Lkw

Beiträge zum Thema Lkw

LokalesSZ
Lkw müssen weit ausholen, um die Kurve zu kriegen. In Ermangelung an Gehwegen, die diesen Namen verdienen, haben die Anlieger schon manch brenzlige Situation erlebt. Nicht nur sie und die Union fordern hier eine brummifreie Zone. Der Alchener Spediteur Michael Hintzke sieht dies genauso.
4 Bilder

Nadelöhr für Lkw der schnellere Weg von der Autobahn nach Alchen
Brummis beunruhigen Bürger in Bühl

nja Bühl. „Hier hat ein Lkw mal die Blumenkästen zusammengeschoben“, sagt Biolandwirt Frank Ohrndorf und verweist auf ein Gelände etwas unterhalb seines Wohnhauses, in einer Kurve der Bühler Straße in Bühl. Tochter Anna Ohrndorf zeigt auf weiße Baken weiter oben, die zum Schutz der Fußgänger gedacht sind. Sie sollen in Ermangelung eines Gehwegs Sicherheit bescheren – oder suggerieren? Ein paar der Boden-Elemente fehlen. „Die hat ein Laster mitgenommen.“ Kurz vor der Autobahnauffahrt blieben sie...

  • Freudenberg
  • 28.09.21
Lokales
Lkw dürfen weiterhin über die Bühler Straße fahren.

CDU: "Massive Gefährdung" von Fußgängern
Bühler Straße bleibt frei für Lkw

nja Bühl/Alchen. Sie ist eng und kurvig und auch nicht in allerbestem Zustand: Wer von A nach B, genauer gesagt von Alchen nach Bühl (oder in entgegengesetzter Richtung) fährt, muss durch das Nadelöhr der Bühler Straße. Ein Vorstoß der Freudenberger CDU, Lkw-Fahrern hier die Durchfahrt zu verbieten, ist nun gescheitert. Die Union spricht von einer hochgradig gefährlichen Strecke. Fußgänger gefährdet „Insbesondere im kurvigen Bereich in Höhe des Hofs Ohrndorf kommt es regelmäßig zu Stauungen und...

  • Freudenberg
  • 16.09.21
LokalesSZ
Bürgermeisterin Nicole Reschke befürchtet, dass der Verkehr, der im Zuge des neuen Gewerbegebietes Hünsborn entstehen wird, Freudenberg belasten wird.

Bedenken gegen Gewerbegebiet Hünsborn
Zu viel Verkehr für Freudenberg

ihm Freudenberg/Wenden. Neue Gewerbegebiete bringen mehr Verkehr – das weiß jeder. Dass dieser Verkehr vom und zum künftigen Gewerbegebiet Hünsborn die Bürger der Nachbarstadt Freudenberg belästigt, fürchtet Freudenbergs Bürgermeisterin Nicole Reschke. Sie hat einen deutlichen Brief ins Wendener Rathaus geschickt. Nicht vom Gutachter untersuchtIm Rahmen ihres neuen Flächennutzungsplans will die Gemeinde Wenden in Hünsborn ein neues Gewerbegebiet ausweisen. Es geht um 10 Hektar, die zunächst, so...

  • Freudenberg
  • 09.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.