Mainz

Beiträge zum Thema Mainz

LokalesSZ
Wegen dem Ausfall nicht zwingend notwendiger medizinischer Eingriffe benötigen Krankenhäuser einen finanziellen Ausgleich.

Landesweit vermehrt Eingriffe verschoben
Kirchen: keine OP-Absagen

dpa/thor Mainz/Kirchen. In den rheinland-pfälzischen Krankenhäusern werden wegen der Corona-Pandemie derzeit „wieder vermehrt“ nicht zwingende medizinisch notwendige Eingriffe und Operationen verschoben – dies trifft aber nicht auf das DRK-Krankenhaus in Kirchen zu. „Für die damit verbundenen Erlösausfälle benötigen die Krankenhäuser einen finanziellen Ausgleich“, sagte Gesundheitsstaatssekretär Denis Alt (SPD) am Montag in Mainz. Derzeit sei vom Bund ein Ausgleichverfahren bis Ende des Jahres...

  • Kirchen
  • 27.12.21
LokalesSZ
Mit einer kleinen Weihnachtsfeier verabschiedete sich am Mittwochabend das Kirchener Impfteam in die Festtagsruhe. Bürgermeister Andreas Hundhausen (l.) und der Kaufmännische Direktor Nicki Billig (3. v. l.) stießen gemeinsam mit Chefarzt Steffen Sander auf den bisherigen Erfolg an.

Rheinland-Pfalz folgt der StiKo-Empfehlung
Impfteam bereit für das „Drei-Monats-Boostern“

thor Kirchen/Mainz. In Rheinland-Pfalz wird es ab Januar möglich sein, sich drei Monate nach der Zweitimpfung boostern zu lassen. Das gab Gesundheitsminister Clemens Hoch am Mittwochmorgen bei einer Pressekonferenz in Mainz bekannt. Die Landesregierung folgt damit einer entsprechenden Empfehlung der Ständigen Impfkommission. Zu Beginn des neuen Jahres soll das zentrale Anmeldeportal des Landes freigeschaltet werden. Das Impfteam in Kirchen ist für die neue Herausforderung jedenfalls gerüstet –...

  • Kirchen
  • 22.12.21
Lokales
Auch im Kirchener Impfzentrum wird zwischen den Festtagen weiter geimpft.

Rheinland-Pfalz schaltet Portal frei
Ab Januar: Boostern nach drei Monaten

thor Mainz/Kreis Altenkirchen. In Rheinland-Pfalz wird es ab Januar möglich sein, sich drei Monate nach der Zweitimpfung boostern zu lassen. Das gab Gesundheitsminister Clemens Hoch am Mittwoch Morgen bei einer Pressekonferenz in Mainz bekannt. Die Landesregierung folgt damit einer entsprechenden Empfehlung der Ständigen Impfkommission. Zu Beginn des neuen Jahres soll das zentrale Anmeldenportal des Landes freigeschaltet werden. Lob an niedergelassene ÄrzteNach Angaben von Hoch sind in...

  • Betzdorf
  • 22.12.21
Lokales
Manchmal kommen die falschen Spendensammler sogar bis an die Haustüre.

Warnung vor unseriösen Spendenaufrufen
Wohltäter oder dubiose Sammler?

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Alle Jahre wieder rufen in den Wochen vor Weihnachten Organisationen per Post, in der Fußgängerzone oder auf Social-Media-Kanälen zu Spenden auf. Mit emotionalen Bildern und Mitleids-erregenden Geschichten appellieren sie an das Mitgefühl und die Solidarität der Menschen. Doch nicht alle, die sich als wohltätige Spendensammler ausgeben, tun dies für eine seriöse Sache. Kriminelle täuschen falsche Tatsachen vor, um die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung auszunutzen...

  • Altenkirchen
  • 21.12.21
LokalesSZ
Ministerpräsidentin Malu Dreyer stimmte den Landtag darauf ein, dass die jetzt geltenden Regelungen erst einmal nicht aufgeweicht werden.

