Müsen

Beiträge zum Thema Müsen

Lokales SZ-Plus
Den Anfang machte am Dienstag Grund,  das Jung-Stilling-Dorf.
3 Bilder

Neue Ortstafeln für Helberhausen, Grund und Müsen
Charakter schwarz auf gelb gestärkt

js Hilchenbach. Die Initiative kam aus Helberhausen, den Anfang aber machte Grund. Drei Hilchenbacher Dörfer tragen seit Dienstag „Untertitel“ – sie haben neue Ortseingangsschilder bekommen, auf denen die von ihnen gewünschten charakteristischen Zusatzbezeichnungen den zuvor markierten Kreis Siegen-Wittgenstein ersetzen. Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßenbau NRW und des Hilchenbacher Baubetriebshofs übernahmen am Vormittag die von vielen lang ersehnten Tauschaktion. Startschuss war...

  • Hilchenbach
  • 17.03.20
  • 1.130× gelesen
Lokales
Die Jahresdienstbesprechung der Hilchenbacher Feuerwehr im Müsener Bürgerhaus war gut besucht.
9 Bilder

Jahredienstbesprechung Feuerwehr Hilchenbach
Kameraden blicken auf 2019 zurück

cs Müsen. Die Jahredienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach fand statt. Allein das ist in diesen Tagen eine Nachricht wert. Im Gegensatz zu den Kameraden aus Bad Berleburg, die ihre Versammlung wegen der Entwicklungen rund um das Coronavirus abgesagt hatten, habe er sich dazu entschlossen, die Dienstbesprechung im Müsener Bürgerhaus wie geplant durchzuführen, meinte Stadtbrandinspektor Harald Stecher - und hatte die Lacher auf seiner Seite. "Wir haben einen Desinfektionsspender...

  • Hilchenbach
  • 07.03.20
  • 1.600× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein zweites Gewerbegebiet im Insbachtal zwischen Allenbach und Grund soll erste Priorität im neuen Regionalplan bekommen – zumindest was den Hilchenbacher Bereich angeht. 10 Hektar groß könnte das Areal an diesem Hang werden. Fotos: Jan Schäfer
2 Bilder

Regionalplaner fordern Nachjustierung
Hilchenbach hat viel Wohnraum auf Halde

js Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach hat einen deutlichen Überhang an Reserveflächen für Wohnbau – muss bei der Ausweisung von Gewerbegebieten jedoch kräftig nachlegen. Davon geht die Bezirksregierung in Arnsberg aus, die sich derzeit mit den Vorplanungen der Neuaufstellung des Regionalplans beschäftigt und in diesem Zusammenhang die betroffenen Kommunen in einem frühen Stadium einbezieht. Arnsberg zufolge hat Hilchenbach rund 40 Hektar zu viel Wohnraumreserve, für Industrie und Gewerbe müsste...

  • Hilchenbach
  • 02.03.20
  • 475× gelesen
Lokales
Ein 32 Jahre junger Mann wurde bei einem Unfall in Dahlbruch schwer verletzt und in ein Siegener Krankenhaus gebracht.

Junger Mann in Dahlbruch schwer verletzt
82-jähriger Pkw-Fahrer übersah Fußgänger

cs/ph Dahlbruch. Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagnachmittag um kurz nach 15 Uhr im Bereich der Kreuzung Wittgensteiner Straße/Müsener Straße in Dahlbruch. Nach Auskunft der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein war ein 82-Jähriger mit seinem Pkw auf der Müsener Straße im Hilchenbacher Ortsteil unterwegs und bog nach rechts auf die Wittgensteiner Straße in Fahrtrichtung Kreuztal ab. Dabei übersah der Senior einen 32-jährigen Fußgänger, der bei Grünlicht der Fußgängerampel die...

  • Hilchenbach
  • 16.01.20
  • 4.344× gelesen
Lokales
Polizei und Feuerwehr suchten am Montagnachmittag einen jungen Mann in Müsen.

