Marihuana

Beiträge zum Thema Marihuana

LokalesSZ
Eine beachtliche Menge an Drogen hortete eine junge Frau aus Wittgenstein, die jetzt vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt wurde.

Amtsgericht Bad Berleburg
"Zugedröhnte Mutter": 32-jährige Wittgensteinerin verurteilt

howe Bad Berleburg. Durchaus beachtliche Mengen an Betäubungsmitteln hortete eine im Raum Erndtebrück lebende Frau in ihrer Wohnung: mindestens zehn Ecstasy-Tabletten und 5,8 Marihuana, dann nochmal 18,4 Gramm Amphetamin und weitere 7,8 Gramm Marihuana. Allein das in einem Einwegglas verstaute Amphetamin, das einen Wirkstoffgehalt von 11,5 Prozent besaß, hätten 42 Konsumeinheiten ergeben. Staatsanwalt Markus Urner warf der 32-Jährigen unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln vor. „Ich will dazu...

  • Bad Berleburg
  • 06.10.21
Lokales
Hier waren Profis am Werk: Nach dem Fund einer Handplantage in Olpe kümmert sich die Polizei um die Vernichtung der Marihuanapflanzen.
2 Bilder

Hunderte Marihuanapflanzen werden verbrannt
Polizei vernichtet Hanfplantage in Olpe

kaio Olpe. Nach dem Fund einer Cannabisplantage am Dienstagmorgen in Olpe haben Beamte der Kreispolizeibehörde Olpe am Freitagmorgen die Pflanzen in einen Container geladen und für die Vernichtung ein Entsorgungsunternehmen beauftragt. Die Drogen werden nun in einer Müllverbrennungsanlage entsorgt. Insgesamt konnte die Polizei mehrere Hundert Marihuanapflanzen sicherstellen. Der Straßenpreis der sichergestellten Ware liegt im sechsstelligen Bereich. Nach dem Hinweis durch den Energieversorger...

  • Stadt Olpe
  • 03.09.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Christian Hoffmann.

KOMMENTAR
Überflüssig!

Das macht einen sprachlos: Wenige Wochen vor der Bundestagswahl, also mitten im Wahlkampf, kommt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung mit einem Vorschlag zur weiteren schleichenden Legalisierung von Cannabis um die Ecke, der überflüssiger nicht sein könnte. Daniela Ludwig (CSU) formuliert die Angemessenheit der Sechs-Gramm-Grenze als Frage ... dabei steht außer Frage, das Cannabis als Rauschmittel der Gesundheit nicht gerade förderlich ist. Ausrufungszeichen! Und die Frage nach der...

  • Siegen
  • 23.08.21
LokalesSZ
Ordnungswidrigkeit statt Straftat: Die Drogenbeauftragte des Bundes fordert eine Sechs-Gramm-Grenze bei Cannabis.

Debatte um Cannabis-Legalisierung
Heimische Antidrogenkämpfer kritisieren Daniela Ludwig (CSU) scharf

ch Siegen/Olpe. Leicht daneben, oder gewichtiger Gedankengang? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), plädierte zum Wochenstart dafür, den Cannabis-Besitz bis zu einer Eigenbedarfsgrenze von sechs Gramm künftig bundesweit als Ordnungswidrigkeit zu verfolgen – und nicht mehr als Straftat. Das wäre ihrer Meinung nach „vertretbar“, der Grenzwert müsse „mit Bedacht festgelegt werden, denn er hat eine gewisse Signalwirkung und einen Einfluss auf das Konsumverhalten.“...

  • Siegen
  • 23.08.21
LokalesSZ
Symbolbild.