Land kann schneller reagieren
Mehr Handlungsspielraum zur Pandemiebekämpfung

dpa/thor Mainz/Kreis Altenkirchen. Der rheinland-pfälzische Landtag hat den Handlungsspielraum der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erweitert. In einer Sondersitzung am Dienstag stimmte das Parlament mit breiter Mehrheit einem entsprechenden Antrag der Landesregierung zu. Der Beschluss bildet die rechtliche Grundlage dafür, dass die Regierung die nach ihrer Ansicht richtigen Instrumente zum Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung der Pandemie anwenden kann....

  • Altenkirchen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Auch im Freien wird die Maske in Rheinland-Pfalz wichtig bleiben: Statt der angekündigten Lockerungen gibt’s ab Mittwoch auch draußen schärfere Regeln.

Klare Botschaft des Gesundheitsministers
2G, mehr Masken und strengere Kontrollen

damo Mainz/Altenkirchen.  Schon am Samstag ist der Kreis Altenkirchen in die Warnstufe 2 gerutscht – aber danach kräht schon am Mittwoch kein Hahn mehr: Dann gilt in Rheinland-Pfalz 2G. „Lückenlos und im ganzen Land“, stellte Gesundheitsminister Clemens Hoch am Montagmittag in einer Pressekonferenz klar. Hospitalisierungsrate wird landesweit berechnet Hoch hatte sich an die Medien gewandt, um ein bisschen Klarheit ins aktuelle Dickicht der Corona-Regeln zu bringen. Sein letzter Auftritt ist...

  • Altenkirchen
  • 22.11.21
LokalesSZ
Colin Haubrich vom Gymnasium Betzdorf-Kirchen gehört zum LSV-Vorstand.

Kritik an Strategie der Landesregierung
Schülervertreter fordern mehr Corona-Tests

nb/dpa Altenkirchen/Mainz. Die Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler (LSV) in Rheinland-Pfalz hat sich für mehr Corona-Tests und einen Ausbau der Impfmöglichkeiten ausgesprochen. Die von der Landesregierung angepasste Teststrategie sei nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“, erklärte die LSV in Mainz. Sie werde der aktuellen Lage alles andere als gerecht. Zwei Testungen pro Woche „Um einen sicheren Unterricht für alle zu gewährleisten, brauchen wir – auch und vor allem in Warnstufe 1 –...

  • Altenkirchen
  • 18.11.21
Lokales
Comeback der Kirchener Container: Statt eines Testzentrums wird hier in wenigen Tagen ein neues Impfzentrum etabliert.

Krankenhaus kooperiert wieder mit der Stadt
"Impfung to Go" im Container

thor/dpa Kirchen/Mainz. Der Parkplatz an der Kirchener Lindenstraße wird zur Bekämpfung der Pandemie reaktiviert. Wo bis vor wenigen Wochen noch das Testzentrum in Containern beheimatet war, wird bald – hoffentlich – im Akkord geimpft. Das berichtete am Donnerstag der kaufmännische Direktor des Kirchener DRK-Krankenhauses, Nicki Billig, gegenüber der SZ. Der Startschuss fällt entweder am 20. oder 24. November. Es ist eine überraschende Nachricht, da Kirchen zunächst nicht auf der Liste des...

  • Kirchen
  • 11.11.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Daniel Montanus.

KOMMENTAR
Schlichtweg absurd

Offenbar kommt der Herbst völlig überraschend. Und dass mit ihm die Coronazahlen steigen würden, konnte in Mainz wohl auch keiner ahnen. Also ist bereits vor Wochen beschlossen worden, die Corona-Tests an Schulen zu halbieren. Okay, mag man denken, ist ja nicht das erste Mal, dass in der Pandemie nur so weit geplant worden ist, wie man ein Sofa werfen kann. Aber das erklärt noch lange nicht, warum die Landesregierung jetzt an dieser Entscheidung festhält. Viel deplatzierter jedenfalls könnte...

  • Betzdorf
  • 08.11.21
LokalesSZ
In den Schulen in Rheinland-Pfalz wird trotz steigender Sieben-Tage-Inzidenz nur einmal wöchentlich auf das Coronavirus getestet. Das stößt auf Kritik.

