Mainz

Beiträge zum Thema Mainz

Kultur SZ-Plus
Katrin M. ist Sozialarbeiterin im Sozialamt Magdeburg. Sie macht auch Hausbesuche, um einen Einblick in die Lebenssituation ihrer Kunden zu bekommen. Eine Szene aus "37 Grad: Zwischen Frust und Hoffnung - Die Helfer vom Amt und ihre Kunden".

TV-Kritik: "37 Grad: Zwischen Frust und Hoffnung - Die Helfer vom Amt und ihre Kunden"
Der Job im Jobcenter

fb Mainz. „Die Hoffnung nicht aufgeben“ – das ist das Fazit der Folge „Zwischen Frust und Hoffnung – Die Helfer vom Amt und ihre Kunden“ der ZDF-Doku-Reihe „37 Grad“ (Dienstag, 22.20 Uhr). Mit Kunden gemeint sind Langzeitarbeitslose, Sozialhilfesuchende und andere Menschen, die zum Jobcenter der Agentur für Arbeit oder zum Sozialamt müssen. Wie genau das Sozialsystem funktioniert, wurde in dem Beitrag nicht erzählt. Vielmehr ging es um die Frage, wie der Arbeitsalltag der Sachbearbeiter,...

  • Siegen
  • 25.02.20
  • 176× gelesen
Kultur SZ-Plus
Rose (Julianne Moore) und Gardner (Matt Damon) sind ein Paar, bis der Tod die Vorstadtidylle in „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ zerstört.

TV-Kritik: „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ im ZDF
Lose Enden bei Team Coen/Clooney

zel Mainz. Das Drehbuch von den Coen-Brüdern, George Clooney führt Regie, Julianne Moore und Matt Damon in den Hauptrollen – klingt alles gut, aber „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ (Montag, 22.15 Uhr, ZDF) hat nicht funktioniert. Es geht um Versicherungsbetrug samt Mord auf der einen Seite, Rassismus auf der anderen – und es gelingt den Machern nicht, beide Handlungsstränge zusammenzubinden. Das ist besonders ärgerlich, weil die drangsalierten schwarzen Meyers nur statistenhaft...

  • Siegen
  • 24.02.20
  • 581× gelesen
Kultur SZ-Plus
Im Sessellift von Stephanszell wurde ein Toter gefunden. Kommissar Stadler (Dieter Fischer, l.), Polizeihauptmeister Mohr (Max Müller, M.) und Kommissar Hansen (Igor Jeftic) reisen aus Rosenheim an, um zu ermitteln.

TV-Kritik: "Die Rosenheim-Cops - Schussfahrt in den Tod" im ZDF
Schnee, Mord, Rosenheim - Kultserie in Spielfilmlänge

fb Mainz. „Schussfahrt in den Tod“ (Mittwoch, 20.35 Uhr, ZDF) war der letzte Fall des kürzlich verstorbenen Joseph Hannesschläger in der ZDF-Kultserie „Die Rosenheim-Cops“. Im weißen Winterpanorama der Alpen ermittelten die bekannten Ermittler aus Oberbayern dieses Mal ein wenig außerhalb von Rosenheim. „A Leich“ im Skilift, was sonst? Hannesschläger selbst hatte im „Winterspecial“ zur besten Sendezeit als Korbinian Hofer allerdings nur noch einen kleinen Auftritt. Der Fall, den die Kommissare...

  • Siegen
  • 20.02.20
  • 1.576× gelesen
Kultur SZ-Plus
Tierschützerin Lesley auf einem türkischen Schlachthof. Das ZDF zeigte am Dienstag die „37-Grad“-Reportage „Tiertransporte grenzenlos – Leder für Deutschland“.
2 Bilder

TV-Kritik: „37 Grad: Tiertransporte grenzenlos – Leder für Deutschland“ im ZDF
Risikoeinstufung „schwerwiegend“ – vor allem für die Tiere!

aww Mainz. „Tiertransporte grenzenlos“ nahm die „37-Grad“-Reportage von Manfred Karremann im ZDF (Dienstag, 22.15 Uhr) unter die Lupe – und man wollte eigentlich gar nicht so genau hinschauen angesichts der Grausamkeiten und Widerwärtigkeiten, die Rindern und Schafen in unüberschaubarer Zahl angetan wurden. Die Erschütterung stand dem nordrhein-westfälischen Landwirt ins Gesicht geschrieben, als er ansehen musste, was im Libanon mit einem Rind geschah, das er einst als Kalb verkauft hatte –...