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr (Update)
Gesuchter Mann in Müsen unverletzt gefunden

cs Müsen. Ein starkes Aufgebot von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr (Löschzüge Müsen und Dahlbruch) rückte am Montagnachmittag nach Müsen aus.  Im Hilchenbacher Ortsteil begaben sich die Einsatzkräfte auf die Suche nach einem 25 Jahre jungen Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Nach Auskunft der Kreispolizeibehörde, die die Aktion via Facebook öffentlich machte und die Bevölkerung um Mithilfe bat, kam bei der Suche auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Inzwischen wurde der...

  • Hilchenbach
  • 06.01.20
  • 2.574× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Ergebnis ist sehr genau, besteht aber aus einer grauen Punktwolke. Diese in Flächen umzurechnen bedeutet eine Menge Arbeit – und enorme Kosten.
4 Bilder

Verein Altenberg und Stahlberg hält Montangeschichte für die Nachwelt fest
Digital in die dritte Dimension

js Müsen. Tief unter die Erde richtet sich der Blick des Müsener Vereins Altenberg und Stahlberg. Die engagierten Heimatforscher, die „überm Wasser“ das drittälteste Bergbaumuseum Deutschlands betreiben – und nach wie vor das kleinste –, haben sich für 2025 einiges vorgenommen. Was genau das ist, muss sich allerdings noch erweisen. Fest steht: Zum 100-jährigen Bestehen des Museums auf der Stollenhalde (eröffnet wurde es am 24. Dezember 1924) möchten sie ihre Forschungsergebnisse präsentieren....

  • Hilchenbach
  • 27.12.19
  • 172× gelesen
Kultur
Eine gute Tradition: das vorweihnachtliche Konzert von Gospeltrain in der ev. Kirche Müsen.

Gospeltrain mit 30. vorweihnachtlichem Konzert in Müsen
Chor und Band in bester Spiellaune

sib Müsen. Eine Pause und Glühwein gab es diesmal nicht, dafür aber wie immer jede Menge gut gelaunte Sängerinnen und Sänger, mit Jörg Siewert einen kenntnisreichen und humorvoll moderierenden Chorleiter und die hauseigene Band in bester Spiellaune. Kein Wunder also, dass die ev. Kirche in Müsen am dritten Adventssonntag bis auf den letzten Platz besetzt war: Der Chor Gospeltrain hatte dort zu seinem schon 30. Konzert in der Vorweihnachtszeit eingeladen. Präsentiert wurde eine vielseitige...

  • Hilchenbach
  • 17.12.19
  • 163× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Blueberries Siegerland empfingen am Samstag wieder zahlreiche Square Dancer im Bürgerhaus in Müsen.
13 Bilder

13. Annual Blueberries Christmas Dance
Square Dancer trafen sich in Müsen

jak Müsen. Schon von draußen hört man die halb gesungenen Kommandos: „Bend the line“ oder „Circle left“. Caller Lorenz Kuhlee dirigiert die Tänzer im Bürgerhaus Müsen gekonnt zur Musik aus der Konserve, die aber eigens für die Square Dancer eingespielt wurde. Rund 70 bis 80 Tänzer sind zum „Annual Blueberries Christmas Dance“ gekommen. Das ist die Veranstaltung, zu der die Blueberries Siegerland einmal im Jahr in ihre Heimat einladen – nur der Name wechselt hin und...

  • Hilchenbach
  • 15.12.19
  • 432× gelesen
Lokales
Der Weihnachtsmarkt in Obersdorf war gut besucht. Es gab neben zahlreichen Leckereien auch viel Selbstgemachtes zu entdecken.
27 Bilder

Regnerisches drittes Adventswochenende
Weihnachtsmärkte trotzten dem Regen

jak Siegen. Immerhin am Sonntag konnten sich die Besucher der Weihnachts- und Adventsmärkte in der Region ohne Regenschirm vors Haus trauen. Das war am Samstag zeitweise kaum möglich, wenngleich der tragbare Wetterschutz dem ein oder anderen ob starker Windböen auch um die bemützten Ohren geflogen sein dürfte. Und dennoch hielten die unzähligen Aktiven von Heimat- und anderen Vereinen attraktive Angebote bereit. Die SZ gastierte auf den Märkten in Ferndorf, Littfeld, Hilchenbach, Müsen...

