Literatur

Beiträge zum Thema Literatur

Kultur
Die Schauspieler Antje Birnbaum und Jan Becker lesen Kästners „Drei Männer im Schnee“, aufgenommen im Heimhof, produziert vom „Virtuellen Hut“.

"Der virtuelle Hut" streamt Erich-Kästner-Lesung
"Drei Männer im Schnee" aus dem Heimhof

sz Würgendorf. Schon viel zu lange schlummert das Heimhof-Theater in Würgendorf bei Burbach im Corona-Schlaf. Wo sich sonst lokale Künstler und überregionale Stars im Wochentakt die Klinke in die Hand geben, steht wieder alles still. Eine schwierige Phase für den sehr lebendigen und aktiven Förderverein. Die schönen Momente im Theater, wenn die Vorstellung beginnt, die magische Sekunde, wenn alle gespannt auf die Bühne schauen, bevor der erste Ton oder das erste Wort erklingt … Es fehlt, nicht...

  • Burbach
  • 18.01.21
  • 43× gelesen
KulturSZ-Plus
So schlimm ist es doch gar nicht! Bestseller-Autorin Susanne Fröhlich empfiehlt, bewusst auf die schönen Momente zu schauen.

„Fröhlich mit Abstand“ von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis
"Huldigung des Alltags im Lockdown“

la München/Siegen. Was wirklich wichtig im Leben ist, erfährt man oft erst in der Krise. Der strikte Lockdown im Frühjahr und jetzt, im Dezember/Januar, macht vielen deutlich, dass es nicht unbedingt darauf ankommt, was man anzieht, wohin man in Urlaub fährt und wen man einlädt. Und auch der Body-Mass-Index ist ziemlich unwichtig, man kann eh nicht ausgehen, weder ins Theater noch ins Restaurant. Also bleibt das neue Kleid im Schrank. Manchem dämmert die Erkenntnis: Unser Alltag ist doch nicht...

  • Siegen
  • 22.12.20
  • 117× gelesen
KulturSZ-Plus
Die Gaming-Welt beschrieben: Jill Heinrichs legt als Fortsetzung einen Thriller vor. Die Grundschullehrerin ist selbst begeisterte Gamerin.

Jill Heinrichs schreibt E-Sport-Thriller "Suffix of Death"
Zockerin aus Leidenschaft

jca Siegen. Stolz präsentiert Jill H. Heinrichs ein druckfrisches Exemplar ihres neuen Romans „Suffix of Death“. Ihre Leidenschaft für das Schreiben und die Gaming-Welt ist ihr nicht nur anzusehen, sondern in jedem Wort spürbar. Das Gefühl, endlich das eigene Werk in den Händen halten zu dürfen, sei „unbeschreiblich schön“. Bei der Veröffentlichung ihres Debütromans „Prefix of Death“ 2019 musste sie sogar eine Freudenträne verdrücken, erinnert sich die gebürtige Kölnerin. Fan von "League of...

  • Siegen
  • 21.12.20
  • 149× gelesen
LokalesSZ-Plus
Gehören zu den Sponsoren und freuen sich bereits jetzt auf das kommende Jahr 2021: die Betreiber der „Alten Schule“ in Bad Berleburg, Silvia Köster-Benkendorf und Andreas Benkendorf, bei denen der Spezialitätenabend des Literaturpflasters stattfand.

Bewusst kleiner Rahmen für Berleburger Literaturpflaster
Hoffnungen ruhen auf Herbst 2021

schn Bad Berleburg. Der Kultur- und Literaturbetrieb liegt in der Region seit dem Frühjahr ziemlich brach. „Wir hoffen auf den Herbst 2021“, sagte Rikarde Riedesel, die Macherin hinter dem Bad Berleburger Literaturpflaster. Dann, so hoffen die Verlage und auch die Literatur-Fans in der heimischen Region, wird es wieder Lesungen und Diskussionen geben können. In diesem Jahr hat das Literaturpflaster in einem sehr kleinen Rahmen stattgefunden, kanadische Märchen hat es gegeben und den...

