Maskenpflicht

Beiträge zum Thema Maskenpflicht

LokalesSZ
Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, soll eine Mund-Nasen-Bedeckung auch im Außenbereich wie Fußgängerzonen getragen werden. Das ist im Kreis Siegen-Wittgenstein allerdings bislang eine Empfehlung, da in der aktuellen Allgemeinverfügung keine Bereiche festgelegt wurden.

Siegen-Wittgenstein
Noch keine Maskenpflicht in Fußgängerzonen

sp Siegen/Bad Berleburg. Bei der Gefährdungsstufe 1 gilt eine Maskenpflicht dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann – zum Beispiel in stark frequentierten Fußgängerzonen. Das hatte das Land NRW festgelegt und der Kreis Siegen-Wittgenstein am Montag in einer Pressemitteilung verkündet. Die Kommunen sind für die Umsetzung und die Kontrolle zuständig – die aber mussten diesbezüglich keinen Aufwand betreiben. Denn: In der am Montag erlassenen Allgemeinverfügung des Kreises...

  • Siegen
  • 20.10.20
Lokales
Geht es nach dem Berufsbildungsausschuss der IHK Siegen, wird das Tragen einer Maske an Berufskollegs bald zur Pflicht.

IHK Siegen
Forderung nach Maskenpflicht in Berufskollegs

sz Siegen. „Wir sind froh, dass die Zeit des Lockdowns vorbei ist. Eine umfassende Quarantäne für Betriebe müssen wir unbedingt vermeiden!“ So formulierte Jost Schneider (Walter Schneider GmbH & Co. KG), Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK), die Sorge der Betriebe. Daher fordern die Mitglieder des Berufsbildungsausschusses der IHK Siegen die Landesregierung auf, alle Berufsschüler zum Tragen einer Maske auch während des Unterrichts zu verpflichten. „Wir befürchten, dass...

  • Siegen
  • 13.10.20
LokalesSZ
Maskenverweigerer mögen vielleicht die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes mit den Füßen treten, der Zugang zum Wahllokal bzw. zur Wahl darf ihren am 13. September dennoch nicht verwehrt werden.

Kommunalwahl: Jeder darf seine Kreuzchen setzen
Wahlrecht auch ohne Maske

ap Siegen/Olpe. Bei der Kommunalwahl in NRW am kommenden Sonntag muss laut Coronaschutz-Verordnung in allen Wahllokalen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Punkt. Aber: Auch Maskenverweigerer müssen wählen dürfen. Es ist ihr gutes Recht. Ausrufungszeichen! Doch wie lassen sich diese kontroversen Interessen – Schutz der Gesundheit vieler kontra „Extrawurst“ für Einzelne – in der Praxis umsetzen? Ganz unterschiedlich. Das zeigt ein Blick unter anderem auf die drei Städte Siegen, Kreuztal...

  • Siegen
  • 07.09.20
LokalesSZ
Das Siegener Ordnungsamt hat bisher einen Fall zu vermelden, in dem ein gefälschtes Attest vorgelegt worden war.

Corona: Schwindler wollen Maskenpflicht umgehen
Falsche Attests im Umlauf

juka Siegen.  Es ist ein Bild, das seit dem 27. April äußerst selten geworden ist: In einem Supermarkt steht ein Mann mittleren Alters vor der Fleischtheke, lässt seine Blicke über das Angebot schweifen. So weit, so gewöhnlich. Dennoch löst er um sich herum Getuschel aus, auch die junge Verkäuferin zögert einen Moment, die Bestellung entgegenzunehmen. Der Grund: Der Mann trägt keinen Mund-Nasen-Schutz, der seit Ende April auch beim Einkauf Pflicht geworden war. Ein Papier, das nach zwei...

  • Siegen
  • 05.09.20
LokalesSZ
Die Masken der Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 13 der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule liegen nicht auf den Tischen, sondern verdecken weiterhin auch im Unterricht Mund und Nase. Das Abitur vor Augen, möchte keiner von ihnen derzeit auf Präsenzunterricht verzichten.

Maskenpflicht in der Schule fällt weg
Schulleiter setzen auf Freiwilligkeit

yve/bw Siegen/Wenden. „Wir haben uns einfach daran gewöhnt“, sagen am Dienstag drei angehende Abiturienten fast gleichzeitig auf die Frage, warum sie jetzt noch freiwillig eine Maske tragen. Die Pflicht ist seit Dienstag passé, laut NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) aufgrund von durchschnittlichen Infektionszahlen derzeit „nicht mehr nötig“. Schüler könnten dazu nicht verpflichtet werden, weiterführende und berufsbildende Bildungseinrichtungen jedoch ein freiwilliges „Masken-Gebot“...