  • Siegen
  • 18.02.20
  • 2.023× gelesen
Kultur SZ-Plus
Annabelle (Natalia Wörner) wird von John (Fritz Karl, l.) und Tom (Marc Hosemann) im Anwaltsbüro erwartet. Sie gerät in einen Gewissenskonflikt ...

TV-Kritik: "Wahrheit oder Lüge" im ZDF
Das Recht des Stärkeren

dee Mainz. Zwei Fälle von Vergewaltigung standen im Mittelpunkt von „Wahrheit oder Lüge“ (Montag, 20.15 Uhr, ZDF), die unterschiedlicher kaum sein konnten. Für die Rechtsanwältin einer renommierten Kanzlei ging es dabei auch um ihre Freundin, die mit einem hohen Schweigegeld ruhig gestellt werden sollte. „Das Recht des Stärkeren ist nicht das bessere Recht“, so kündigte sie am Ende ihren Job, nachdem sie durch eine Zeugin mit ihrer Freundin Anzeige stellen konnte. Sie sei Strafrechtlerin und...

  • Siegen
  • 17.02.20
  • 614× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Tricks der Lebensmittelindustrie sind so vielfältig wie das Sortiment im Supermarkt - und Brancheninsider Sebastian Lege kennt sie alle. Er weiß, was im Veggie-Burger steckt, was Erdnussflips mit Plastikspielzeug gemeinsam haben und was High-Protein bedeutet.

TV-Kritik: "Die Tricks der Lebensmittelindustrie" in der Reihe "ZDFZeit"
Aber bitte mit Butter und Sahne

zel Mainz. Du bist, was du isst. Aber was esse ich eigentlich? In Fertigprodukten wird mir Butter und Sahne vorgegaukelt, was drin ist, sind Magermilchpulver und Palmöl. Viel zu erfahren über „Die Tricks der Lebensmittelindustrie“ war am Montag, 20.15 Uhr, in der Reihe „ZDFzeit“. Produktentwickler Sebastian Lege entlarvte etwa den „Protein-Trick“ („Da lacht die Kalkulation“) und den „Birkenzucker-Trick“ (teurer Zuckerersatzstoff Xylit). Dabei freute er sich diebisch, die Tricks mit...

  • Siegen
  • 11.02.20
  • 646× gelesen
Kultur SZ-Plus
Kriminalhauptkommissar Michael Oberländer (Matthias Koeberlin) und Kriminalinspektorin Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) ermitteln in einer rätselhaften Fundsache.

TV-Kritik: "Die Toten vom Bodensee - Fluch aus der Tiefe"
Anklang an "Das Schweigen der Lämmer"

ciu Mainz. In Beziehungs-Angelegenheiten sind Oberländer/Zeiler überhaupt nicht gut. Schweigen, wo sie reden sollten, reden, ohne zu wissen, was sie tun. Das kann anstrengend sein – auch beim Zuschauen. Dass „Die Toten vom Bodensee – Fluch aus der Tiefe“ (Montag, 20.15 Uhr, ZDF) letztlich überzeugte, lag allerdings genau an dieser Ermittler-Konstellation, die sich nämlich entwickelte. Sie (Nora Waldstätten) löst sich vorsichtig von alten Zwängen, er (Matthias Koeberlin) findet aus der Trauer um...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 439× gelesen
Kultur SZ-Plus
Was wäre „Bares für Rares“ im ZDF ohne Horst Lichter? Die aktuelle Sendung zeigte: Wenn die starken Verkaufsangebote und Händlertypen wie Lucki und Waldi fehlen, dann ist es der „Hochst“, der es rausreißt.

TV-Kritik: „Bares für Rares“ im ZDF
Was wäre die Trödelshow ohne Horst Lichter?

aww Mainz. Was wäre „Bares für Rares“ ohne Horst Lichter? Vermutlich eine allenfalls mäßig unterhaltsame Show, um im Nachmittagsprogramm des ZDF das mäßig zuschauerfrequentierte Loch zur Kaffee-und Kuchen-Zeit zu stopfen. Am Mittwoch (15.05 Uhr) wurde einmal mehr deutlich, warum die Trödelshow mit dem „Hochst“ steht und fällt: Lichter ist ein feiner komischer Unterhalter (Brillenprobe zu Beginn und am Schluss der Sendung), ein seinem Gegenüber zugewandter, interessierter Interviewer und vor...

