Müllabfuhr

Beiträge zum Thema Müllabfuhr

LokalesSZ
Eigentlich ein Kinderspiel: Pappverpackungen müssen vor der Entsorgung möglichst klein gemacht werden – ansonsten verstopfen sie die Abfuhrcontainer, die längst noch nicht gefüllt sind.

Kartons müssen zerschnitten werden
Altpapier-Entsorger ächzen unter Online-Bestell-Boom

js Siegen. Das Corona-bedingte Klick-Verhalten der Onlinekundschaft bringt nicht nur die Paketboten ins Schwitzen. Auch den Mitarbeitern von Entsorgungsunternehmen beschert der boomende Versandhandel spürbar Mehrarbeit. Übervolle Altpapier-Container, nicht selten „garniert“ mit zusätzlich danebengestellten Kartons, machen den Abtransport nicht leichter. Müssen in diesen Zeiten die Abfuhrintervalle vielleicht verkürzt werden? 180 Container-Standorte alleine in Siegen Rund 180 Standorte für...

  • Siegen
  • 22.02.21
  • 497× gelesen
Lokales
Sind die Mülltonnen in der Corona-Pandemie schneller voll als in „normalen“ Zeiten? Viele Kommunen beklagen jedenfalls ein höheres Abfallaufkommen im vergangenen Jahr. In Wittgenstein fällt die Bilanz unterschiedlich aus.

Wittgenstein
So wirkt sich Corona auf die Müllberge aus

bw Wittgenstein. Durch die Corona-Pandemie hat offenbar das Umweltbewusstsein bei manchen Menschen gelitten. Viele Kommunen berichten von einem gesteigerten Müllaufkommen, da die Nutzung von Einwegverpackungen zugenommen habe, wie kürzlich auch Nordrhein-Westfalens Umweltminsterin Ursula Heinen-Esser (CDU) betonte: „Das sehen wir nicht nur bei Verpackungsmaterialien im Außer-Haus-Verkauf der Gastronomie oder beim Online-Versandhandel.“ Diese negative Entwicklung des Müllaufkommens müsse man...

  • Wittgenstein
  • 22.01.21
  • 267× gelesen
LokalesSZ
Nach Angaben des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Entsorgungsunternehmen gibt es bislang keine Probleme bei der regelmäßigen Abfuhr des Mülls.

Corona sorgt für mehr Abfall
"Die Müllabfuhr kommt"

sp Siegen/Bad Berleburg. Er gehört zur kritischen Infrastruktur: der Müll-Sektor. Auch in der Corona-Krise soll gewährleistet werden, dass Abfall und Wertstoffe weiterhin abgeholt, entsorgt bzw. wiederverwertet werden – und die Menge nimmt derzeit zu. Das zumindest stellt Klaus Remm, Betriebsleiter des Olper Entsorgungszentrums, fest. In dem Kompostwerk des Unternehmens landet der Biomüll, damit er zu Kompost umgewandelt werden kann. Etwa 30.000 Tonnen Grünabfälle, Essensreste und Co. sind es...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 1.355× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.