauspieler und...

  • Siegen
  • 28.09.21
KulturSZ
Der Autor und Theaterdramaturg John von Düffel las am Wochenende in der Stadtbücherei Bad Berleburg.

John von Düffel in Stadtbücherei Bad Berleburg
Fesselnd und warnend

lh Bad Berleburg. Eine besondere Ehre war es für die Stadt Bad Berleburg, am Samstagabend den preisgekrönten Autor und Theaterdramaturgen John von Düffel in den Räumen der Stadtbücherei zu begrüßen. Rikarde Riedesel, Leiterin des Stadtarchivs und der Abteilung Kultur, hieß die zahlreichen Gäste des Festivals „Spiritueller Sommer“ in der Stadtbücherei herzlich willkommen und freute sich über die hohe Nachfrage zur Lesung. In Zeiten von Corona sei die Durchführung einer Lesung keine...

  • Siegen
  • 15.08.21
KulturSZ
m Stadion der Sportfreunde las NRW-Staatspreisträger Navid Kermani aus seiner 2002 erstmalig erschienen Apotheose Neil Youngs – und das Leimbachtal erzitterte ob der elektrischen Gitarrenriffs aus den Boxen.

Freilicht-Festival: Navid Kermani las im Leimbachstadion vor großem Publikum
Liebeserklärung an Neil Young

ne Siegen. An fußballaffinen Tagen wie diesen möchte man bezüglich der Kermani-Lesung Sonntagabend fast von einem „Heimspiel“ sprechen: Im Stadion der Sportfreunde las der vielfach preisgekrönte Erfolgsautor nämlich an einem seiner Kindheitsorte, spielte der gebürtige Siegener doch einst begeistert auf diesem Platz, mit flinkem Fuß und Teamgeist – und sicher zum Stolz seiner Eltern. Applaus gab es auch diesmal wieder reichlich, nur stammte der diesmal von einem trotz der gewohnten Hygiene- und...

  • Siegen
  • 21.06.21
Kultur
Im Leimbachstadion wird der Kultur eine Bühne bereitet. Für das Apollo-Freilicht-Festival gibt es noch Karten.
2 Bilder

Leimbachstadion macht sich fürs Apollo-Freilicht-Festival schön
Drei Abende mit Dieter Falk und, und, und ...

sz Siegen. Entscheidend is’ auf’m Platz – das gilt nicht nur für Fußballer. Der Produzent, Keyboarder, Komponist und Arrangeur Dieter Falk schaut 26., 27. und 29. Juni in seiner alten Heimat vorbei und gastiert mit dem Programm „Von Bach bis Pop“ im Siegener Leimbachstadion. Dort findet das Freilicht-Festival des Apollo-Theaters statt, die Bühne wird gerade aufgebaut. Sängerin Judith Adarkwah tritt mit aufDieter Falk kommt nicht allein ins Stadion, sondern mit größerer Band. Die aus Kreuztal...

  • Siegen
  • 16.06.21
LokalesSZ
Navid Kermani betritt in Siegen Neuland. Um die Kultur in der Krönchenstadt wieder stattfinden zu lassen, hält er eine Lesung im Siegener Leimbachstadion.

STADTLEBEN
"Da komme ich her"

sabe Siegen. Für seine Romane, Essays und Reportagen erhielt er Auszeichnungen wie den Kleist-Preis, den Hölderlin-Preis oder den Friedenspreis des Deutschen-Buchhandels – geboren und aufgewachsen ist er in Siegen. Mittlerweile lebt Navid Kermani als freier Schriftsteller mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Köln, ein Teil seiner Familie lebt und arbeitet weiterhin in Siegen. Der Vater, Dr. Djavad Kermani, arbeitete lange als Radiologe im St.-Marien- Krankenhaus, einer der Brüder, Dr....

