Literatur

Beiträge zum Thema Literatur

KulturSZ
Der Autor und Theaterdramaturg John von Düffel las am Wochenende in der Stadtbücherei Bad Berleburg.

John von Düffel in Stadtbücherei Bad Berleburg
Fesselnd und warnend

lh Bad Berleburg. Eine besondere Ehre war es für die Stadt Bad Berleburg, am Samstagabend den preisgekrönten Autor und Theaterdramaturgen John von Düffel in den Räumen der Stadtbücherei zu begrüßen. Rikarde Riedesel, Leiterin des Stadtarchivs und der Abteilung Kultur, hieß die zahlreichen Gäste des Festivals „Spiritueller Sommer“ in der Stadtbücherei herzlich willkommen und freute sich über die hohe Nachfrage zur Lesung. In Zeiten von Corona sei die Durchführung einer Lesung keine...

  • Siegen
  • 15.08.21
LokalesSZ
Lesen entführt in neue Welten, fördert die Empathie, regt die Fantasie an und steigert nachweislich die Fähigkeit zum abstrakten Denken.
2 Bilder

Die Germanistin Dr. Jana Mikota preist die Schönheit des Lesens
Gut fürs Fühlen und Denken

goeb Siegen. Die Germanistik-Dozentin Dr. Jana Mikota von der Universität Siegen preist die Schönheit des Lesens. „Es entführt in neue Welten, fördert die Empathie, es regt die Fantasie an und steigert nachweislich die Fähigkeit zum abstrakten Denken.“ Gemeint ist in diesem Fall in erster Linie schöngeistige Literatur, etwa Romane, aber auch Sachbücher weiten natürlich den Horizont ihrer „Empfänger“. Nach ihrer Beobachtung und laut Erhebungen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels ist im...

  • Siegen
  • 26.04.21
KulturSZ
Dr. Ingeborg Längsfeld, Vorsitzende des Kulturforums Netphen, hat die Neuausgabe von Katharina Diez‘ Roman „Editha“ initiiert.
2 Bilder

Kulturforum Netphen gibt Roman „Editha“ von Katharina Diez heraus
Zwischen Kunst, Leben und Liebe

gmz Netphen. Ist es ein Frauenroman? Oder ein Entwicklungsroman? Er hat sicher von beidem etwas, ist aber noch viel mehr, wie Dr. Ingeborg Längsfeld bei der Vorstellung des „Editha“-Romans von Katharina Diez für die Presse ausführt. Sie ist Initiatorin der Herausgabe und Vorsitzende des für die Neuedition verantwortlichen Kulturforums Netphen. Und fügt über Buch an: „Es ist toll geworden!“ Längsfeld arbeitet zu Diez und GrubeDer erste Teil des zweibändigen Werkes liegt gerade druckfrisch vor...

  • Netphen
  • 23.04.21
Kultur
Insa Wilke referiert in einem Online-Seminar der Uni Siegen über ihre Arbeit.

Insa Wilke wird in einem Online-Seminar der Uni Siegen über ihre Arbeit sprechen
Literaturkritik hautnah erleben

sz Siegen. Insa Wilke gehört zu den bekanntesten zeitgenössischen Literaturkritikerinnen und -kritikern Deutschlands. 2010 erschien ihre Monographie „Ist das ein Leben. Der Dichter Thomas Brasch“. Außerdem ist sie bekannt durch das Format „lesenswert Quartett“ (SWR-Fernsehen). Darüber hinaus schrieb sie bereits Kritiken für große Tages- und Wochenzeitungen und ist Mitglied diverser Jurys für Literaturpreise. In diesem Jahr hat sie den Posten als Jury-Vorsitzende des Ingeborg-Bachmann-Preises...

  • Siegen
  • 14.04.21
KulturSZ
Seinen Blog versteht Sandro Abbate als Plattform für die Themen Buch, Kultur und Politik. Er ist ein Knoten im Netzwerk der Szene, bloggt seit 2017 offiziell zum Deutschen Buchpreis und aktuell zum Deutschen Sachbuchpreis 2021.
2 Bilder

Sandro Abbate aus Kreuztal bloggt zum Deutschen Sachbuchpreis 2021
"Eine andere Form von Literaturkritik"

zel Kreuztal/Frankfurt. „Och nö“ war Sandro Abbates erste Reaktion auf das Buch „Freiheitsgrade. Elemente einer liberalen politischen Mechanik“ von Christoph Möllers, das ihm das Los beschert hat, um darüber zu bloggen. Nach einem ersten Blick in die Fahnen hat der Kreuztaler Buchblogger jedoch gemerkt, dass er was mit dem Thema Liberalismus anfangen kann – gerade in dieser Corona-Zeit. „Absolute Freiheit gibt es nicht“, sagt der 41-Jährige, „Freiheit konstituiert sich aus der Gesellschaft und...

