Literatur

Beiträge zum Thema Literatur

Lokales
Ricarde Riedesel (l.) hieß die Besucher nach einem Jahr der langen Pause willkommen. Kanada-Kennerin Margarete von Schwarzkopf hatte viel zu berichten.

Verschiedene Einflüsse prägen Kanada und seine Literatur
Auf der Suche nach sich selbst

schn Bad Berleburg. Zum zweiten Mal in zwei Jahren wurde am Mittwoch das zweitgrößte Land der Erde an der Odeborn begrüßt: Beim Bad Berleburger Literaturpflaster gab es, wie es sich für die Veranstaltungsreihe gehört, „Literatur auf Rezept“. Die klassische Auftaktveranstaltung mit Apotheker Karsten Wolter als Gastgeber fand in einem neuen Rahmen statt. Zum ersten Mal trafen sich die Literaturbegeisterten im „Museum am Rothaarsteig“, auch das ein würdiger Rahmen für Literatur. Bekanntheit hat...

  • Bad Berleburg
  • 10.09.21
Lokales
In den neuen Räumen der Bad Berleburger Stadtbücherei stellten das Organisationsteam – Bettina Born, Rikarde Riedesel, Otto Marburger, Heidi Haswell-Lückel (v. l.) – und Bürgermeister Bernd Fuhrmann (r.) das Programm des 28. Literaturpflasters vor.
5 Bilder

28. Berleburger Literaturpflaster in „hybrider Form“
Autorenlesungen per Videoschalte

ako Bad Berleburg. Das Berleburger Literaturpflaster widmet sich seit nunmehr 28 Jahren dem jeweiligen Schwerpunktland der Frankfurter Buchmesse – und findet auch in diesem Jahr statt, allerdings hauptsächlich in digitaler Form. Denn aufgrund der Corona-Pandemie werden viele Lesungen als „hybride Formen“ angeboten, bei denen die Autoren aller Voraussicht nach per Videokonferenz zugeschaltet werden. Das Land, das diesmal literarisch bereist wird, ist wie schon im vergangenen Jahr Kanada....

  • Bad Berleburg
  • 19.08.21
LokalesSZ
Gehören zu den Sponsoren und freuen sich bereits jetzt auf das kommende Jahr 2021: die Betreiber der „Alten Schule“ in Bad Berleburg, Silvia Köster-Benkendorf und Andreas Benkendorf, bei denen der Spezialitätenabend des Literaturpflasters stattfand.

Bewusst kleiner Rahmen für Berleburger Literaturpflaster
Hoffnungen ruhen auf Herbst 2021

schn Bad Berleburg. Der Kultur- und Literaturbetrieb liegt in der Region seit dem Frühjahr ziemlich brach. „Wir hoffen auf den Herbst 2021“, sagte Rikarde Riedesel, die Macherin hinter dem Bad Berleburger Literaturpflaster. Dann, so hoffen die Verlage und auch die Literatur-Fans in der heimischen Region, wird es wieder Lesungen und Diskussionen geben können. In diesem Jahr hat das Literaturpflaster in einem sehr kleinen Rahmen stattgefunden, kanadische Märchen hat es gegeben und den...

  • Bad Berleburg
  • 09.11.20
LokalesSZ
Zum „Treffpunkt Bücherei“ kamen am Montagabend diese Akteure digital zusammen, die ihre Ideen und Gedanken zu der Stadtbücherei der Zukunft äußerten. Die Stadt Bad Berleburg und das Büro Nonconform arbeiten an einem Zukunftskonzept. Foto: Björn Weyand

Digitale Auftaktveranstaltung
Stadt Bad Berleburg plant Stadtbücherei der Zukunft

bw Bad Berleburg. Zu einem Lieblingsort soll in Bad Berleburg die Stadtbücherei werden, möglichst nicht nur für die Menschen, die jetzt schon gerne die Angebote nutzen, sondern auch für Bürger, die mit der Bücherei bisher wenig am Hut haben. Nicht weniger als die Stadtbücherei der Zukunft ist das Ziel des Prozesses, den die Stadt Bad Berleburg am Montagabend gemeinsam in einer digitalen Auftaktveranstaltung mit dem Büro Nonconform aus Wien angestoßen hat. In den kommenden zwei Wochen dürfen die...