Weniger Schnelltests an Schulen
Kritik an Entscheidung aus Mainz

damo Kreis Altenkirchen. Deutschland ist fest im Griff der vierten Welle, am Montag hat das RKI einen traurigen Rekord bei der Sieben-Tage-Inzidenz vermeldet. Und die aktuellen Zahlen des Landesuntersuchungsamts Rheinland-Pfalz belegen eindeutig: In keiner anderen Altersklasse ist das Virus derzeit auch nur so annähernd so verbreitet wie unter Kindern und Jugendlichen. Trotzdem werden in Rheinland-Pfalz die Schnelltests an Schulen um die Hälfte gekürzt. Wenig überraschend, dass diese...

  • 08.11.21
Lokales
Das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer haben jetzt auch in Europa eine Zulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kinder von fünf bis elf Jahren beantragt.

Corona-Impfstoff
Biontech beantragt Zulassung für Kinder von fünf bis elf Jahren in Europa

RDN/sz Mainz. Das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer haben jetzt auch in Europa eine Zulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kinder von fünf bis elf Jahren beantragt. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Beide teilten am Freitag in Mainz und New York mit, dass sie der EU-Arzneimittelbehörde EMA die entsprechenden Daten zu den klinischen Untersuchungen übermittelt hätten. Dieselben Daten wurden bereits der US-Arzneimittelbehörde FDA übergeben. Dort...

  • Siegen
  • 15.10.21
Kultur
Hannes Jaenicke im Wolfforschungszentrum WolfScienceCenter: Alle Wölfe der Einrichtung werden per Hand aufgezogen.

Hannes Jaenicke in ZDF-Doku „Im Einsatz für den Wolf“
Wie viel Wolf vertragen wir?

la Mainz/Siegen/Olpe/Hachenburg. Als er ein kleiner Junge war, hätte er sich niemals allein in den Wald getraut. Der Grund: Hannes Jaenicke hatte Angst vor dem bösen Wolf, der ja in dem Grimm-Märchen, das er vorgelesen bekam, der Bösewicht war. Heute kämpft er für den Wolf. Der Naturfreund versucht, Verständnis zu wecken für die Wölfe, die in Deutschland wieder auf dem Vormarsch sind. „Es gibt Probleme mit dem Wolf“, ist Hannes Jaenicke klar. „Aber gibt es auch Lösungen? Wie viel Wolf vertragen...

  • Siegen
  • 25.05.21
Lokales
Rheinland-Pfalz will künftig mit der Luca-App arbeiten.

Digitale Kontaktnachverfolgung in der Corona-Krise
„Luca“ kommt nach Rheinland-Pfalz

thor Mainz/Kreis Altenkirchen. Rheinland-Pfalz wird bei den neuen Regelungen zur Eindämmung der Pandemie und des Infektionsgeschehens keinen Sonderweg gehen – anders als in der jüngeren Vergangenheit. Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Dienstagmorgen nach den nächtlichen Beratungen in einer Pressekonferenz klargemacht. Dafür setzt das Land künftig auf die Luca-App, die eine verschlüsselte Kontaktdaten-Übermittlung und Nachverfolgung ermöglicht und als Hoffnungsträger für die...

  • Altenkirchen
  • 23.03.21
KulturSZ
Als Juri (Dirk Borchardt, r.) Willi (Ernst Stötzner) mit auf einen Ausflug an die Werra nimmt, wird ihm bewusst, wie alt und schutzbedürftig sein Vater inzwischen geworden ist – eine Problematik, die dem Schauspieler Borchardt nicht fremd ist. Er hat seine Eltern nach Berlin geholt, um sich um sie zu kümmern.

Dirk Borchardt als Juri in "Nächste Ausfahrt Glück" im ZDF
Vom Jakobsweg und alten Eltern

la Mainz/Siegen. Es gibt Erlebnisse im Leben, die hallen nach. Ein solch einschneidendes Erlebnis war für den Schauspieler Dirk Borchardt die Wanderung auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. „Es hat mein Leben verändert“, sagt der gebürtige Berliner, „das hat nichts mit Religiosität zu tun, sondern man findet auf dem Pilgerweg seine innere Ruhe und spürt das Gefühl von Freiheit.“ Borchardt widmete die Pilger-Wanderung seiner verstorbenen Schwester, die immer davon geträumt hat, den...

