Maria Furtwängler

Beiträge zum Thema Maria Furtwängler

Kultur
Ein zärtlicher Moment in einer eiskalten Welt. Problem: Nick (Daniel Donsky) ist der Mann der Kollegin von Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler).

TV-Kritik: "Tatort - National feminin" (Das Erste)
Eiskalte Welt

"Tatort" mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba: ein Psychodrama. ciu Göttingen. Die Fassade: kühl, cool, entschieden, selbstbewusst und ziemlich erfolgreich. Die Behausung dahinter: zerbrechlich, (ver)unsicher(t), vollkommen durcheinander. Die Frauen, die am Sonntagabend im „Tatort“ (Das Erste) mit- und gegeneinander arbeiteten, waren durchweg mit einer ähnlichen Schablone gezeichnet. „National feminin“ die einen, die anderen in einem links-liberalen Lebensentwurf, irgendwie unglücklich...

  • Siegen
  • 26.04.20
  • 461× gelesen
Kultur
Führt die Spur zur Bundeswehr? Anais (Florence Kasumba, l.) und Charlotte (Maria Furtwängler) befragen Josch (Julius Nitschkoff) im „Tatort“-Fall „Krieg im Kopf“.

TV-Kritik: "Tatort: Krieg im Kopf" aus Göttingen
Aufwühlender Zukunftskrimi mit Furtwängler und Kasumba

dee Göttingen. Von wegen Provinz: Kommissarin Lindholm bekam es im jüngsten Tatort aus Göttingen („Krieg im Kopf“, Sonntagabend im Ersten) mit Geheimdiensten, Wissenschaftlern und geheimen Waffen zu tun, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellten. „Fast wie Terminator“, scherzte ein Beamter zu Beginn, und er sollte nach dem Mord an einer Frau recht behalten. Hier agierten Kriminelle mit Mikrowellen, die Menschen in den Irrsinn trieben und Hirnströme beeinflussten oder sie...

  • Siegen
  • 29.03.20
  • 660× gelesen
Kultur
Während Lena Gräfin von Mahlenberg (Maria Furtwängler) den drohenden Untergang noch zu verdrängen versucht, macht sie der französische Kriegsgefangene François Beauvais (Jean-Yves Berteloot) auf die nahende Katastrophe aufmerksam.

TV-Kritik: "Die Flucht" auf 3sat
Maria Furtwängler beeindruckt tief

ciu Mainz. Auch eine gute Zeit nach der Erstausstrahlung packt einen der breit angelegte Spielfilm „Die Flucht“ (Freitag, 20.15 Uhr, 3sat) immer noch. Für die Menschen, von denen hier erzählt wird, geht es um Leben und Tod – ob sie fliehen oder bleiben. Die Last der Verantwortung ruht allein auf den schmalen Schultern der jungen Gräfin Lena. Deren Welt zerbricht inden letzten Monaten eines sinnlosen Krieges. Ihr bleibt der Auftrag, die Ihren zu retten. Westwärts, in einem Treck durch Schnee und...

  • Siegen
  • 13.03.20
  • 674× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.