Marien-Gesellschaft

Beiträge zum Thema Marien-Gesellschaft

Lokales
Knapp 80 Prozent der jährlich 3000 Koronarangiografien erfolgen inzwischen über den Radialis-Zugang.

Untersuchung der Herzkranzgefäße
Erste Radialis-Lounge am Marienkrankenhaus etabliert

sz Siegen. Was zunehmend Standard wird, ist bereits im St.-Marien-Krankenhaus Siegen etabliert: Der Radialis-Zugang als bevorzugter Zugangsweg zur Untersuchung der Herzkranzgefäße in der sogenannten Koronarangiografie ist dem „klassischen“ Zugangsweg über die Leistenarterie in vieler Hinsicht überlegen. Nun geht zum 1. Juli die Radialis-Lounge in Betrieb. Die Untersuchung über die Speichenarterie (lat. arteria radialis) am Unterarm des Patienten bietet große Vorteile, was Patientenkomfort aber...

  • Siegen
  • 02.07.21
LokalesSZ
Bislang war die Apotheke des Marienkrankenhaus für die Belieferung des Kreiskrankenhaus zuständig. Nach der neuen Ausschreibung hat jetzt eine Klinik aus Gummersbach den Auftrag bekommen.

Apotheken-Partnerschaft beendet
Nächste Runde im heimischen Klinik-Knatsch

tip Siegen. Es kracht wieder in der Siegener Krankenhauslandschaft. Hatte man zuletzt den Eindruck, dass die Coronakrise zumindest für ein gewisses Maß an „Miteinander statt Gegeneinander“ gesorgt hatte, hat nun die Kündigung einer langjährigen Partnerschaft zu ordentlich Missstimmung geführt. Wie die SZ erfuhr, hat die Marien-Gesellschaft Siegen den Auftrag zur Belieferung der Apotheke im Kreisklinikum verloren. Das Kreisklinikum hatte den rund 18 Jahre bestehenden Vertrag aufgekündigt und neu...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
Sie bilden künftig ein Ärzte-Trio in der Praxis an der Bad Laaspher Bahnhofstraße: Dr. Jörg Weidemann, Dr. Sonja Gerhardt und Dr. Andrea Blöcher.

Bad Laasphe
Marien Gesellschaft übernimmt Praxis von Dr. Jörg Weidemann

vö Bad Laasphe. Selbst langjährige Patienten dürfte diese Nachricht überraschen, weil sie von den Vorbereitungen hinter den Kulissen nicht unbedingt etwas mitbekommen hatten: Dr. Jörg Weidemann, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Akupunktur, Chirotherapie und Manuelle Medizin an der Bad Laaspher Bahnhofstraße, hat seine Nachfolge in trockene Tücher gepackt. Und dies mit einem Modell, das durchaus Schule machen könnte in ländlichen Regionen. Der Arzt, der sprichwörtlich schon einer ganzen...

  • Bad Laasphe
  • 07.04.21
Lokales
Claudia Bommer ist die neue Leiterin des Seniorenzentrums in Niederfischbach. 2003 hat sie in der Einrichtung begonnen, 2016 wurde sie Pflegedienstleiterin und Stellvertreterin von Ingrid Appelkamp, der sie nun nachfolgt.

„Haus Mutter Teresa“ Niederfischbach
Claudia Bommer folgt auf Ingrid Appelkamp

nb/sz Niederfischbach. Herzlich, optimistisch und eine echte „Föschberin“: Claudia Bommer steht jetzt am Ruder der Seniorenzentrums „Haus Mutter Teresa“ und wer sie erlebt, in „ihrem“ Heim, der merkt schnell: Hier ist jemand im wahrsten Sinne am richtigen Platz. Und das ist auch wenig verwunderlich, wenn man einen Blick auf ihre berufliche Vita wirft. Der Start ins Berufsleben: in der Krankenpflege im Krankenhaus Kirchen. Seit 2003, also dem ersten Jahr seines Bestehens, ist Claudia Bommer im...

  • Kirchen
  • 11.03.21
Lokales
Zu wenig Impfstoff für NRW-Krankenhäuser und ihre Einrichtungen: Warten müssen auch Mitarbeiter des Hauses Mutter Teresa. Das liegt zwar in Niederfischbach und damit in Rheinland-Pfalz, gehört aber zur vom Impfstopp betroffenen Marien Gesellschaft gGmbH Siegen.

Haus Mutter Teresa betroffen
Impfstopp im Niederfischbacher Pflegeheim

sz/nb Niederfischbach. Es ist eine der leicht skurrilen und verwickelten Geschichten, wie sie im „Grenzgebiet“ passieren: Das Pflegeheim Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist ebenfalls vom Impfstopp in NRW (die SZ berichtete) betroffen – obwohl es ja in Rheinland-Pfalz liegt. Allerdings gehört es zur Marien Gesellschaft Siegen gGmbH und so müssen aufgrund der Deckelung durch das Land Nordrhein-Westfalen auch „Teresa“-Mitarbeiter weiter auf ihre Erstimpfung warten. Auf Nachfrage der SZ...

  • Kirchen
  • 03.02.21
Lokales
Der 80-jährige Gerhard Stähler bekommt seine Impfung von Dr. Florian Becher (r.) und Dr. Thomas Gehrke. In drei Wochen wird der Senior seine zweite Dosis in Empfang nehmen.
9 Bilder

Update: Weidenau zuerst beliefert
Impfung im Marienheim läuft

ihm Weidenau. In aller Frühe ist heute die erste Lieferung des Corona-Impfstoffs im Weidenauer Marienheim eingetroffen. 120 Impfdosen wurden geliefert. Von den 116 Bewohnern des Alten- und Pflegeheims an der Weidenauer Straße wollen sich 106 impfen lassen - eine sehr hohe Quote. Die 95-jährige Erika Löwer bekam als erste Bewohnerin die Impfung. Und dann ging es bestens organisiert weiter. Heimleiter Jörg Boenig und sein Team hatten in den vergangenen Tagen  intensive Aufklärungsarbeit...

  • Siegen
  • 27.12.20
LokalesSZ
Eine Schutzausrüstung mit  Handschuhen,  Kittel, Visier und   Mundnasenschutz ist derzeit im Krankenhaus Pflicht.

In wenigen Minuten Gewissheit
Schnelltests für Krankenhäuser und Altenheime

thor Siegen/Kirchen. Der Herbst, die Zeit der Vorräte – das gilt in Zeiten wie diesen nicht nur für die Tierwelt, sondern auch für das Gesundheitssystem. Die Marien-Gesellschaft Siegen und die Diakonie Südwestfalen haben jedenfalls echte „Hamster-Qualitäten“ entwickelt. Soll heißen: In den Lagern am Kampen und an der Wichernstraße liegen momentan kistenweise Antigen-Schnelltests, um dem Corona-Virus auf die Spur zu kommen. Allein die Marien-Gesellschaft hatte schon vor vielen Wochen 20 000...

  • Siegen
  • 10.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.