  • Kreuztal
  • 12.04.21
KulturSZ
Im September 2020 war das Vorbereitungsteam der Studierendenangebote von "vielSeitig" noch zuversichtlich, seinen Programmteil des Literaturfestivals anbieten zu können. Dann kam der zweite Lockdown …

Mission Literaturvermittlung
Studierende im Kampfmodus

sz Siegen. Es ist kein Geheimnis, dass die Auswirkungen der Pandemie besonders auch für die Literatur- und Kulturbranche verheerend sind. Lesungen in der Öffentlichkeit sind derzeit nicht möglich. Wie soll man also statt dessen das geschriebene Wort außerhalb der eigenen vier Wände an den Mann oder die Frau bringen? Ein Studentenkollektiv der Universität Siegen hat sich der Frage angenommen und bewiesen, dass man trotz Schwierigkeiten und Frustrationen inmitten von Corona-Schutzverordnungen und...

  • Siegen
  • 15.03.21
Kultur
Andrea Solms ist zu ihrer „ersten Liebe“, dem Schreiben (auf Reisen), zurückgekehrt.

Andrea Solms: Vom Coaching zum Schreiben
„Mein armes wildes Herz“

gmz Helberhausen. Andrea Solms legt den Fokus auf die Zerrissenheit, die unsere Zeit und das Leben mit sich bringen. In ihren Gedichten und Kurzgeschichten verbindet die Hilchenbacherin Beobachtungen und Erfahrungen mit Reflexionen über das Leben und ihre bzw. des poetischen Ichs Vorstellungen dazu. Die kleinen Szenen entwickeln sich oft aufgrund von Verhaltensweisen, die durch das Leben in Zeiten von Corona ausgelöst sind. Philosophie an der Uni Siegen studiertDabei hilft ihr, wie sie im...

  • Hilchenbach
  • 12.03.21
Kultur
Ticket to Happiness spielen am Freitag, 19. März, in der Kulturscheune "Sonnenhof" in Breitenbach, und der Virtuelle Hut streamt.
5 Bilder

Der Virtuelle Hut auf Blitztournee durch die Region
Neue Locations sind das "Dee 2" und der "Sonnenhof"

sz Siegen. Bisher hat der Virtuelle Hut den Lockdown mit Kultur bereichert. In diversen Locations traten die unterschiedlichsten Künstler auf. Jetzt gibt der „Hut“ noch einmal richtig Gas. Zwischen dem 11. und 20. März geht er auf Blitztournee und wird aus sechs Örtlichkeiten gestreamt. Unter anderem gibt es eine Zugabe aus dem Siegener Lÿz und dem Zollposten bei Vormwald. Premiere feiern „Dee 2“ in Kaan-Marienborn und die Kulturscheune „Sonnenhof“ in Breitenbach. Zu sehen gibt es Streams, wie...

  • Siegen
  • 10.03.21
Kultur
Die Schauspieler Antje Birnbaum und Jan Becker lesen Kästners „Drei Männer im Schnee“, aufgenommen im Heimhof, produziert vom „Virtuellen Hut“.

"Der virtuelle Hut" streamt Erich-Kästner-Lesung
"Drei Männer im Schnee" aus dem Heimhof

sz Würgendorf. Schon viel zu lange schlummert das Heimhof-Theater in Würgendorf bei Burbach im Corona-Schlaf. Wo sich sonst lokale Künstler und überregionale Stars im Wochentakt die Klinke in die Hand geben, steht wieder alles still. Eine schwierige Phase für den sehr lebendigen und aktiven Förderverein. Die schönen Momente im Theater, wenn die Vorstellung beginnt, die magische Sekunde, wenn alle gespannt auf die Bühne schauen, bevor der erste Ton oder das erste Wort erklingt … Es fehlt, nicht...