  • Siegen
  • 15.06.21
Kultur
Christian Seltmann wird mit dem ersten „Spell“-Preis des Germanistischen Seminars der Universität Siegen ausgezeichnet.
2 Bilder

Germanistisches Seminar der Uni Siegen vergibt Preis für Erstleseliteratur an Christian Seltmann
"Lesen ist Demokratieförderung"

gmz Weidenau. „Lesen ist Demokratieförderung“: Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boje hat diese nur auf den ersten Blick überspitzt formulierte These aufgestellt, die auf die gesellschaftlich-politischen Schwierigkeiten hinweist, die dadurch entstehen können, dass das Lese- und Analyseverständnis abnimmt, man Manipulationsstrategien als solche nicht erkennen kann. Die Grundlagen dafür werden schon bei den ersten Kontakten mit Literatur gelegt, in Form von Bilderbüchern und...

  • Siegen
  • 30.04.21
KulturSZ
Sinje Beck las im St(r)eam-Train aus dem Waggon neben dem Kreuztaler Café Basico.

Sinje Beck parliert im St(r)eam Train mit Heiner Himmel
Anti-Helden im Gepäck

jca Kreuztal. Mit gleich drei Büchern und dem bizarren Antihelden Heiner Himmel als Romanfigur im Gepäck, begrüßt die Siegerländer Autorin Sinje Beck Krimifans am Ostermontag um 19 Uhr aus dem St(r)eam Train des Virtuellen Huts im Waggon neben dem Café Basico in Kreuztal zu einer 45-minütigen Lesung. Sprachliche Verarbeitung von DetailsBevor Sinje Beck ihren Protagonisten, seine Eigenarten und sein Geschick vorstellt, über diverse Gelegenheitsjobs immer wieder auf skurrile Art und Weise in...

  • Siegen
  • 06.04.21
Lokales
Könnte das Krönchen-Center ein Kulturzentrum mit integrierter Markthalle werden? CDU und SPD im Siegener Rat möchten genau das genauer wissen.

Oberstadt Siegen beleben
Politik möchte Kultur-Markthalle im Krönchen-Center

sz/js Siegen. Hat das Krönchencenter das Potenzial, in eine Markthalle umgewandelt zu werden? Die Fraktionen von CDU und SPD zumindest bejahen diese Frage und bringen die Idee im April per Antrag aufs Tapet des Siegener Rates. Die Verwaltung soll den Auftrag erhalten, ein Konzept für eine Kultur-Markthalle zu erstellen und zu prüfen, ob diese in leerstehenden Flächen des Krönchen-Centers entstehen könnte. Herford oder Regensburg als Vorbild für Siegen „Das Konzept der Markthalle wird in vielen...

  • Siegen
  • 25.03.21
Kultur
Die Schaufenster-Ausstellung von Julius Brauckmann mit dem Titel „Deadline“ bespielte schon vor einigen Jahren das Distanz-Terrain und thematisierte die „Deadline“, das Abgabedatum, das auch die Bewerber für den Kunstsommer 21 beachten sollten …

Kunstsommer 2021 öffnet sich für alle Künste
Experimenteller Charakter

sz/gmz Siegen. Der Kunstsommer ist eine Initiative des Kunstvereins Siegen, bei der Kulturschaffende an verschiedenen Orten im Kreis Siegen-Wittgenstein ihre Arbeiten präsentieren. Ausstellungen, partizipative Projekte, Diskussionsrunden, künstlerisch-praktische Workshops sind beispielsweise Bausteine der Veranstaltungsreihe, die von Mai bis September 2021 stattfindet. Ziel des Kunstsommers sei es, die Projekte einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und eine Übersicht über die vielfältige...

  • Siegen
  • 13.01.21
Kultur
Nena in der Siegerlandhalle? Im Moment nicht. Sicher vermisst sie wie alle Künstler ihr Publikum. Aber was vermisst eigentlich das Publikum in Zeiten fast ohne jede Live-Kultur? Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders fehlt!
2 Bilder

Nena oder Neujahrskonzert – was vermisst das Publikum am meisten?
Umfrage: Schreiben Sie uns, was kulturell fehlt

zel Siegen. Das Kulturleben findet – bis auf Streams im Internet – seit einem Dreivierteljahr nicht statt, und es sieht auch nicht so aus, als ob Theater, Kinos, Konzerthallen und Museen am 10. Januar wieder öffnen würden. Corona macht große und kleine Live-Kultur-Erlebnisse unmöglich, egal, ob man sie nun als Bildungs- oder Freizeitangebot versteht. Man sieht sich im Apollo - im Moment nichtDie Künstler vermissen ihr Publikum, davon haben wir vielfach berichtet. Aber was ist mit dem Publikum?...