  • Siegen
  • 05.02.20
  • 189× gelesen
Kultur SZ-Plus
Rolf Mayr ist mit 2,22 Metern der größte Deutsche. Oft wird er angequatscht oder ungefragt fotografiert. Seine zweite Ehefrau Gaby hat er in einem „Große-Leute-Forum“ kennengelernt.

TV-Kritik: "Nie auf Augenhöhe" aus der ZDF-Reihe "37 Grad"
Echte Augenhöhe - ohne Gaffen

pebe Mainz. Der Titel stimmte und gab zu denken: „Nie auf Augenhöhe“ hieß die Folge der "37-Grad"-Reihe (Dienstag, 22.15 Uhr, ZDF) über sehr kleine und sehr große Menschen und ihre Bewältigung des Alltags, der auf eine vermeintliche Durchschnittsgröße angelegt ist. Kein ausbremsendes SchicksalOb Kleidung, Berufswahl oder Partnersuche – die Körpergröße setzt scheinbar Grenzen, reizt andere zum Gaffen und Bewerten. Umso eindrücklicher zeigten zum einen Ralf und seine „normal“ große Frau Susi,...

  • Siegen
  • 04.02.20
  • 209× gelesen
Kultur SZ-Plus
Im Augenblick des Glücks: Markus Sellin (Bjarne Mädel) und Lisa Marin (Mercedes Müller) kommen einander näher. Doch nichts ist, wie es scheint ...

TV-Kritik: "Tage des letzten Schnees"
Bemerkenswerter Bjarne Mädel

ciu Mainz. Was für ein Schmerz! Da verlierenEltern ihr Kind, bei einem Unfall. Da wird ein Mann zum betrogenen Betrüger, geraten Hoffnungen ins Wanken. Ein Drama auf mehreren Ebenen, mit Menschen, die das Schicksal auf fast unsichtbare, aber folgenreiche Weise zusammenbringt. Die „Tage des letzten Schnees“ (Montag, 20.15 Uhr, ZDF - u.a. mit Henry Hübchen als Kommissar) sind für sie zumeist düster, nur mit trügerischen Aufhellungen. Langsam und sehr eindringlich erzählt Lars-Gunnar Lotz diese...

  • Siegen
  • 03.02.20
  • 459× gelesen
Kultur SZ-Plus
Isa von Gems (Henriette Confurius) hofft, von Robert (Max von der Groeben) etwas über ihre Vergangenheit zu erfahren, denn sie kann sich nicht erinnern. Die ersten beiden Folgen der Mini-Serie "Die verlorene Tocher" liefen am Montagabend im ZDF.

TV-Kritik: ZDF-Miniserie "Die verlorene Tochter" mit Henriette Confurius
Verschiedene Perspektiven auf Isas Geheimnis

zel Mainz. Was ist nach dem Schulfest passiert? Wo war Isa all die Jahre? Warum erinnert sie sich an nichts? „Die verschwundene Tochter“, so der Titel der sechsteiligen Miniserie von Kai Wessel, die das ZDF seit Montag, 20.15 Uhr, zeigt, erzählt den „Fall“ aus verschiedenen Perspektiven und auf verschiedenen Zeitebenen. Jede Folge beginnt mit dem Schulfest, immer ein bisschen anders. Ein All-Star-Ensemble ist dabei, jede der Figuren hatte bzw. hat mit Isa zu tun, war/ist Vater, Mutter, Bruder,...

  • Siegen
  • 27.01.20
  • 1.365× gelesen
Lokales
Die Entscheidung der Koalition dürfte ein geteiltes Echo auslösen. Viele Anlieger, die gerade erst viel Geld für einen Straßenausbau bezahlt haben, dürften sich benachteiligt fühlen, so auch die der Jungenthaler und Koblenz-Olper-Straße in Wehbach.  Archivfoto: thor

Für den Straßenbau sollen künftig alle zahlen
Koalition schafft einmalige Ausbaubeiträge ab

dpa/lrs Mainz/Kreis Altenkirchen. Die Tage der einmaligen Straßenausbaubeiträge sind in Rheinland-Pfalz gezählt. Die Ampel-Koalition, die bisher am umstrittenen System der Beteiligung von Bürgern an den Kosten für den Ausbau kommunaler Straßen festhalten wollte, hat sich auf einen Kompromiss geeinigt. Eine komplette Abschaffung der Beiträge, wie von CDU, AfD und Bund der Steuerzahler gefordert, ist nicht vorgesehen – wiederkehrende Beiträge soll es weiter geben, fortan fast flächendeckend....