  • Siegen
  • 01.09.20
LokalesSZ
Dicht gedrängt geht es an den Siegener Haltestellen besonders an Schulbussen zu. Dass die Maskenpflicht auch dort bereits gilt, wissen die meisten Schüler allerdings nicht.

Maskenpflicht in Bus und Bahn
Auch an Haltestellen müssen Mund und Nase bedeckt sein

juka Siegen. Es ist 7.10 Uhr am Montagmorgen. Dicht an dicht stehen wartende Kinder und Jugendliche am zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Siegen beisammen, erzählen vom Wochenende oder lernen auf den letzten Drücker noch für den anstehenden Test. Seit dem Schulstart vor gut drei Wochen gleicht sich das Bild am ZOB Tag für Tag. Maskenpflicht auch an HaltestellenWas jedoch die wenigsten Schüler wissen: Auch an Busbahnhöfen, Haltestellen und Bahnsteigen gilt die Maskenpflicht. „Diese ist nicht nur...

  • Siegen
  • 01.09.20
LokalesSZ
Ab heute gibt es in NRW vorerst im Unterricht keine Maskenpflicht mehr.

Ab sofort tragen die Schüler freiwillig Masken
Keine Maskenpflicht mehr im Schulunterricht

hobö/sz Siegen/Olpe/Düsseldorf.  Keine Frage, das Tragen einer Mund-Nasen-Schutz-Maske gehört nicht zu den vergnügungssteuerpflichtigen Tätigkeiten. Daher dürften viele Schüler buchstäblich aufgeatmet haben, als die nordrhein-westfälische Landesregierung in der vergangenen Woche das Ende der Maskenpflicht im Schulunterricht ankündigte. Einher ging diese Botschaft gleichwohl mit deutlicher Kritik selbst von Seiten der Schüler, dass die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus nun deutlich...

  • Siegen
  • 31.08.20
LokalesSZ
Auf dem Weg zum Bahnsteig und zum Einsatzort. Immer wieder hielten die Kontrollteams meist jüngere Menschen an, die ohne Maske unterwegs waren. Es blieb aber in der Regel bei mahnenden Worten.

Polizeikontrollen am Siegener Bahnhof
„Maskenmuffel“ müssen zahlen

kay/ch Siegen. Knapp zwei Wochen nach Inkrafttreten des 150-Euro-Bußgelds für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen startete das Verkehrsministerium am Montag eine landesweite Kontrolle. Bundespolizei, Ordnungsämter sowie Beschäftigte der Deutschen Bahn AG und kleinerer Eisenbahnverkehrsunternehmen rückten am frühen Nachmittag in acht NRW-Schwerpunkt-Bahnhöfen an. Der Aufwand war immens, der Auftritt der Kräfte bei diesem ersten Signaltag auch im Siegener Hauptbahnhof martialisch, die Ausbeute...

  • Siegen
  • 24.08.20
LokalesSZ
Unterricht in Coronazeiten: An weiterführenden Schulen – wie hier an der Realschule Erndtebrück – gilt die Maskenpflicht immer, an Grundschulen müssen die Kinder ihre Maske aufziehen, sobald sie sich von ihrem Platz erheben.

Einrichtungen in Wittgenstein
Schulen ringen um Normalität

bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Seit genau einer Woche läuft der Regelbetrieb an den Schulen wieder, auch in Wittgenstein – aber was bedeutet schon „Regelbetrieb“ in außergewöhnlichen Zeiten wie diesen? Durch Corona herrschen besondere Bedingungen, die Frage ist dabei: Wie sehr beeinflussen Maskenpflicht und Abstandsregeln den Unterricht an den Schulen? Nur sehr wenig, findet Schulleiterin Corie Hahn vom Städtischen Gymnasium Bad Laasphe. Die Schüler seien sehr diszipliniert im...

  • Bad Berleburg
  • 20.08.20
Lokales
Corona bestimmt den Auftakt des Schuljahrs 2020/21. Neben pandemiebedingten Einschränkungen müssen Schüler und Lehrer aktuell auch noch eine Hitzewelle bei anhaltender Maskenpflicht aushalten.