  • Burbach
  • 18.01.21
KulturSZ
So schlimm ist es doch gar nicht! Bestseller-Autorin Susanne Fröhlich empfiehlt, bewusst auf die schönen Momente zu schauen.

„Fröhlich mit Abstand“ von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis
"Huldigung des Alltags im Lockdown“

la München/Siegen. Was wirklich wichtig im Leben ist, erfährt man oft erst in der Krise. Der strikte Lockdown im Frühjahr und jetzt, im Dezember/Januar, macht vielen deutlich, dass es nicht unbedingt darauf ankommt, was man anzieht, wohin man in Urlaub fährt und wen man einlädt. Und auch der Body-Mass-Index ist ziemlich unwichtig, man kann eh nicht ausgehen, weder ins Theater noch ins Restaurant. Also bleibt das neue Kleid im Schrank. Manchem dämmert die Erkenntnis: Unser Alltag ist doch nicht...

  • Siegen
  • 22.12.20
KulturSZ
Die Gaming-Welt beschrieben: Jill Heinrichs legt als Fortsetzung einen Thriller vor. Die Grundschullehrerin ist selbst begeisterte Gamerin.

Jill Heinrichs schreibt E-Sport-Thriller "Suffix of Death"
Zockerin aus Leidenschaft

jca Siegen. Stolz präsentiert Jill H. Heinrichs ein druckfrisches Exemplar ihres neuen Romans „Suffix of Death“. Ihre Leidenschaft für das Schreiben und die Gaming-Welt ist ihr nicht nur anzusehen, sondern in jedem Wort spürbar. Das Gefühl, endlich das eigene Werk in den Händen halten zu dürfen, sei „unbeschreiblich schön“. Bei der Veröffentlichung ihres Debütromans „Prefix of Death“ 2019 musste sie sogar eine Freudenträne verdrücken, erinnert sich die gebürtige Kölnerin. Fan von "League of...

  • Siegen
  • 21.12.20
KulturSZ
Jacke, Hose, Shirt eines siebenjährigen Jungen stehen symbolhaft für den neuen Fall für die Siegener Kriminaloberkommissarin Johanna Daub. Was passiert ist und warum, davon erzählt die Autorin Anette Schäfer in ihrem neuen Krimi. Die Geschichte spielt im Siegerland und auch in Wittgenstein!

Anette Schäfer legt dritten Siegerland-Krimi vor: „Entzweit“
Es verschwindet ein Kind...

ciu Siegen. Ein knallrotes Businesskostüm, ein blütenweißes Brautkleid und jetzt: Hose, Shirt und Jacke eines siebenjährigen Kindes. Was dieser Kleiderständer hält, verheißt nichts Gutes. Die ehemalige Bankangestellte, die Frau im Hochzeits-Outfit und nun: der kleine Karl – allesamt „Fälle“ oder besser Grundmotive für die Krimis der in Weidenau lebenden Anette Schäfer. In ihrem neuen Buch, „Entzweit“, verschwindet in Wilgersdorf zuallererst der kleine Karl, ein Junge aus dem Kinderheim. Drei...

  • Siegen
  • 15.10.20
KulturSZ
Linda Zervakis hat ihr zweites Buch ihrer Mutter Chrissi gewidmet.

Linda Zervakis: Suche nach den eigenen Wurzeln
Der Mutter ein Denkmal gesetzt

la Hamburg. Sie lebt den Traum ihrer Mutter Chrissi, die als griechische Gastarbeiterin in eine Fahrradfabrik nach Hamburg-Quakenbrück kam. Und für die die Speicherstadt zur neuen Heimat wurde. Abseits von Glanz und Glamour. Mit ihrem Mann führte sie später in Hamburg-Harburg einen Kiosk, zog die Kinder groß und arbeitete bis zu 15 Stunden am Tag. So wurde Hamburg zur Heimat von Linda Zervakis. Seit 2013 führt die ARD-Moderatorin nun schon durch die 20-Uhr-Ausgabe der „Tagesschau“, und der Weg...

  • Siegen
  • 23.09.20
Lokales
Die beiden Rothaarsteig-Spuren in Burbach und Wilnsdorf erhielten erstmalig die Zertifizierung zur „traumtour“. Drei weitere Spuren bekamen in diesem Jahr erneut den Nachweis.