  • Betzdorf
  • 22.01.20
  • 3.130× gelesen
Kultur SZ-Plus
Eine Tomate als Mittagessen - mehr hat sich Elija in seiner Magersucht nicht erlaubt.

TV-Kritik: „Nur Haut und Knochen: Wenn Männer magersüchtig sind“ im ZDF
Die Ketten der Essstörung

pebe Mainz. „Von der Intensivstation, fast tot, bis hierhin!“, überlegt Markus im Sonnenlicht dankbar zum Schluss. Er ist einer von zwei jungen, essgestörten Männern, die „37 Grad“ („Nur Haut und Knochen – Wenn Männer magersüchtig sind“, Dienstag, 22.15 Uhr, ZDF) auf ihrem therapeutischen Weg begleitete. Der zweite ist Elija aus der Nähe von Siegen. Beide Sportbegeisterten erzählten, sie seien über ihr Hobby  in die Krankheit „hineingerutscht“, das Warum wurde nicht beantwortet. Rund 10 Prozent...

  • Siegen
  • 21.01.20
  • 524× gelesen
Kultur SZ-Plus
Die Kommissare Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk, M.) und Carl Sievers (Peter Heinrich Brix) müssen ihrer Kollegin Ina Behrendsen (Julia Brendler) beistehen, die gerade ihren Freund tot am Strand gefunden hat. Das ist die kriminalistische Ausgangslage im Film „Nord Nord Mord – Sievers und die tödliche Liebe“, den das ZDF am Montag ab 20.15 Uhr zeigte.

TV-Kritik: „Nord Nord Mord: Sievers und die tödliche Liebe“
Oliver Wnuk ragt wie gewohnt heraus

aww Mainz/Sylt. Mit einer sehr hübschen, sehr sportlichen, sehr verliebten Kommissarin geht es im elften Sylt-Krimi der ZDF-Reihe „Nord Nord Mord“ los (Montag, 20.15 Uhr). Ina Behrendsens Himmel hängt voller Geigen. Doch die Misstöne nur eine Joggingrunde später sind schrill: Ina findet ihren Lover erschlagen am Strand. An Verdächtigen herrscht in der traurigen, trist-grauen Folge „Sievers und die tödliche Liebe“ kein Mangel: Eine Horde nackter Robbenschützer, eine reiche Sylterin und die...

  • Siegen
  • 13.01.20
  • 292× gelesen
Kultur SZ-Plus
Drogenfahnder Daniel Peters (Arnd Klawitter, l.) und Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) unterhalten sich über die neuen Erkenntnisse im Fall. MIt der 90-minütigen Folge "Null Toleranz" hat eine neue Staffel von "Der Staatsanwalt" im ZDF begonnen.

TV-Kritik: "Der Staatsanwalt - Null Toleranz"
90-Minüter mit Rainer Hunold spröde und öde

sz Mainz. In Wiesbaden wurde Heroin, mit Krokodil gestreckt, gefunden. Absolut tödliches Zeug. Wo wir gerade beim Thema sind: Es tut dem ZDF-„Staatsanwalt“ gar nicht gut, eine Serienepisode auf 90 Minuten auszudehnen – auch wenn „Null Toleranz“ am Freitag, 20.15 Uhr, der Auftakt zur neuen Staffel war. Dauernd neue Tote, immer wird noch irgendwo ein Espresso getrunken (die Mafia!), und noch eine Wendung, und noch mehr Geballer, und noch ein Espresso – und am Ende ist doch tatsächlich ein...

  • Siegen
  • 10.01.20
  • 690× gelesen
Kultur SZ-Plus
Robin, einer der drei porträtierten jungen Leute,  hat  große Pläne: Mittlere Reife und dann vielleicht Abitur - er hat aus seinen Erfahrungen Konsequenzen gezogen.

TV-Kritik "Allein nach oben - Aufsteiger mit schwerem Start"
Ein "37-Grad"-Film, der einfach Mut machte!

pebe Mainz. Was an Kraft und Mut ist nötig, wenn junge Menschen aus schwierigen Verhältnissen ihrem Leben eine neue Richtung geben, hin zu echter Zufriedenheit und erarbeitetem Erfolg? Antworten auf diese Frage versuchte die Reportage „Allein nach oben – Aufsteiger mit schwerem Start“ (Dienstag, 23 Uhr, ZDF). Berichtet wurde von drei jungen Leuten, die auf die Herausforderung durch ihre Biografie reagierten – und zeigten, dass das „Schicksal“ durchaus positiv formbar ist. Nejla, das frühere...