  • Bad Berleburg
  • 09.06.20
KulturSZ
Die norwegische Autorin Helga Flatland präsentierte ihren Roman „Eine moderne Familie“ am Donnerstagabend im EJOT-Labor in Bad Berleburg. Ihre Lesung war die letzte des Literaturpflasters 2019.

Helga Flatland mit "Eine moderne Familie" beim Literaturpflaster
Die Eltern lassen sich scheiden - mit 70!

zel Bad Berleburg. „Niemand möchte Geschichten über glückliche Familien hören“, sagt Helga Flatland. Also hat sie einen Roman über eine glückliche Familie geschrieben. Klingt das paradox? Nicht wenn man weiß, dass der norwegischen Großfamilie – Vater, Mutter, drei erwachsene Kinder, deren Partner und zwei Enkelkinder – das Glück ausgerechnet auf einer Italienreise abhandenkommt. Sverres 70. Geburtstag soll hier gefeiert werden, aber statt eine Rede auf ihren Mann, mit dem sie seit 40 Jahren...

  • Bad Berleburg
  • 25.10.19
KulturSZ
Ylva Østby las die Passagen aus ihrem Buch „Nach Seepferdchen tauchen“ während der Lesung sogar auf Deutsch: „Ein bisschen kann ich mich noch an die Sprache erinnern …“
3 Bilder

Ylva und Hilde Østby beim Literaturpflaster in Bad Berlerburg
Ein Buch über das Gedächtnis

sabe Bad Berleburg. „Und der Mensch heißt Mensch, weil er vergisst, weil er verdrängt …“ Was Herbert Grönemeyer in seinem Lied „Mensch“ benennt, untermauerte Neuropsychiaterin Ylva Østby bei ihrer Lesung „Nach Seepferdchen tauchen – Ein Buch über das Gedächtnis“, die am Mittwoch im Rahmen des Bad Berleburger Literaturpflasters stattfand, mit Fakten. „Vergessen ist natürlich, es gehört zum Mensch sein dazu, erfüllt sogar wichtige Funktionen.“ Ylva und Hilde Østby schrieben Buch gemeinsamDie...

  • Bad Berleburg
  • 18.10.19
Kultur
Schreiben und Leben: Mit Kjersti A. Skomsvold war eine der wichtigsten Gegenwartsautorinnen Norwegens zu Gast beim Bad Berleburger Literaturpflaster. Hier im Bild auf einer Bank vor dem Berleburger Schloss.
4 Bilder

Norwegische Autorin Kjersti A. Skomsvold beim Literaturpflaster
Mut und Mutterschaft - ein Stück Leben porträtiert

sabe Bad Berleburg. „Ich wusste, ich würde das nicht überstehen, es ging einfach nicht. Doch dann tauchte der Wald wieder auf, während sich eine neue Schmerzwelle durch meinen Körper bohrte, führten mich meine Gedanken in den Wald, ich stand unter dem Baum, alles war hellgrün und rund und vorbei, müsste es nicht bald vorbei sein?“ Ein schmales Buch, das sehr weit reicht. Ein ehrlicher Roman voller klarer Bilder, konstruiert aus sprachlichem Feingefühl, einem genauen Blick auf sich selbst, die...

  • Bad Berleburg
  • 17.10.19
Kultur
Der Norweger Stian M. Landgaard und die Deutsche Karin Nohr stellten sich und ihre Literatur im Rahmen des Berleburger Literaturpflasters im Abenteuerdorf Wemlighausen vor.

Stian M. Landgaard und Karin Nohr beim Literaturpflaster
Lesung mit Norweger und Deutscher

schn Wemlighausen. „So etwas hatten wir hier auch noch nicht“, sagte Ulla Belz, als sie am Vorabend des Tages der deutschen Einheit die nächste Lesung des Bad Berleburger Literaturpflasters 2019 im Abenteuerdorf Wittgenstein eröffnete. Zum einen waren gleich zwei Autoren gekommen, zum anderen las der eine von ihnen aus einem noch nicht veröffentlichten Manuskript, dessen Geschichte noch mitten in der Entstehung ist. Eine solche Lesung hat ihren besonderen Reiz, denn sie lässt auch in den...