  • Siegen
  • 27.02.21
KulturSZ
Nachdem Fritzie (Tanja Wedhorn) erfahren hat, dass ihr wegen eines Tumors womöglich die Brust abgenommen werden muss, hat sie sich zur Erinnerung einen Gipsabdruck ihrer Brüste machen lassen.

ZDF-Serie „Fritzie – Der Himmel muss warten“ mit Tanja Wedhorn
Schock-Diagnose Brustkrebs

la Mainz. Es sieht nicht gut aus für Fritzie Kühne: verheiratet, Mutter eines Sohnes und engagierte Lehrerin für Biologie und Sport. Die Ärztin hat bei ihr einen bösartigen, aggressiven Tumor in der Brust diagnostiziert, der bereits gestreut und die Lymphknoten befallen hat. OP unausweichlich, eine Strahlentherapie wird folgen. Von einem Moment auf den anderen steht die Welt für Fritzie Kopf. Die Statistik sagt, jeder zweite Mensch in Deutschland erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs: zwei...

  • Siegen
  • 30.09.20
KulturSZ
Am Sonntagabend ist Claudia Michelsen (M., mit Madeleine Tanfal und Christian Kuchenbuch) als Ermittlerlin zu sehen. Am Samstag gastiert sie mit einem Marlene-Dietrich-Programm in Siegen.
2 Bilder

Claudia Michelsen im SZ-Interview vor Lesung im Lÿz
„Für die Einsamkeit entschieden“

la Siegen/Mainz/Berlin. Sie gehört zu den bekanntesten Gesichtern in der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterszene: Claudia Michelsen, Grimme-Preisträgerin und ausgezeichnet mit der „Goldenen Kamera“. An diesem Sonntag löst sie als Kripo-Kommissarin Doreen Brasch in der „Polizeiruf-110“-Folge „Tod einer Toten“ (ARD) ihren zweiten Fall ohne Matthias Matschke als empathische Ermittlerin. Am Montag, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF das TV-Drama „Totgeschwiegen“, in dessen Mittelpunkt drei Jugendliche...

  • Siegen
  • 19.09.20
LokalesSZ
Constantin Schneider (r.) übergab die Unterschriften an Ministerin Ulrike Höfken. Mit im Bild: MdL Michael Wäschenbach, Dr. Erwin Manz und Felix Rüggeberg (v. l.).
2 Bilder

Viele Widersprüche zum Siegwehr in Euteneuen
Unterschriften pro Wasserkraft übergeben

thor Mainz/Euteneuen. Es dürfte unstrittig sein, dass es sich bei den Meinungen, die Erde ist eine Kugel vs. die Erde ist eine Scheibe, um zwei völlig konträre und nicht miteinander in Einklang zu bringende Positionen handelt. Ähnliches muss mittlerweile für die Diskussion um das Siegwehr in Euteneuen und die Nutzung der Wasserkraft konstatiert werden. Das jedenfalls ist die Erkenntnis aus einem Termin am Mittwochabend im Mainzer Umweltministerium. Dort überreichte Constantin Schneider auch im...

  • Kirchen
  • 04.09.20
Kultur
Ole (Fabian Busch, M.), Alexander (Bastian Pastewka, l.) und Paul (Hans Löw) haben zu Schulzeiten etwas versäumt: ein Konzert der Ska-Band Madness. Aber jetzt! Doch die drei  merken, dass man Gefühle von früher nicht konservieren kann.

TV-Kritik: "Der Sommer nach dem Abitur" im ZDF
Pastewka und Co. bieten beste Unterhaltung

bö Mainz. Ein Vierteljahrhundert nach dem Abi machen sich die drei ehemaligen Schulfreunde Alexander (Bastian Pastewka), Ole (Fabian Busch) und Paul (Hans Löw) in der Komödie „Der Sommer nach dem Abitur“ (Montagabend im ZDF), wie es sich für diese Generation gehört, im alten Golf noch einmal auf die Straße, um Versäumtes nachzuholen. Sie scheitern grandios! Deshalb steht bei dieser sehenswerten Komödie ein großes T für Tragik davor. Was den Unterhaltungswert aber in keiner Weise schmälert. Es...