  • Hilchenbach
  • 15.12.19
  • 793× gelesen
Lokales SZ-Plus

"Trauerspiel" in Trauerfall
Falsches Grab ausgehoben

js Müsen. Ein unerfreuliches Intermezzo brachte am Donnerstag den Zeitplan einer Beisetzung auf dem Müsener Friedhof durcheinander. Auf dieses „Trauerspiel“ in einem Trauerfall machte der Dahlbrucher Peter Saßmannshausen die Siegener Zeitung aufmerksam. „Was für eine Blamage“, meint der Schwiegersohn der Verstorbenen. Doch der Reihe nach: „Nach einer sehr ansprechenden Trauerfeier“ in einem Kreuztaler Bestattungshaus mit anschließender Einäscherung sei auf Wunsch der Verstorbenen für einige...

  • Hilchenbach
  • 13.12.19
  • 300× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein stolzer Trupp, diese Müsener Bärenbande - und das, obwohl diesmal ein Teinehmer krankheitsbedingt passen musste.

Traditionelles Bärentreiben in Müsen
Gut gebrüllt, die Kassa gefüllt!

js Hilchenbach. Nicht der gute alte Nikolaus oder sein düsterer Begleiter Knecht Ruprecht lesen den Müsenern am 6. Dezember die Leviten. Vielmehr ist es die lautstarke Bärenbande, bestehend aus trinkfesten und bestens aufgelegten Junggesellen aus dem selbstbewussten Dorf, das nun auch ganz offiziell und satzungsgemäß „überm Wasser“ liegt. Singend und musizierend zogen die Jungs auch am Freitag wieder ab den frühen Morgenstunden durchs Dorf, anfangs begleitet und durchaus in Zaum gehalten von...

  • Hilchenbach
  • 06.12.19
  • 280× gelesen
Lokales
Im Bürgerhaus stimmte sich die Bärengruppe am frühen Morgen auf den Umzug ein.  Foto: Peter Helmes

Bärenball am Abend
Umzug der „Bären“ hat begonnen

ph Müsen. Nach einer kurzen Nacht und einem Frühstück im Bürgerhaus hat die Müsener Bärengruppe am Freitagmorgen mit ihrem Marsch durch das alte Bergmannsdorf und Teile von Dahlbruch begonnen. Einem im 19. Jahrhundert entstandenen Brauch folgend, ziehen sie singend und musizierend durch die Straßen und sammeln in ihrer „Kassa“ für gemeinnützige Zwecke. Die aktuelle Bärengruppe besteht aus 14 Junggesellen. Den Abschluss des derben Bärentreibens bildet am Abend ab 19 Uhr ein zünftiger...

  • Hilchenbach
  • 06.12.19
  • 870× gelesen
Lokales

Abendlicher Bärenball im Bürgerhaus
Kostümierte Gestalten treiben Bär vor sich her

ph Müsen. Am Freitag, 6. Dezember,  ist es wieder soweit: Tagsüber wird Meister Petz durchs Dorf getrieben und abends kräftig gefeiert. Bis heute hat dieser Brauch Bestand, dessen Ursprung auf die Zeit um 1870 zurückgeht, als ein Zigeunervölkchen mit einem Bär im Gefolge Jahr für Jahr das Bergmannsdorf aufsuchte. Als die bei den Müsenern beliebte Gruppe eines Tages nicht mehr auftauchte, bildeten Junggesellen aus dem Ort kurzerhand eine eigene Bärengruppe. Auch an diesem Nikolaustag ziehen...

  • Hilchenbach
  • 03.12.19
  • 142× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Aufführung des Bravour-Galopps „Erinnerung an Zirkus Renz“ mit dem Xylophon-Solisten Maurice Perugorria war einer der Höhepunkte beim Konzert des Akkordeon-Orchesters Ferndorftal-Wilden in der Müsener Kirche.

Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden gab Konzert in Müsen
Virtuoser "Zirkus Renz"

hmw Müsen. Ob Rock und Pop, Klassik, Schlager, Filmmusik, Barock, Operette, Walzer oder Polka – all das ist möglich mit einem vielseitig einsetzbaren Instrument wie dem Akkordeon. Davon konnte man sich am Sonntagnachmittag in der vollbesetzten ev. Kirche in Müsen überzeugen. Hier konzertierte das Akkordeon-Orchester Ferndorftal-Wilden unter dem Dirigat von Jutta Schreiber-Menn. Die zurzeit 21 Mitwirkenden sind ausschließlich ambitionierte Musikerinnen und Musiker aus dem Großraum Siegerland,...

  • Hilchenbach
  • 12.11.19
  • 130× gelesen
Lokales SZ-Plus
Abschied aus der Backstube: Anneliese und Thomas Höfer werden Ende kommender Woche zum letzten Mal öffnen, einen Nachfolger für den Betrieb haben sie nicht.
2 Bilder

Müsener Bäckerei Höfer schließt nach 159 Jahren
Brotjob war stets Knochenarbeit

js Müsen. Urlaub? Fehlanzeige. Nicht einen einzigen freien Tag hat sich Thomas Höfer gegönnt – zumindest nicht, seitdem er 1996 den Familienbetrieb übernommen hat. Es steht also eine gehörige Umstellung an, wenn der 58-Jährige Ende kommender Woche die Tür abschließt – und damit die 159-jährige Geschichte der Müsener Bäckerei Höfer offiziell beendet. Gesundheitliche Gründe zwingen den Bäckermeister dazu, sich deutlich vor dem Rentenalter zur Ruhe zu setzen. Branchentypische Personalprobleme...

  • Hilchenbach
  • 08.11.19
  • 2.467× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Wilhelm-Münker-Straße soll ins Sanierungsprogramm aufgenommen werden. Die Verwaltung möchte entsprechende Voruntersuchungen durchführen.  Foto: Jan Schäfer

Hilchenbacher Straßen
Sanierungswege erkundet

js Hilchenbach/Müsen. Um die Wilhelm-Münker-Straße in Hilchenbach ist es schlecht bestellt. Das dürfte nicht neu sein für die Bewohner des Heimersbergs, und auch der Baubetriebshof sieht nun Handlungsbedarf. Der Zustand der Straße verschlechtere sich zunehmend, Verkehrssicherungsmaßnahmen seien dauerhaft nicht möglich, teilte Tiefbau-Chef Michael Schwenke im Bauausschuss mit. Daher plädiere er dafür, die Straße in ihrer Gesamtlänge von etwa einem halben Kilometer in das...

  • Hilchenbach
  • 26.09.19
  • 149× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gut gelaunte „Anlege-Gehilfen“ auf Deck der „Muzena“. Auch bei den vielen Gästen und Besuchern war die Stimmung im Verlauf der einwöchigen Veranstaltung prächtig.
9 Bilder

6. Müsener Hafenfest ein toller Erfolg
Das Konzept ging voll auf

bjö Müsen. Ob die nachmittägliche Windböe, die am Freitag das Dach der Müsener Inselbar ins Wasser des Freibadbeckens wehte, als „Hurricane von Müsen“ in die Geschichte des Bergmannsdorfes eingehen wird, bleibt abzuwarten. Sie gehört jedenfalls zu den Kuriositäten des am Samstagabend nach einer Woche zu Ende gegangenen Hafenfestes rund um etwas, das in einem „normalen“ Siegerländer Dorf nicht existiert – ein eigenes Löschboot. Dieser Bezeichnung machte die „Muzena“ zumindest indirekt alle Ehre:...

  • Hilchenbach
  • 15.09.19
  • 943× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die 69 Jahre sieht man dem Müsener Feuerlöschboot nicht an, der Kahn hat längst Kult-Status erreicht. Im Laufe der Woche werden über 800 Gäste erwartet.
5 Bilder

6. Hafenfest im Naturfreibad (mit Video)
„Endlich Seewetter in Müsen“

bjö Müsen. Mit einem milden Lächeln lief Matthias Lau am Samstag kurz nach Mittag durch den Nieselregen auf dem Müsener Freibadgelände: „Ist ja nicht schlimm – in Hamburg ist auch Regen.“ Recht hatte er, immerhin gibt es da auch einen Hafen – aber einen nicht so schönen wie in Müsen. Und der hätte zumindest zur mittäglichen Eröffnung ein paar Sonnenstrahlen verdient gehabt. Der Stimmung konnte das Wasser von oben an „Deutschlands schönsten Gebirgshochseehafen“ zur Eröffnungszeremonie samt...