Gericht belässt es bei einer Geldstrafe
Drogen an Minderjährigen übergeben

howe Bad Berleburg. Das Betäubungsmittelgesetz stellt nicht ohne Grund die Abgabe, das Verabreichen oder die Überlassung von Drogen von Erwachsenen an Minderjährige unter Strafe. Denn die Vorschrift dient dem Jugendschutz und soll verhindern, dass Jugendliche als Konsumenten oder Händler überhaupt mit Drogen in Berührung kommen. Dass dies relativ leicht geschehen kann, beweist der Fall, der sich im September vorigen Jahres im Bad Berleburger Stadtpark ereignete und am Freitag im örtlichen...

  • Bad Berleburg
  • 16.04.21
LokalesSZ
Mit Diebstählen und Einbrüchen sollte der Drogenkonsum finanziert werden. Vor dem Amtsgericht Betzdorf wurde jetzt ein junger Mann verurteilt,

Amtsgericht Betzdorf
Haft und Therapie als einzige Chance für jungen Mann

nb Betzdorf. Es sagt viel über ein Leben aus, wenn die Jugendstrafanstalt besser ist, als vieles zuvor. Für Niklas M. ist sie das – und im Grunde sogar noch etwas mehr: ein sicherer Hafen, von dem aus der Sprung in ein neues Leben gelingen soll. Bewährung, so das Urteil des Jugendschöffengerichts, war für Niklas M. (Namen von der Red. geändert) nicht drin. Zum einen aufgrund seiner Taten, zum anderen aber vor allem auch, weil draußen kaum etwas ist, was den 20-Jährigen auffangen wurde. Jetzt...

  • Betzdorf
  • 06.04.21
LokalesSZ
Neun Marihuana-Pflanzen hatte der Angeklagte bei sich zu Hause angebaut.
2 Bilder

Neun Pflanzen und neun Setzlinge
Asthma-Patient baut "Gras" an

dach Betzdorf. Neun Marihuana-Pflanzen, dazu nochmal so viele Setzlinge: Auf dieses „Grünzeug“ stießen Beamte Anfang 2020 bei einer Durchsuchung des Wohnhauses von Bastian Z. Die Gewächse wurden einkassiert, der heute 39-Jährige landete auf der Anklagebank. Das Betzdorfer Schöffengericht unter Vorsitz von Beatrice Haas setzte sich nun mit dem Fall auseinander. Zu leugnen, die Pflanzen gezogen zu haben, wäre wohl vergebene Liebesmühe gewesen. Zu erdrückend waren die Beweise. Allerdings lautete...

  • Betzdorf
  • 23.03.21
LokalesSZ
Mit 13 rauchte Jan T. die ersten Joints, später probierte er fast alles, was ihm in die Hände fiel. Vor allem die Opiate aus dem Medizinschrank seiner Eltern wurden zu seinem ständigen Begleiter.

20-Jähriger vor dem Landgericht Koblenz
"Spalt der Sau den Schädel! Schlag den tot!“

damo Wissen/Koblenz. Eigentlich sind es zwei Geschichten, die die 2. Strafkammer des Koblenzer Landgerichts gerade aufrollt: Eine handelt von völlig sinnfreier Zerstörungswut und Gewalt, die andere von einem 20-Jährigen, der weite Teile seiner Jugend in einem Dauernebel aus Drogen verbracht hat. Hauptdarsteller beider Geschichten ist Jan T. (Name geändert), und er sitzt – daran bestehen schon am ersten Prozesstag praktisch keine Zweifel mehr – zurecht auf der Anklagebank. Duo zieht durch Wissen...

  • Wissen
  • 28.01.21
Lokales
Nach dem Drogenkonsum einfach fremdes Urin zur Probe abgeben - dieses Täuschungsmanöver ging gründlich in die Hose.

Missglücktes Täuschungsmanöver
Mann will Polizisten fremden Urin andrehen

sz Neunkirchen. Dieses Täuschungsmanöver ging in die Hose: Ein 23-Jähriger wurde am Mittwoch gegen 2.15 Uhr von einer Polizeistreife in Neunkirchen zwecks Verkehrskontrolle angehalten. Dabei bemerkten die Beamten bereits einen starken Marihuanageruch. Weil sich dadurch der Verdacht ergab, dass der Mann die Betäubungsmittel selbst konsumiert hatte, ordneten die Polizisten einen Drogenvortest an. Der 23-Jährige wollte die Gunst der Stunde offenbar nutzen, um die Beamten hinters Licht zu führen....