Mit Pandemie und Hitze die Schulbank drücken
Durchatmen steht auf dem Stundenplan

sz/dpa/ch Siegen/Olpe/Düsseldorf. Hitze, Maske, Schwitzen: Der Schulstart in Nordrhein-Westfalen wird für immerhin rund 2,5 Millionen Schüler und mehr als 200 000 Lehrer heute zur Belastungsprobe. Landesweit kehren die 5500 Schulen nach monatelanger coronabedingter Zwangspause in den Regelbetrieb zurück. Zum Start des neuen Schuljahres unter Pandemie- und Hitze-Bedingungen forderte das Düsseldorfer Schulministerium die Schulen auf, „Maskenpausen“ zu organisieren. Ministerin Yvonne Gebauer (FDP)...

  • Siegen
  • 12.08.20
LokalesSZ
Wer die Maske zukünftig nur in der Hand hält und nicht im Gesicht trägt, soll direkt zur Kasse gebeten werden. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst möchte ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro - ohne vorgestellte Verwarnung.

SZ-Selbstversuch im Zug
Nur wenige "Maskenmuffel" auszumachen

juka Siegen. Während sich der RB 93 auf Gleis 3 in Richtung Bad Berleburg langsam aber sicher dem Siegener Hauptbahnhof nähert, beginnt am Bahnsteig das große Kramen in den Taschen. Als sich die Türen des Wagens der Hessischen Landesbahn (HLB) öffnen, weht den Wartenden kühle Luft entgegen. Aussteigen will am Hauptbahnhof überraschenderweise niemand, dafür steigen fünf Passagiere zu den acht Menschen hinzu, die es sich bereits auf den Sitzen gemütlich gemacht haben. Was sie alle eint: Münder...

  • Siegen
  • 07.08.20
Lokales
Rabattschlachten so weit das Auge reicht und trotzdem verzichten viele gerade auf die sonst so beliebten Shopping-Streifzüge. Ist die Maske schuld?
Aktion

Maske beim Shopping-Streifzug
Lustkiller beim Stöbern?

sabe Siegen. So richtig in Schwung kommt der stationäre heimische Einzelhandel nicht. Selbst die satten Rabatte scheinen es kaum zu schaffen, die Kauflust der Kunden anzuregen. Sündenbock des Shoppinggaus, so lässt es sich zumindest hinter vorgehaltenem Nasen-Mund-Schutz des Öfteren vernehmen,  die Maske. Gefühlte Wahrheit oder echter Lustkiller beim Stöbern - welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

  • Siegen
  • 05.08.20
LokalesSZ
Ein Blick in den Schulbus vor Corona: Schulträger, Schulen und Verkehrsbetriebe sollen sich vor Ort absprechen, „um Möglichkeiten der Entzerrung des Schülerverkehrs zu erkunden“, heißt es aus Düsseldorf. Viel Zeit bleibt nicht.

Nach den Sommerferien
Corona-Regeln auch im Schulbus

sz/ch Siegen/Olpe. Zum Schulanfang, in NRW ab dem 12. August, warnen die kommunalen Spitzenverbände vor Gedränge in Bussen und Bahnen – und vor Problemen, dabei die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. In einem Brief an Städte und Gemeinden empfehlen die Verbände gestaffelte Schulanfangszeiten, um den NRW-Schülerverkehr zu entzerren. Diese Frage sei bereits mit dem Schulministerium erörtert worden, heißt es in einem Brief, der schon am 9. Juli versandt wurde. Schülerverkehr entzerrenSchulträger,...

  • Siegen
  • 31.07.20
LokalesSZ
Auf dem Flugplatz des FSV in Schameder starten und landen wieder Segelflugzeuge. Pilot und Flugschüler müssen im Cockpit aber eine Maske tragen.

Maskenpflicht im Segelflugzeug
FSV Schameder fährt Betrieb hoch

ako Schameder. Die Corona-Pandemie hatte im März nicht nur zu einem kompletten Stillstand in der Wirtschaft geführt, auch das Vereinsleben wurde von einem auf den anderen Tag untersagt. Wie der gesamte Sportbetrieb, war folglich auch das Segelfliegen und der Luftsport während des Corona-Lockdowns nicht mehr möglich. Davon betroffen war der heimische Flugsportverein Schameder-Wittgenstein, der nun seinen Betrieb langsam wieder hochfährt. „Auch wir hatten einen kompletten Lockdown und haben den...

  • Erndtebrück
  • 20.07.20
LokalesSZ
Der Wochenmarkt  in Kreuztal ist eine gute Gelegenheit, mit Bürgern ins Gespräch zu kommen - auch über die Coronaauflagen.