  • Bad Berleburg
  • 09.11.20
  • 251× gelesen
KulturSZ-Plus
Der bekannte Autor Hanns-Josef Ortheil, in Wissen ansässig, stellte im dortigen Kulturwerk vor vielen interessierten Zuhörern seinen neuen Roman „Der von den Löwen träumte“ vor.

Hanns-Josef Ortheil stellt "Der von den Löwen träumte" vor
Ein Leben mit Hemingway

gum Wissen. Den Autor Hanns-Josef Ortheil in Wissen vorzustellen, das ist in etwa so, wie Eulen nach Athen zu tragen. Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim, 1951 in Köln geboren, ist zurückgekehrt in den Heimatort seiner Eltern und lebt jetzt in Wissen. Unter anderem wurde Ortheil der Thomas-Mann-Preis verliehen, seine Romane sind in über zwanzig Sprachen übersetzt worden. Als...

  • Wissen
  • 20.10.20
  • 107× gelesen
KulturSZ-Plus
Der Kabarettist und Autor Bernd Giesking war am Freitag bei den 19. Westerwälder Literaturtagen im Haus Hellertal in Alsdorf zu Gast und bescherte dem Publikum einen amüsanten Finnland-Abend.

Bernd Gieseking: Gast der 19. Westwälder Literaturtage
Wenn Finnen Tango tanzen

la Alsdorf. Der Ostwestfale ist ein Mann der kurzen Sätze. Sonst schweigt er. Und er kann Nähe vertragen, wenn der Abstand stimmt. Einer ist aber darunter, der redet zwei Stunden ohne Unterlass, reiht Pointe an Pointe und sucht den Kontakt zum Publikum: Bernd Gieseking, geboren in Minden-Kutenhausen, Kabarettist, Buch- und Kinderbuchautor. Er gilt als König der Jahresrückblicke und tourt seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich mit seinen Bühnenprogrammen durch die gesamte Republik. Gerade erschien...

  • Betzdorf
  • 17.10.20
  • 152× gelesen
KulturSZ-Plus
Jacke, Hose, Shirt eines siebenjährigen Jungen stehen symbolhaft für den neuen Fall für die Siegener Kriminaloberkommissarin Johanna Daub. Was passiert ist und warum, davon erzählt die Autorin Anette Schäfer in ihrem neuen Krimi. Die Geschichte spielt im Siegerland und auch in Wittgenstein!

Anette Schäfer legt dritten Siegerland-Krimi vor: „Entzweit“
Es verschwindet ein Kind...

ciu Siegen. Ein knallrotes Businesskostüm, ein blütenweißes Brautkleid und jetzt: Hose, Shirt und Jacke eines siebenjährigen Kindes. Was dieser Kleiderständer hält, verheißt nichts Gutes. Die ehemalige Bankangestellte, die Frau im Hochzeits-Outfit und nun: der kleine Karl – allesamt „Fälle“ oder besser Grundmotive für die Krimis der in Weidenau lebenden Anette Schäfer. In ihrem neuen Buch, „Entzweit“, verschwindet in Wilgersdorf zuallererst der kleine Karl, ein Junge aus dem Kinderheim. Drei...

  • Siegen
  • 15.10.20
  • 396× gelesen
KulturSZ-Plus
Am Wiesensee aufgewachsen, nach vielen Jahren in Frankfurt nun wieder in Pottum zu Hause: die Autorin Annegret Held, die gerade ihren dritten
Westerwald-Roman herausgebracht hat.