  • Bad Berleburg
  • 04.10.19
KulturSZ
 Am Donnerstagabend ist mit dem Vortrag von Andrine Pollen über die norwegische Literatur das 26. Berleburger Literaturpflaster gestartet. Otto Marburger von der Kulturgemeinde begrüßte dazu vorab herzlich.
3 Bilder

Literaturpflaster in Bad Berleburg eröffnet
Die Reise geht nach Norwegen

sabe Bad Berleburg. Hjertelig velkommen, Norge! Norwegische Autoren betreten die literarische Weltbühne – und auch einige bald Bad Berleburg. Mit dem Vortrag von Andrine Pollen, Koordinatorin des literarischen Programms der Frankfurter Buchmesse 2019, stimmten sich Literaturbegeisterte in Bad Berleburg am Donnerstag literarisch und kulturell auf das Schwerpunktland Norwegen ein, das 26. Berleburger Literaturpflaster wurde somit ganz offiziell eröffnet.Eine proppenvolle Kur-Apotheke – als erster...

  • Bad Berleburg
  • 07.09.19
Kultur
Handfest: Bjørn Andreas Bull-Hansen liest am 22. Oktober im Rahmen des 26. Berleburger Literaturpflasters aus „Viking – Eine Jomswikinger-Saga“.
4 Bilder

Das Berleburger Literaturpflaster geht in die 26. Runde
Vom Wikinger-Abenteuer bis zum harten Thriller

aww Bad Berleburg. Die Frankfurter Buchmesse ist zwar noch in einiger Ferne, doch das Berleburger Literaturpflaster wird den Bücherwürmern, die hungrig sind auf norwegisches Lese-Futter (und auf solches der kulinarischen Art), schon bald die Zeit bis zum 16. Oktober, wenn der Startschuss am Main fällt, verkürzen. Am 5. September geht es an der Odeborn bereits los, und traditionell werden Interessierte dort von der heimischen Veranstaltungsreihe recht gründlich und intensiv auf das...

  • Bad Berleburg
  • 27.08.19
Kultur
Pianist Sebastian Knauer (l.) und Schauspieler Ulrich Tukur sind ein wunderbar eingespieltes Team, ohne routiniert zu erscheinen. Sie verflechten in ihrem "Moby-Dick"-Programm Musik und Text zu einem großen Ganzen - ein wunderbarer Auftakt zur Musikfestwoche.

Szenische Lesung mit Tukur und Knauer
„Dem Wal den Tod!“

zel Bad Berleburg. Um viertel nach neun ist die „Pequod“ untergegangen, ist ihr Requiem gespielt. Im inneren Kino läuft der Abspann, und dem Impuls, jetzt zu applaudieren, geben Zuschauer erst nach einem kurzen Zögern nach. Sie müssen erst wieder auftauchen im Hier und Jetzt, im Foyer des Schlosses Berleburg – ganz und gar stecken sie noch in der Mitte des 19. Jahrhunderts und in Herman Melvilles Seefahrergeschichte „Moby Dick“, die sie von Schauspieler Ulrich Tukur und Pianist Sebastian Knauer...

  • Bad Berleburg
  • 09.07.19
Kultur
Das Schloss in Bad Berleburg ist mehr als eine traumhafte Kulisse - hier spielt die Musik!
4 Bilder

Musikfestwoche auf Schloss Berleburg eröffnet
Tukur liest "Moby Dick", Knauer spielt

zel Bad Berleburg. Wort trifft Musik, und Meer ist mehr: Die 47. Internationale Musikfestwoche auf Schloss Berleburg ist am Montagabend mit einer szenischen Lesung eröffnet worden. Andreas Wolf, Vorsitzender der Kulturgemeinde Bad Berleburg, begrüßte die rund 270 Besucher im ausverkauften Foyer des Schlosses. Der vielseitige (und musikalische) Schauspieler Ulrich Tukur las Passagen aus Herman Melvilles 1851 erschienenem Seefahrerroman "Moby Dick" und fesselte facetten- und abwechslungsreich die...

  • Bad Berleburg
  • 08.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.