  • Neunkirchen
  • 20.01.21
LokalesSZ
Weil er eine professionell aufgezogene Marihuanazucht betrieben und mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt hat, wurde ein 38-Jähriger im Landgericht Koblenz zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt.

Landgericht schickt Angeklagten in Klinik
Haft für Hanfzüchtung

nb Kirchen/Koblenz. Die Wohnräume im Chaos, die gleich nebenan liegende „Plantage“ ordentlich, die kleinen Setzlinge in Reih und Glied: Weil er eine professionell aufgezogene Marihuanazucht betrieben und mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt hat, ist der 38-jährige David M. am Montag im Landgericht Koblenz zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt worden. Zu dem „saftigen“ Schuldspruch hat entscheidend beigetragen, dass David M. neben den Marihuana-Pflanzen, dem...

  • Kirchen
  • 23.11.20
Lokales
Für den 49-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Hachenburg klickten die Handschellen. Symbolfoto: SZ-Archiv

Mehrere Kilo Drogen gefunden
Westerwälder Dealer "hochgenommen"

sz Hachenburg. Der Kripo Montabaur ist ein Coup gelungen: Sie hat am Dienstag einen 49-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Hachenburg (Westerwaldkreis) festgenommen. Bei einer Durchsuchung wurden bei dem Mann 3,3 Kilo Amphetamin, 1,5 Kilo Marihuana, 500 Gramm Haschisch, 200 LSD-Trips und 240 Ecstasy-Tabletten gefunden. Laut Polizeibericht war ein Großteil der Drogen verkaufsfertig verpackt. Für den 49-Jährigen wurde – aufgrund der schieren Menge der verbotenen Substanzen wenig überraschend – vom...

  • Betzdorf
  • 10.06.20
LokalesSZ
Trafen sich am Amtsgericht Betzdorf: Ingo und Manni S.

Wegen Marihuana-Geruch
Bruder zeigt Bruder an

dach Betzdorf/Niederfischbach. „Ich wünsch’ dir noch einen schönen Tag“: Auf diesen hämischen Kommentar bekam Ingo S. eine nicht jugendfreie Beleidigung zurück – und zwar von Manni S., seinem eigenen Bruder. Der hatte sich gerade aus dem Zeugenstand erhoben. Denn diese Szene spielte sich  am Montag am Betzdorfer Amtsgericht ab. Dorthin hatte Ingo S. (50) wiederum der eigene Bruder gebracht: Manni S. hatte ihn angezeigt. Ingo S. (alle Namen geändert) machte als Angeklagter von seinem Recht zu...

  • Betzdorf
  • 02.03.20
Lokales
Hier, am Amtsgericht Betzdorf, kam der 29-jährige Angeklagte mit zwei blauen Augen davon.

„Ich wurde wieder leichtsinnig“
112 Gramm Marihuana: Noch gerade so Bewährung

dach Betzdorf/Kirchen. Wie sich der Knast anfühlt, weiß Michel G. ganz genau. Dorthin hatte den 29-Jährigen seine Drogenlaufbahn bereits gebracht. Zuletzt war er vor gut einem Jahr eingefahren, wenn auch nur kurz (knapp einen Monat), wenn auch „nur“ in Untersuchungshaft. Jetzt war es wieder einmal an der Zeit für den jungen Mann aus Kirchen, vor den Kadi zu treten. Richterin Melanie Neeb und ihre Schöffen hatten über das Schicksal von Michel G. (Name geändert) zu entscheiden. Vorausgegangen war...

  • Betzdorf
  • 26.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.