  • Siegen
  • 25.06.20
Kultur
Unterschiedliche Lebenswelten, unterschiedliche Ansichten: Christoph (Felix Knopp, l.), David (Paul Sundheim) und Eva Schneider (Meike Droste) vor ihrem roten Haus und Ulrike (Milena Dreißig), Marvin (Johannes Geller) und Frank Pielcke (Thorsten Merten, r.) vor ihrem blauen Haus.

TV-Kritik: „Deutscher“ (ZDF, Folge eins)
Mit Fingerspitzengefühl

aww Mainz. Spielende Mädchen, Straßenkehrer, Rasenmäher, Apotheke, Imbiss. Bilder einer normalen piefigen NRW-Vorstadt. Mittendrin: zwei Einfamilienhäuser, eins hellblau, eins weinrot. So unterschiedlich die Farben, so verschieden die Lebenswelten. Hier Handwerkerfamilie mit Grillwurst und Nudelsalat, da Bildungsbürger mit Biofood und Holzzahnbürsten. Die einen freuen sich, dass die Rechten die Wahl gewonnen haben, die anderen sind entsetzt. Die vierteilige ZDFneo-Serie „Deutscher“, die seit...

  • Siegen
  • 19.06.20
Kultur
Auf Vancouver Island trifft Hannes Jaenicke Dr. Alexandra Morton. Die Lachsforscherin untersucht seit mehr als 30 Jahren Wildlachse in Kanadas Flüssen.

TV-Kritik: "Hannes Jaenicke im Einsatz für den Lachs"
Ernst und engagiert

zel Mainz. Mit dem Lachs ist es wie mit dem Fliegen: früher Luxus, heute für die Massen. Das ist nicht gut für die Umwelt. Der Schauspieler und Naturschützer Hannes Jaenicke hat uns das mit dem Lachs ausführlich und eindringlich erklärt. „Hannes Jaenicke im Einsatz für den Lachs“ (Dienstagabend im ZDF) zeigte viel Missstand in Kanada und Norwegen und wurde durch Sequenzen unterbrochen, in denen der Umweltaktivist sagte, was ihm zum Essen von Tieren durch den (gezeigten) Kopf geht. Mir ist die...

  • Siegen
  • 16.06.20
Kultur
Die Freude über die erneute Zusammenarbeit hält sich in Grenzen:  Major Peter Palfinger (Florian Teichtmeister, l.) und Kommissar Hubert Mur (Michael Fitz) in „Die Toten von Salzburg: Königsmord“.

TV-Kritik: „Die Toten von Salzburg: Königsmord“ (ZDF)
Selten gute Figurenkonstellation

aww Mainz. Palfinger und Mur schienen in „Wolf im Schafspelz“, der neuesten Episode von „Die Toten von Salzburg“, auf einem guten Weg, ziemlich beste Freunde zu werden (TV-Kritik hier). Auch in der älteren Folge „Königsmord“, die das ZDF am Mittwochabend als Wiederholung ausstrahlte, gab das ungleiche und mitunter streitlustige Ermittlerduo ein gar nicht so übles Team ab, wobei die beiden weitgehend unabhängig voneinander agierten und obwohl es selbstredend zur einen oder anderen Stichelei kam....

  • Siegen
  • 10.06.20
Kultur
Kai Ostermann (Michael Schenk), Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Kirchhoff (Felicitas Woll; v. l.) in dem Krimi "Mordsfreunde" aus der Reihe "Taunuskrimi".

TV-Kritik: "Ein Taunuskrimi - Mordsfreunde" (3sat)
Mäßige Krimikost

dee Mainz. Er war selten überzeugend, dieser Taunus-Krimi von Regisseur Marcus O. Rosenmüller. Dass „Mordsfreunde“ (Dienstagabend, 3sat) auch in der Wiederholung allenfalls mäßige Krimikost bot, lag zum einen an der aufgesetzten Geschichte: Ein engagierter Lehrer, der sich vehement für Tierschutz eingesetzt hat, ist ermordet worden, die Polizei ermittelt unter seinen Schülern und in seinem Umfeld. Viel zu nett und liebenswertAm Ende kommt man mühevoll in einem versteckten Kellerverlies dem...

  • Siegen
  • 02.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.