Westerwälder Autorin Annegret Held erzählt „Eine Räuberballade“
Wilde Wäller Wätze

ciu Pottum/Wissen. Himmelhain, Seligenstadt, Finkenhahn, Windhausen. Namen wie ein Versprechen. Bezeichnungen verwunschener, verschwundener Orte. Geblieben sind ein paar schwere Steine – sichtbare Zeugnisse einer gewesenen Welt, Fingerzeige auf längst verblasste Geschichten, die neu erzählt werden wollen. Farbig, triefend vor Lebenslust und Liebesleid. Und ausgestattet mit starken Charakteren, die der Drang nach Freiheit hinaus in die Welt treibt und die Sehnsucht am Ende wieder zurück auf...

  • Wissen
  • 14.10.20
  • 138× gelesen
KulturSZ-Plus
Immer noch zufrieden mit der eigenen Arbeit: Martin Schürholz, Färöisch-Übersetzer aus Leidenschaft und im Hobby-Status, blättert in den bereits erschienenen Bänden des färöischen Autors Steintór Rasmussen.
6 Bilder

Martin Schürholz übersetzt Steintór Rasmussen
Inselkrimis aus dem Nordmeer

pebe Rüblinghausen. Färöer? Da schauen manche Menschen so irritiert wie die Schafe, denen die 18 Inseln auf halbem Weg zwischen Island und Norwegen vermutlich ihren Namen verdanken. Sehr bekannt ist die kleine Inselgruppe im Nordmeer auf dem Kontinent nicht – aber einer begibt sich daran, genau dies zu ändern: Martin Schürholz aus dem Olper Stadtteil Rüblinghausen, der einer ausgesprochen seltenen Freizeitbeschäftigung nachgeht. Er übersetzt Krimis aus der Landessprache der Inseln, dem...

  • 01.10.20
  • 147× gelesen
KulturSZ-Plus
Das herzliche Willkommen von Veranstalterin Maria Bastian-Erll (l.) galt am Dienstagabend im Wissener Kulturwerk der Autorin Sandra Lüpkes und dem Moderator Bernhard Robben.

Sandra Lüpkes bei Westerwälder Literaturtagen
„Die Schule am Meer“

gum Wissen. Maria Bastian-Erll, die organisatorische Leiterin der Westerwälder Literaturtage, konnte am Dienstagabend viele Gäste im Kulturwerk in Wissen begrüßen, die im Rahmen der 19. Auflage der Reihe („Nordlichter“) gespannt einigen Passagen aus Sandra Lüpkes’ fesselndem neuen Roman, „Die Schule am Meer“, lauschten. Passend dazu wurden auf einer großen Leinwand Fotos von der Insel Juist und der dortigen Schule gezeigt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Bernhard Robben. Sandra Lüpkes,...

  • Wissen
  • 30.09.20
  • 90× gelesen
KulturSZ-Plus
Linda Zervakis hat ihr zweites Buch ihrer Mutter Chrissi gewidmet.

Linda Zervakis: Suche nach den eigenen Wurzeln
Der Mutter ein Denkmal gesetzt

la Hamburg. Sie lebt den Traum ihrer Mutter Chrissi, die als griechische Gastarbeiterin in eine Fahrradfabrik nach Hamburg-Quakenbrück kam. Und für die die Speicherstadt zur neuen Heimat wurde. Abseits von Glanz und Glamour. Mit ihrem Mann führte sie später in Hamburg-Harburg einen Kiosk, zog die Kinder groß und arbeitete bis zu 15 Stunden am Tag. So wurde Hamburg zur Heimat von Linda Zervakis. Seit 2013 führt die ARD-Moderatorin nun schon durch die 20-Uhr-Ausgabe der „Tagesschau“, und der Weg...

  • Siegen
  • 23.09.20
  • 361× gelesen
Lokales
Die beiden Rothaarsteig-Spuren in Burbach und Wilnsdorf erhielten erstmalig die Zertifizierung zur „traumtour“. Drei weitere Spuren bekamen in diesem Jahr erneut den Nachweis.

