LKA

Beiträge zum Thema LKA

LokalesSZ
Geldautomaten sind aktuell ein beliebtes Ziel von Banden aus den Benelux-Staaten. Sie arbeiten mittlerweile auch mit Festsprengstoff. Das LKA hat in einer Analyse vor solchen Sprengungen, bei denen auch Menschen verletzt werden können, gewarnt.  Foto: Archiv

Täter reisen aus Benelux-Staaten an und verwenden Festsprengstoff
LKA warnt Banken: Geldautomaten in Gefahr

kalle Siegen. Sie kommen meist in den frühen Morgenstunden. Fahren mit ihren Fahrzeugen bei den Geldautomaten vor, lassen minutenschnell Gas in die Technik hinein und bringen dieses dann zur Sprengung. Doch mit Gas geben sich die Verbrecher kaum noch ab. Mittlerweile wird auch mit Festsprengstoff gearbeitet, wie der SZ ein Insider der Polizei bestätigte. Häufig ist die Sprengkraft unkontrolliert. Ganze Mauerstücke und Automatenteile werden durch die Luft geschleudert. Gefahrenstufe 1. 10000...

  • Siegen
  • 11.06.20
  • 744× gelesen
Lokales
Im März 2019 entdeckten Mitarbeiter des Zollfahndungsamts Frankfurt bei mehreren Durchsuchungen in Rheinland-Pfalz 19 Schusswaffen, Sprengstoff und mehr als 27 000 Schuss Munition. Sturmgewehre, eine Maschinenpistole, Repetierflinten, halbautomatische Selbstladegewehre und zahlreiche andere Waffen wurden sichergestellt. Der Hauptbeschuldigte in diesem Fall war ein 48-jähriger Sportschütze, der außer den verbotenen noch zahlreiche legale Waffen besaß.

Waffenbehörde in Siegen bekommt mehr Personal
Sicherheit auf Waffenschein?

ihm Siegen.  Die Silvesternacht 2015 in Köln wirkt immer noch nach – bis in den Kreis Siegen-Wittgenstein hinein. Lagen der Waffenbehörde bis Ende 2015 1611 Anträge auf einen „kleinen Waffenschein“ vor, schnellte die Zahl nach den massiven Übergriffen männlicher Flüchtlinge rund um den Kölner Bahnhof in die Höhe. 1089 neue Waffenscheine wurden allein 2016 beantragt. Seitdem ist die Zahl der Anträge weiter gestiegen. Bis zum 9. Dezember 2019 hat die Waffenbehörde 3685 Anträge auf kleine...

  • Siegen
  • 14.01.20
  • 673× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.