  • Siegen
  • 04.01.21
KulturSZ
Claudia Michelsen eröffnete am Samstagabend mit der Lesung „Sag mir wo die Blumen sind …“ die Herbst-Saison im Kulturhaus Lÿz. Es war ein Abend, der eine andere, private Facette des Weltstars Marlene Dietrich zeigte.

Claudia Michelsen mit Marlene-Dietrich-Lesung im Lÿz
Ein Weltstar privat

la Siegen. Am Ende ihres glamourösen Lebens lag Weltstar Marlene Dietrich einsam und krank in ihrer Pariser Wohnung und war sicher: Wenn ich sterbe, wird das zwei Tage die Welt interessieren, und dann werde ich vergessen sein. Ein Irrtum. Bildhaft und mit feinen NuancenAuch 28 Jahre nach ihrem Tod sind ihre Lebenserinnerungen einen Abend wert, besonders dann, wenn eine Kollegin so bildhaft und mit feinen Nuancen aus ihrer Autobiografie „Nehmt nur mein Leben …“ liest: Claudia Michelsen (vgl....

  • Siegen
  • 20.09.20
KulturSZ
Engagiert für das Europäische Literaturfestival „vielSeitig“: Patrick Zöller (Kulturbüro), Stadtrat Arne Fries, Landrat Andreas Müller, Studentin Katharina Fuhrmann, Jens Brinkmann (Volksbank), Dr. Daniel Stein und Dr. Natasza Stelmaszyk (Universität Siegen, v.l.) holen die Bücher zurück in die Stadt.

Europäisches Literaturfestival „vielSeitig“ im November
Übern Zaun schauen - mit Plan B

zel Siegen. Es muss schon Goethe sein, wenn es darum geht, das Programm eines Literaturfestivals vorzustellen. „Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune“, zitiert Landrat Andreas Müller den Dichterfürsten. „vielSeitig“ ist ein dezidiert europäisches Literaturfestival und ermöglicht zum sechsten Mal die Blickerweiterung über den Zaun, den Tellerrand hinaus dorthin, wo andere leben, lieben, kämpfen – natürlich auch gegen Corona. Trotz Pandemie: „The Books are Back in...

  • Siegen
  • 14.08.20
Kultur
Sara Chamss (17) übernimmt eine Stunde der 24-Stunden-Online-Lesung rund um den türkischen Intellektuellen Ahmet Altan. Er ist in Haft.

24 Stunden für Ahmet Altan
Schülerin aus Eiserfeld bei bundesweitem Projekt

ciu/sz Eiserfeld/München. Die eindringlichen, wummernde Klänge durchbrechen junge Stimmen: „Ich öffne die Tür. Sie kommen herein mit den Worten: ,Es liegt ein Befehl zur Durchsuchung und Abführung in Untersuchungshaft vor.“ Wenige Sätze, die ein Leben verändern. Der türkische Intellektuelle Ahmet Altan wird verhaftet, später erfolgt ein Urteil: „Lebenslänglich!“ Der Journalist hat etwas getan, das den Mächtigen seines Landes missfällt: Er hat seine Meinung geäußert. Von „unterschwelligen...

  • Siegen
  • 09.07.20
KulturSZ
Im vierten Teil der Reihe „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie ging es im Siegener Apollo-Theater um „Gewalt und Flucht“.
3 Bilder

Navid Kermani und Claus Leggewie sprechen im Apollo über Gewalt (und Flucht)
Wenn das Innere nach außen drängt

aww Siegen. Gewalt schlummert in uns allen. Nicht dass diese Erkenntnis bahnbrechend neu wäre, aber Navid Kermani und Claus Leggewie haben sie im vierten von fünf Teilen ihrer „Ausnahmezustand“-Talk-Lese-Reihe im Siegener Apollo-Theater noch einmal in Deutlichkeit verbalisiert und uns in politischer Korrektheit so gut Geschulten die Gefahr aufgezeigt, allzu fest im Sattel des hohen Rosses zu sitzen. Wir sind mitnichten automatisch gefeit davor, dass unsere gut beherrschten und im Abstellraum...