"Literatur in der Natur"
Neue Rothaarsteig-Tour

sz Burbach. Der Rundwanderweg „Romantischer Hickengrund – Literatur in der Natur“ ist auf der Outdoor-Messe „Tour Natur“ in Düsseldorf durch den Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg der Kategorie „traumtour“ zertifiziert worden. Damit gilt die Route über 23,5 Kilometer als längste Rothaarsteig-Spur. An sieben Hörstationen genügt der Druck auf einen kleinen Knopf und große deutsche Dichter und Literaten wie Goethe oder Schiller kommen zu Wort. Ein Relikt aus der Zeit des Vulkanismus ist „Der...

  • Burbach
  • 15.09.20
  • 177× gelesen
Kultur
Der aus Siegen stammende Autor Navid Kermani wird mit dem Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Kermani hat schon mehrfach im Siegener Apollo-Theater aus seinen Werken gelesen.

Hölderlin-Preis für Navid Kermani
In Villa Wertheimber eingeladen

sz Siegen/Bad Homburg. Der aus Siegen stammende Schriftsteller Navid Kermani wird mit dem diesjährigen Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg ausgezeichnet. Er erhält den bedeutenden Preis für sein Gesamtwerk, ist auf FAZ.net zu lesen (Navid Kermani verweist  auf seiner Facebook-Seite auf den Artikel). Herausgestellt wird in der Begründung für die Preisvergabe laut FAZ.net  die "intellektuelle Neugier" Kermanis, der auch mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt wurde...

  • Siegen
  • 29.08.20
  • 275× gelesen
KulturSZ-Plus
Engagiert für das Europäische Literaturfestival „vielSeitig“: Patrick Zöller (Kulturbüro), Stadtrat Arne Fries, Landrat Andreas Müller, Studentin Katharina Fuhrmann, Jens Brinkmann (Volksbank), Dr. Daniel Stein und Dr. Natasza Stelmaszyk (Universität Siegen, v.l.) holen die Bücher zurück in die Stadt.

Europäisches Literaturfestival „vielSeitig“ im November
Übern Zaun schauen - mit Plan B

zel Siegen. Es muss schon Goethe sein, wenn es darum geht, das Programm eines Literaturfestivals vorzustellen. „Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune“, zitiert Landrat Andreas Müller den Dichterfürsten. „vielSeitig“ ist ein dezidiert europäisches Literaturfestival und ermöglicht zum sechsten Mal die Blickerweiterung über den Zaun, den Tellerrand hinaus dorthin, wo andere leben, lieben, kämpfen – natürlich auch gegen Corona. Trotz Pandemie: „The Books are Back in...

  • Siegen
  • 14.08.20
  • 256× gelesen
Kultur
Wieder ein Sommer auf der Alp für Katharina Afflerbach. Was sie darüber geschrieben hat, lesen die Menschen offenbar gern - inzwischen ist ihr Buch zum Bestseller geworden.
2 Bilder

"Bergsommer" auf der Bestsellerliste
Katharina Afflerbach grüßt von der Alp

sz Kreuztal. Einmal mehr in die Berge verschlagen hat es die aus Eichen stammende Diplom-Medienwirtin Katharina Afflerbach. Sie ist die Autorin des Buches „Bergsommer: Wie mir das Leben auf der Alp Kraft und Klarheit schenkte“ (2019, Eden Books/wir berichteten ausführlich). „Gerade bin ich wieder auf der Alp“, schreibt sie der SZ-Kulturredaktion, „und da erreichte mich die Nachricht, dass mein Buch ,Bergsommer‘ seit Donnerstag auf der Spiegel-Beststellerliste Sachbuch Paperback steht. Wir...