  • Hilchenbach
  • 09.09.19
  • 492× gelesen
Lokales
Sanft landete die Muzena am Freitagnachmittag im Wasser. Das Schwimmbad bleibt bis zum Hafenfest geöffnet.
3 Bilder

6. Müsener Hafenfest steht bevor (mit Video)
„Muzena“ liegt vor Anker

js Müsen. Das 6. Müsener Hafenfest kann kommen. Eine gute Woche vor dem Startschuss des fröhlichen Freibadfests überm Wasser ging am Freitagnachmittag das gute alte Feuerlöschboot „Muzena“ vor Anker. Aus der Buschhüttener „Werft“ wurde sie mit einem Tieflader ins Naturfreibad gebracht. Nicht ganz einfach erwies sich die Fahrt dorthin, galt es doch durch die B-508-Baustelle und einen unfallbedingten Stau zu navigieren – ein wenig Geduld wurde den Festveranstaltern vom TuS Müsen also abverlangt,...

  • Hilchenbach
  • 30.08.19
  • 1.777× gelesen
Lokales
„Patching“ heißt das Straßensanierungsverfahren, das die Stadt Hilchenbach in Müsen erstmals anwenden lässt. Auch Teile der Winterbachstraße wurden auf diese Weise ausgebessert.  Foto: js

Straßensanierung in Müsen
Patching-Verfahren vielversprechend

js Müsen. Ausgesprochen zufrieden ist die Hilchenbacher Bauverwaltung mit dem Verlauf der Sanierungsarbeiten der Hauptstraße in Müsen. Wie berichtet, wird diese derzeit oberflächlich instand gesetzt. In einigen Bereichen wurden Stücke aus der Fahrbahn gefräst und neu verfüllt. Die seit Jahren aufgerissene Mittelnaht hingegen wurde mit einem Verfahren repariert, das die Stadt erstmals anwenden lässt. Beim sog. Patching werden die Schadstellen mit einem Splitt-/Emulsionsgemisch verfüllt. Diese...

  • Hilchenbach
  • 22.08.19
  • 272× gelesen
Lokales
Das Dach ist jetzt dicht – die Schule kann beginnen. In den Sommerferien wurde der gesamte Flachdachbereich der „b school“ in Allenbach saniert. Ein erster starker Regenguss war am Wochenende bereits ein guter Test.
2 Bilder

Stadt Hilchenbach nutzte Sommer für Baustellen
Neues Dach hielt erstem Sturzregen stand

js/sz Hilchenbach. Wenn die Schulbänke leer bleiben, ist eine gute Zeit zum Arbeiten. Das galt auch in diesen Sommerferien, deren Ende in Sichtweite rückt. Die Stadt Hilchenbach hat an drei Schulgebäuden Hand anlegen und dringend notwendige Sanierungen durchführen lassen. Flachdach der "b school" war fälligAuch wenn die Grundschule Allenbach längst nicht mehr in städtischer Trägerschaft geführt wird (die „b school“ hat bereits ihre ersten vier Schuljahre absolviert), so ist die Kommune nach...

  • Hilchenbach
  • 21.08.19
  • 266× gelesen
Lokales

Einbruch in Müsener Grundschule
Jugendliche hatten anderes im Sinn als lernen

sz Müsen. Mit Lernen ganz offensichtlich nichts im Sinn hatten die fünf Jugendlichen, die sich am Samstag auf der Müsener Schulbank herumdrückten: Gegen 15.50 Uhr berichtete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei von den Jugendlichen, die aus der Stahlberg-Grundschule kamen. Polizeibeamte konnten die jungen Menschen im Alter von 16 bis 19 Jahren stellen. Und was haben sie nun gemacht? Laut Polizeibericht waren sie unerlaubt in die Grundschule eingestiegen und hatten dort Betäubungsmittel...

  • Hilchenbach
  • 20.08.19
  • 101× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.