"Literatur in der Natur"
Neue Rothaarsteig-Tour

sz Burbach. Der Rundwanderweg „Romantischer Hickengrund – Literatur in der Natur“ ist auf der Outdoor-Messe „Tour Natur“ in Düsseldorf durch den Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg der Kategorie „traumtour“ zertifiziert worden. Damit gilt die Route über 23,5 Kilometer als längste Rothaarsteig-Spur. An sieben Hörstationen genügt der Druck auf einen kleinen Knopf und große deutsche Dichter und Literaten wie Goethe oder Schiller kommen zu Wort. Ein Relikt aus der Zeit des Vulkanismus ist „Der...

  • Burbach
  • 15.09.20
Kultur
Der aus Siegen stammende Autor Navid Kermani wird mit dem Hölderlin-Preis ausgezeichnet. Kermani hat schon mehrfach im Siegener Apollo-Theater aus seinen Werken gelesen.

Hölderlin-Preis für Navid Kermani
In Villa Wertheimber eingeladen

sz Siegen/Bad Homburg. Der aus Siegen stammende Schriftsteller Navid Kermani wird mit dem diesjährigen Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg ausgezeichnet. Er erhält den bedeutenden Preis für sein Gesamtwerk, ist auf FAZ.net zu lesen (Navid Kermani verweist  auf seiner Facebook-Seite auf den Artikel). Herausgestellt wird in der Begründung für die Preisvergabe laut FAZ.net  die "intellektuelle Neugier" Kermanis, der auch mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt wurde...

  • Siegen
  • 29.08.20
KulturSZ
Engagiert für das Europäische Literaturfestival „vielSeitig“: Patrick Zöller (Kulturbüro), Stadtrat Arne Fries, Landrat Andreas Müller, Studentin Katharina Fuhrmann, Jens Brinkmann (Volksbank), Dr. Daniel Stein und Dr. Natasza Stelmaszyk (Universität Siegen, v.l.) holen die Bücher zurück in die Stadt.

Europäisches Literaturfestival „vielSeitig“ im November
Übern Zaun schauen - mit Plan B

zel Siegen. Es muss schon Goethe sein, wenn es darum geht, das Programm eines Literaturfestivals vorzustellen. „Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune“, zitiert Landrat Andreas Müller den Dichterfürsten. „vielSeitig“ ist ein dezidiert europäisches Literaturfestival und ermöglicht zum sechsten Mal die Blickerweiterung über den Zaun, den Tellerrand hinaus dorthin, wo andere leben, lieben, kämpfen – natürlich auch gegen Corona. Trotz Pandemie: „The Books are Back in...

  • Siegen
  • 14.08.20
Kultur
Wieder ein Sommer auf der Alp für Katharina Afflerbach. Was sie darüber geschrieben hat, lesen die Menschen offenbar gern - inzwischen ist ihr Buch zum Bestseller geworden.
2 Bilder

"Bergsommer" auf der Bestsellerliste
Katharina Afflerbach grüßt von der Alp

sz Kreuztal. Einmal mehr in die Berge verschlagen hat es die aus Eichen stammende Diplom-Medienwirtin Katharina Afflerbach. Sie ist die Autorin des Buches „Bergsommer: Wie mir das Leben auf der Alp Kraft und Klarheit schenkte“ (2019, Eden Books/wir berichteten ausführlich). „Gerade bin ich wieder auf der Alp“, schreibt sie der SZ-Kulturredaktion, „und da erreichte mich die Nachricht, dass mein Buch ,Bergsommer‘ seit Donnerstag auf der Spiegel-Beststellerliste Sachbuch Paperback steht. Wir...

  • Kreuztal
  • 10.08.20
KulturSZ
Susanne Lösser liebt die Natur in Neuseeland … Sie lebt jetzt in Auckland und hat ihren ersten Roman veröffentlicht.
3 Bilder

Von Siegen nach Auckland: Susanne Lösser
"Email an die Seele"

sz/gmz Siegen/Auckland. Susanne Lösser, in Siegen aufgewachsen, schickte der SZ-Kulturredaktion vor Kurzem ihren ersten Roman zu. Vom anderen Ende der Welt, aus Neuseeland, wo sie seit sechs Jahren lebt, der Liebe wegen. In ihrem Beruf als Journalistin und TV-Producerin fand sie dort keine Stelle, weshalb sie sich als Fotografin selbstständig gemacht hat. Und außerdem schreibt sie. Wie es dazu kam, schildert sie im E-Mail-Interview mit der SZ. „Email an die Seele“ ist ja eine Art moderner...

