Literatur

Beiträge zum Thema Literatur

KulturSZ
Wer nicht von A nach B hetzt, nimmt Details wahr. „Guten Abend Zoey“ steht auf einem Gebäude in Bahnhofsnähe. Die studentische Flaneuse Laura Haas hat dieses Motiv entdeckt und fotografiert.
2 Bilder

Studierende der Uni Siegen präsentieren Ergebnisse ihres Projekts "Flanieren in Siegen"
Zeit- und ziellos und zu Fuß

zel Siegen. Mit Schlendrian und „sich gehen lassen“ hat das hier nichts zu tun. Oder doch – wenn man den Wörtern ihren negativen Beigeschmack nicht gönnt. Denn hier wurde geschlendert, hier ließen sich zehn Studierende gehen, sich treiben durch die Stadt, die ihnen Heimat oder Zwischenstation ist. Sie gingen immer zu Fuß, nie gehetzt auf dem Weg, auf den man sich machen muss, sondern auf eigenen Wegen, auf die man sich machen darf. Eine Sehschule, eine Achtsamkeitsübung – ein Seminar an der Uni...

  • Siegen
  • 22.01.20
Kultur
In der neu eröffneten „Sala Ortheil“ in Wissens Mittelstraße überreichte Stadtbürgermeister Berno Neuhoff (r.) dem vielfach prämierten Autor Hanns-Josef Ortheil Honig von der Imker-AG des Gymnasiums und andere feine Geschenke aus Wissen.

Lesung und Ausstellung von Hanns-Josef Ortheil in Wissen
Heimspiel zum Abschluss der 18. Westerwälder Literaturtage

ne Wissen. Die 18. Westerwälder Literaturtage sind am Sonntag mit der Vorpremiere des neuen Buchs von Hanns-Josef Ortheil zu Ende gegangen. Ihn braucht man hiesigen Literaturfreunden nicht mehr vorzustellen, denn der Hildesheimer Literaturprofessor und Autor ist mit der Region an Sieg und Nister eng verknüpft. 1951 in Köln geboren, verbrachte er Teile seiner Kindheit im Westerwald, in Wissen steht sein Elternhaus, in das er sich zum Schreiben zurückzieht, wenn er aus jenen mediterranen Ländern...

  • Wissen
  • 16.10.19
KulturSZ
Sie laden zum Besuch der Ausstellung im Waldlandhaus Forsthaus Hohenroth ein (v. l.): Thomas Vehoff (Verein Waldland Hohenroth), Dr. Marlies Obier, Diethard Altrogge (Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein).
2 Bilder

Forsthaus Hohenroth: Ausstellung von Dr. Marlies Obier
Der Wolf ist im Märchen immer böse

Dr. Marlies Obier entführt auf Hohenroth in den Märchenwald der Brüder Grimm. ciu Obersdorf/Brauersdorf. Es scheint, als habe jemand mit Tannenzapfen eine Spur gelegt. Denn der Weg, der über die Lichtung in den hohen Wald führt, droht, sich zu verlieren im dichten Grün, einem Raum für das Verbergen. Wo Fuchs und Reh Ruhe finden, kann auch der Mensch geborgen sein. Dieses Bild, eine von fast 30 Fotografien und/oder Collagen im goldenen Rahmen, verweist auf manches von dem, was die in Obersdorf...

  • Siegen
  • 26.09.19
Kultur
Handfest: Bjørn Andreas Bull-Hansen liest am 22. Oktober im Rahmen des 26. Berleburger Literaturpflasters aus „Viking – Eine Jomswikinger-Saga“.
4 Bilder

Das Berleburger Literaturpflaster geht in die 26. Runde
Vom Wikinger-Abenteuer bis zum harten Thriller

aww Bad Berleburg. Die Frankfurter Buchmesse ist zwar noch in einiger Ferne, doch das Berleburger Literaturpflaster wird den Bücherwürmern, die hungrig sind auf norwegisches Lese-Futter (und auf solches der kulinarischen Art), schon bald die Zeit bis zum 16. Oktober, wenn der Startschuss am Main fällt, verkürzen. Am 5. September geht es an der Odeborn bereits los, und traditionell werden Interessierte dort von der heimischen Veranstaltungsreihe recht gründlich und intensiv auf das...

  • Bad Berleburg
  • 27.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.