Malteser

Beiträge zum Thema Malteser

Lokales
Zahlreiche Vertreter der Feuerwehren und Hilfsorganisationen in Siegen-Wittgenstein – einige davon auf diesem Bild – waren nach Erndtebrück gekommen, um sich von Landrat Andreas Müller (Mitte) und Thomas Tremmel, Leiter des Amtes für Brand- und Bevölkerungsschutz, Rettungswesen (r.) über den aktuellen Stand des Verfahrens zum Bau eines Gefahrenabwehrzentrums informieren zu lassen. Mit dabei waren u.a. auch Kreisbrandmeister Bernd Schneider (2.v.l.) und Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau (3.v.r.).

Gefahrenabwehrzentrum Siegen-Wittgenstein
Erster Entwurf liegt vor

sz Siegen/Bad Berleburg. Das Projekt eines „Gefahrenabwehrzentrums“ für den Kreis Siegen-Wittgenstein geht in eine neue Phase. Seit wenigen Tagen liegt der Entwurf eines Raumprogrammes vor. Im nächsten Schritt werden nun fünf Arbeitskreise gebildet, mit deren Hilfe das abschließende Raumprogramm erarbeitet werden soll. Bedarfe an einem Standort abbilden„Ziel des Gefahrenabwehrzentrums ist es, die Bedarfe, die wir im Bereich des Brand- und Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutzes im Kreis...

  • Siegen
  • 23.08.20
LokalesSZ
Nathanael Spatz zeigt, worauf es in Coronzeiten ankommt: Jede Maske vor Nase und Mund zählt.

Nicht alle Bürger akzeptieren die Maskenpflicht
Info-Aktion: Jede Maske zählt

mir Siegen. Der Montag hat den Menschen im Siegerland – und natürlich auch sonst wo im Land – eine ganz neue Erfahrung in der vom Coronvirus geprägten Zeit gebracht: Maskenpflicht! Beim Einkaufen im Supermarkt, in Bussen und Bahnen, beim Abholen von Speisen und Getränken, in der Apotheke sowieso und eben auch im Tankstellenhäuschen beim Bezahlen. Keine Sorge, es müssen nicht die professionellen FFP3-Exemplare sein, zur Not tut es ein Schal, ein über die Nase gezogener Skifahrer-Kälteschutz oder...

  • Siegen
  • 27.04.20
Lokales

Hilfsorganisationen in Siegen-Wittgenstein ziehen an einem Strang
#siwiHilft in den unterschiedlichsten Lebenslagen

sz Siegen. „Je länger wir alle mit Einschränkungen durch das Coronavirus leben müssen, umso mehr wird der ein oder andere auf Hilfe angewiesen sein“, sagt Landrat Andreas Müller. „Deshalb organisiert der Kreis jetzt die Aktion ,#siwiHilft’, die Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen leisten wird.“  Zum einen können sich Menschen über die Infohotline des Kreises an „#siwiHilft“ wenden, die ganz konkret Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenslagen benötigen. Die Helfer...

  • Siegen
  • 17.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.