  • Kreuztal
  • 10.08.20
  • 630× gelesen
KulturSZ-Plus
Susanne Lösser liebt die Natur in Neuseeland … Sie lebt jetzt in Auckland und hat ihren ersten Roman veröffentlicht.
3 Bilder

Von Siegen nach Auckland: Susanne Lösser
"Email an die Seele"

sz/gmz Siegen/Auckland. Susanne Lösser, in Siegen aufgewachsen, schickte der SZ-Kulturredaktion vor Kurzem ihren ersten Roman zu. Vom anderen Ende der Welt, aus Neuseeland, wo sie seit sechs Jahren lebt, der Liebe wegen. In ihrem Beruf als Journalistin und TV-Producerin fand sie dort keine Stelle, weshalb sie sich als Fotografin selbstständig gemacht hat. Und außerdem schreibt sie. Wie es dazu kam, schildert sie im E-Mail-Interview mit der SZ. „Email an die Seele“ ist ja eine Art moderner...

  • Siegen
  • 16.07.20
  • 739× gelesen
LokalesSZ-Plus
Zum „Treffpunkt Bücherei“ kamen am Montagabend diese Akteure digital zusammen, die ihre Ideen und Gedanken zu der Stadtbücherei der Zukunft äußerten. Die Stadt Bad Berleburg und das Büro Nonconform arbeiten an einem Zukunftskonzept. Foto: Björn Weyand

Digitale Auftaktveranstaltung
Stadt Bad Berleburg plant Stadtbücherei der Zukunft

bw Bad Berleburg. Zu einem Lieblingsort soll in Bad Berleburg die Stadtbücherei werden, möglichst nicht nur für die Menschen, die jetzt schon gerne die Angebote nutzen, sondern auch für Bürger, die mit der Bücherei bisher wenig am Hut haben. Nicht weniger als die Stadtbücherei der Zukunft ist das Ziel des Prozesses, den die Stadt Bad Berleburg am Montagabend gemeinsam in einer digitalen Auftaktveranstaltung mit dem Büro Nonconform aus Wien angestoßen hat. In den kommenden zwei Wochen dürfen die...

  • Bad Berleburg
  • 09.06.20
  • 162× gelesen
Lokales
Nach der Corona-bedingten Schließzeit öffnen am Dienstag, 2. Juni, wieder die Türen in der Gemeindebücherei im ehemaligen Rathaus in der Siegener Straße in Erndtebrück. Foto: Gemeinde

Gemeindebücherei Erndtebrück
Es gibt keine Strafgebühren für die überfälligen Bücher

sz Erndtebrück. Kinderbücher, Romane, Hörbücher, Sachliteratur, Zeitschriften und DVDs: In der Erndtebrücker Gemeindebücherei gibt es für Leseratten und Literaturliebhaber ab Anfang kommender Woche wieder alles was das Herz begehrt. Nach der Corona-bedingten Schließzeit öffnen am Dienstag, 2. Juni, wieder die Türen im ehemaligen Rathaus in der Siegener Straße. Allerdings gibt es auch hier zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen einige Neuerungen. Die Türen stehen in erster Linie symbolisch offen –...

  • Erndtebrück
  • 28.05.20
  • 103× gelesen
KulturSZ-Plus
Dr. Barbara Peveling stand der SZ telefonisch in Paris für ein Gespräch zur Verfügung. Die Autorin und Wissenschaftlerin kann derzeit wegen der Covid-19-Gefahr als Regionenschreiberin nur virtuell in Südwestfalen unterwegs sein.

Dr. Barbara Peveling ist Regionenschreiberin für Südwestfalen – auch in Coronazeiten
Von Paris aus die Region „entschlüsseln"

pebe Paris. Zurzeit sitzt sie fest. Schaut in Paris aus dem Fenster und ist doch mit den Gedanken in Südwestfalen. Dr. Barbara Peveling hatte sich ihre Arbeit als „Regionenschreiberin“ anders vorgestellt. Als sie im vorigen Jahr eine von zehn schreibenden Kolleginnen und Kollegen wurde, die die NRW-Regionen über vier Monate hinweg erkunden sollten, hatte auch der ausschreibende Veranstalter, das Literaturprojekt „stadt.land.text. NRW“ keine Ahnung davon, in welch dramatischer Weise sich unsere...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 457× gelesen
KulturSZ-Plus
Volker Dützer erzählt im Interview mit der SZ, wie er zum Schreiben gekommen ist, und gibt Einblicke in sein neuestes Werk "Die Unwerten".