  • Siegen
  • 07.01.20
  • 331× gelesen
Kultur SZ-Plus
Erschöpft bricht Nathalie (Emilia Bernsdorf) im "Bergdoktor"-Winterspecial "Die dunkle Seite des Lichts" in den Armen ihres Vaters Hannes (Simon Böer, l.) zusammen. Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) weiß, dass jetzt höchste Eile geboten ist.

TV-Kritik "Der Bergdoktor - Winterspecial"
Liebe und Action im Schnee

zel Mainz. Schnee! Lange nicht gesehen. Eine halbe Stunde durften wir die herrlichen Berge genießen, floss das Winterspecial von „Der Bergdoktor“ (Donnerstag, 20.15 Uhr, ZDF) golden vor sich hin – aber nur in Vorbereitung auf dramatische Szenen, die nun folgen sollten. Der Heli kam, Dr. Gruber (sympathisch, sogar recht reduziert: Hans Sigl) wurde zum Bergretter – und Action! "Die dunkle Seite des Lichts" war nett gemacht Die Geschichte von der schwangeren jungen Frau mit der vermeintlichen...

  • Siegen
  • 02.01.20
  • 718× gelesen
Lokales SZ-Plus
Julia Klöcker verließ kurz die Agrarministerkonferenz, um zu den Demoteilnehmern zur sprechen. Franz Prinz zu Salm-Salm begrüßte sie freundlich.
4 Bilder

Waldbesitzer demonstrieren in Mainz
„Ohne Hilfe haben wir hier bald Steppe“

damo Mainz/Kirchen. Die Geschichte ist im Kern immer dieselbe, unterschiedlich sind nur das Ausmaß der Katastrophe und die jeweilige Baumart. Exemplarisch sei ein älterer Mann aus dem Harz zitiert: „Ich mag gar nicht mehr in meinen Wald gehen“, erzählt er, nachdem er Kamera und Schreibblock entdeckt hat. Keine Frage: Hier, an diesem verregneten Tag in Mainz, will er seine Geschichte loswerden. „75 Hektar, und alles ist kaputt“, klagt er. „Es muss was passieren, deshalb bin ich extra aus dem...

  • Betzdorf
  • 27.09.19
  • 733× gelesen
Kultur
Daniel (Florian Lukas) ist auf dem Weg nach Dawson. Es ist seine einzige Möglichkeit, von dort aus rechtzeitig zu seiner Operation zu kommen.

Florian Lukas spielt in „Yukon – Ruf der Wildnis“
An der Seite von Ulrike Kriener

Der Berliner Schauspieler Florian Lukas sprach im Interview mit der Siegener Zeitung über den ZDF-Film "Yukon - Ruf der Wildnis". la Mainz. Wenn man in Berlin lebt und im Prenzlauer Berg aufgewachsen ist, in der Stadt, die niemals zu schlafen scheint und voller Leben pulst, dann mag man die Stille der Natur am kanadischen Yukon noch intensiver spüren. Florian Lukas ist das so ergangen, bei den Dreharbeiten in der unberührten Natur für den siebten Film der "Herzkino"-Reihe „Fluss des Lebens“...

  • Siegen
  • 21.09.19
  • 3.391× gelesen
Kultur SZ-Plus
In einer Grenzsituation: Modedesignerin Lisa (Anja Kling). Ob sie Stefan (Moritz Grove) vertrauen kann?
2 Bilder

Anja Kling in "Jenseits der Angst"
Psychothriller im ZDF spielt in Berlin

la Mainz. Sie steht im flatternden roten Abendkleid an der Kante eines Hochhauses und überlegt: Springe ich oder nicht? Die Szene ist der Beginn des Psycho-Thrillers „Jenseits der Angst“ (an diesem Montag, 20.15 Uhr, im ZDF). Anja Kling spielt die Rolle der Modedesignerin Lisa Hembach, die kurz vor der Berliner „Fashion Week“ die Kontrolle über ihr Geschäfts- und Privatleben verliert. Und was noch schlimmer ist: Sie weiß nicht mehr, wem kann sie vertrauen kann, ihrem Mann Ronald (Benjamin...

  • Siegen
  • 15.09.19
  • 771× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.