  • Siegen
  • 16.07.20
KulturSZ
Dr. Barbara Peveling stand der SZ telefonisch in Paris für ein Gespräch zur Verfügung. Die Autorin und Wissenschaftlerin kann derzeit wegen der Covid-19-Gefahr als Regionenschreiberin nur virtuell in Südwestfalen unterwegs sein.

Dr. Barbara Peveling ist Regionenschreiberin für Südwestfalen – auch in Coronazeiten
Von Paris aus die Region „entschlüsseln"

pebe Paris. Zurzeit sitzt sie fest. Schaut in Paris aus dem Fenster und ist doch mit den Gedanken in Südwestfalen. Dr. Barbara Peveling hatte sich ihre Arbeit als „Regionenschreiberin“ anders vorgestellt. Als sie im vorigen Jahr eine von zehn schreibenden Kolleginnen und Kollegen wurde, die die NRW-Regionen über vier Monate hinweg erkunden sollten, hatte auch der ausschreibende Veranstalter, das Literaturprojekt „stadt.land.text. NRW“ keine Ahnung davon, in welch dramatischer Weise sich unsere...

  • Siegen
  • 29.03.20
KulturSZ
Volker Dützer erzählt im Interview mit der SZ, wie er zum Schreiben gekommen ist, und gibt Einblicke in sein neuestes Werk "Die Unwerten".

Westerwälder Autor Volker Dützer mit neuem Buch: „Die Unwerten“
Gegen das Vergessen

fb Gehlert.  Meist treffe ich mich zu Interviews mit den Gesprächspartnern persönlich. Manchmal in einem Café oder - im Fall von bildenden Künstlerinnen oder Künstlern - im Museum oder in einer Galerie. In Zeiten der Covid-19-Pandemie folgt auch das journalistische Arbeiten anderen Regeln und führt auch den studentischen Praktikanten ins Home Office. Der Auftrag aus der Redaktion: lesen. Nicht irgendein Buch, sondern den neuen Roman von Volker Dützer, „Die Unwerten“ (Gmeiner-Verlag), um dann...

  • Siegerland
  • 22.03.20
KulturSZ
Heike Michaelis (l.) mit Celina Python und Regina Fischer mit Götz E. singen „Something Stupid“, wobei sich die Diva und der Dandy durchaus näherkommen.

Duo Dulabi auf literarischer und musikalischer Verbrecherjagd im Otto-Reiffenrath-Haus
Immer und überall – auch in Neunkirchen!

ba Neunkirchen. Tief in die Krimi-Kiste gegriffen hat am Samstagabend im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus das Duo Dulabi bei seinem literarisch ambitionierten Musikkabarett. Unterstützt im Reigen des Bösen wurden Heike Michaelis (Klavier, Gesang, Vibrafon und Percussion) und Regina Fischer (Saxofon, Klavier, Gitarre) dabei von zwei äußerst schillernden Gestalten: der extravaganten Drama-Queen Celina Python und Götz E., dem schwäbelnden Krokodil mit Nikotinleidenschaft – zwei Handpuppen mit...

  • Neunkirchen
  • 02.02.20
KulturSZ
Wer nicht von A nach B hetzt, nimmt Details wahr. „Guten Abend Zoey“ steht auf einem Gebäude in Bahnhofsnähe. Die studentische Flaneuse Laura Haas hat dieses Motiv entdeckt und fotografiert.
2 Bilder

Studierende der Uni Siegen präsentieren Ergebnisse ihres Projekts "Flanieren in Siegen"
Zeit- und ziellos und zu Fuß

zel Siegen. Mit Schlendrian und „sich gehen lassen“ hat das hier nichts zu tun. Oder doch – wenn man den Wörtern ihren negativen Beigeschmack nicht gönnt. Denn hier wurde geschlendert, hier ließen sich zehn Studierende gehen, sich treiben durch die Stadt, die ihnen Heimat oder Zwischenstation ist. Sie gingen immer zu Fuß, nie gehetzt auf dem Weg, auf den man sich machen muss, sondern auf eigenen Wegen, auf die man sich machen darf. Eine Sehschule, eine Achtsamkeitsübung – ein Seminar an der Uni...

  • Siegen
  • 22.01.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.