Westerwälder Autor Volker Dützer mit neuem Buch: „Die Unwerten“
Gegen das Vergessen

fb Gehlert.  Meist treffe ich mich zu Interviews mit den Gesprächspartnern persönlich. Manchmal in einem Café oder - im Fall von bildenden Künstlerinnen oder Künstlern - im Museum oder in einer Galerie. In Zeiten der Covid-19-Pandemie folgt auch das journalistische Arbeiten anderen Regeln und führt auch den studentischen Praktikanten ins Home Office. Der Auftrag aus der Redaktion: lesen. Nicht irgendein Buch, sondern den neuen Roman von Volker Dützer, „Die Unwerten“ (Gmeiner-Verlag), um dann...

  • Siegerland
  • 22.03.20
  • 316× gelesen
KulturSZ-Plus
Stellten die 19. Westerwälder Literaturtage vor, deren Auftakt wegen der Corona-Krise verschoben wurde (v. l.): Maria Bastian-Erll, Thomas Franz, Dominik Weitershagen, Sandra Köster, Dr. Peter Enders, Michael Wagener, Klaus Schumacher, Achim Schwickert, Berno Neuhoff und Thomas Pagel.

Eröffnung der 19. Westerwälder Literaturtage wegen Corona-Krise verschoben
„Nordlichter“ leuchten später

gum/sz Wissen. Während der Planung war, wie bei vielen mittlerweile abgesagten Veranstaltungen, alles noch im grünen Bereich, doch macht das Coronavirus auch den 19. Westerwälder Literaturtagen unter dem Motto „Nordlichter“ – zumindest zunächst – einen Strich durch die Rechnung. Bisher musste die Eröffnung mit dem schwedischen Starautor Arne Dahl (1. April, Kulturwerk Wissen ) und auch der zweite der 32 Termine, das Matineekonzert des Geheimen Küchenchors am 5. April in Altenkirchen, abgesagt...

  • Wissen
  • 15.03.20
  • 154× gelesen
Kultur
Arne Dahl liest zur Eröffnung der Westerwälder Literaturtage im Kulturwerk Wissen.

Arne Dahl eröffnet Westerwälder Literaturtage
Starautor aus Schweden im Programm "Nordlichter"

sz Wissen. Wie gewohnt werden die Westerwälder Literaturtage ("Nordlichter") mit einem Hochkaräter eingeleitet: So liest in diesem Jahr - am Mittwoch, 1. April, 10 Uhr, der schwedische Krimiautor Arne Dahl im Kulturwerk Wissen aus seinem jüngst erschienenen vierten Band der neuen Reihe um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom. In "Vier durch vier" wagen sie, wovor jeder andere Ermittler zurückschreckt: Sie jagen die Russenmafia. 74 Stunden bleiben ihnen, bis die ehemalige...

  • Wissen
  • 09.03.20
  • 312× gelesen
  • 1
  • 2

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 25. Februar 2021 um 19:30
  • Stadthalle Betzdorf
  • Betzdorf

Erich von Däniken "50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft" verlegt auf 25.02.2021

Erich von Däniken 50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft 57518 Betzdorf - Stadthalle VERLEGUNG: Alter Termin: Dienstag, 10.11.2020 – 19 Uhr Neuer Termin: Donnerstag, 25.02.2021 – 19:30 Uhr Aufgrund der aktuellen Sachlage wird die Veranstaltung „Erich von Däniken – 50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft“ am 10.11.2020 nicht stattfinden. Die aktuelle Situation rund um die COVID-19-Pandemie, betrifft leider auch langfristige Planungen im Herbst diesen Jahres. Erich von Däniken kann daher leider nicht,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.