Verführerische Freiheiten
Mit Vernunft auf Streife

nja Siegen/Kreuztal.  Fröhliche Partyfotos bei Facebook, eine grillende Runde auf dem Kreuztaler Robinson-Spielplatz...: Führen die uns stetig liebgewonnene Freiheiten bescherenden Lockerungen der Corona-Auflagen dazu, dass sich eine neue Lässigkeit im Umgang mit noch bestehenden Restriktionen Bahn bricht? Die SZ fragte in den Rathäusern Siegen und Kreuztal nach, ob dieser subjektive Eindruck sich objektiv belegen lässt. Die Antwort fällt differenziert aus.Während im Oberzentrum eher abgewunken...

  • Siegen
  • 28.05.20
LokalesSZ
Professionell: Der Rat der Stadt Siegen tagt heute wegen der Corona-Pandemie erstmals im schmucken und luftigen Gläsersaal. Alles steht auf Abstand, jeder Teilnehmer hat ein eigenes Mikro. An den Plätzen darf die obligatorische Maske abgenommen werden. Wer will, darf die 22 Tagesordnungspunkte auch verhüllt mitgestalten oder verfolgen.
2 Bilder

Corona-Premiere im Gläsersaal
Rat Siegen tagt unter besonderen Bedingungen

mir Siegen. 11. März, 16 Uhr, Rathaussaal unterm Krönchen: Der Hauptausschuss tagt, die Teilnehmer sitzen wie gewohnt Stuhl an Stuhl, alle reden frisch und frei, ohne Maske im Gesicht – seitdem ist die öffentliche Lokalpolitik in Siegen coronabedingt zum Erliegen gekommen. Am 6. Mai um 16 Uhr, also acht Wochen später, gibt der Rat der Stadt Siegen seine Premiere als Corona-Stadtverordnetenversammlung. Gerade einmal der Gläsersaal der Siegerlandhalle ist groß genug, um alle Teilnehmer in Zeiten...

  • Siegen
  • 05.05.20
LokalesSZ
Nathanael Spatz zeigt, worauf es in Coronzeiten ankommt: Jede Maske vor Nase und Mund zählt.

Nicht alle Bürger akzeptieren die Maskenpflicht
Info-Aktion: Jede Maske zählt

mir Siegen. Der Montag hat den Menschen im Siegerland – und natürlich auch sonst wo im Land – eine ganz neue Erfahrung in der vom Coronvirus geprägten Zeit gebracht: Maskenpflicht! Beim Einkaufen im Supermarkt, in Bussen und Bahnen, beim Abholen von Speisen und Getränken, in der Apotheke sowieso und eben auch im Tankstellenhäuschen beim Bezahlen. Keine Sorge, es müssen nicht die professionellen FFP3-Exemplare sein, zur Not tut es ein Schal, ein über die Nase gezogener Skifahrer-Kälteschutz oder...

  • Siegen
  • 27.04.20
LokalesSZ
Rene Groesdonk (r.) verteilte gemeinsam mit Gabriele Groesdonk (Bildmitte) vor der Erndtebrücker Filiale des Discounters Lidl Masken die Mund-Nasen-Masken – unter anderem an Karin Saft (l.). Foto: Timo Karl

Aktion lief auch in Erndtebrück
DRK-Helfer verteilen 300 Mund-Nasen-Masken

tika Erndtebrück. Mund-Nasen-Masken sind dieser Tage ein teures Gut – die Preise, die manche Händler für einen simplen Einwegsschutz aufrufen, grenzen an Wucher. Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz (DRK) drehte den Spieß am Montag um. Mit Inkrafttreten der Maskenpflicht in Nordrhein-Westfalen etwa in Supermärkten, Bussen und Bahnen verteilten ehrenamtliche Helfer zahlreiche Schutzmasken an neuralgischen Punkten – auch in den drei Kommunen im Altkreis Wittgenstein. In Erndtebrück etwa...

  • Erndtebrück
  • 27.04.20
Lokales
Auch in Geschäften, hier der Ausdauer-Shop in Betzdorf, gilt die Maskenpflicht.

Ordnungsämter haben "einen Blick drauf"
Verstoß gegen Maskenpflicht kostet (nächste Woche) 10 Euro

dach Kreis Altenkirchen. Eine „Mund-Nasen-Bedeckung“ hat jeder zu tragen, der sich in Bus und Bahn oder in einem Geschäft aufhält. So will es die aktuelle Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Doch was geschieht mit denjenigen, die sich nicht an die neuen gesellschaftlichen Spielregeln halten oder schlichtweg nichts davon mitbekommen haben? „Bei Verstößen erfolgt in der ersten Woche noch eine Ermahnung, ab der zweiten Woche werden Verstöße mit einem Verwarn- bzw. Bußgeld geahndet“, schreibt...

  • Betzdorf
  • 27.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.