  • Siegen
  • 18.06.20
KulturSZ
„Die Pest“ von Albert Camus (im Bild Bozidar Kocevski) kommt im Rahmen des „Festivals der Abstände“ als Monolog-Stück des Deutschen Theaters Berlin ins Apollo nach Siegen.
2 Bilder

Apollo-Theater startet „Festival der Abstände“
"Schneise in die Zukunft"

pebe Siegen.  "Es passiert etwas Besonderes“, freute sich am Mittwochmittag Magnus Reitschuster. Der Intendant des Siegener Apollo-Theaters hatte zum Pressegespräch in Corona-Zeiten auf der durch den Eisernen Vorhang verkürzten Bühne Platz genommen. „Das Apollo öffnet an diesem Donnerstag die Kasse und in einer Woche ein ,Festival der Abstände’“. Von Donnerstag, 4. Juni, bis Samstag, 11. Juli, bietet das Theater eine Reihe von Lesungen, Theaterstücken als Monologen, Maskentheater und (wie...

  • Siegen
  • 27.05.20
KulturSZ
Resümieren in alten Kulissen: Tim Lechthaler und Milan Pešl  (v. l.) berichteten über das Bruchwerk-Theater in Zeiten der Pandemie und seine Pläne.

Bruchwerk-Theater wagt einen Ausblick
Hoffen auf ein blaues Auge

pebe Siegen. „Bruch Meat“ liegt in großen weißen Lettern auf dem Boden des Siegener Bruchwerk-Theaters. „Wir haben aus unserem Namen immer wieder neue Anagramme mit Bezug zur Krise gelegt“, erklärt Geschäftsführer Tim Lechthaler. Dass beim Hinweis auf die Skandale in der Fleischverarbeitung das „W“ zu einem „M“ wurde, ist kreativ – und ändert die Sichtweisen. „Brache Meute“, ergänzt Milan Pešl als künstlerischer Leiter lachend, habe zuvor dort gelegen, ein bissig humoriger Hinweis auf das...

  • Siegen
  • 26.05.20
Kultur
Die szenische Lesung „Kauf-Land“ (im Bild Valentin Stroh und Kyra Lippler) streamte das Bruchwerk-Theater in seiner Reihe „Endzeitdekadenz“.

Bruchwerk-Theater streamt dritte szenische Lesung
„Kauf-Land“ will Bewusstsein schaffen

pav Siegen. „Verkaufen, verkaufen, verkaufen.“ Unter diesem gemeinsamen Motto agieren die Figuren in dem Stück „Kauf-Land“ von Philipp Löhle. Damit zeigte das Siegener Bruchwerk-Theater zum dritten Mal in seinem Quarantäne-Livestream „Endzeitdekadenz“ ein Stück als szenische Lesung. Nachdem es bei der ersten Lesung, „Atem“, um private Sehnsucht nach Nähe und bei dem zweiten Stück, „Nach dem Ende“, um Zerfall und Besitztum ging, hat sich der Kreis mit dem dritten Stück nun am Donnerstagabend...

  • Siegen
  • 09.05.20
KulturSZ
Erstes Mal, mit Anlaufschwierigkeiten, gemeistert: Milan Pešl, Levia Murrenhoff und Werner Hahn (v.l.) sendeten am Dienstagabend ihre Lesung „Quarantäne – Eine Endzeitdekadenz“ live aus dem Siegener Bruchwerk-Theater.
5 Bilder

"Quarantäne"-Lesung live aus dem Bruchwerk-Theater gestreamt
"Schräg, aber machbar" für Schauspieler und Publikum

zel Siegen. Und wenn ich mich schick gemacht hätte fürs Theater, es hätte keiner gesehen. Getränke darf ich ausnahmsweise mit reinnehmen, denn ich bin schon drin: Ich bin zu Hause. Erwartungsfroh sitze ich am Dienstagabend um 19.30 Uhr vor dem Rechner, den Link vom Bruchwerk-Theater angeklickt habe ich, und auf dem richtigen YouTube-Kanal gelandet bin ich. Lustige Musik, das bekannte Werbemotiv für die virtuelle Lesung „Quarantäne – Eine Endzeitdekadenz“ sehe ich da, und dass es gleich losgeht....

  • Siegen
  • 25.03.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.